Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

180 Ergebnisse für „forderung internet“


| 17.7.2011
Ich habe am 22.06.2011 eine Forderung der Uniscore Inkassounternehmen bekommen, die für einen Deutscher Super Club, Postfach 241 in 1031 Wien einklagt. ... Die soll ich bis zum 21.07.2011 zuschicken Ich schaute mich im Internet um und kam zu einer Seite von Anti Spam. ( http://www.antispam.de/forum/showthread.php?
4.3.2006
Sehr geehrte Anwälte, ich stelle diese Frage für meinen volljährigen aber leider sehr genervten Sohn: dieser Sohn war mit der Zahlung an einen Internet-Server mit 33,- EUR in Verzug. ... Der Server bestätigte ihm den Eingang und dass er nun keine Forderungen mehr habe. ... Ist diese Forderung nicht evtl. etwas erhöht?
2.5.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Sehr geehrte Damen und Herren, Ende 2009 bekam ich eine Rechnung/Mahnung in Höhe von 96,00 Euro für den Zugang zu einem Internetportal,der mir weder bekannt ist,noch den ich jemals genutzt habe. Bei meiner Recherche im Internet stellte sich schnell heraus,dass die "Firma "von der die Rechnung stammte in diversen Foren etc pp,bereits einschlägig bekannt ist und ich kein Einzelfall bin. Mir wurde geraten,die Forderung erstmal in Form eines Formulars,dass mir zur Verfügung gestellt wurde,abzuwehren,was ich per Einschreiben im Dezember 2009 auch tat.
6.7.2010
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Ich bin im Spätsommer 2006 aus dem Objekt ausgezogen, die Forderung sei aber aus dem Zeitraum davor. 2003-2006. ... Meine Frage dazu, ist diese Forderung nicht schon verjährt ? Nach BGB gilt eine 3 Jahres Frist zur Verjährung die in dem Jahr in dem die Forderung gestellt wurde ( 13.12.2006 ) beginnt.
27.8.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. 3 Monaten erhielt ich von einem Inkassounternehmen einen Brief, in dem es um eine Forderung eines namhaften Internetdienstleisters ging. ... Im Zuge dessen, wies ich auch den Gläubiger darauf hin, dass ich ein Schreiben eines Inkassounternehmens bekommen habe und ich aufgrund der mir vorliegenden Informationen keine Forderung zuordnen kann. ... Auch wenn mir der Gläubiger auf die Bitte zur Erläuterung der Forderung/des Dienstleistungsvertrags bis heute nicht geantwortet hat.

| 20.2.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ein 24monatiger Internet-und Telefonievertrag mußte zwecks Umzug "umgezogen" werden. ... Forderungen nicht, da keine Internet- und Telefonverbindung an der neuen Anschrift vorlag.
27.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Person A ist Geschäftsführer und Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft, die in Deutschland ein kostenpflichtiges Downloadportal im Internet anbietet. ... Kann Person A Geschäftsführer und Gesellschafter einer Inkassogesellschaft (Antragsverfahren, Zulassung etc. bekannt und erfüllt) sein und diese eigentlich eigenen, beschriebenen Forderungen eintreiben?
21.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich würde nun gerne wissen ob die aufgeführte Forderung gegen uns Rechtens ist und wie ich weiter verfahren soll. Weiter würde ich gerne wissen, da wir alle einen einzeln adressierten Brief, mit der gleichen Forderungssumme erhalten haben, ob dies die gesamte Forderungssumme ist oder diese einfach gedrittelt wurde.
29.10.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mein Freund hat die Überweisungen über das Internet Banking zurückgebucht,dies war möglich weil die noch nicht ausgeführt waren , jedoch beim den Poker Anbietern sofort gutgeschrieben waren. ... 3.Was passiert wenn die Online Casinos die Forderungen abtreten, z. B der Anbieter tritt die Forderungen an sofortüberweisung.de ab wie in diesem Fall: http://www.frag-einen-anwalt.de/Sofortueberweisung-fehlgeschlagen,-Anbieter-droht-mit-Inkasso-__f188169.html 4.Sind diese dann Forderungen dann rechtens und soll er die bezahlen?
16.10.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Es gibt massive Probleme, Lieferverzögerungen, Leitung wird nicht geschaltet, über Monate kein Internet zur Verfügung gestellt - das führt zu Rücklastschrift meinerseits, es folgt eine schriftliche Auseinandersetzung, schlussendlich wird die Leitung nach dem 4. Vor-Ort Termin endlich freigeschaltet, ich einige mich mit 1&1, alles läuft weiter. - Heute bekomme ich eine email vom Mieter dass Internet nicht funktioniert. ... Muss ich Inkassogebühren bezahlen, wenn ich nichts wusste von vorhandenen Forderungen gegen mich?

