Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

41 Ergebnisse für „gkv krankenversicherung pkv ehefrau“

5.3.2015
Es geht um den Nachzug zweier Kinder meiner Ehefrau aus der dominikanischen Republik nach Deutschland , die nicht von mir sind (nicht leibliche Kinder) und auch nicht adoptiert wurden. Meine Ehefrau ist in der GKV über ihren Arbeitgeber versichert, ich bin in der PKV (Allianz). ... Wo müssen die Kinder versichert werden, PKV oder GKV?
26.7.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Hallo, wir haben ein paar Fragen zum Thema PKV / GKV bei Elternzeit. ... Müssen oder können Ehefrau und Tochter in die GKV gehen? ... Oder bei der PKV der Ehefrau?
22.7.2015
Die Ehefrau wurde in die Familienversicherung aufgenommen und kündigte daraufhin ihre PKV. ... Ist einmal Aufgenommen = Aufgenommen oder kann die GKV die komplette Rückabwicklung der KV der Ehefrau in den Stand von vor einem Jahr verlangen einschliesslich Rückkehr in die PKV ? ... (Die private PKV der Ehefrau hatte eine hohe Selbstbeteiligung)

| 17.3.2016
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Meine Ehefrau ebenfalls. ... Meine PKV sowie der meiner Frau haben wir damals gekündigt. ... Ich würde gerne in die GKV wechseln.
26.8.2013
sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 51 Jahre alt und seit ca. 20 Jahren in der PKV. Status: Arbeitnehmer mit Nebengewerbe ( Kleingewerbe) ab 01.01.14 werde ich voraussichtlich ALG1 beantragen ( Nebengewerbe läuft weiter) d.h. ab 01.01.14 könnte ich in die GKV wechseln? ... Erfülle ich hiermit die Voraussetzungen für den verbleib in der GKV?
2.11.2012
Sehr geehrte Damen und Herren Nach unserer Vermählung im Sommer diesen Jahres ergibt sich nun folgendes Problem: Ehefrau ist selbständig als Kleinunternehmerin mit einem Jahresumsatz von etwa 12.000 Euro und freiwillig mit vollem Beitragssatz (etwa 350.- Euro Monatsbeitrag, kein verringerter Beitrag) in der GKV versichert. Ehemann ist Angestellter mit einem Jahreseinkommen von etwa 120.000 Euro brutto und PKV versichert. Wird der Beitrag der Ehefrau in der GKV sich nun verändern und das Einkommen des Ehemannes mit zur Berechnung herangezogen werden oder bleibt ihr Beitrag in der GKV gleich?

| 13.2.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Meine Ehefrau (32) nimmt Elternzeit und ist freiwillig gesetzlich krankenversichert. ... Sollte das tatsächliche Jahresarbeitsentgelt im Jahr 2008 unter der besonderen JAEG bleiben, kann ich dann trotz fehlender 2 Monate Vorversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben, da hierdurch keine 3 Jahre Überschreitung gemäß GKV Wettbewerbsstärkungsgesetzt mehr vorliegen? ... Wie hoch ist das Risiko, dass ich zum 01.01.2009 zurück in die PKV muss?
9.11.2008
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Hausfrau und in der GKV. Frage: Ist es möglich, dass ich (zusammen mit den Kindern) zurück in die GKV wechsle? ... Es habe etwas mit der Länge der PKV Mitgliedschaft zu tun.
20.4.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 35 Jahre alt, verheiratet (Ehefrau, 35 Jahre) und habe zwei Kinder (7 und 5 Jahre). Seit etwa zehn Jahren bin ich in der PKV, meine Kinder sind seit Geburt an ebenfalls im selben PKV Vertrag. ... Seither ist sie ebenfalls in der PKV.
16.11.2014
von Rechtsanwalt René Piper
Meine Ehefrau ist peruanische Staatsangehörige. ... Ich bin seit ca 2001 in der PKV versichert. ... Nach Rückfrage damals bei der gesetzlichen KV kann Aufnahme in der GKV möglich.
12.11.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, zum Sachverhalt Meine Ehefrau war normal berufstätig und in der GKV als Pflichtmitglied versichert. ... - Hat ein freiwilliges Mitglied der GKV das sich nicht in einem Arbeitsverhältnis befindet überhaupt nach einer Kündigung eine neue Krankenversicherung nachzuweisen ? - Unterstellt hier die AOK eine Kassenwechsel von GKV zu GKV der nicht stattgefunden hat und übergeht somit die Kündigung einfach.
14.2.2016
Guten Tag, Meine Frau hat vor, während der Elternzeit über einen Teilzeitmonat von der PKV wieder zurück in die GKV zu wechseln. Folgende Situation: Ehemann: Mitte dreißig, Pflichversichert in der GKV Ehefrau: Mitte dreißig seit 1.3.15 in der PKV, angestellt. ... Wir zahlen nun monatlich die PKV (ohne Arbeitgeberanteil) weiter und möchten sie lieber wieder in der GKV versichern.
9.8.2013
Wenn nun die Sozialversicherungspflicht nach der Prüfung entfällt wie wirkt sich dies auf die Krankenversicherung aus? Könnte sich meine Ehefrau weiter in der GKV versichern oder müßte Sie wieder zurück in die PKV? ... Würden diese von der GKV von uns zurückgefordert?

| 7.8.2007
Gibt es eine Moeglichkeit, dass ich bei meinem Mann mit in der GKV versichert sein kann (da er erst jetzt in Deutschland krankenversichert wird)?

| 4.2.2011
Fragen: Können wir die Kinder dann in der GKV meiner Frau kostenlos mitversichern im Rahmen der Familienversicherung? ... Gibt es auch hier Fristen, die zu beachten sind (wie lange müssen die Kinder ggf. in der GKV meiner Frau versichert sein)? ... Welche Kündigungsfristen sind bei der PKV der Kinder zu beachten?
22.12.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Wir haben uns dazu in einem Kinderwunschzentrum beraten lassen und haben von diesem einen Behandlungsplan für die gesetzliche Krankenkasse eine Kostenaufstellung für die private Krankenversicherung einen Behandlungs/Kostenplan für die Beihilfe erhalten. ... Ablehnungsbescheid der gesetzlichen Krankenkasse Ihrer Ehefrau ein" was wir getan haben. ... Diese ist zu Übernahme der bei Ihrer Ehefrau entstehenden Kosten gesetzlich verpflichtet."

| 25.6.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die GKV hat sie bisher immer turnusmässig angeschrieben und darauf aufmerksam gemacht dass sie sich bitte bei Veränderung des Einkommens bzw. bei Beendigung des Studiums melden müsse.

| 18.9.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich bin 53 Jahre alt, angestellt und in der PKV. Meine Ehefrau ist 46 und ebenfalls angestellt, allerdings in der GKV. ... z.B. 2500 Euro Rentenbezug, davon 50% also 1250 Euro und davon 14,6% also 182,50 Euro Versicherungsprämie GKV?
123