Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

552 Ergebnisse für „versichert gkv“

21.11.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin Selbsständig. Im Jahr 2020 habe ich bei meiner gesetzlichen Krankenversicherung gekündigt und bin einer gesetzlichen Krankenversicherung beigetreten. Seit diesem Jahr meldet sich nun meine alte PKV hin und wieder mit Briefen und der Aufforderung zur Abgabe meines Einkommensbescheids für das Jahr 2019, um ggf.

| 11.10.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Mohamed El-Zaatari
Ich bin unverheiratet und lebe mit meiner Partnerin (pflichtversichert in der GKV) und unserem gemeinsamen Kind in einem Haushalt. Seit dem 01.01.2020 erhalte ich durch einen Arbeitgeberwechsel bis jetzt ein Jahresbruttogehalt von 75.000 € (6.250 € / Monat, bei 40 h / Woche), überschritt damit erstmalig die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) und erhielt von meiner gesetzlichen Krankenversicherung die Mitteilung, dass ich von nun an dort freiwillig gesetzlich versichert bin.

| 8.9.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun stellt sich aber die Frage, ob ich dies dann meiner Krankenkasse melden muss (ich bin gesetzlich versichert).
24.7.2022
| 70,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich bin seit mehreren Jahren freiwillig in der Technikerkrankenkasse versichert. ... Eine Abmeldungsbescheinigung des Einwohnermeldeamtes in Deutschland wurde ebenfalls an die GKV gesendet.
23.6.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Guten Tag, Ich bin seit einigen Jahren PKV-versichert und liege vom Einkommen über der Bemessungsgrenze. ... Wäre dann ein Wechsel zurück in die GKV möglich?

| 21.4.2022
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Situation: -Ich bin deutscher Staatsbürger -Ich werde bald im nicht-EU Ausland (England) einen Beruf anfangen (vollzeit, nicht befristet). Der Vertrag läuft über eine Englische Firma nach Englischem Recht. -Ich habe vor die meiste Zeit in England zu leben (ca. 46 Wochen im Jahr) -Ich bin im Moment noch bei meinen Eltern gemeldet.
12.4.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Volkan Ulukaya
Um die Krankenversicherung wollte ich mich letzte Woche kümmern, da ich gelesen habe, das man sich auch rückwirkend wieder in der GKV versichern kann. ... Jetzt meine Frage: Wenn ich mich bei meiner alten GKV rückwirkend zum 28.03 versichere, muß/wird die Krankenversicherung auch die Kosten meines Krankenhausaufenthalts übernehmen oder muss ich die Kosten selber tragen?

| 14.3.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich bin freiwillig mit Kostenerstattung in der GKV versichert und habe eine Kostenzusage für eine Psychotherapie erhalten. ... Oder muss die GKV evtl. aufgrund der vollständigen Kostenzusage den kompletten Betrag übernehmen?
3.3.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sonstiges Einkommen des Ehepartners, PKV versichert, sind ca 30k€ jährlich.

| 2.3.2022
| 100,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich stehe vor einer Entscheidung bezüglich PKV/GKV und bitte daher um eine Rechtsauskunft: Ich bin 40 Jahre alt, habe zum 31.03.2022 mein angestelltes Arbeitsverhältnis bei einer deutschen Firma ("normaler" Mitarbeiter, kein leitender Angestellter oder Geschäftsführer/Vorstand) gekündigt und werde zum 01.05.2022 bei einer deutschen Firma meine neue Arbeitsstelle antreten (auch hier "normaler" Mitarbeiter). ... Bei meiner privaten (substitutiven) Krankenversicherung bin ich seit 2014 versichert, bei meinem aktuellen Arbeitgeber arbeite ich seit April 2016 und war während dieser Zeit durchgängig bei meiner privaten Krankenversicherung versichert.

| 17.2.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich bin 46 Jahre, Ingenieur seit 18 Jahre, geschieden habe ein Sohn von 6 Jahre versichert auf meinen Namen bei der GKV. ... Muss ich bei der GKV etwas beantragen oder Anfordern bei meiner Kündigung oder geht alles automatisch?
11.2.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Somit wäre ich hier bei der gesetzlichen Krankenversicherung versichert.
8.2.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Hallo, warum werden bei der Berechnung des Krankenkassenbeitrags für Selbstständige Mieteinnahmen und Kapitaleinkünfte mit einbezogen und bei Arbeitnehmern nicht. Verstößt das nicht gegen das Gesetz der gleichbehandlung ? Wurden deswegen schon Prozesse geführt?
2.2.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
GKV bestätigt mir, dass ich aufgrund meiner Vorversicherungszeiten in der KVdR aufgenommen bin (habe ich nachrechnen lassen, war richtig). ... GKV in den letzten 5 Jahren nicht einen Tag in der GKV.

| 14.12.2021
| 80,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich bin freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert und beziehe zudem eine Opferentschädigungsrente nach dem OEG/BVG in homöopathischer Höhe von ca. 689,-- EUR. ... Abgesehen davon muss ich nun feststellen, dass die OEG/BVG-Rente als "steuerfreie Rente" durch die Anrechnung bei einer freiwilligen Versicherung bei der GKV durch die Hintertür wieder "kassiert wird" und aus meiner Sicht eine Kollision mit dem eigentlichen Schmerzensgeld-/Schadensersatzcharakter der Renten nach OEG/BVG vorliegt.
18.11.2021
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Hallo die Krankenkasse hat die Kapitalerträge und die Einkünfte meiner privat versicherten Frau, die VOR der Eheschließung in dem Kalenderjahr 2020 entstanden sind mit zur Berechnung der freiwilligen Beiträge herangezogen.

| 2.11.2021
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Guten Tag, mein Ehepartner ist in der GKV (Angestellt) und ich bin in der PKV (Selbstständig).
1.11.2021
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Guten Tag, ich bin seit 1998 in einer PKV und liege mit dem Bruttogehalt seit dem immer über der Beitragsbemessungsgrenze. Demnächst reduziere ich zeitlich begrenzt (für 18 Monate) meines Arbeitszeit auf 60% und falle damit unter die Beitragsbemessungsgrenze. (auch unter die aufgrund meines Versicherungsbeginns bestehende niedrige Grenze) Danach werde ich für 3 Monate Vollzeit arbeiten und wieder über der Beitragsbemessungsgrenze liegen.
123·5·10·15·20·25·28