| 16.5.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Der Vertrag unter der Kdnr. xxxxxx bei der 1&1 Internet AG ist fristgerecht zum 27.07.2013 gekündigt (Anlage).Offen stehende Rechnungsbeträge wurden bis zu diesem Tag an 1&1 gezahlt. ... Im Falle weiterer Forderungen seitens Ihres Hauses bzw. ... Die Forderung ist weiterhin berechtigt und steht zur Zahlung aus.
22.4.2015
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Die Forderung umfasst Zinsen für die Hauptforderung ab 12/2014 bis 19.03.2015 (obwohl ja in 02/2015 bezahlt), weiterhin "Kosten des Gläubigers" von 12 € (was den bereits beglichenen Mahnkosten exakt entspricht).

| 12.10.2009
Sie sagte, sie käme im Auftrag der Telekom, diese hätte noch eine Forderung von 2004 an mich, über 421,67€! ... Jetzt habe ich im Internet die Verjährungsfristen studiert und bin der Meinung, dass die Telekom gar keinen Anspruch mehr auf diesen Betrag hat.

| 3.4.2013
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Seit Ende 2010 ärgern sich meine Frau und ich über konstante, natürlich aus unserer Sicht unberechtigte Zahlungsaufforderungen zu Leistungen (vermutlich kostenpflichtige Online-Games), die nicht von uns gekauft oder in Anspruch genommen wurden. Nun wurde uns durch eine Rechtsanwältin die Beantragung eines Mahnbescheids und eine Eintragung bei der Schufa angedroht. Wir möchten uns nun gerne aktiv gegen dieses unverschämte Vorgehen wehren.
8.10.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Abend, ich habe heute eine Forderung der Accredis GmbH über offene Posten bei der Postbank über 341 € erhalten. Die Forderung bezieht sich auf ein Konto, dass ich vor Jahren bei der Postbank hatte. ... Ich habe mehrere Artikel zu "Postbank und Accredis" im Internet gefunden, allerdings keinen der 1:1 auf meine persönliche Situation passt.
26.2.2014
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Allerdings habe ich davon am Internet kein Geheimnis gemacht. Ich habe eine neue Firma und publizierte diese mit meinem Namen und Dienstleistungen oeffentlich am Internet. Anfang Februar erhielt ich ein Schreiben von einer Kanzlei mit der Nachricht, dass diese Forderungen geltend macht, die anscheinend aus den damaligen Verbindungen enstanden sind.

| 15.6.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zunächst zum Ausgangsfall, den ich bereits im Dezember 2008 auf dieser Plattform schilderte: Über eine Kontaktbörse im Internet (kostenfreier Chat) lernte ich jemanden kennen. ... Die Forderung der Mehrwertdienst-Telefongesellschaft liegt mittlerweile beim zweiten Inkassobüro. ... Gibt es irgendeine Chance, wie ich mich zivilrechtlich gegen die Forderung wehren kann?
26.10.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Die angebliche Forderung bezog sich auf einen Zeitpunkt, der zwei Jahre vor dem Tod meiner Schwiegermutter lag. ... Wir übersandten dem Amtsgericht die Sterbeurkunde, mit dem Hinweis, dass der in dem Mahnbescheid behaupteten Forderung jede Grundlage fehlt. ... Im Unterschied zum Mahnbescheid ist noch nicht einmal im Geringsten ein Bezug gegeben, worauf diese angeblichen Forderungen basieren sollen.
123·5·9