Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

53 Ergebnisse für „forderung schufa eintrag inkassounternehmen“


| 31.3.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
In 2014 wurde leider eine Rate nicht bezahlt, per Mail angemahnt und mit Abgabe an eine Inkasso-Firma und einen Schufa-Eintrag gedroht. ... Jetzt ist uns im Rahmen einer gewünschten Anmietung aufgefallen, dass hierzu ein negativer Eintrag in der Schufa erfolgt ist, der u.a. auch das Scoring erheblich verschlechtert. Dort ist seit 2014 jede einzelne „offene Forderung" eingetragen, d.h. immer wenn wir eine Rate pro Monat bezahlt haben, wurde eine erneute Meldung an die Schufa über den noch offenen Betrag gemacht.
23.5.2011
Diese Forderung wurde an ein Inkassounternehmen verkauft von dem ich 2010 auch einen Schufaeintrag bekam (Saldo ... €). Die Forderung ist nie tituliert worden, weder von der Bank noch vom Inkassounternehmen. Jetzt meine Frage: ist die Forderung mittlerweile nicht schon verjährt und wenn ja, kann ich gegen den Schufaeintrag des Inkassounternehmens angehen?
21.6.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Dementsprechend hat die Schufa am 31.12.2013 alle damit zusammenhängenden Forderungen aus dem Datenbestand, gem. ... Nun meldet ein Gläubiger von damals (ein Inkassounternehmen) gestern erneut dieselbe Forderung der Schufa mit folgendem Inhalt: Abwicklungskonto , der Vertragspartner hat uns gemeldet, dass der Inkassoauftrag an den Gläubiger zurückgegeben wurde. ... Mir stellt sich nun die Frage, ist dieser erneute Eintrag rechtens?
28.2.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Darf Inkasso dies der Schufa melden insbesondere unter dem Hintergrund das eigentlich KEIN Verstoß gegen die vertraglichen Vereinbarungen vorliegt (Vertrag nicht auf Person X, keine Unterschriften, kein Schriftverkehr, keine Aufklärung über Rechte und Folgen sondern nur die Forderung akzeptiert und Ratenzahlung) ? ... Wie bewerten Sie dieses Problem unter Berücksichtigung der Info einer anderen Seite mit Entscheid des LG Berlin 2011. https://www.wbs-law.de/datenschutz/kein-schufa-eintrag-durch-inkassounternehmen-25951/ Gibt es hier einen Strohhalm zum greifen? ... Person X möchte zur Not die vorzeitige Löschung der Schufa in Anspruch nehmen hat aber unter dem Punkt „es darf sich nicht um eine titulierte Forderung halten" eine Frage.
28.10.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Inkassounternehmen von der Telekom beauftragt welches forderungen für einen offenen Vertrag forderte, daraufhin wurde eine Ratenzahlung vereinbart welche seit dem 15.11.2012 erledigt ist. Nach Abwicklung wurde uns kein titel zugesandt und in der Schufa sind 15 Titel vorhanden zu ein und der selben Sache scheinbar wurde jede Rate mit einem Titel versehen welcher auch so in der Schufa steht Auflistung ist wie folgt Konto in Abwicklung (erledigt am 15.11.2012) Saldo nach Gesamtfälligstellung(erledigt am 15.11.2012) Saldo aus Gesamtfälliger oder titulierter Forderung (erledigt am 15.11.2012) und das folgt daraufhin noch 14x nun steht uns diese Sache bei einer Baufinanzierung im weg was können wir tun um das zu löschen und oder diese vielen titel zu einer Sache zu reduzieren
3.12.2013
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Als sich dann jedoch ein Inkassounternehmen bei mir gemeldet hat und und mir mit Vollstreckung gedroht wurde habe ich um mir weiteren Ärger und einen Schufa-Eintrag zu sparen die Rechnung blind bezahlt. Wie sich jetzt herausstellt hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon einen negativen Eintrag erhalten und dass obwohl ich nach wie vor überzeugt bin keine Vodafone Kunde zu sein. Mein Anliegen besteht darin den meiner Meinung nach zu unrecht erhaltenen Schufa-Eintrag wieder gelöscht zu bekommen.
14.5.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, erst vor kurzem ist mir ein negativ Eintrag in meiner Schufa aufgefallen: Uneinbringliche Forderung / Einzug unwirtschaftlich der infoscoreFinanceGmbH(Forderungsabwicklung) in Höhe von 279euro eingetragen am 12.09.2016. ... Meine Frage ist nun was kann ich gegen den negativ Eintrag tun. ... Ich will nicht wegen läppischen 98 euro ursprünglich, 3 jahre negative schufa haben.
9.6.2013
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, durch ein Versehen im Jahre 2010, habe ich einen negativen Schufaeintrag von H&M i.H.v. 98 EUR bestehen. Der Eintrag lautet nachfolgend: Forderungsverkauf Gemeldeter Forderungsbetrag 98 Euro Datum des Ereignisses: 01.10.2010 Die Erledigung wurde folgendermaßen in die Schufa-Auskunft eingetragen: Forderung ausgeglichen Datum der Erledigung 28.02.2011 Der Eintrag in der Schufa wird zum 01.01.2014 gelöscht, liege ich in dieser Annahme richtig?
25.2.2016
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Ich habe hierauf per Mail erstmal eine Kostenaufstellung und den Titel in Kopie gefordert.Nun wurde bei der Schufa im Dezember auch eine Anfrage gestellt .Nun ist meine Frage kann das Inkasso Unternehmen einfach so auch wenn ich Zahlungswillig bin den Titel in der Schufa wieder eintragen lassen? Kann ich auch die Anfrage aus Dezember in der Schufa löschen lassen? ... Möchte auf keinen Fall dass der Titel in die Schufa kommt.

