Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

37 Ergebnisse für „elternzeit alg“

6.10.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, In Bezug auf die Anspruchsdauer meines ALG I-Bezuges WÄHREND der Elternzeit habe ich zwei Fragen. Aktuelle Situation: - derzeit gesetzliche Elternzeit bis Ende August 2012 - Antrag auf eine Teilzeittätigkeit bei meinem AG wurde abgelehnt - Zustimmung für Tätigkeit bei einem anderen AG wurde erteilt - Arbeitslosmeldung ist erfolgt - der für mich zuständigen Agentur waren derartige Fälle bis dato unbekannt, ich bin der erste dieser Art - Bewilligungsbescheid für ALG I (30 h/Woche) liegt seit heute vor Problem: Im Bewilligungsbescheid der Agentur wurde als Anspruchsdauer 360 Tage angegeben - dies entspricht dem korrekten Anspruch, wäre ich "normal" arbeitslos. ... Desweiteren meine ich, dass mein derzeitiger Bezug von Arbeitslosengeld nicht meine Anspruchsdauer von 360 Tagen "normalen Arbeitslosengeldbezug" verbraucht, insoweit ich nach Ende der Elternzeit eine betriebsdedingte Kündigung erhalte (davon ist derzeit auszugehen).
21.5.2015
Den Anspruch auf die Einmalzahlung (Weihnachtsgeld) habe ich mir außerhalb der Elternzeit arbeitet. Dieses wurde lediglich in der Elternzeit (November, wie üblich bei meinem ehemaligen AG) ausgezahlt. ... Hätte ich die Einmalzahlung vor oder nach meiner zwischenzeitlichen Elternzeit erhalten, wäre es in die Berechnung des ALG 1 eingeflossen.
18.11.2009
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Nach der Geburt des zweiten Kindes beantragte ich erneut Elternzeit für den Zeitraum 03/2008 bis 02/2010. ... Steht mir ab 03/2010 überhaupt ALG zu (Ein netter Herr vom Arbeitsamt meinte evtl. nicht...)? ... Wird die Höhe des ALG von meinem Einkommen VOR der Elternzeit (2005-2006) berechnet oder von meinem Einkommen während der Elternzeit in Teilzeit oder wird ein fiktives Einkommen herangezogen?
15.11.2009
Allerdings möchte ich nach der Zeit des Mutterschutzes gerne Elternzeit nehmen. ... Kann ich als Arbeitslose überhaupt Elternzeit nehmen? ... Wo müsste ich dann die Elternzeit beantragen?
15.4.2013
Nach dem Mutterschutz ist meine Frau in Elternzeit bis zum 04.01.2013 gegangen. ... Danach erhielt meine Frau den Bescheid zum ALG I. ... Zu dieser Zeit hat meine Frau aufgrund der Elternzeit aber logischer Weise kein Gehalt erhalten.

| 19.7.2012
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Bevor dies allerdings passierte, wurde mein Frau schwanger und befand sich kurz danach im Mutterschutz (ALG endete) und anschließend in der Elternzeit. Im ersten Jahr der Elternzeit erhielt sie Elterngeld. ... Es ist nur kurz durch ALG-Zahlungen unterbrochen worden, weil es kein Krankengeld mehr gab.

| 26.2.2013
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Sie bezieht aktuell ALG I (bis Juni 2013), da sie für den Zeitraum bis zur Beendigung der Elternzeit eine Beschäftigung von 15 Std/Wo sucht (danach gehts beim eigentlichen Haupt-AG weiter). ... Wenn sie sich "während der Elternzeit" und "während des Bezugs von ALG I" krank meldet, bekommt Sie dann Krankengeld von ihrer GKV? Falls ja, ruht dann das ALG I?

| 26.8.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Damit wäre ich ohne weiteres Erwerbsinkommen und ohne ALG II Bezug nicht mehr versicherungspflichtig und müßte mich freiwillig auf eigene Kosten zum Mindestsatz versichern. ... topic_id=23157 ist zu lesen, daß eine bestehende Pflichtmitgliedschaft in der Krankenversicherung während der Elternzeit bestehen bleibt. Die Pflichtmitgliedschaft sollte eigentlich auch heute aufgrund von ALG II Bezug bestehen, oder?

