Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

94 Ergebnisse für „kündigung höhe“

23.6.2016
Daraufhin hat das Studio ein Brief mit der Kündigung geschickt und wollte den kompletten Betrag (bis November 2016) sofort bezahlt haben zudem haben Sie meine Karte gesperrt (ein weiteres trainieren ist somit nicht möglich). ... Hab hier etwas von Obergrenzen gelesen. 4) Im letzten Schreiben hat das Studio Kosten für Mahnung und Rücklastschrift in Höhe von 15€ angegeben.
10.7.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Leider habe ich keinen Nachweis über die Kündigung. Jetzt (Juni 2015) bekomme ich eine Zahlungsaufstellung vom Fitnesstudio, mit offenen Beiträgen seit Januar 2014 in Höhe von über 700,00€ welche ich begleichen soll.
23.7.2013
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Dieser hat nun die außerordentliche fristlose Kündigung ausgesprochen und erwartet nun die schon geforderte Zahlung über die gesamte Summe. ... Es stellt sich nun die Frage: Ist diese Kündigung noch berechtigt? ... (In der Rechnung wird ein Schadenersatz gefordert, welcher erst mit der Kündigung eintritt.
3.2.2020
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der Vertrag begann am 17.09.2010, Kündigung wäre 2 Monate vorher, also zum 01.07.2019, Vertragsende dann 01.09.2019? ... Ich habe tatsächlich keine Mahnung und keine Kündigung schriftlich erhalten, weder per Mail, noch in meiner 2 Wohnung, noch in meinem Haus, alle Adressen sind aber Sky bekannt. ... Ich stolpere nur über die doch sehr hohe Summe.
29.11.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Das Pop-Up Fenster ging zu, aber nun konnte ich keine Kündigung mehr schreiben. Ich konnte zwar den Menüpunkt "Kündigung" auswählen, aber nicht kündigen, da das Textfeld nicht angezeigt wurde. Ich habe die Kündigungen per Email an die Firma geschickt, aber keine Antwort bekommen.
14.1.2009
Dann bucht im 8/2008 1u1 weiter ab, darauf rufe ich da an und sie sagen es ist keine Kündigung eingegangen. ... Die Kündigung habe ich auch nicht mehr, die muss man Ihnen ja zusenden.
20.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Guten tag Ein ehemaliger Kollegen hat am 29.06.2011 eine Rechnung in der Höhe von 2150€ für mich übernommen.
24.4.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
GS1 akzeptiert die Kündigung, verweist aber darauf, dass der Jahresbeitrag trotzdem gezahlt wird, weil Kündigungen nur 3 Monate zum Jahresende möglich sind. ... Weiterhin verweist man in den AGBs auf eine Kündigung per eingeschriebenen Brief! ... Kann ich damit evtl meine Kündigung anfechten, sprich trotzdem direkt kündigen?
6.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Diese verpflichtet mich zu einer monatlichen Zahlung in höhe von 895 Euro im Monat. ... Auch eine Kündigung war nicht mehr möglich. ... Kommen Sie dieser Aufforderung nicht auf, werden wir uns das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Studienvertrages, der Durchführung Ihrer Zwangsexmatrikulation sowie der Abtretung unserer Forderung an ein Inkassobüro vorbehalten) Meine Frage nun: Mit welchen Kosten habe ich zurechnen?

