Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

303 Ergebnisse für „sozialversicherung sozialversicherungspflicht“

9.3.2009
5532 Aufrufe
Zur Sozialversicherungspflicht ergibt sich nun die Frage, ob weiterhin in Deutschland wie bisher Sozialversicherungspflicht besteht und auch in Italien Ansprüche auf Leistungen der deutschen Sozialversicherungsträger bestehen. ... Besteht beschränkte Steuerpflicht und insbesondere Sozialversicherungspflicht der o. g. ... Im Zentrum der Fragestellung soll die Sozialversicherungspflicht der beiden Tätigkeiten stehen!

| 24.8.2017
211 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, ich habe eine Frage zur Steuer- und Sozialversicherungspflicht bei Arbeit im Europäischen Ausland. ... Nun meine Frage: Können Sie mir verbindlich sagen, wie in diesen Fällen die Steuer- und Sozialversicherungspflicht geregelt wäre? ... Und muss der Arbeitgeber die Sozialversicherung an den Irischen Staat abführen oder liegt dies dann in meiner Verantwortung als Arbeitnehmer?

| 13.7.2017
120 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Deshalb ist meine Frage: Kann ich bis zur Schließung der GmbH meine Sozialversicherungspflicht behalten?
17.11.2010
1731 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Nachdem ich abberufen wurde, brauche ich ein statement, ob nachdem die Organstellung entfallen ist, wieder Sozialversicherungspflciht besteht. ... Mein Frage also: besteht im Fall eines 10% Gesellschafters nach dessen Abberufung als Geschäftsführer für den Anstellungsvertrag Sozialversicherungspflicht?
13.4.2016
283 Aufrufe
Ich bezahle jedoch keine Sozialversicherung. ... Fällt bei diesem Konstrukt irgendwelche Sozialversicherung an die normal bei Fremdgeschäftsführen ja zu bezahlen sind?
1.2.2009
3259 Aufrufe
Ich habe eine Frage zur Sozialversicherungspflicht für eine deutsche Angestellte, die im abkommenslosen Ausland (Vereinigte Arabische Emirate) für uns tätig ist. ... Momentan zahlen wir ja auch die Sozialversicherung an die Knappschaft, eine Leistung hieraus gibt es jedoch nicht. ... Ich beziehe mich auf den §4 SGB IV<&#x2F;a> und nach meinem Verständnis muss die Dame keine Sozialversicherung in Deutschland zahlen, da die Beschäftigung nicht zeitlich im voraus befristet wurde.

| 20.9.2008
4675 Aufrufe
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
. -------------------------------------------------------------- Zu den Fragen: Fall 1: Scheinselbständigkeit gilt als gegeben: Frage 1.1: Besteht die Möglichkeit zur Beitragsbefreiung von Sozialversicherungs- und Kammerbeiträgen (Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Rentenversicherung, IHK bzw. ... z.B. 15% Renten- und Pflegeversicherung, 20% Rentenversicherung und 5% Arbeitslosenversicherung auf die Bruttoeinahmen geschuldet 1&#x2F;2 durch Auftraggeber (Arbeitgeber) und Scheinselbständigen (Arbeitnehmer) oder vollumfänglich von Scheinselbständigen (Arbeitnehmer) auf Festvergütung 7.500,- Frage 2.2: Die bereits bestehende Sozialversicherungspflicht der abhängigen Haupttätigkeit bleibt ohne Auswirkung auf die Sozialversicherungspflicht der Nebentätigkeit, oder? ... Frage 3.2: Unter welchen Voraussetzungen kann ich eine selbständige Tätigkeit derart ausüben, dass keine Beitragspflicht zur Sozialversicherung besteht bzw. ich die Möglichkeit zur freiwillen Versicherung habe?

