Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen

57 Ergebnisse für „elternzeit pkv“

16.2.2015
392 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Die Gelegenheit möchte ich gerne nutzen um Elternzeit zu nehmen und gleichzeitig in die GKV zu wechseln. ... Nach der 3-monatigen Elternzeit werde ich mit den ursprünglichen Bezügen in meine Vollzeitstelle zurückkehren. ... Voraussetzungen ein Wechsel von der PKV in die GKV zu gewähren und ist eine Weiterführung dieser nach der Elternzeit als freiwillige GKV möglich?
26.7.2010
2089 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Hallo, wir haben ein paar Fragen zum Thema PKV / GKV bei Elternzeit. ... Oder bei der PKV der Ehefrau? Oder (pflicht)-Mitgliedschaft in der GKV während der Elternzeit?

| 10.2.2015
456 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Vom 07.02.2015 bis 06.02.2016 nehme ich nun Elternzeit und arbeite Teilzeit, d.h. 30 Stunden pro Woche. ... Bleibe ich nach Ende meiner Elternzeit und Teilzeitarbeit ab dem 07.02.2016 bei der gesetzlichen Krankenkasse versichert? ... Oder muss ich wieder in die PKV?
13.4.2015
579 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Rahmenbedingungen - Eltern, Verdienst über Beitragsbemessungsgrenze, beide privat krankenversichert, verheiratet, beide gemeinsam in Elternzeit - Kind, bei Vater privat mitversichert Während der gemeinsamen Elternzeit wollen wir für 1-2 Monate in der Ferien-Gastronomie arbeiten. ... b) Können wir ohne weiteres in der GKV bleiben, wenn wir nach der Elternzeit wieder voll arbeiten? ... e) Wie ist der Status, wenn wir nach der Beschäftigung in der Elternzeit nicht direkt wieder bei unserem ersten Arbeitgeber arbeiten, sondern noch einige Wochen/Monate nicht arbeiten (in reiner Elternzeit sind)?

| 19.1.2014
1215 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Ich war vorher 2 Jahre privat krankenversichert und habe meine PKV gekündigt. ... Ich werde nun die Elternzeit/Teilzeit berufsbedingt mit Einverständnis meines AG (neues Aufgabengebiet) vorzeitig zum 01.02.2014 beenden. Der Arbeitsvertrag der Teilzeit und die Elternzeit würde dann entsprechend geändert vom 01.10.2013 bis 31.01.2014.
20.8.2013
781 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich möchte gerne von der PKV in die GKV wechseln und benötige hier Ihre Unterstützung. ... Bei beiden Kindern habe ich bereits jeweils 1 Jahr Elternzeit genommen und bisher keine weitere Elternzeit bei meinem Arbeitgeber angemeldet. ... Will die GKV/PKV hier zum Beispiel weitere Informationen/Details etc. ?

| 2.12.2010
1960 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Dies bedeutet, dass ich spätestens dann, wenn ich nach der Elternzeit eine Teilzeitbeschäftigung aufnehme, aus der PKV ausscheiden werde, bis dahin aber noch privat versichert wäre. Nun meine Frage: Kann ich diesen Wechsel von der PKV zur GKV vorziehen indem ich z.B. ab dem 1.1.2011 Teilzeit arbeiten würde? ... Ist es besser, wenn ich bereits für 2010 über zusätzliche Bruttoentgeltumwandlung auf meine Rentenversicherung die JAEG unterschreite und somit aus der PKV rausfallen würde?

| 16.5.2014
670 Aufrufe
von Rechtsanwalt Benjamin Pethö
Verstehe ich es richtig, dass ich als Mitglied der PKV im ersten Jahr sowohl meine Beiträge als auch die meine Kinder komplett (inkl. ... Stünde mir mit Eintritt in die GKV ein sofortiges Sonderkündigungsrecht bei meiner PKV zu oder könnte es passieren, dass ich in beiden Versicherungen Beiträge zahlen muss? Und nun meine Fragen zur Elternzeit: 6.
22.2.2013
950 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Ich bin seit März 2006 in der PKV vorher war ich in der GKV. ... Dann werde ich jedoch nicht mehr voll - sondern während der Elternzeit nur noch Teilzeit arbeiten. Die Teilzeitarbeit in der Elternzeit plane ich von Nov 2013 bis Dez 2014.