| 22.5.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Schufa Eintrag finden sich zur Zeit die folgenden beiden Eintragungen (beide Eintragungen beziehen sich auf den selben Vertrag): 1. ... Die Bank hat mich 2011 in einem Schreiben über die Kündigung des Vertrags, sowie die Abtretung der Restschuld an ein Inkassounternehmen informiert. ... Eintrag nie aktualisiert wurde, wird dieser automatisch nach der 3-Jahresfrist zum 1.1. 2015 gelöscht (seitens der Bank besteht ja seit 2011 keine Forderung mir gegenüber mehr)?
20.4.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich bekam von einem Inkassounternehmen eine Nachricht, das eine Forderung in Höhe von 128,04 Euro zu begleichen wären. ... Nun nachdem ich, innerhalb der gesetzten Frist, den Gesamtbetrag bezahlt habe, teilte mir die Schufa mit das besagtes Inkassounternehmen die Forderung gemeldet hätte. ... Was kann ich tun, um den Eintrag wieder loszuwerden?
3.4.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Sehr geehrte Damen und Herren, an welchem genauen Datum, wird mein unten stehender SCHUFA-Eintrag gelöscht werden? ... Vorab vielen Dank für Ihre Hilfe. abilita GmbH Parkside Offices AbwicklungskontoKontonummer SaldoKontonummer Gemeldeter Forderungsbetrag 164 Euro Datum des Ereignisses 29.10.2012 Uneinbringliche ForderungGemeldete Kontonummer INK-033746-12 &Gemeldeter Forderungsbetrag 164 EuroDatum des Ereignisses 25.04.2013 Forderung ausgeglichen Datum der Erledigung 03.05.2013

| 17.8.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Damit konfrontiert trat sie an beide Inkassounternehmen sowie die Schufa heran und konnte erreichen, dass ein Eintrag bei mir gelöscht wurde. ... Meine Frage ist nun, wie ich erreichen kann, dass diese Forderung nicht mehr gegen mich aufrecht erhalten wird und dieser Eintrag bei der Schufa umgehend gelöscht wird, wenn die weiteren Maßnahmen der Dame keinen Erfolg haben. Da dieser Versandhändler auch niemals nachweisen könnte, dass ich etwas bestellt bzw. per Unterschrift entgegen genommen habe, ist diese Forderung und der Eintrag bei der Schufa aus meiner Sicht auch überhaupt nicht haltbar.
13.9.2018
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Schufaeintrag über eine Inkassofirma (HOIST FINANCE Duisburg) gemeldeter Forderungsbetrag 2.817 Euro, Datum des Ereignisses 19.10.2015. 21.03.2017 stieg die Forderung auf 2.894 Euro. ... Nur aber in die Schufa stehen diese 2 Beträge (nur eine Forderung) von über 2894 EUR gemeldet. ... Meine Frage wäre - darf die Inkassofirma diesen betrag von 4400 EUR überhaupt so plötzlich Verlagen obwohl in die Schufa nur 2894 EUR eingetragen ist?
29.11.2004
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2000 (Zweitausend)hatte die GesoBau Wohnbaugesellschaft Berlin das Inkassobüro Dohr mit einer Forderung (Mietvertrag) beauftragt. ... Diese Ergebniss teilte ich auch dem Inkassounternehmen schriftlich mit. Am 05.11.2004 (Zweitausendvier) erhielt ich das ZWEITE Schreiben des Inkassounternehmens, dass die Forderung noch immer offen ist und es der Schufa gemeldet wurde.
9.5.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe am 06.05.2019 einen Schufa Eintrag über eine „titulierte Forderung" bekommen. Der Score hat sich allerdings gar nicht verändert (96,68%) und der Titel ist aus dem Jahre 2005 Ich habe mich mit dem Inkasso Büro sofort in Verbindung gesetzt, da ich die Daten aus dem Eintrag entnehmen konnte. Den Betrag in Höhe von 525 Euro habe ich sofort per „Echtzeitüberweisung" beglichen Ist es rechtens nach 14 Jahre eine titulierte Forderung in der Schufa einzutragen und kann man den Eintrag sofort wieder entfernen lassen, da die Forderung ja sofort beglichen wurde?
27.11.2012
Ich habe meinem neuen Berater von der Situation erzählt, er hat eine Schufa-Auskunft eingeholt und festgestellt, dass das bisherige Konto dort nicht vermerkt war. ... Weiterhin, was hat es mit dem nicht vorhandenen Schufa Eintrag auf sich? Ich war immer der Meinung, jedes Konto, speziell wenn mit Dispo habe einen solchen Eintrag.

| 17.7.2011
Ich habe am 22.06.2011 eine Forderung der Uniscore Inkassounternehmen bekommen, die für einen Deutscher Super Club, Postfach 241 in 1031 Wien einklagt. ... Ich suchte weiter und fand keine Einträge über einen Deutschen Super Club, nicht einmal eine Adresse.
123