Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

32 Ergebnisse für „pkv versicherungspflicht rentenversicherung“


| 2.12.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Ich bin ebenfalls privat versichert (seit Jan. 2007), mein Gehalt war jedes Jahr gerade so über der JAEG und zwar jeweils nur durch Verzicht bei der Bruttoentgeltumwandlung (Rentenversicherung). ... Nun meine Frage: Kann ich diesen Wechsel von der PKV zur GKV vorziehen indem ich z.B. ab dem 1.1.2011 Teilzeit arbeiten würde? ... Ist es besser, wenn ich bereits für 2010 über zusätzliche Bruttoentgeltumwandlung auf meine Rentenversicherung die JAEG unterschreite und somit aus der PKV rausfallen würde?

| 21.4.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Für die Monate Januar 09 bis März 09 wurde Insolvenzgeld bis zu einer Höhe von 4550€ (Beitragsbemessungsgrenze zur Rentenversicherung für das Jahr 2009 - Bereich OST) gezahlt, der April wird vom Insolvenzverwalter wieder voll vergütet, weil ich im April auch noch gearbeitet habe. ... Ich würde mir in der PKV eine Anwartschaft vertraglich sichern, um mir ggf. eine Rückkehr in PKV zu gleichen bzw. ähnl. ... liegen, bevor ich in die PKV zurückkehren kann?

| 24.5.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sie hat ab 20.6.2008 die Möglichkeit in die PKV zu gehen und da ich als Beamter Beihilfe beziehe, wäre sie dann dort mit dem Satz 30% (Frau) zu 70% (Beihilfe) versichert, was billiger wäre, als sich freiwillig bei der BEK weiter zu versichern. ... Meine Fragen in dem Zusammenhang wären folgende: --Kann meine Frau ab Rentenbeginn mit 60 Jahren von der PKV, in der sie dann von 20.6.2008 bis Ende Januar 2011 wäre, versicherungspflichtig von der PKV in die Krankenversicherung der Rentner wechseln? ... --Würde es zum Wechsel genügen, wenn sie in den letzten 5 Jahren vor Rentenbeginn ,also vom 1.2.2006 bis 19.6.2008 versicherungspflichtig in der BEK und danach bis Rentenbeginn ab Februar 2011 versicherungsfrei in der PKV versichert gewesen wäre?

| 16.1.2013
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, meine Situation stellt sich wie folgt dar: - 45 Jahre alt - bis 2002 in der GKV pflichtversichert gewesen, danach bis heute in der PKV - Verdienst seither auch konstant über der Bemessungsgrenze - Inzwischen chronisch erkrankt (bereits die letzten 6 Monate arbeitsunfähig, die AU besteht auch weiterhin) - Arbeitsverhältnis bisher ungekündigt - Keine Lohnfortzahlung, derzeit Bezug von Krankentagegeld durch PKV Die medizinische Situation rechtfertigt nun einen Antrag auf 100% Erwerbsunfähigkeitsrente, die Rentenzahlung wird dann aber deutlich unter der Bemessungsgrenze liegen und der PKV Beitrag (derzeit ca. 600,-) damit fast unfinanzierbar sein. Ich möchte nach Möglichkeit daher den PKV "Basistarif" vermeiden und wieder in die GKV zurückkehren (Eigenanteil 8.2% KV, 2.2% PV). ... Meine Fragen: - Sind zum Einsetzen der Versicherungspflicht nun 12 aufeinanderfolgende Monate (hier: Rentenzahlung) zwingend notwendig, oder beginnt die Versicherungspflicht bereits mit dem Rentenbeginn ?

| 21.5.2013
Wie genau wird das Gehalt berechnet um wieder versicherungspflichtig (Gehalt kleiner 52200 €) zu werden, wenn mein Gehalt durch Stundenkürzung ab Juni sinkt? Beispiel A: 38,5 Std. => 32 Std.: 5x 4300€ + 8x 3600€ + 12x 40€ = 50780€ 50780€ < 52200€ => Versicherungspflicht Beispiel B: 38,5 Std. => 35 Std.: 5x 4300€ + 8x 3900€ + 12x 40€ = 53180€ (Prognose für ein Jahr: 13x 3900€ + 12x 40€ = 51180€ < 52200€ => Versicherungspflicht?) ... Wie lange muss ich versicherungspflichtig (unter der JAEG) bleiben, um nicht wieder automatisch in der PKV zu landen?

| 10.2.2013
Mit ca. 45 Jahren wechselte Sie aus der GKV zusammen mit Ihrem Mann in die PKV (Barmer) um diese in der Zeit zwischen 1997-2000 zu verlassen und in eine spanische Privatversicherung, die DKV, einzutreten. ... Nun stellt sich die Frage ob sie von der spanischen DKV in die deutsche DKV oder in die GKV wechseln kann, oder ob als einzige Option der Basistarif einer PKV bleibt ? Ich gehe davon aus, daß die Beiträge seit gesetzlicher Versicherungspflicht, d.h. 2007 oder 2009 ?