| 6.3.2012
Danach nahm sie die dreijährige Elternzeit in Anspruch und bezog das erste Jahr Elterngeld. ... ALG I. Seither ist sie erneut in der Elternzeit und bezog bis Januar 2012 auch Elterngeld.
16.1.2011
Während ich den Arbeitgeber gewechselt habe, hat meine Ehefrau einen Aufhebungsvertrag per 31.12.2009 (also noch in Elternzeitphase erstes Kind) unterzeichnet und in 2010 eine Abfindungszahlung erhalten. ... (Unter welchen Umständen) hat meine Ehefrau Anspruch auf ALG1? ... B. vor Elternzeit oder Teilzeit oder fiktiver Wert) 4.
21.8.2008
Ich befinde mich seit 6 Jahren in der Elternzeit (2 Kinder), die im September endet. Mein Arbeitgeber ist in einer Stadt in Nordeutschland, bei dem ich während der Elternzeit auf 400,00 Euro Basis beschäftigt war.
8.1.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Aber auf dem später folgenden ALG 2- Bescheid wurden dann doch Beiträge an die AOK abgeführt. ... Meine PKV wird als Anwartschaft während der Elternzeit erhalten bleiben. ... Da er relativ wenig verdient und ich ja nun gar kein Einkommen mehr habe, sind wir leider weiter Bezieher von ALG 2.

| 19.1.2011
Guten abend, zur Konstellation: Ich bin 38, Angestellter mit Einkommen über JAEG und seit 1998 in der PKV, 2 Kleinkinder ebenfals PKV, Ehefrau GKV und aktuell ALG I (für die nächsten Jahre klassisch Hausfrau und Mutter). ... Juli 2011 Elternzeit, Dauer 12 Monate 3.

| 17.6.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich derzeit in gesetzlicher Elternzeit bis Mitte des Jahres 2012. ... Nun meine Fragen: Wenn ich mit Zustimmung meines Arbeitgebers meine Elternzeit vorzeitig zum September 2010 beende und dann unter Einhaltung meiner "normalen" Kündigungsfrist (6 Wochen zum Quartal) einen Aufhebungsvertrag schließe, um mir eine sehr wesentliche Abfindungszahlung zu sichern, wie verhält es sich mit dem Anspruch auf ALG I, d.h. a) erhalte ich eine Sperrfrist? b) wird ein Teil meiner Abfindung auf meinen ALG I-Anspruch angerechnet?
14.11.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Folgende Familiensituation: Ehemann- Privat versicherter Arbeitnehmer mit Einkommen über der Bemessungsgrenze Ehefrau – Nach Elternzeit ALG 1 Bezieherin – Pflichtversichert in GKV 2 Kinder – über Ehemann Privat versichert Anfang 2014 läuft das ALG 1 aus. Danach (falls bis dahin keine Beschäftigungsaufnahme erfolgt) stellt Ehefrau ALG 2 Antrag der wahrscheinlich wegen des Einkommens des Ehemann abgelehnt wird. ... Und zu guter Letzt: falls die ALG 1 Pflichtversicherung endet, muss ja innerhalb von 3 Monaten das Ende der Pflichtversicherung der KV anzeigt werden.
22.1.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Eigentlich hatte ich geplant, ab März 2008 Teilzeit in der Elternzeit bei meinem Arbeitgeber zu arbeiten. ... Ich möchte gerne bis zum Ende der Elternzeit in der PKV bleiben, mich jedoch nicht auf alle Zeiten an die PKV binden. ... Nun meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, mich in der Elternzeit arbeitslos zu melden und in der PKV zu bleiben, jedoch mit der Möglichkeit später (außerhalb der Elternzeit und bei einem Einkommen unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze) noch in die GKV wechseln zu können?

| 4.12.2009
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
Oktober 2009 in Elternzeit befunden, seit 16. ... Ich habe folgenden § gefunden: "Für Zeiten des Bezugs von Erziehungsgeld oder Elterngeld oder die Inanspruchnahme von Elternzeit ....... ist ein Überschreiten der JAEG anzunehmen, wenn spätestens innerhalb eines Jahres nach diesen Zeiträumen eine Beschäftigung mit einem regelmäßigen Arbeitsentgelt über der JAEG aufgenommen wird. ... Mein vorheriges Monatseinkommen lag bei ca. 5600 Euro/Monat, so dass ich für 2009 eigentlich bereits mit 9,5 Monaten Elternzeit über der JAEG liege.
14.2.2016
Guten Tag, Meine Frau hat vor, während der Elternzeit über einen Teilzeitmonat von der PKV wieder zurück in die GKV zu wechseln. ... Meine Frau hat seit Geburt des Kindes Anfang Dezember 2015 für ein Jahr Elternzeit und Elterngeld genommen. ... Bleibt sie dann in Ihrer GKV für den Rest der Elternzeit beitragsfrei oder könnte sie bei mir (Ehemann) beitragsfrei in der GKV mitversichert sein?
12