Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

283 Ergebnisse für „forderung hauptforderung“

20.8.2014
1403 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Widersprochen habe ich allen Zinsen und Nebenforderungen, da mir diese zu hoch erschienen, d.h. nur die Hauptforderung habe ich akzeptiert. ... Der Rest der Forderungen ist gleich geblieben. ... Akzeptiere ich den VB in Teilen (Höhe der unstrittigen Hauptforderung) liegt ja dieser Titel gegen mich vor. d) Kann ich durch eine vollständigen Widerspruch gegen den VB erreichen, dass ein Gericht die gesamte Forderung überprüft und eventuell zu hoch veranschlagte Inkassokosten "korrigiert"?
21.1.2014
747 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Ich habe im Jahr 2005 einen Vollstreckungsbescheid über 531,21 EUR bekommen, in dem die Hauptforderung mit 326,70 EUR ausgewiesen ist.
8.3.2012
3601 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nun nach über 4 Monaten kam ein Inkassoschreiben mit einer Hauptforderung von 25,39 Euro und weiteren ca. 76,91 Euro zu bezahlenden Spesen, Zinsen, Auslagen, Vergütungen. Nach Recherche habe ich festgestellt, dass ich die Hauptforderung in Höhen von 25,39 Euro tatsächlich nicht bezahlt habe. ... Die Hauptforderung wurde mir auf dem Inkassoschreiben angerechnet.

| 11.7.2011
1836 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, ich möchte fragen, ob die Forderung eines Inkasso-Unternehmens in folgendem Fall berechtigt ist und ich zügig zahlen sollte, um weitere Kosten zu vermeiden, oder ob ich die Forderungen ignorieren kann: die Hauptforderung - eine vergessene Rechnung - betrug 9,05 Euro. Am 2.7. erhielt ich einen Brief eines Inkasso-Unternehmens, der wegen dieses ausstehenden Betrags 83,61 verlangt, nämlich Spesen, Zinsen, Vergütung und Auslagen neben der Hauptforderung. ... Ist nun ausschlaggebend, wann der Gläubiger die Inkasso-Firma beauftragte oder wann ich von der Forderung durch die Inkasso-Firma Kenntnis erhalte bzw. wann diese die Forderung versendet?
13.12.2010
2250 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marko Setzer
Hallo zusammen, Ich habe Schulden Hauptforderung 2842,46 (ist aus 2007) Die Gesamtsumme ist jedoch 3254,29 Der Anwalt hat mir einen Ratenzahlungsvergleich mitgeschickt, in dem unteranderem steht: Es wird ausdrücklich vereinbart, daß die Zahlung zunächst auf die Kosten dieses Vergleich, dann auf die übrigen Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung verrechnet werden. ... Sollten wir dieses Dokument nicht unterschrieben zurückerhalten, wären wir gezwungen die Forderung zu titulieren Ich erkenne ja die Hauptforderung an, aber das was im den Ratenzahlungsvergleich drin steht ist alles sehr fraglich.

| 20.5.2014
2727 Aufrufe
Hier gäbe es eine Hauptforderung in Höhe von 5,95€ (angeblich eingeholte Selbstauskunft) die nun zu rund 80€ angewachsen ist. ... Nach dem dritten Schreiben wurde dann die dubiose Forderung um die Sache zu beenden in 4 Monatsraten abgezahlt. ... Diese Schreiben, zuletzt vom Sept.2013 wurden weiter ignoriert, da die angebliche und ohnehin ungerechtfertigte Forderung ja bezahlt wurde.
31.8.2004
11696 Aufrufe
. - 18.06.2004 Schreiben eines Inkasso-Unternehmens; - 20.06.2004 mein Schreiben an das Inkasso-Unternehmen, dass die Hauptforderung beglichen wird, so geschehen am 21.06.2004; - 07.07.2004 Zahlungsaufforderung des Inkasso-Unternehmens für deren Gebühren; - 10.07.2004 - mein Schreiben, dass ich diese Forderung nicht anerkenne; - 22.07.2007 erneute Zahlungsaufforderung; - 16.08.2004 gerichtl. ... Greift hier nicht die Schadensminderungspflicht nach § 254 BGB, weil ja die Hauptforderung umgehend bezahlt wurde?
5.4.2019
| 25,00 €
58 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Hallo Ich habe eine Hauptforderung einer App von 2,99€ . ... Aus dem Betrag hab ich jetzt nach weniger wie 2 Wochen ein Inkasso Forderung von knapp 90€ erhaltenen, Ist das rechtens ?
29.12.2012
716 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Da ich nach der längeren Zeit keinen Überblick mehr über den aktuellen Stand hatte, liess ich mir eine Forderungsaufstellung schicken. Ich stellte dann fest dass ich die Hauptforderung selbst bereits fast abgezahlt habe, aber die Gesamtforderung noch immens hoch ist. Mit Zinsen die ich auf die monatliche Rate zahle betragen die zusätzlichen Kosten fast 70% der Hauptforderung!
20.2.2013
507 Aufrufe
Ich schrieb "auxmoney"ab, umd teilte in der Emailantwort mit,,dass ich die Forderung ablehnte, da ich deren Service ja in keinster Weise genutzt hatte. ... As Angst, vor noch öheren Beträgen, beglich ich nun die Hauptforderung ohne Gebühren und notierte auf dem Überweisungsbeleg, den ich dem Unternehmen mailte, "Zahlung der Hauptforderung unter Vorbehalt". Darauf folgte die Androhung der Beauftragung eines Inkassounternehmens und dass der eingegangene Betrag für die Mahngebühren verwandt würde und die Hauptforderung somit immer noch ausstehe.
23.8.2011
1698 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, das Inkassounternehmen hat eine Forderung einer Dt. Bank übernommen.Die Aufstellung lautet wie folg: Hauptforderung aus dem Jahre 1982 gem.
2.3.2012
2057 Aufrufe
Die Hauptforderung von 1995 gab es sicher. ... Meine Frage ist jetzt: Ich kann nicht beweisen, dass die Forderung beglichen ist. ... Die ganze Zeit ist ein Verzugsschaden aus der Hauptforderung aufgeführt.
28.11.2009
2392 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Darin ist die Hf (Hauptforderung?) ... Auch über die Höhe der Hauptforderung nicht. Die Hauptforderung müßten ca. 8000 DM gewesen sein, daher verstehe ich nicht, wie Hr.

