Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

37 Ergebnisse für „rente anspruch nachzahlung“

29.5.2009
1449 Aufrufe
Nun wurde ihr heute gesagt, sie hätte die Rente schon mit 63 beziehen können. Sie wurde aber vorher nicht informiert, dass sie mit 63 die Rente hätte schon beziehen können. Hat meine Mutter hier einen Anspruch auf die Rückerstattung der Rente?

| 9.6.2008
2260 Aufrufe
von Rechtsanwalt Fenimore v. Bredow
Eine Auswirkung bzw. ein Anspruch auf eine Rente bei Erwerbsminderung hätte dies aber nicht. ... In der Broschüre der BfA fand ich folgenden Angaben für die Sicherung des Anspruches auf eine Rente im Fall einer Erwerbsminderung. ... Nachzahlung der Beiträge 01/84 bis 08/84)und der dann vorliegenden unterbrechungsfreien Beitragszahlungen einen Anspruch erwerben?

| 11.7.2013
7915 Aufrufe
Nun heißt es, dass die errechnete Nachzahlung vorläufig nicht ausgezahlt wird. Ich denke mal, die Rente wird mit dem im vergangenen Zeitraum bezogenen Krankengeld verrechnet. ... Des Weiteren habe ich gelesen, dass ich im Zeitraum, in dem Krankengeld gezahlt und jetzt nachträglich auch Rente bewilligt wurde, diverse Sozialversicherungsbeiträge (AV, PV …?)
7.10.2010
1669 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Rente wegen voller Erwerbsminderung wurde nicht ausschließlich auf Ihrem Gesundheitszustand, sondern auch auf den Verhältnisse des Arbeitsmarktes beruht." ... (nach aktuellen Rechtslage): -hätte ich ein Anspruch auf ALG I als Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung nach §26, Abs. 2 Nr.3 SGB III? ... -Wurde es für mich neue Bestimmungen des § 428 SGB III (58-Regelung) gelten, wenn bei mir, wie ich es verstehe, der Anspruch auf Arbeitslosengeld (wegen EMR) vor dem 01.Januar 2008 entstanden ist und ich vor dem 01: Januar 2008 das 58.

| 21.12.2008
6497 Aufrufe
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Heute bekam ich meinen Rentenbescheid. Die Rente beginnt ab dem 01.12.2008 Die Deutsche Rentenversicherung Bund informiert mich dahingehend, daß der Betrag für die Rente Dez.08 und Jan.09 einbehalten und zu einem späteren Zeitpunkt nachgezahlt wird. Es steht wörtlich im Rentenbescheid: "Die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt."
6.12.2013
501 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Mein damaliger Ausbildungsbetrieb hat in den ersten zwei Jahren meiner Ausbildung keine Rentenversicherungsbeiträge geleistet (Unwissen/Schussligkeit) (Jahre 1969 - 1970). Gibt es eine Möglichkeit der Nachzahlung auf dem Klageweg, denn schließlich bin ich hier schuldlos erheblich benachteiligt, weil so weit zurückliegende Beiträge deutliche Auswirkungen auf die Rentenhöhe haben.

| 3.6.2010
4001 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Lukas
Er ist schwerbehindert, wird im Juni 2010 60 Jahre alt und bekommt ab 01.07.2010 Rente von der LVA. ... Die Barmer GEK als letzte Pflichtversicherung verlangt nun Nachzahlung von 12 Monatsbeiträgen.
17.6.2016
318 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Also die Rente wird mir helfen.... aber es wird eine erhebliche Belastung sein wenn ich für die letzten Jahren „Pflichtbeiträge" zahlen müsste. > - ab Juli 2016 habe ich Anspruch auf eine kleine Rente von der Deutschen Rentenversicherung Aber bis jetzt habe ich noch keinen Antrag gestellt. ... > - habe ich ein Anspruch auf die Rente OHNE die Beiträge für die letzten vier Jahren bezahlt zu haben? > - was passiert wenn ich noch weitere 3-4 Jahre die Rente von der Deutschen Rentenversicherung nicht in Anspruch nehme?

| 6.8.2016
362 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Eine Private EU-Rente wird nun ab 1.8. 2016 in Höhe von 1325,-€ gezahlt. Einmalig wurde ein Betrag für die Renten ab 1.5.2014 in Höhe von 37000,-€ ausbezahlt. ... Bekommt XXXX trotz der Rente neben dem ihm zustehenden Wohngeld noch weitere Förderungen, da er sicherlich in den nächsten Jahren EU-Rentner bleiben wird?
27.9.2017
168 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Abzüglich der ersten sechs Monate in denen man diese nicht erhält, handelt es sich um 67 Monate Nachzahlung. ... Bekommen wir diese KV-Beiträge erstattet (da meine Frau ja rückwirkend in Rente geht und zur KVdR gehört)?

