Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.640
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.263 Ergebnisse für „forderung mahnung“

21.1.2015
1001 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Es handelt sich um die Forderung A. ... Zur Forderung A gab es eine Ratenzahlungsvereinbarung, Forderung B stand offen. ... Mahnung 30,00.- 25.07.2014 2 Mahnung 25,00.- 29.07.2014 Info Nachmeldung 10,00.- 05.08.2013 Mitgliedsbeitrag 15,00.- 05.08.2013 Rücklastschrift 4,00.- 05.08.2013 Aufnahme Geb. 4,50.- 10.09.2013 Aufnahme Geb 10,00.- 14.10.2013 Ermittlungskosten 15,00.- 17.10.2013 1 RA Mahnung 70,20.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 1,00.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 0,20.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 0,35.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 0,10.- 05.02.2014 Mitgliedsbeitrag 15,00.- 05.02.2014 Rücklastschrift 4,00.- 05.02.2014 Aufnahme Geb 4,50.- 05.03.2014 Aufnahme Geb 10,00.- 30.06.2014 4,37% Zinsen Basissatz 1,90.- 30.06.2014 4,37% Zinsen Basissatz 0,33.- 30.06.2014 4,37% Zinsen Basissatz 0,11.- 30.06.2014 4,27% Zinsen Basissatz 2,32.- Ich möchte gerne wissen: Kann die Inkasso einen Eintrag in der Schufa veranlassen obwohl die Forderung nicht tituliert ist?
9.9.2013
2727 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nun erfahre ich das diese 43 € Forderung sind die aus meinem Alice Vertrag von 2011 stammen.. ... Somit habe ich keine Mahnung erhalten. ... Nun habe ich wieder ein Brief von der Kanzlei bekommen mit der Forderung die Mahngebühren usw. zu bezahlen.

| 29.1.2015
989 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich erhielt in der Zwischenzeit zwei Emails von Ihm, ich solle ihm "das" Geld zurückzahlen, im Dezember erfolgte ein Brief (persönlicher Einwurf bei meinen Großeltern - da ihm diese Adresse noch bekannt war, meine aktuelle Adresse kennt er nicht) in dem er mir eine Auflistung offener Forderungen i.H.v. 15.100€ vorlegte mit der Aufforderung diese bis Ende des Jahres zu bezahlen oder er leitet gerichtliche Schritte ein. ... Nun erhielt ich gestern (28.01.2015) einen gerichtlichen Mahnbescheid (eingereicht am 30.12.2014) über genau diesen Betrag (15.100€) mit dem Titel "Forderung Privatdarlehen vom 30.07.2011" (Das ist ca. das Enddatum unserer damaligen Beziehung). ... 3) Was wäre sinnvoller - sich auf Verjährung berufen, oder die Forderungen teilweise oder in Gänze abzustreiten. 4) Wie würde es aussehen, wenn ich dem Mahnbescheid widerspreche und es vor Gericht geht.
14.5.2017
161 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Anfang 2016 bis eben 09 2016 an die bei dem von mir nie genutzten HM account hinterlegte gemeinsame Anschrift von mir und meiner Ex Mahnungen geschickt hat. ... Die Forderung ist nicht tituliert sondern als Uneinbringbar/Einzug unwirtschaftlich eingetragen. ... Die Forderung ist ja nicht mal tituliert, dass muss ja einen Grund haben.
29.5.2014
2692 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Und bis heute erhielt ich auch keine Mahnung, kein weiteres Schreiben, nichts!! ... Wie kann ich rechtlich gegen diese Forderung vorgehen? Ist die Forderung überhaupt als solche Rechtens?