| 12.5.2012
7532 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hauptforderung 3452,68 Euro unverzinsliche Nebenforderung 10,07 Euro (Mahn- und Gerichtskosten Verzinsliche Nebenforderung 845,81 Euro (4 % Zinsen darauf 119,35 Euro (9 % Verzugszinsen von der jeweils durch Zahlung verminderten Haupt- forderung seit dem 04.04.1990 bis 04.04.1994 1366,67 Euro Auslagen pauschal 20,00 Euro 19 % Mehrwertsteuer hierauf 3,80 Euro ------------------------------------------------- Gesamtforderung 5814,58 Euro Aufstellung wie vor vom Inkassobüro Im Vollstreckungstitel steht folg. ... Kann ich etwas zurückverlangen nach ich die Forderung bezahlt habe, falls die Forderung nicht korekt ist ? ... Bei diesem Schreiben erhöhte sich die ursprüngliche Forderung wie am Anfang dieses Schreiben um folg.

| 25.1.2011
9051 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Die Hauptforderung ist somit gerechtfertigt. ... Daraus ergeben sich drei weitere Fragen: 1.Ist die Forderung (Differenz Hauptforderung und Gesamtforderung) des Inkassobüros als Solches überhaupt Rechtens? 2.Falls ja, ist die Höhe (immerhin zusätzlich fast 200% der Hauptforderung) angemessen?
7.7.2011
4144 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe von einem Inkassobüro fogenden Brief erhalten: Sehr geehrte xxx in obiger Angelegenheit hat uns die Firma xxx mit dem außergerichtlichen Forderungseinzug beauftragt. ... EC-Lastschrift vom 16.04.2011: 25,40 € Zinsen zur Hauptforderung: 0,26 € Bankrücklast-, Bankadressauskunfts-, Bankbearbeitungsgebühr: 49,00 € Forderung per 04.07.20011: 74,66 € Kosten unserer Inanspruchnahme: Inkassovergütung: 32,50 € Auslagenpauschale: 6,50 € Summe der Honoraraufstellung: 39,00 € Gesamtforderung: 113,66 € Meine Frage: Der Betrag wurde mangels Deckung tatsächlich nicht eingelöst, die Hauptforderung ist unstrittig, sicherlich auch Zinsen und Gebühren für die Rückbelastung. ... Angesichts der Hauptforderung von 25,40 Euro scheint mir die Gesamtsumme 113,66 Euro völlig überzogen.
27.8.2014
5077 Aufrufe
Nun fordert das Inkassounternehmen folgende Summen: Hauptforderung: 35,88 Rückbuchungskosten Gläubiger: 10,00 Inkasso: 27,00 Zinsen aus HF: 0,29 Kosten f. Adressermittlung: 3,90 Anwaltsmahnung 40,50 weitere Zinsen: 0,30 Forderungsstand: 118,14 Mir ist klar, dass die Hauptforderung (HF) rechtens ist. Auch wenn mir der Gläubiger auf die Bitte zur Erläuterung der Forderung/des Dienstleistungsvertrags bis heute nicht geantwortet hat.
25.3.2009
11721 Aufrufe
Ich habe eine Forderung von einer Inkassofirma bekommen und solle für 104,80€ Forderung seitens eines grossen Versandhauses (nachfolgend A***** genannt) nun 173,40€ zahlen. Die Forderung von A***** ist richtig und diese werde ich auch nochmal zahlen. ... Muss ich die volle Forderung von der Inkassofirma zahlen oder nur den Forderungsbetrag von A*****?
123·5·10·15