| 19.1.2011
3810 Aufrufe
Guten abend, zur Konstellation: Ich bin 38, Angestellter mit Einkommen über JAEG und seit 1998 in der PKV, 2 Kleinkinder ebenfals PKV, Ehefrau GKV und aktuell ALG I (für die nächsten Jahre klassisch Hausfrau und Mutter). ... Juli 2011 Elternzeit, Dauer 12 Monate 3.

| 12.5.2009
3503 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Mann und Kind sind in der PKV versichert. Frau ist in Elternzeit. Lt.Versicherungsvertreter muss die Frau nach Ablauf der 3 Jahre Elternzeit in der PKV ''''''''''''''''nachversichert'''''''''''''''' werden.
8.7.2013
567 Aufrufe
Folgende Sachlage: Ehemann ist pflichtversichert in der GKV Ehefrau ist privat versichert in der PKV. ... Diverse "Quellen" im Internet sprechen von einer Möglichkeit über die Elternzeit wieder problemlos in die GKV wechseln zu können.

| 26.3.2010
6299 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Ich bin derzeit noch in Elternzeit, arbeite nun aber wieder teilzeit (50%), weshalb ich wieder unter die Jahresarbeitsentgeldgrenze falle und nun wieder versicherungspflichtig bin. ... Deshalb habe ich mich nun entschlossen, von der PKV langfristig wieder zurück in die GKV zu wechseln und habe dazu folgende Fragen: Wie viel darf ich dieses Jahr verdienen, um pflichtversichert zu bleiben.

| 18.6.2009
5236 Aufrufe
Nach meiner derzeitigen Einschätzung, - muss der Arbeitgerber-Anteil der PKV ab dem Zeitpunkt des Mutterschutzes bis zum Ende der Elternzeit bzw. bis zur Aufnahme einer sozialverischerungspflichten Tätigkeit komplett von meiner Frau getragen werden. ... Frage 2: Warum findet hier eine Ungleichbehandlung im Vergleich zu gesetzlich versicherten Frauen statt, bei denen während Mutterschutz und Elternzeit die gesetzliche KV vom Staat bezahlt wird, und auch die Kinder dann im Rahmen der GKV familienversichert sind.
11.11.2010
2893 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Dezember 2002) versicherungsfrei und in einer PKV versichert. ... Ich möchte gerne schnellstmöglich wieder in die PKV. ... Würde ich dann sofort in die PKV wechseln können, da die Elternzeit ja nicht mitgerechnet wird?

| 28.9.2009
2711 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Ausgangslage: - Mann, deutscher Staatsbürger, seit 10 Jahren PKV versichert. ... September 2009 -> Geburt unserer Tochter - Tochter kann PKV oder freiwillig gesetzlich versichert werden, dann GKV-Mindestbeitrag : Basis 840,-€ -> 143,64 €. ... Frage: Wie berechnen sich die GKV-Beiträge in der Elternzeit (12 Monate, Basissatz 300,-€ Elterngeld) ?

| 16.1.2011
4549 Aufrufe
Elternzeit? ... Elternzeit Beiträge zu entrichten oder ist diese beitragsfrei? ... PS: Beide Kinder sind in PKV gemäß der bekannten gesetzlichen Regelung.
22.1.2008
4958 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Ausgangssituation ist folgendermaßen: Ich bin seit mehr als 5 Jahren in der PKV und noch bis Januar 2010 in der Elternzeit. ... Ich möchte gerne bis zum Ende der Elternzeit in der PKV bleiben, mich jedoch nicht auf alle Zeiten an die PKV binden. ... Nun meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, mich in der Elternzeit arbeitslos zu melden und in der PKV zu bleiben, jedoch mit der Möglichkeit später (außerhalb der Elternzeit und bei einem Einkommen unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze) noch in die GKV wechseln zu können?
123