| 30.7.2012
Eine Statusfeststellung bei der Deutschen Rentenversicherung Bund Clearingstelle ergab lt. Bescheid, dass ein abhängiges Arbeitsverhältnis vorliegt seit dem Datum dieser Vereinbarung mit Versicherungspflicht in KV (§5 Abs.1 Nr.1 SGB V), RV (§ ..), Pflegeversicherung (§ ..) und nach AFG (§ ..). ... Vereinbarung im Jahr 2008 war ich 53 Jahre. 1) Müsste mich die GKV rückwirkend oder ab sofort aufnehmen, wenn ich aktuell oder früher PKV-versichert bin&#x2F;war ??

| 17.3.2016
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Folgende Situation Habe bis 2010 in Deutschland gearbeitet und war PKV versichert. ... Meine PKV sowie der meiner Frau haben wir damals gekündigt.
10.9.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da aufgrund der fehlenden Vorversicherungszeiten keine Pflichtmitgliedschaft in der KVdR besteht, wird von der Deutschen Rentenversicherung kein KV-Beitrag einbehalten. ... Auch eine PKV bestand zu keinem Zeitpunkt. ... E) Für den Fall, dass es keine Möglichkeit für eine Rückkehr in die GKV gibt, kommt eine PKV in Frage?
17.1.2013
Folgende Situation: - 45 Jahre alt - bis 2002 in der GKV pflichtversichert gewesen, danach bis heute in der PKV daruch keine Erfüllung der Vorversicherungszeiten (§ 5 Abs. 1 Nr. 11 SGB V) - Aufhebungsvertrag mit Abfindung, dadurch u.a. ... tritt mit Bezug des ALG die Versicherungspflicht in der GKV in Kraft. - Anschliessend wird ein Antrag auf 100% Erwerbsminderungsrente gestellt Frage: Das ALG wurde also nur kurzfristig bezogen (nach Ablauf der Ruhezeit bis zum Rentenantrag, also keine 12 Monate lang), bleibt damit die Versicherungspflicht in der GKV bei Renteneintritt erhalten ? Oder finden hier ebenfalls die fehlenden Vorversicherungszeiten Anwendung und mit Renteneintritt muss wieder in der PKV versichert werden ?

| 31.5.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Derzeit haben wir eine Anwartschaft wieder in diese PKV zurueckzukehren. ... Nach meinen Informationen gibt es in Oesterreich keine PKV sondern nur die allgemeine GKV. ... D.h. koennte ich die derzeitige Anwartschaft fuer die PKV kuendigen ohne das Risiko zu haben wieder in die PKV zu hoeheren Beitragen einsteigen zu muessen?

| 5.10.2013
Dies ist nach einem Merkblatt der Deutschen Rentenversicherung (R 815) auf Antrag innerhalb von 3 Monaten möglich. ... Falls ein Versicherungsanspruch auf Grundlage des Rentenatrages besteht, ab welchem Datum beginnt die Frist von 3 Monaten zur Antragsstellung auf Befreiung von der versicherungspflicht?
18.7.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, nach jahrelanger selbständiger Tätigkeit bin ich seit 1.5.2009 in ein Angestelltenverhältnis eingetreten und musste feststellen, dass ich aus der PKV in die GKV "übersiedeln" muss, obwohl ich die Jahresentgeltgrenze deutlich überschreite. ... Jetzt meine Frage: Habe ich noch eine Chance, zurück in die PKV zu gelangen (die PKV wurde von mir noch nicht gekündigt, die Beitragszahlungen laufen weiter), wenn ich zum 1.

| 7.8.2007
Ich bin seit April 2000 privat krankenversichert. Seit Juli letzten Jahres bin ich verheiratet. Mein Mann ist zum 1.
12.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Halbjahr 2004 einen Antrag bei einer PKV gestellt, mit Beginverlegung auf das 2. ... Würde ich z.B. ab dem 1.1.2008 in eine PKV wechseln, kann die GKV trotzdem die Beiträge zurückverlangen? ... Wäre ich z.B. ab dem 1.1.2008 Mitglied einer PKV und müsste mich z.B.

| 25.2.2013
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Es werden im Jan. 2014 deutlich-4-stellig Zinsen aus Sparplan&#x2F;Kapitalerträge fällig; es besteht noch eine große Anwartschaft in PKV (mehr als 10 Jahre in PKV versichert gewesen). ... Altersversorgung) also mit Ende der Fam-KV zunächst in die PKV (über deren Anwartschaft) zurückwechsele, z.B. noch für 1 Jahr ? ... Notwendigkeit unmittelbar zum 1.06.2013 in die Freiwillig-GKV zu wechseln, ist dann die PKV-Anwartschaft unmittelbar zu diesem Datum in jedem Fall kündbar ?
21.2.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, ich habe zur Berechnung der Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) eine Frage, welche maßgebend ist ob eine Versicherungspflicht in der GK besteht oder nicht. In meinem Fall war ich im Jahr 2011 wegen der Höhe meines Einkommens von der Versicherungspflicht befreit. ... Wenn ich zurück in die GKV muss, habe ich dann eine Kündigungsfrist der PKV einzuhalten?

| 2.7.2014
Jedoch habe ich hierzu hauptsächlich eher schwammige Aussagen, statt eindeutige gesetzliche Regelungen und Grenzwerte gefunden, und oft den Hinweis sich bei der Krankenkasse oder Rentenversicherung (Statusfeststellungsverfahren) zu informieren, welche ja im Zweifel doch eher zu ihren Gunsten entscheiden dürften, insofern die Rechtslage nicht eindeutig sein sollte.
12