| 20.12.2008
2980 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich bin 60 Jahre alt und erhalte noch keine Rente. ... Ich habe folgende Fragen: Bekommt mein geschiedener Mann die volle Rente gegebenenfalls einfach so, oder muss er nachträglich Geld in die Rentenversicherung einzahlen, damit er (65 Jahre)dann eine höhere Rente ausgezahlt bekommt? ... Normalerweise bekäme ich mit ca. 65 Jahren eine kleine Rente.

| 29.7.2013
1820 Aufrufe
Als der Gesetzgeber die Mindestversicherungszeit von 15 auf 5 Jahre senkte und für die Kinder Rentenbeiträge angerechnet wurden, stellten wir 1993 "Antrag auf Nachzahlung von freiwilligen Beiträgen bei Heiratserstattung" und leisteten 3,5 Beitragsjahre nach. Seit 01.09.2005 bezieht meine Frau Rente, ab 01.07.2013 sind es 268,23 € brutto, 240,73 € netto. Im Bekanntenkreis weiß ich von ähnlich gelagerten Fällen, wo die Ehefrauen für ihre Rente, die teilweise höher als die meiner Frau ist, keine KV-Beiträge leisten müssen und sie weiterhin mit dem Ehemann versichert sind.
13.7.2011
1240 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Etwaige Ansprüche aus diesen Zeiten sind direkt beim ausländlichen Versicherungsträger geltend zu machen...

| 16.4.2010
2486 Aufrufe
Mein Mann ist seit 01.01.07 in Rente, er bezieht zur gesetzlichen Rente auch eine Zusatzrente für Angestellte (Bay. ... Bei Rentenbeginn haben wir mehrmals bei der Krankenkasse telefonisch nachgefragt ob alle Abzüge (hier Krankenkassenbeiträge) korrekt erfolgen. ... Versorgungskasse) eine Aufforderung zur Nachzahlung von ca. 6.500 €.

| 3.7.2012
1626 Aufrufe
Es steht wörtlich im Rentenbescheid: &quot;Die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt.... (Eine Nachzahlung ist es erst bei Auszahlung des Einbehalts) ! ... Die Rente ist für den 1.Juni 2012 beantragt und auch bereits positiv beschieden 3. im § 103 SGB X<&#x2F;a> ist ausdrücklich vorgesehen, das sie nur dann erstattungspflichtig gegenüber anderen Stellen sind, wenn sie nicht bereits geleistet haben. 4.
8.3.2012
4665 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Ich bin gegen den Beschluß gerichtlich vorgegangen und habe den Prozeß gewonnen, sodaß ich 2 Jahre später wieder meine Rente und die entsprechende Nachzahlung bekommen habe. ... Ich habe mich zunächst auch ohne weitere Rechtsberatung damit einverstanden erklärt, wollte aber auf keinen Fall Beiträge für die Zeit nachzahlen, in der ich gar nicht versichert war und keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen konnte, weil mir der Versicherungsnachweis entzogen worden war. Ich habe dann meine Mitgliedschaft bei der Krankenkasse gekündigt und es sollte vor weiteren Nachzahlungen zunächst einmal geklärt werden, ob ich für die Ausfallzeiten in denen kein Versicherungsschutz bestand, nachzahlen muß.

| 3.7.2009
1378 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Nun habe ich ein Schreiben (beabsichtigter Erlass eines Verwaltungsaktes) von der KK erhalten, in dem sie mich zu einer Nachzahlung von KK Beiträgen von mehreren tausend € auffordern, da ich ja hauptberuflich Selbständig bin (wg. des Existenzgründungszuschusses). ... Für diese Zeit fordert die KK nun auch Nachzahlungen von Beiträgen für die freiwillige Versicherung im Monat von 203,77€, da ich ja aus der Vermietung noch Einahmen (175€) gehabt hätte.

| 31.5.2011
1938 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Nach erfolglosem Reha-Antrag (zwischenztl. 100% GdB, Pflegestufe 1) kam dann die Aufforderung EU-Rente zu beantragen um fiktiven Verweis auf Antragstellungsdatum Reha für Rentenbeginn durch die Deutsche BKK nutzen zu können. ... Lage auf Grund meiner Erkrankung sich nicht bessern wird(Differenz KG zu EU-Rente =-800€) konnte ich mit meinem AG einen Aufhebungsvertrag ohne Einhaltung der 12-monatigen K-frist auf Grund der Erkrankung zum 28.2.11 über eine angemessene Summe aushandeln. ... Für die BA bin ich nicht vermittelbar und bekäme von dort kein ALG I (Anspruch 15 Monate) vmtl. 12 Monate Sperrzeit&#x2F;u. anschl.
12