| 9.7.2009
7536 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
(Er verneint dies) Eine Mahnung der DB habe ich ebenfalls nicht erhalten. ... Ich hatte bis zum Erhalt dieser Mahnung keine Kenntnis von allem. ... Es ist nur lapidar vom Auftrag des Einzugs der Forderung die Rede.
25.3.2009
11693 Aufrufe
Ich habe eine Forderung von einer Inkassofirma bekommen und solle für 104,80€ Forderung seitens eines grossen Versandhauses (nachfolgend A***** genannt) nun 173,40€ zahlen. ... Schicken diese Firmen keine Mahnungen mehr? ... Von keinem der beiden habe ich je ein Zahlungserinnerung oder Mahnung bekommen. 4.
25.2.2009
10491 Aufrufe
Leider hat Vodafone hierzu keine Mahnungen geschickt. Der Betrag in der Mahnung des Inkassobüros laufen ca. 100,00€ mehr Kosten auf. ... Das sehe ich aber anders, denn sonst bekomme ich ebenfalls Mahnungen.
23.2.2008
6051 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Am 16.02.08 erhielt ein Schreiben von Infoscore Forderungsmanagemnt, die mich im namen von Tipp24 dazu aufforderten folgende Zahlung zu tätigen: Hauptforderung 68,15 € Verzugszinsen 26.09.05-21.02.08 11,81 € Bisherige Mahnauslagen 5,00 € Inkassokosten 45,00 € Kontoführungskosten 18,00 € Ermittlungskosten 6,95 € Gesamt 154,91 € Die Forderung ist aus 2005, ich habe aber keine Rechnung oder Mahnung zuvor erhalten. ... Ich bin also daher gegangen, habe denen geschrieben, dass ich keine Rechung oder Mahnung erhalten habe, das keine Vollmacht oder dergleichen vorliegt, und ich daher die Hauptforderung zahle, aber die Inkassokosten sowie weiteren Kosten von mir weise. ... Ansonsten seien sie verpflichtet ohne nochmalige Anmahnung die Forderung gerichtlich durchzusetzen.
21.12.2011
5127 Aufrufe
Kann es sein, dass ich ohne weitere Mahnung in Verzug gerate? Muss ich als Laie nicht vielmehr wie ein Verbraucher behandelt und zumindest mit einer Mahnung eine Nachfrist gesetzt bekommen, bevor ein Anwalt eingeschaltet wird (vom Aspekt des menschlichen Miteinander einmal ganz abgesehen)?
21.9.2010
1706 Aufrufe
Per Schreiben teilte die Postbank uns mit, dass sie das Gemeinschaftskonto kündigen und die Forderungen der Inkassofirma Accredis übergeben. ... Ist es mein Recht, selber eine eigene Mahnung zu erhalten oder ist es auch rechtens, dass sie nur an meinen Mann geschickt worden ist?
5.8.2013
2533 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte Schulden bei meinem Telefonanbieter die ich auch nach der dritten Mahnung nicht bezahlt habe. ... Langer Rede kurzer Sinn: Muss ich die Inkassokosten tragen auch wenn ich selbsttätig die Forderung beglichen habe? ... Dadurch sind so viele Schulden bei verschiedensten Gläubigern aufgelaufen das ich mich nicht im Stande sah all diese Forderungen zu begleichen und habe auf Rechnungen und Mahnungen nicht mehr reagiert.
12.11.2013
1113 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich habe sofort den Kontoeinzug per Mail widersprochen aber statt einer Kündigungsbestätigung – wozu ich mehrfach aufgefordert hatte - erhielt ich nur Mahnungen. ... Mahnung. ... Ich brauche dringend und vor allem schnell Ihren Rat, da die Frist zur Zahlung der Forderung durch das Inkass Unternehmen am 18.11.2013 abläuft.

| 7.7.2010
2660 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
In dem Schreiben hieß es, dass ich "trotz mehrfacher Mahnung" die Rechnung nicht beglichen habe, und jetzt zahlen solle. Ich habe aber nie mehr ein Schreiben von HanseNet erhalten, geschweige denn eine Mahnung. ... Muss ich nicht vorher Mahnungen erhalten haben, um auf die Forderung reagieren zu können?
4.3.2006
2790 Aufrufe
Er bekam ohne Mahnung die Forderung eines Inkasso-Unternehmens zur Zahlung dieser 33 EUR plus 55 EUR für das Inkasso-Unternehmen. ... Der Server bestätigte ihm den Eingang und dass er nun keine Forderungen mehr habe. ... Ist diese Forderung nicht evtl. etwas erhöht?
16.10.2012
1159 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Eine Fehl Ich habe zum Bonner Vertrag keine Mahnung von 1&1 bekommen und wusste von dem Problem bisher gar nichts - mir war nicht bewusst, dass 1&1 meine beiden Verträge unter anderen Kundennummern führt - 1&1 hat die Mahnungen an die Bonner Adresse geschickt, die Mahnungen sind allesamt zurückgelaufen, weil sie an die falsche Adressse adressiert waren. ... Muss ich Inkassogebühren bezahlen, wenn ich nichts wusste von vorhandenen Forderungen gegen mich? Muss nicht auch 1&1, wenn Mahnungen zurücklaufen entweder mich anrufen und nach der aktuellen Adresse fragen, oder meine Hauptadresse beim Meldeamt erfragen bevor das Ganze an Inkasso übergeben wird?
6.8.2009
13270 Aufrufe
von Rechtsanwältin Grit Böhm
Die Rechnungen und Mahnungen flatterten regelrecht ins Haus. ... Auf meine Anschreiben an Seiler woher soviele Mahnungen kommen wurde nie reagiert. ... Da ich damals den kopf in den Sand steckte habe ich alle Rechnungen und Mahnungen weggeworfen.
1.12.2008
7621 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Eine Zahlungsaufforderung, Mahnung etc. von Contipark habe ich NIE erhalten.
123·15·30·45·60·64