Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

66 Ergebnisse für „forderung verjährung inkassounternehmen“


| 8.3.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Nach 16 Jahren stellt dieses Inkassounternehmen nun eine Forderung dazu auf. ... Ich vermute hier im geschilderten Fall eine eingetretene Verjährung und gehe durch die Vorgehensweise dieses Inkassounternehmen davon aus, dass auch dieses Unternehmen dieses weiß . ... Wenn es sich um eine Verjährung handeln sollte, kann oder sollte ich jetzt diesem Inkassounternehmen mitteilen dass ich die Einrede der Verjährung nach § … erhebe ?
27.2.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ein Inkassobüro speichert für seinen Auftraggeber Daten über eine Forderung i.H.v. 17,80€ zzgl. ... Die Forderung wurde dem Inkassounternehmen dem Grund und der Höhe nach, unbestritten übergeben. ... Frage: Ist die Forderung aus dem Jahr 2008 nicht schon längst verjährt und besteht ein Anspruch auf Datenlöschung, wenn die Forderung nicht nachgewiesen oder in Rechnung gestellt wurde?
12.8.2018
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bezüglich einer Forderung hat mich das Inkassounternehmen auch angeschrieben, und ich habe mit der Firma eine Rückzahlungsvereinbarung getroffen. ... Forderung (8.000 Euro zzgl Zinsen seit 2010) hat mich das Inkassounternehmen nie angeschrieben. ... Weder hat das Inkassounternehmen mich bezüglich dieser Forderung angeschrieben noch war ein Gerichtsvollzieher bei mir.
17.3.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mein Vater hat eine Forderung eines Inkassounternehmens erhalten. ... Zusätzlich zu diesem Betrag fordert das Inkassounternehmen EUR 1200,00 Zinsen. ... b) ob die Zinsberechnung so stimmen kann (Verjährung?)
23.5.2011
Diese Forderung wurde an ein Inkassounternehmen verkauft von dem ich 2010 auch einen Schufaeintrag bekam (Saldo ... €). Die Forderung ist nie tituliert worden, weder von der Bank noch vom Inkassounternehmen. Jetzt meine Frage: ist die Forderung mittlerweile nicht schon verjährt und wenn ja, kann ich gegen den Schufaeintrag des Inkassounternehmens angehen?

| 22.10.2010
Dann kam ein Brief von einen Inkassounternehmen aus Hamburg die laut Ihrer Aussage mit der beibringung der Forderung beauftragt ist. Das Inkassounternehmen fordert die Summe + die Zinsen für 12 Jahre + Gebühren. Die Versicherung sagt sie habe die Forderung an das Inkasso verkauft.

| 8.3.2012
Habe heute ganz überraschend von einem Inkassobüro eine Rechnung über 3300€ erhalten. Laut em Büro liegt ein Vollstreckungsantrag vor. Laut dem Büro haben sie mich in den vergangenen Jahren 1 mal angeschrieben.
23.8.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, das Inkassounternehmen hat eine Forderung einer Dt. ... Auf meien Verjährungseinrede hinsichtlich der älteren Zinsen,wurde mir mitgeteilt das hier keine Verjärung in Kraft treten würde und man beruft sich hier auf die §11 Abs.3 VerbKrg bzw §497 Abs.3S.BGB, leider verstehe ich diese § nicht ganz.

| 25.8.2019
| 43,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, Ich habe eine Inkasso Forderung von 2005 bekommen. ... Meine Frage wäre jetzt, durch Zwangsvollstreckungs Maßnahmen beginnt die Verjährung ja erneut. ... Aber wenn die kosten von 2005 bis 2007 jetzt 30 Jahre Gültigkeit haben müsste ich mit der Verjährung ja erst ab 2007 rechnen bis 2016....
30.1.2015
Allerdings war weder die Originalrechnung noch die ursprüngliche Firma angegeben, so dass ich keine Zuordnung zur angeblichen Forderung herstellen konnte. Auf Nachfrage bei der Hoist GmbH (durch Internetrecherche ein eher unseriöses Inkassounternehmen) wurde mir telefonisch mitgeteilt, dass dort kein Eintrag über meine Person vorhanden sei und ich mich an den Rechtsanwalt wenden müsste. ... (Siehe http://www.frag-einen-anwalt.de/Verjaehrung-einer-Stadtwerke-Forderung-aus-2003---f20963.html).
4.8.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mit Forderungen aus 2012, aber die Briefe waren an den falschen Namen adressiert.

| 14.8.2019
| 28,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Henning
BEISPIEL: also, forderung BankDarlehen aus 05.05.2014 (Kündigung erfolgte zum 08.08.2014) durch die bank. bank trat ab oder verkauft die forderung gegen den kunden an einen inkassounternehmen im jahre 2016. ... Widerspruch fristgerecht eingelegt durch Schuldner 15.02.2017 immerwieder terrorisiert das inkassounternehmen mit abständen den schuldner, der jedoch zahlungsunfähig ist. eine forderungsklage bzw. einen titel hat weder die bank noch das inkassounternehmen . zumindest dem schuldner ist darüber nichts bekannt. wann verjährt genau diese "noch nicht titulierte" forderung??? ... oder ist bereits die forderung verjährt??
8.2.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe eine Frage zum Thema Verjährung. ... Erstmals habe ich in 2009 vom Inkassounternehmen Post bekommen. ... Vorsorglich habe ich mich auf die Verjährung der Forderung berufen.

| 24.3.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Wenn ich nicht bezahlen muss wie kann ich mich gegen diese Forderung wehren.

| 13.1.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Erfahrungsgemäß haben gerade KMU´s unrealisierte Forderungen in der Schublade, die sie im Grunde aufgegeben haben oder sich aus diversen Gründen scheuen, diese einzutreiben. ... Hier möchte ich ansetzen und gerade die notleidenden Forderungen betreuen. Und genau hier kommt meine Frage: wenn ich Forderungen für einen Dritten VERWALTE, also z.B. in seinem Auftrag mahne oder letztlich ein Inkassoverfahren bei einem Inkassounternehmen (also nicht Inkasso durch mich selbst) veranlasse und dieses Verfahren betreue/ begleite, wie muß ich mich hierzu rechtlich aufstellen?

| 12.4.2011
Guten Tag, ......kann ein Inkassobüro den Einwand: Einrede auf Verjährung der Zinsen - missachten ?!
11.2.2010
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Ebenso hat das Inkassounternehmen nie vor dem 10.2.10 eine Forderung geltend gemacht. 1. ... Sollte ich dem Inkassounternehmen nur mitteilen, dass ich keine Zahlungen tätigen werde und der Forderung widerspreche?... Hemme ich durch schriftlich/telefonische Kontaktaufnahme die Verjährung und/oder bewirkt dies eine Heilung?
19.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
In diesem Schreiben werde ich zur Zahlung von 109,26€ aufgefordert, da ich angeblich noch Forderungen der Firma HanseNet Telkommunikation GmbH (vermutlich Alice) zu begleichen hätte. ... Ich kann ja nicht mal eine Widerspruch gegen diese Forderung geltent machen, zumindest steht davon nichts in dem Schreiben.
123·4