Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

72 Ergebnisse für „rente arbeitslosigkeit“


| 28.10.2008
7175 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Da ich wegen einer Kündigung im Dez. 2003 für 2004 bei einem früheren Arbeitgeber nun mit sechzig in Rente gehen könnte (Vertrauensschutz lt. ... Rente nach Arbeitslosigkeit) habe ich folgende Fragen: 1.)Muss ich mit sechzig ab April 2009 in Rente gehen oder kann ich diesen Zeitpunkt nach hinten verschieben, da das ALG 1 bis zum 31. 12. 2009 läuft? ... 3.)Müssen zwischen dem Ende der Krankheit und dem Zeitpunkt des Rentenbeginns 52 Wochen Arbeitslosigkeit liegen oder gilt die gesamte Arbeitslosigkeit von 2 Jahren durch die Krankheit als nicht unterbrochen?
1.5.2019
| 45,00 €
41 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich habe bereits heute die Wartezeit für langjährig Versicherte (35 Jahre) erreicht und könnte (mit 11,4% Abschlägen) mit 63 in Rente gehen (01.07.2022) Was geschieht, wenn ich vor diesem Zeitpunkt (01.07.2022) arbeitslos werde und ALG 1 beziehe? Kann ich dann trotzdem während der Arbeitslosigkeit mit 63 die Rente für langjährig Versicherte (35 Jahre) beantragen?

| 16.11.2008
3411 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 1960 geboren, männlich, deutsche Staatsangehörigkeit, als Arbeitnehmer (Industrie) seit 1992 ununterbrochen tätig, gesetzlich rentenversichert. ... Ab welche Alter frühestens und unter welche Bedingungen würde ich vorzeitig Rente beziehen dürfen?
7.10.2010
1669 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Rente wegen voller Erwerbsminderung wurde nicht ausschließlich auf Ihrem Gesundheitszustand, sondern auch auf den Verhältnisse des Arbeitsmarktes beruht." ... Meine Fragen zur Arbeitslosigkeit ab 01.04.2011. (nach aktuellen Rechtslage): -hätte ich ein Anspruch auf ALG I als Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung nach §26, Abs. 2 Nr.3 SGB III?
22.1.2008
4966 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Nach einigen Recherchen habe ich erfahren, daß ich in der Arbeitslosigkeit automatisch in die gesetzliche Versicherungspflicht falle, mich davon jedoch befreien lassen und somit in der PKV bleiben kann. Dies hätte jedoch die Konsequenz, daß ich in allen Zeiten der Arbeitslosigkeit wieder in die PKV müßte. Dies ist angesichts des knappen Budgets während der Arbeitslosigkeit ein (zu) großes Risiko.
15.7.2013
649 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
-Kfm.) in die Sozialversicherung eingezahlt (abzüglich 4 Jahre Studium und 3/4 Jahr Arbeitslosigkeit, also effektiv gut 14 Jahre). ... Laut meiner letzten Renteninformation bekäme ich bei voller Erwerbsminderung eine monatliche Rente von 903,40 Euro. ... Kann ich trotz dieser Rente etwas hinzuverdienen und wie hoch wäre der Betrag?

| 23.8.2007
8467 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
-Wie würde sich die Beendigung der Arbeitslosigkeit durch Aufnahme eines Vollzeitstudiums auf die Versicherungspflicht auswirken?

| 18.12.2018
| 55,00 €
117 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Die AU habe ich bereits weitergeleitet, muss ich auch die Arbeitslosigkeit mitteilen?

| 7.10.2013
2141 Aufrufe
Ich bin 55, immer Arbeitnehmer (d.h. immer rentenversicherungspflichtig) und seit fast 1 1/2 Jahren ununterbrochen krank geschrieben wegen Problemen, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte. Arzt und Psychologe haben mir empfohlen, einen Rentenantrag zu stellen. ... Ich beabsichtige gegen den Ablehnungsbescheid der Rente zu klagen.

| 8.5.2008
3879 Aufrufe
Vom 06.09.1984 bis 31.03.08 hatte ich Arbeit und habe somit Beiträge zur Rentenversicherung einbezahlt. ... Da dies der Fall ist, ist eine Unterbrechung von bis zu 2 Jahren für eine eventuelle Rente wegen Erwerbsminderung unschädlich. ... Beispiel: Wer auf 35 Jahre Versicherungsjahre kommt, kann die Rente bereits ab 63 beantragen etc.

