Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.766
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

127 Ergebnisse für „krankenversicherung rückkehr“


| 6.11.2014
1024 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich habe seit meiner Rückkehr keine Einkünfte, arbeite nicht und bin auch nicht arbeitslos gemeldet. ... 2) Falls ja, kann ich zurück in die gesetzliche Krankenversicherung oder habe ich nur Zugang zu einer privaten Krankenversicherung? 3) Muss ich Beiträge und Strafbeiträge nachzahlen für die Zeit seit meiner Rückkehr nach Deutschland im März 2014 bis jetzt?
15.6.2009
3192 Aufrufe
Zu diesem Zeitpunkt haben wir beide unsere private Krankenversicherung gekuendigt. ... Was koennen wir im Vorfeld tun, um die Rueckkehr moeglichst reibungslos zu gestalten ?

| 23.11.2015
419 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich möchte Sie bezüglich meiner derzeitigen Krankenversicherung bitten die möglichen Alternativen zu beurteilen: Ich bin 37Jahre, wohne seit 01.01.2013 in der Schweiz und habe keinen Wohnsitz mehr in Deutschland. ... Ich glaube durch meine Internetrecherche die Option erkannt zu haben, bei einer Rückkehr nach Deutschland auch in die GKV wechseln zu können, da ich in der Schweiz in quasi gesetzlich pflichtversichert bin. ... (2)An welche Bedingungen bzw. unter welchen Gegebenheiten ist ein Wechsel in die GKV nach einer Rückkehr nach Deutschland möglich?
22.7.2015
511 Aufrufe
Ist einmal Aufgenommen = Aufgenommen oder kann die GKV die komplette Rückabwicklung der KV der Ehefrau in den Stand von vor einem Jahr verlangen einschliesslich Rückkehr in die PKV ? Wer trägt die Folgekosten der Rückkehr ?
15.12.2010
2106 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Nach der Rückkehr rufe ich bei der GKV erneut an und bitte um Weiterversicherung.

| 11.7.2017
203 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Um wieder versicherungspflichtig zu werden und in die Gesetzliche Krankenversicherung wechseln zu können, muss mein Jahres- Bruttogehalt unter die „Besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze" von 52200,- Euro fallen. ... AOK und muss ich nun mindestens bis zum 31.12.2017 in der privaten Krankenversicherung bleiben? ... 3.Ist die Befristung meines geänderten Arbeitsvertrages seitens der Gesetzlichen Krankenversicherung so erlaubt?

| 9.12.2013
597 Aufrufe
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Guten Tag Wir sind eine 4-köpfige Familie, die seit Mitte 2006 in der Schweiz lebt. Wir arbeiten nicht und sind im Schweizer Pflichtsystem versichert. Anfang 2014 kehren wir auf Dauer nach Deutschland zurück.

| 30.12.2010
6231 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Krause
In der Schweiz war ich und meine Familie rund drei Jahre in der dort vorgeschriebenen obligatorischen Krankenversicherung mit entsprechenden freiwilligen Zusatzbausteinen versichert, was aus meiner Sicht einer gesetzlichen Krankenversicherung gleichkommt. ... Bedingt durch die Rückkehr nach Deutschland würde ich nunmehr gerne wieder freiwillig in die GKV eintreten und möchte gerne wissen, ob dies unter den geschilderten Voraussetzungen möglich ist.

| 11.7.2013
894 Aufrufe
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Hallo, ich bekomme seit dem 1.5.2013 Arbeitslosengeld I und bin seit mehr als fünf Jahren vor diesem Zeitpunkt privat kranken- und pflegeversichert. Durch den Bezug von ALG I bin ich gesetzlich versicherungspflichtig geworden, könnte mich aber durch Antrag bei einer gesetzlichen Krankenkasse davon befreien lassen. Einen solchen Antrag möchte ich aber im Hinblick auf einen möglichen Hartz IV-Bezug in 10 Monaten lieber nicht stellen, weil ich dann trotz niedrigstem "Verdienst" in der PKV bleiben und vergleichsweise hohe Beiträge bezahlen müsste (meines Wissens muss man bei Hartz IV in der PKV bleiben, wenn man unmittelbar vor Bezug PKV-versichert war).

| 31.3.2015
694 Aufrufe
von Rechtsanwalt René Piper
Guten Tag, ich bin 52 und seit 1995 privat versichert. Letztes Jahr bin ich unter die Beitragsbemessungsgrenze gekommen und habe mich von der Versicherungspflicht befreien lassen. Seit Ende 2014 bin ich erwerbslos und gleichzeitig seit mitte dezember krankgeschrieben.
23.1.2015
634 Aufrufe
Eine erste Rückmeldung der ehemaligen GKV hat ergeben, dass eine Rückkehr auch für einen Familienangehörigen nicht möglich sei. Wie ist die Rechtslage bezüglich einer Rückkehr eines Kindes von der PKV zurück in die GKV als freiwilliges Mitglied?
29.1.2012
1789 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Meine Anfrage bei meiner letzten gesetzlichen Krankenversicherung war erschuetternd.
30.10.2016
217 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kevin Winkler
Da er bisher keine österreichische Pension bezog, konnte er nicht in eine österreichische Krankenversicherung wechseln. ... Meine Fragen: 1) Welche Krankenversicherung, seine derzeit noch laufende private deutsche KV oder die österreichische Gebiets-Krankenkasse ist nun die maßbegliche KV? ... - Ruhendstellung der Versicherung, da er zwar mit Wohnsitz in Österreich keine Leistungen erhält, jedoch bei einem Rückzug nach Deutschland wieder in seine Krankenversicherung zurückwechseln kann und somit Ansprüche aus der Pflegeversicherung hat?
5.5.2012
1056 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Vor dem Aufenthalt war meine Frau freiwillig in der gesetzlichen KV versichert und ich in einer privaten Krankenversicherung. ... Wir planen jetzt die Rückkehr nach Deutschland. ... Besteht jetzt die Möglichkeit in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert zu werden.

| 6.12.2011
2326 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Guten Tag, in Deutschland bin ich über Jahre in einer PK gewesen und somit aus der Versicherungspflicht GV entlassen. In der Schweiz bin ich seit 2006 krankenversichert und habe bei meiner PK eine Anwartschaftsversicherung. Da der Beitrag inzwischen massiv gestiegen ist möchte ich diese kündigen.
26.11.2016
175 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kevin Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, nach meiner Kenntnis wird man durch den Bezug von Arbeitslosengeld 1 in der GKV pflichtversichert, sofern man noch keine 55 Jahre alt ist. Gilt dies auch, wenn man nur einen einzigen Tag ALG1 bezieht – als Restanspruch aus einer unterbrochenen Arbeitslosigkeit? D.h., würde dies funktionieren: Seit 2011: GKV-pflichtversichert.
16.9.2017
131 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Monatsgehalt auf das krankenversicherungspflichtige Einkommen angerechnet? ... Würde das Elterngeld das Einkommen erhöhen und auf die Berechnung des krankenversicherungspflichtigen Einkommens Einfluss nehmen? 3) Kann der Vertrag mit der privaten Krankenversicherung mit dem Hinweis der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung gekündigt werden?

| 17.3.2016
450 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Meine Frage lautet also: Kann ich mich nach meiner Rückkehr gesetzlich kranken versichern?
123·5·7