| 4.5.2015
476 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Es dürften somit alle Voraussetzungen für eine sozialversicherungsfreie Beschäftigung erfüllt sein. Frage: Sind Bezieher voller Erwerbsminderungsrente trotzdem in einzelnen bzw. allen Zweigen der Sozialversicherung versicherungspflichtig, gilt hier eine „Sonderregelung?
28.3.2011
2855 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Grundsätzlich falle ich unter die Sozialversicherungspflicht, kann mich jedoch innerhalb von drei Monaten für drei Jahre davon befreien lassen. ... Hat das Einfluss auf die Befreiung von der Sozialversicherungspflicht?
14.10.2012
1905 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Neben einer regulären sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung kommen für mich die Alternativen Minijob und freiberufliche Tätigkeit in Frage. Dazu habe ich einige Fragen, die sich insbesondere um die Sozialversicherungspflicht sowie die damit verbundenen Beiträge drehen. Freiberufliche Tätigkeit: - Ab welchem Einkommen sind in welcher Höhe (absolut&#x2F;anteilig) für welche Sozialversicherungen Beiträge zu entrichten?

| 11.12.2009
2180 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Die für mich entstehende Sozialversicherungspflicht (kein Minijob!) ... Die Einzugsstelle meiner Krankenkasse hat die Sozialversicherungspflicht jedoch niemals bezweifelt, nicht nachgefragt und kein Statusfeststellungsverfahren eingeleitet. ... Oder sollte man besser die Sache auf sich beruhen lassen und abwarten, ob die Sozialversicherung diese Angelegenheit von sich aus aufgreift?
6.8.2009
2063 Aufrufe
In Zukunft möchte ich meinen Wohnsitz nach Paraguay verlegen, an meinem Arbeitsverhältnis ändert sich nichts. 1; Bin ich mit Wohnsitz in Paraguay noch in Deutschland Sozialversicherungspflichtig? 2; Wie komme ich aus der Sozialversicherung heraus falls ich nicht Versicherungspflichtig bin ? Muss ich dazu einen "Antrag auf Festellung des sozialversicherungsrechtlichen Status" beim "Deutschen Rentenversicherung Bund" stellen.
5.3.2008
5169 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Zurzeit zahle ich weder Steuern noch Sozialversicherungsbeiträge in Deutschland, da ich davon ausging, dass ich ohne deutschen Wohnsitz weder steuer- noch sozialversicherungs-pflichtig bin. Nun wird aufgrund einer Buchprüfung bei meinem Arbeitgeber eine schriftliche Bestätigung durch meine Krankenkasse gefordert, dass ich in Deutschland nicht sozialversicherungspflichtig bin. ... Frage 1: Bin ich in Deutschland tatsächlich nicht sozialversicherungspflichtig?

| 18.5.2017
186 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Besonders der Umstand, dass eine sozialversicherungspflichtige Angestellte von diesem Geld bezahlt wurde, diese Ausgaben aber nicht die Bemessungsgrundlage mindern würde, erscheint mir absurd. ... Ich weigere mich Geld, das für eine Mitarbeiterin bereits für die Sozialversicherung ausgegeben wurde, noch ein zweites Mal als Grundlage meiner Sozialversicherung heranzuziehen.

| 11.11.2007
4334 Aufrufe
Wie sieht es mit meiner Sozialversicherungspflicht aus? ... Wer schuldet die Sozialversicherungsbeiträge? ... Ist die freiberufliche Tätigkeit als Lernberaterin grundsätzlich sozialversicherungspflichtig?
15.10.2009
1707 Aufrufe
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
Im Jahre 2005 habe ich jedoch alle Anteile an der GmbH verkauft und mich dann auch sozialversicherungspflichtig angemeldet, ich bin da auch in die GKV gegangen. ... Ich müsste jetzt wissen ob ich zum 1.10. sofort nicht mehr sozialversicherungspflichtig bin, oder ob der Status erneut geklärt werden muss, ich sofort wieder in die PKV wechseln kann. ... Ich werde dann weiterhin GF sein und möchte weiterhin dann nicht Sozialversicherungspflichtig sein.

| 5.3.2008
7744 Aufrufe
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Gehalt Sozialversicherungsbeiträge (insbesondere Rentenversicherungsbeiträge) abführen?

| 21.2.2013
1359 Aufrufe
Folgd. Konstellation: Ehepaar mit je 50% Anteil an der GmbH Ehemann ist Gesellschafter-GF und folglich unbestritten ohne SV-Pflicht Ehefrau ist nur Gesellschafterin und bezieht aus der GmbH Gehalt auf Minijob-Basis (seit nunmehr 11 Jahre) mit Abgaben an die "Minijob-Zentrale". Wir hatten bisher 2 SV-Betriebsprüfungen ohne Beanstandung oder bes.
123·5·10·15·16