Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

13 Ergebnisse für „anspruch kündigung leistungsbezug“

6.3.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Die Krankenkasse sagt: " Die Mitgliedschaft endete am 18.12.2009 mit der Kündigung,somit besteht kein Anspruch auf Krankengeld." Habe ich nun wirklich keinen Anspruch auf Kranken- bzw.

| 7.2.2017
von Rechtsanwältin Maike Domke
Nach kurzem Leistungsbezug besteht seit 15.12.2015 bis heute mit einer Unterbrechnung von ca. 2 Monaten eine freiberufliche Tätigkeit. ... Tritt eine Sperrfrist auch dann ein, wenn nach Kündigung durch den Arbeitnehmer vorerst keine Leistung beantragt wird (und weiter selbstständig gearbeitet wird), jedoch zu einem späteren Zeitpunkt in einem Auftragsloch ein Leistungsbezug angemeldet wird? ... Dann verfällt der alte Anspruch vollständig hinsichtlich seiner Höhe und wirkt sich höchstens noch auf die Dauer des neuen Anspruchs aus, richtig?

| 15.6.2012
Ggf. müsste ich mich gesund schreiben lassen und mein Arbeitgeber die Kündigung aus wichtigem Grund aussprechen um Leistungen zu erhalten?!
23.12.2011
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Dies hatte eine Kündigung nach einer Woche (also in der Probezeit) mit zwei Wochen Kündigungsfrist zur Folge. ... Heute ereilte mich ein Schreiben der Agentur in dem man mir mitteilt, dass ich für die Zeit vom 21.10.2011 bis 31.03.2012 keine Leistungen erhalten kann und mein Anspruch ruht weil die Frist für eine ordentliche Kündigung nicht eingehalten worden sei. ... Es scheint mir, als ob mein Jobwechsel und die Kündigung durch den neuen Arbeitgeber komplett ignoriert worden sei.

| 4.6.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Bei Ausscheiden mit Ablauf der Kündigungsfrist ist meinen bisherigen Recherchen nach weder mit einer Ruhezeit noch Sperrzeit seitens der AfA zu rechnen. ... Basierend auf der geschilderten Ausgangslage ergeben sich jetzt mehrere Fragen, wobei die gewichtigere sich auf die KV bezieht. 1) Ist damit zu rechnen, dass basierend auf dem vorgezogenen Ausscheiden eine zusätzliche Sperrzeit verhängt wird, obwohl die betriebsbedingte Kündigung fristgerecht und unabhängig von der vorzeitigen Abwicklung ausgesprochen worden ist? ... Zumindest sofern vorstehendes für all BKK gilt. b) Alternativ ist die Frage, welche Beiträge zur freiwilligen GKV anfallen, wenn nach Ende der Ruhezeit für einen kurzen Zeitraum ALG1 bezogen wird (und damit der Pflichtversicherungsfall eintritt) und danach für mehrere Monate eine Abmeldung aus dem Leistungsbezug erfolgt.
7.10.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Krankenkasse14.06.2003-21.09.2003; -und weiter kurz berufstätig22.09.2003-30.09.2003; -Rentenantrag auf Erwerbsminderungsrente BfAam 20.04.2003 -Kündigung von Arbeitsvertrag durch Arbeitgeberzum 30.09.2006; -ALG I, Arbeitsagentur01.10.2003-22.02.2004; -Übergangsgeld, Umschulung, Teilhabe Leistungsträger BfA23.02.2004-30.09.2004; -ALG I, Arbeitsagentur27.09.2004-29.06.2006 (Anspruch erschöpft); Nach der Beendigung des gerichtlichen Verfahrens (Verfügung vom 22.09.2006) unterbreitete DRV Berlin Vergleichsvorschlag: -„ Die Beklagte gewährt dem Kläger Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung aufgrund eines Leistungsfalles vom 31.12.2005 ab 01.01.2006 sowie Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit aufgrund eines Leistungsfalles vom 31.12.2005 ab Beginn des siebten Kalendermonats nach Eintritt des Leistungsfalles (ab 01.07.2006) bis voraussichtlich 30.06.2009 nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen". ... (nach aktuellen Rechtslage): -hätte ich ein Anspruch auf ALG I als Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung nach §26, Abs. 2 Nr.3 SGB III? ... -Wurde es für mich neue Bestimmungen des § 428 SGB III (58-Regelung) gelten, wenn bei mir, wie ich es verstehe, der Anspruch auf Arbeitslosengeld (wegen EMR) vor dem 01.Januar 2008 entstanden ist und ich vor dem 01: Januar 2008 das 58.
31.5.2011
Ich bin seit etwa 10 Jahren dauerhaft beschäftigt. Ich habe jetzt zum 30. 6. 2011 gekündigt und werde mir eine andere Arbeitsstelle suchen. Ab 2.
31.12.2014
Auch besteht angeblich kein Anspruch auf Krankengeld, da dieser erst am Folgetag entstehen würde, zu diesem Zeitpunkt sei sie aber nicht mehr versichert. ... Aufgrund eines bestehenden ärztlichen Attestes besteht ev. der Anspruch, dass die Sperrzeit krankheitsbedingt entfällt (ist aber noch nicht endgültig entschieden). Um überhaupt wieder einen Anspruch auf Arbeitslosengeld zu erhalten, hat uns der behandelnde Arzt zudem angeboten, meine Frau sofort wieder gesund zu schreiben.
26.11.2016
Anspruchsdauer 360 Tage. 29.12.2016: Abmeldung bei der Arbeitsagentur. ... Kündigung der GKV und Umstellung der PKV-Anwartschaft auf vollen Versicherungsschutz.

| 16.5.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin privat krankenversichert. Besteht neben der vertraglichen Verpflichtung auch eine gesetzliche Verpflichtung, die Beiträge zu zahlen oder kann ich den Versicherungsschutz auch aussetzen lassen für die Zeit, in der ich keine Beiträge zahle? Kann man gesetzlich dazu gezwungen werden, Beiträge zu zahlen wenn ich im Krankheitsfall die Arztrechnungen selber zahlen würde?

| 23.4.2012
Letzten Donnerstag erhielt ich die Kündigungsbestätigung der Privaten krankenversicherung, die ich sofort an die TK geschickt habe. ... Habe ich bei Arbeitslosigkeit Anspruch auf Überleitung in einen günstigeren Tarif (Basistarif) bei dieser Krankenkasse. 4.

| 28.6.2013
Beschäftigt bei Firma Y vom 1.1.09 bis 31.12.12, beendet durch eigene Kündigung. ... Dadurch wurde eine Sperrzeit durch die eigene Kündigung verhindert. ... Ist es sinnvoll, dass Geld, wenn es ohnehin "verloren" wäre, zu nutzen, um eine weitere kurze Auszeit zu finanzieren: Abmeldung von der Agentur, ALG1-Anspruch ruhen lassen -> Auszahlung der Direktversicherung zur Finanzierung der laufenden Kosten für ca. 2 Monate.
1