| 8.5.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
ich habe mit eurocollect vereinbart, die Kündigungsgebühr in Höhe von 10€ zuüberweisen und habe auch gleichzeitig an CardCompact die Kündigung verschickt. Auch über Volders wurde die kündigung verschickt. Jetzt habe ich erneut einschreiben von eurocollect mit einer aussergerichtlichen zahlung von 131,40€ erhalten, was ich aber NICHT bezahlen werde, da ich schon die erwähnten 10€ Kündigungsgebühr überwiesen habe.
16.11.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
In den AGB steht (Stand11/08) Kündigung über Portal oder per Fax (aber natürlich keine Fax-Nummer, an die diese Kündigung gerichtet werden soll. ... Am 3.12.07 bekam ich eine Antwort-Mail mit der Betreff-Zeile Zitat: Re: Premium-Mitgliedschaft : Kündigung Premium-Mitgliedschaft – Service ID x Ende Zitat Inhalt der Mail - Zitat: Guten Tag, nochmals vielen Dank für Ihre Nachricht vom 1.12.2007. ... Oder reicht ein Brief (an ConKred..) mit dem Hinweis, a.) hiermit widerspreche ich der Forderung vollumfänglich in Art und Höhe und untersage ihnen ab sofort jegliche schriftliche und fernmündliche Kontaktaufnahme mit mir.
3.7.2017
Nach einigem hin und her per Telefon, wurde mir von einem Mitarbeiter von Parship (am 06.01.2016), meine Kündigung bestätigt, allerdings mit der Bitte, meinen Account sofort zu löschen, da erst dadurch die Kündigung richtig vollzogen werden könnte.
12.5.2014
Im Oktober 2013 bekam ich einen Brief des Inkassounternehmens EOS mit einer Forderung der Telekom Deutschland in Höhe von 206,78 € inkl. ... Juli 2012 bis zur fristlosen Kündigung des Vertrages durch die Telekom zum 29. ... Ich hatte meine Kündigung aber meinem Umzug begründet.
5.3.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Etwa sechs Monate später (ich war dann Wohnhaft im Pforzheim aufgrund meines Master-Studiums), erhielt ich erstmal Post bzw. eine Mahnung des Fitness-Centers in Höhe von ca. 450€ (Beitrag März-August). ... Nach telefonischen Klärungsversuch wurde mir gesagt, dass falls ich keinen Nachweis über die Kündigung erbringen kann, ich diesen Betrag auf jeden Fall begleichen muss. Nun meine Frage: Da ich leider keine Kopie der Kündigung (Ist ja schon zwei Jahre her) mehr habe und auch keine Abmeldung bei der Stadt Friedrichshafen, muss ich den Betrag wirklich begleichen?
14.1.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Dort habe ich sofort um eine Ratenzahlung gebeten, welche mir auch gewährt wurde, allerdings mit höheren Raten, als meine erste Ratenverpflichtung war. ... Nachdem ich dem MB widdersprochen habe (zu hohe ZInsen), kam POst von ihr mit dem Hinweis, ich bekomme die Ratenzahlung, wenn ich meinen Widerspruch zurück nehme.
12.11.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Nachfolgenden Schriftverkehr chronologisch geordnet: 10.09.2013: Mitteilung per Mail über meinen Widerspruch gegen die Abbuchung in Höhe von 46,80 € von meinem Konto und Rückbuchung des Betrages mit Hinweis meiner Kündigung im Jahr 2010. 11.09.2013: Mitteilung per Mail von der United Domain über die korrekte Abbuchung mit dem Hinweis nie eine Kündigung erhalten zu haben. 11.09.2013: Widerspruch von mir per Mail mit Hinweis auf die Kündigung 2010 und der Bitte um eine schriftliche Bestätigung meiner Kündigung. 12.09.2013: Antwort per Mail der United-Domain AG mit dem Hinweis wie ich online kündigen kann sowie der Hinweis der Webspace wäre immer noch aktiv. ... (Zitat:" Die von Ihnen geforderte letzte Zahlung in Höhe von 46,80 € werde ich leisten, sobald mir eine schriftliche Bestätigung meiner Kündigung „aller" Leistungen (Rechnungsnummer hatte ich im Anschreiben angegeben) der United-Domains AG zugesendet wurde. ... Ich will doch nur eine schriftliche Bestätigung – wozu ich mehrfach aufgefordert hatte - und hätte die ausstehende Forderung in Höhe von 46,80 € nach Erhalt der Kündigungsbestätigung sofort bezahlt.

| 9.1.2012
Ich habe zunächst nur in Höhe des Kostenvoranschlags gezahlt und danach die Abrechnungsstelle schriftlich gebeten mir zur erläutern, wo und in welcher Position von dem Kostenvoranschlag abgewichen wurde und warum.
17.2.2016
Ich soll mein Konto ausgleichen. 30 € aus dem August und 30 € aus dem November plus Mahnkosten etc. in Höhe von 68,20 €.
123·5