Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

78 Ergebnisse für „forderung mahnbescheid vollstreckungsbescheid titel“


| 2.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Mahnbescheid vorangegangen ist. ... Mahnbescheid nicht widersprochen wurde und es somit eventuell über einen Titel verfügt? ... Vollstreckungsbescheid überhaupt die Möglichkeit einzusprechen ?
24.3.2013
Guten Tag, wegen einer unstrittigen Forderung wurde mir ein Mahnbescheid zugestellt. ... Nun wurde mir mit Datum vom 22.03.13 der Vollstreckungsbescheid zugestellt. Jetzt möchte ich gerne wissen, ob ich dem Vollstreckungsbescheid widersprechen sollte, obwohl die Forderung unstrittig aber beglichen wurde oder ob der Einspruch nur weitere Kosten verursacht.
20.8.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nun erhielt ich am 08.08.2014 (Datum auf dem gelben Umschlag) einen Vollstreckungsbescheid (VB) über einen Betrag von 190,58 Euro. ... Der Rest der Forderungen ist gleich geblieben. ... Akzeptiere ich den VB in Teilen (Höhe der unstrittigen Hauptforderung) liegt ja dieser Titel gegen mich vor. d) Kann ich durch eine vollständigen Widerspruch gegen den VB erreichen, dass ein Gericht die gesamte Forderung überprüft und eventuell zu hoch veranschlagte Inkassokosten "korrigiert"?

| 6.4.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Es geht um ein Forderung mit Vollstreckungstitel aus dem Jahre 1999 über 203€. Mahnbescheid oder Vollstreckungsbescheid hat mein freundin nie erhalten. So lange ich weis gibt es Urteil das in solche falle das Titel Verwirkt wird eben weil die Glaubiger nicht tatig wird, schließlich ist das 18 Jahr hier und der Glaubiger hatte genug zeit dieser Titel zu Vollstrecken.

| 31.8.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Forderung stammt aus dem Jahr 2003 als ich Student war und im Studentenwohnheim ein Kabelmodem gemietet hatte. ... Nachdem ich auf den Vollstreckungsbescheid nicht reagiert habe, schrieb dann auch noch der Gerichtsvollzieher (auch an die Wohnheimsardesse) und deshalb liegt jetzt ein titulierter Haftbefehl vor, der vom Inkasso-Büro jedoch nicht "aktiviert" wurde. ... Mahnbescheid einlege und Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand fordere?

| 27.11.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Mir ist klar dass dieser automatisch dann als Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid behandelt wir. ... Nun habe ich festgestellt, dass man die Forderungen als tituliert an die Schufa gemeldet hat. ... Ich dachte, ich hätte der Forderung mit dem Einspruch widersprochen, so dass es sich um eine strittige Forderung handelt, welche nicht gemeldet werden darf.
27.10.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Wie wir nun heute, mehr als 3 Jahre später erfahren haben, wurde gegen uns im Januar 2013 ein Vollstreckungsbescheid über mehrere tausend Euro erlassen. Dieser und der vorherhige Mahnbescheid wurden im Dezember 2012 bzw Januar 2013 an unsere alte Anschrift in Bremen zugestellt. ... Wie die Zustellung so erfolgen konnte ist uns rätselhaft, faktisch haben wir jedoch weder vom Mahn- noch vom Vollstreckungsbescheid Kentniss erlangt.

| 16.8.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, es liegt mir seit einiger Zeit eine Inkassoforderung vor für welche es schon 2001 einen Vollstreckungsbescheid gab, zu dieser Zeit trennte ich von meiner Ex- Frau und hatte leider keine Gelegenheit gegen Mahnbescheid noch gegen einen Vollstreckungsbescheid vorzugehen, da mir diese persönlich nie zugingen. ... Als Antwort bekam ich folgenden Satz „ Weder Rechnungen, noch ein Vertrag ist greifbar" mit anderen Worten „gibt es nicht" Weiter habe ich festgestellt dass im Vollstreckungsbescheid die HUTCHISON Telecom vermerkt ist, die es in dieser Form nicht mehr gibt, die Forderung über das Inkasso aber über die „The Phone House GmbH" eingefordert wird. Hier gab es im Jahre 2003 eine Übernahme der HUTCHISON durch „The Phone House GmbH" Da das Inkasso einen Titel hat und jederzeit berechtigt ist zu vollstrecken und ich leider nie die Möglichkeit hatte rechtzeitig Widerspruch einzulegen, wie stehen die Chancen jetzt noch dieser ungerechtfertigten Forderung zu wiedersprechen z.B. über eine Vollstreckungsgegenklage???
14.5.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Die Forderung ist nicht tituliert sondern als Uneinbringbar/Einzug unwirtschaftlich eingetragen. ... Pfänden könnten die bei meinem Gehalt bzw. wäre ein Mahnbescheid zugestellt worden hätte ich mich direkt drum gekümmert. ... Die Forderung ist ja nicht mal tituliert, dass muss ja einen Grund haben.
21.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Am 07.09.05 habe ich eigenständig über das AG Coburg einen Mahnbescheid zustellen lassen. ... Zustellung des Vollstreckungsbescheid an diese Adresse geschickt. ... - Wie ist die Verjährungsfrist nach einem zugestellten Vollstreckungsbescheid (ohne Einspruch)?
6.11.2010
Am 2.11. telefonierte ich mit dem online-Mahndienst und erfuhr, dass dort inzwischen ein Titel voliegt, da mein Mann keinen Einspruch gegen den Mahnbescheid erhoben hatte. ... Kann ich das mit dem bestehenden Titel? ... Ich habe gelesen, dass man nach einem Mahnbescheid, der unwidersprochen ist, schon mal tätig werden kann.

