Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

26 Ergebnisse für „rente witwenrente“

17.5.2016
314 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich bin 66 Jahre alt und beziehe Rente sowie eine Witwenrente (Ehe wurde vor 2001 geschlossen und beide Ehepartner sind vor dem 02.01.1962 geboren). ... Kann sich dies grundsätzlich in irgendeiner Form negativ auf meine Rente/Witwenrente auswirken, wenn ich nur wie geschildert Gesellschafter bin ? ... Unter welchen Umständen sind Gewinnausschüttungen/Auzahlungen OHNE Auswirkung auf meine Rente/Witwenrente in meinem Fall möglich ?

| 21.10.2014
792 Aufrufe
Er bekommt von der gesetzlichen Rentenversicherung 1.421,66 € für diese Rente erhält er 103,76 € Krankenversicherungszuschuss, also 1.525,44 € Rente wird ausbezahlt. ... Ich würde demnach die große Witwenrente erhalten oder? Wenn ich meine Arbeitszeit und somit mein monatliches Einkommen reduzieren würde, wird das dann zukünftig berücktigt beim Abzug der Anrechnung auf die Witwenrente oder wird vom jetzigen Bruttogehalt ausgegangen?
30.8.2007
11245 Aufrufe
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Ich bin seit 1989 Witwe und erhalte monatlich die Witwenrente. ... Würde da unsere Rente gekürzt werden?
18.2.2010
7097 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Die monatliche Rente meines Mannes betrug 1093,69 ausgezahlt 985,96 Wieviel Rente muß ich bekommen ?

| 7.7.2015
3392 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Gleiches bzgl. der Deutschen Rentenversicherung. Bis wann und mit welchen Unterlagen muss ich dem Betriebsrententräger und der Deutschen Rentenversicherung über den Tod meines Mannes informieren.

| 15.6.2009
2466 Aufrufe
Insoweit muesste der Witwenrenten-Versagungsgrund ''''''''''''''''Versorgungsehe'''''''''''''''' entfallen sein, da limitiert auf 1 Jahr (Vergleich Eheschliessung : Todeszeitpunkt). Bin selbst Deutscher und beziehe Rente von der BfA (= DRV??). ... Muss meine Ehefrau dort erscheinen und sich vom Generalkonsulat ausfragen lassen, um moeglichst eine Witwenrente aus meiner Rente verweigern zu koennen ?
15.9.2008
2781 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Die Erkrankung wurde als Berufskrankheit nach Nr. 1301 der Berufskrankheiten Liste anerkannt und so erhalte ich eine Witwenrente von der Berufsgenossenschaft in Höhe von 3200 Euro. ... Meine Frage ist, ob die beiden Renten gegeneinander aufgerechnet werden können, d.h. das bei einer der Renten zu Kürzungen kommt ?

| 8.4.2016
429 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Aus diesem Grund teilte mir die Knappschaft nun mit, dass sie mich nicht mehr als freiwillig Versicherten führt, sondern mich als Renter klassifiziert. Die Begründung hierfür ist, dass ich in 2015 von meiner eigentlichen Beschäftigung nicht gelebt habe, sondern nur von meiner kleinen Witwenrente. ... Oder führt ein Verlust automatisch dazu, dass ich hauptberuflich Renter bin?
28.6.2012
2577 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
meine Mutter(82 Jahre) bezieht eine Witwenrente von 330,00€ und Erziehungsgeld von ca. 252,00€ und ist dabei auf Unterstützung angewiesen wie Wohngeld etc Sie hat 9 Kinder und nachweislich einen Enkelsohn großgezogen und konnte keine Rentenansprüche durch zusätzliche Arbeit erwerben.

| 12.6.2011
3665 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Meine Mutter hat seit 01.07.2010 Anspruch auf die große Witwenrente. ... Meine Mutter erhält jetzt insgesamt weniger Rente als zuvor, einer Erhöhung der monatlichen Altersrente um 23,83 € steht eine Reduzierung der Witwenrente um 27,11 € gegenüber (jeweils Auszahlbetrag ab Januar 2011) – und das, obwohl eigentlich weniger als 40% der Erhöhung hätten angerechnet werden dürfen. ... Ein weiterer „überzahlter" Betrag für Januar 2011 in Höhe von 27,11 € wurde extra zurückgefordert (danach erhielt sie dann die reduzierte Rente).
20.9.2016
369 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Viele Jahre wurde mir die Rente verwährt aufgrund zu hoher Einkommen. Irgendwann war es dann soweit, dass mir eine Witwenrente zugesagt wurde. Jetzt korrigieren sie den Beschluss wieder rückwirkend, weil schon wieder mein Einkommen zu hoch sein soll. 7825€ sollen fällig werden und das, wo ich jetzt schon 65 bin mein Arbeitseinkommen ab Januar 2017 auf null fällt und ich von einer eigenen Rente von ca. 460€ leben muss.
9.6.2014
870 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, meine befristete Eu Rente läuft am 01.02.2015 aus.

| 5.1.2011
1404 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Sehr geehrte Damen und Herren, ein kürzlich verstorbenes Familienmitglied (69 Jahre) hatte trotz bestehender Rentenansprüche zu Lebzeiten keine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung beantragt. ... Sind diese Rentenansprüche mit dem Tod verwirkt oder können die Erben auch nach dem Tod des Rentenberechtigten diese Rentenansprüche bei dem Rententräger einfordern?
3.11.2008
14743 Aufrufe
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Wie werden die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung bei der BfA und VbL Rente berechnet.
20.12.2011
732 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Der Rentenanspruch meiner Fr. liegt bei ca. 800.-€ Brutto. ... Wenn ich weniger verdienen sollte oder später selbst mal in Rente gehe, habe ich dann noch Anspruch auf die Witwerrente oder verfällt der Anspruch in einem bestimmten Zeitfenster?

| 3.6.2016
339 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Mutter bezieht monatlich Witwenrente in Höhe von 210,25 € von der Deutschen Rentenversicherung Bund und schuldet 1114 € für den Zeitraum vom 25.04.2010 bis zum 30.06.2016. ... Diese Summe soll anscheinend von der Deutschen Rentenversicherung von den zukünftigen Renten einbehalten werden bis alle Schulden getilgt sind. ... Unsere Mutter ist seit dem August 2014 arbeitslos und ihr Einkommen stellt sich aus ihrer Witwenrente und einigen Mieten in Sofia zusammen.
12.7.2017
133 Aufrufe
Ich beziehe zwei "sog. große" Witwenrenten seit 2003 wg. ... Momentan übersteigt mein Einkommen die Witwenrente der gesetzlichen Rentenversicherung monatlich um weniger als 10 Euro, d.h. diese Rente wird nicht gezahlt. ... Einkommen die Rente um 50 € überschritten.
1.11.2007
4018 Aufrufe
von Rechtsanwältin Susanne Sibylle Glahn
Daraufhin wurde ihr von der Sachbearbeiterin geraten die Rente ihres Mannes erstmal ruhen zu lassen, d.h. sie bekomme seit dieser Zeit keine Rente mehr für ihn. Da ihre Rente leider nicht sehr hoch ist und sie davon nicht leben kann, möchten wir jetzt gern wissen, welche Möglichkeiten es gibt, damit sie jetzt jedenfalls einen Teil der Rente ihres Mannes bekommt. Wenn ihr Mann für tot erklärt worden wäre, hätte sie ja einen Anspruch auf Witwenrente.
12