| 3.11.2007
13501 Aufrufe
Liegt neben der eingeschränkten Leistungsfähigkeit Arbeitslosigkeit vor, ist der in Betracht zu ziehende Teilzeitarbeitsmarkt als verschlossen anzusehen. ... Der als verschlossen geltende Teilzeitarbeitsmarkt hat zur Folge, dass die teilweise Erwerbsminderung zu einem Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung durchschlägt.“ Nun meine Fragen: Hat es Sinn, aufgrund des o.g. Absatzes des Rentenratgebers nochmals Einspruch zu erheben um evtl. die volle Erwerbsminderungsrente zu erhalten?

| 13.1.2009
2938 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Mann wird im Mai 2009 mit 65 Jahren aus dem Berufsleben ausscheiden und Rente beziehen. ... Die Kündigung werde ich sofort der zuständigen Arbeitsagentur melden Meine Fragen: a) wirkt sich unser Vermögen oder das Einkommen meines Mannes (jetzt aus Arbeit, ab Mai Rente) auf die Höhe meines erwarteten ALG1 aus? b) wirkt sich das zufällige Zusammentreffen der beiden Ereignisse - Beginn der Rente meines Mannes im Mai - meine wahrscheinliche Arbeitslosigkeit ab September - auf den Bezugsanspruch bzw. auf die Höhe des erwarteten ALG1 aus?

| 19.4.2013
806 Aufrufe
Die Rente kann nur gezahlt werden, wenn mindestens für 24 Monate Pflichtbeiträge gezahlt werden." ... Ab dem 1.1.2014 kann ich jedoch in die vorgezogene Rente gehen (Geburtsjahrgang 1950, weiblich). Meine Frage: gelten die Zahlungen an die RV durch die Agentur für Arbeit in der Zeit vom 1.5.2013 bis zum 31.12.2013 (weitere 8 Monate) auch dann als PFLICHTBEITRÄGE im Sinne einer versicherungspflichtigen Beschäftigung oder Tätigkeit, so dass diese Zahlungen auf meine Pflichtbeitragszeit angerechnet werden (24 Monate wären erfüllt) und ich ab 1.1.2014 in die vorgezogene Rente gehen kann ?

| 23.4.2012
2267 Aufrufe
von Rechtsanwältin Friederike Ernst
Nach der Arbeitslosigkeit begann er am 01.05.84 mit der Selbstständigkeit und führte diese bis zum 31.03.92 durch. ... Folgende Fragen sind nun aufgetreten: 1) ab wann kann mein Vater abzugsfrei in Rente gehen? 2) mit welchem Abzug müsste er rechnen, wenn er 2 Jahre vor der Regelaltersgrenze in Rente gehen würde bzw. im Alter von 63 Jahren (ab 07.07.2019) 3) Wieso wird die Regelaltersgrenze erst im Mai 2022 erreicht?
2.12.2012
458 Aufrufe
Meine Frage: Muss ich nach der Arbeitslosigkeit zurück in die PKV, oder kann ich dann weiterhin in der GKV bleiben. Wahrscheinlich werde ich nach den zwei Jahren AL in Rente gehen.

| 21.12.2007
2381 Aufrufe
Ich habe noch ungefähr 9 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen, was (unverzinst) einer Beitragszahlung von EUR 108.000,00 entspricht. Wenn ich meinen Rentenbescheid ansehe erhalte ich daraus eine monatliche Rente von etwa 400 EUR. Die Beiträge in eine Lebensversicherung müssen nach Gesetz zur Zeit mit mindestens 2,25 % verzinst werden und ergäben bei Anwendung der aktuellen Sterbetafeln mindestens eine monatliche Rente von EUR 800,00.
19.9.2008
7665 Aufrufe
Meine Rente würde nur ca. 1600,00 EUR betragen. ... Oder muß mir die Arbeitsagentur den Differenzbetrag zwischen Arbeitslosengeld und Rente für die bewilligte Zeit erstatten? ... Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, daß ich die Voraussetzungen für die Rente ab 60 ohne Abschläge erfülle.

| 10.6.2010
1564 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Nach längerer Arbeitslosigkeit und diversen Weiterbildungsmaßnahmen habe ich ab 12.2004 Versucht mit den entsprechenden Unterstützungen vom Arbeitsamt mir eine selbständige Tätigkeit aufzubauen. ... (Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug - §58 Abs.1S.1 Nr. 3 SGB VI ). Als Nachweis habe ich jährlich die Meldung über beitragsfreie Zeiten an die Rentenversicherung bekommen.
123·4