| 3.12.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun hat Simply ein Inkassobüro beauftagt welches die Forderung bei uns eintreiben sollte. ... Naja dieses Inkasssobüro schickte einen Mahnbescheid,welcher uns aber am ersten Tag unseres Urlaubs(Datum steht ja auf Brief) erreichte(den wir bei unseren Eltern verbrachten) Als wir nach 16 Tagen zurück kamen war die Frist um- ein Vollstreckungsbescheid wurde uns nie zugestellt(laut Simply aber muß es einen geben,aber wenn wir einen erhalten hätten dann hätten wir garantiert Widerspruch eingelegt). Also zahlten wir zähneknirschend die im Mahnbescheid geforderte Teilsumme(!)

| 25.10.2011
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Dieser hat mich vor wenigen Tagen darüber informiert, dass auf meinen verfälschten Nachnamen mit der Adresse meiner Mutter Forderungen aufgelaufen seien und sogar schon ein Vollstreckungsbescheid im Jahr 2005 erstellt wurde. ... Folglich sind mir nie Mahnungen, Mahnbescheide oder sogar ein VB zugegangen. ... Somit kann auch von keiner ordentlichen Zustellung der Mahnbescheide /Vollstreckungsbescheide ausgegangen werden.

| 19.1.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Gestern haben wir nach über 3 Monaten einen Brief der RA Rainer Haas & Kollegen im Briefkasten vorgefunden: diese fordern nun bis zum 22.01.2020 eine Summe von 2.003,88€, gehen nicht weiter daraufein, aus was diese Forderung bestehe, aber haben immerhin die Kopie des Titels beigelegt. ... Meinem Mann ist dieser Vollstreckungsbescheid gänzlich unbekannt, auch kann er sich nicht erklären, warum oder für was hier eine Forderung von ursprünglich 1.805,66 DM der Firma Talkline entstanden ist. ... Daher ist nahe liegend, dass auch der Mahnbescheid und der folgende Vollstreckungsbescheid meines Mannes von seinem Vater "abgefangen" und stillschweigend vernichtet worden ist.
20.3.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
In einer Forderungsangelegenheit erwirkte Gläubiger Mahnbescheid per 01.09.2009.Anschliessend Vollstreckungsbescheid per 25.09.2009. ... Bat den Insolvenzverwalter um Korrektur und erhielt Schreiben, dass dere Vollstreckungsbescheid rechtskräftig tituliert ist. Forderung ist in voller Höhe zzgl.Zinsen und Kosten zu begleichen.
9.9.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ist mit Titulierung gemeint, dass ein Vollstreckungsbescheid erwirkt wurde? Wir sind relativ sicher NIE einen Vollstreckungsbescheid bekommen zu haben, vermutlich aber schon einen Mahnbescheid. ... Sollte es einen Vollstreckungsbescheid geben ist der 30 Jahre gültig, wie kommen wir an diesen Titel ran?
24.11.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe kürzlich einen Mahnbescheid über eine Mietforderung erhalten. 1.) ... Möglicherweise bezieht sich der Mahnbescheid vom 10.11. auf diese Verspätung. 2.) ... Meine Frage: Ist der Mahnbescheid begründet oder kann ich angesichts des beschriebenen Sachverhalts Widerspruch im vollen Umfang einlegen, da der Antragsteller der Anschrift nach nicht offenbar nicht mein Vermieter sein kann.
3.4.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Vollstreckungsbescheid. ... Vollstreckungsbescheid wurde damals im Jahr 2006 incl. der bis dato angefallenen Zinsen ausgestellt und man hat sich damals mit dem Antragsteller für diese dort aufgeführte Summe auf eine Ratenzahlung geeinigt.
123·4