Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

67 Ergebnisse für „alg sperrzeit“


| 11.11.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Nach Arbeitslosmeldung zum 1.10. hat das AA eine 12 Wochen Sperrzeit verhängt. ... Ziel ist die Reduzierung der Sperrzeit um 6 Wochen. 1. ... pflichtversichert tätig sein, um das Sperrzeitkonto wieder löschen zu können?

| 13.11.2010
Ich erhalte ALG 1 vom 19.01.-18.11.2010. ... 2) Da bei jeder Sperrzeit ab dem 2. ... 3) Bis zum 18.11.10 läuft mein ALG 1, meine Sperrzeit läuft aber bis zum 30.11.10.
22.2.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Falls nun eine Sperrzeit verhängt werden würde, wäre ich dann trotzdem noch bei meiner Krankenkasse krankenversichert, da jetzt eine Krankenhausbehandlung (hohe Kosten) ansteht? ... Werden während einer eventuellen Sperrzeit die Sozailversicherungsbeiträge (Krankenversicherung/Rentenversicherung/Arbeitslosenversicherung/Pflegeversicherung) trotzdem von der Krankenkasse bezahlt?
13.8.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
(Barmer) Nun prüft die Arbeitsagentur, ob eine Anlass für eine Sperrzeit nach §§ 144 SGBIII für den Zeitraum 01.07.2009 bis 22.09.2009 vorliegt. ... In dem persönlichen Gespräch bei der Abgabe des Antrages zum Arbeitslsoengeld hat mir die Sachbearbeitrin aber mitgeteitl, dass ich auch während einer eventuellen Sperrzeit krankenversichert bin. ... Bin ich auch bei einer Sperrzeit weiterhin über die Arbeitsagentur krankenversichert ?
25.11.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zu nachfolgendem Fall einige Frage um deren Beantwortung ich bitte: X, geboren am 15.4.1957, ist bei seinem derzeitigen Arbeitgeber seit 2,5 Jahren im Angestelltenverhältnis tätig und war davor mehr als 10 Jahre bei anderen Arbeitgebern ebenfalls als Angestellter tätig. Es gab in diesen Zeiträumen keine Arbeitslosigkeit. X ist mit seinen Arbeitsbedingungen unzufrieden und plant am 31.12.2014 seine Kündigung einzureichen (Ende des Arbeitsverhältnisses 30.06.2015), um sich dann nach einer neuen Anstellung umzusehen oder sich mittelfristig selbstständig zu machen.
22.8.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Agentur für Arbeit eine Sperrzeit von 12 Wochen eingetreten. ... Bereits in 2015 habe ich eine Arbeitsverhältnis selbst gekündigt und daraufhin eine Sperrzeit erhalten und letztendlich Arbeitslosengeld I bezogen. ... Kann ich gegen die Sperrzeit Widerspruch einlegen?
10.2.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Nach meiner Rückkehr wurde mir für die Zeit vom 01.09.2015 bis 31.05.2016 ALG 1 bewilligt. (9 Monate, da eine Sperrzeit aufgrund eigener Kündigung abgezogen wurde). ... Steht mir für die Zeit ab meiner Kündigung eine Weiterzahlung des ALG 1 für die "nicht genutzten" fünf Monate zu, oder wird auf Grund meiner eigenen Kündigung eine erneute Sperrzeit verhängt?
12.2.2013
ich hatte vom 01.03.09 bis 23.05.09 Sperrzeit wegen Eigenkündigung vom 24.05.09 bis 30.09.09 Ruhezeit wegen Abfindung vom 01.10.09 bis 31.03.10 Bezug von ALG I (Normal bis 30.06.10 ) vom 01.04.10 bis 31.12.10 Gründungszuschuss vom 01.01.11 bis 31.03.11 Gründungszuschuss vom 01.04.11 bis 30.09.11 Bezug von ALG I Bestandsschutz greift vom 01.10.11 bis 11.10.11 Bezug von ALG I Bestandsschutz greift ab 12.10.11 in Leiharbeit bis 15.03.13 arbeitslos ab 16.03.13 greift wieder der Bestandsschutz ?
13.3.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Stellt der Umzug zu meinem Lebensgefährten ein wichtiger Grund dar um eine Sperrzeit zu verhindern?

| 13.10.2012
In dem Hinweisblatt zur Antragspflichtversicherung unter dem Punkt "Eintritt der Arbeitslosigkeit" stehen aber keine Hinweise zur möglichen Sperrzeit bei Eigenkündigung oder sonstige Hinweise, dass ich zum Beispiel eine Sperrzeit bekommen könnte. ... Falls die Arge rechtlich in der Lage wäre mir eine Sperrzeit zu geben, welche Gründe sollte ich am Besten angeben in dem Fragebogen um zum Beispiel eine mögl. Sperrzeit zu verkürzen..
8.2.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, die Arbeitsagentur für Arbeit hat mir wegen Arbeitsaufgabe eine 12-wöchige Sperrzeit auferlegt. ... Diese Sachlage schilderte ich auch der Arbeitsagentur für Arbeit und diese hat mir nun eine Sperrzeit aufgesetzt mit folgender Begründung: Anfang - Sie haben Ihr Beschäftigungsverhältnis bei der Firma B durch eigene Kündigung selbst gelöst. - Sie mussten voraussehen, dass Sie dadurch arbeitsloswerden. - Ihr Verhalten haben Sie damit begründet, dass Überstunden und Samstagsbeschäftigung angeordnet wurden und das Sie eine andere Tätigkeit als vereinbart ausüben mußten. Diese Gründe konnten jedoch bei Abwägung Ihrer Interessen mit denen der Versichertengemeinschaft den Eintritt einer Sperrzeit nicht abwenden.

| 28.10.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
(meine Frau kommt mittlerweile selber klar und hat nun ein naja ordentliches Einkommen) nun prüft die Arge eine Sperrzeit wg der Eigenkündigung im Okt.14 reicht also allein die unentgeldliche Mithilfe zur Betriebseröffnung bei meiner Ehefrau als wichtiger Grund aus, um die Sperre abzuwenden oder wenn nicht,- könnte ich den Antrag auf Alg 1 auch noch nach vorläufiger Bewilligung zurückziehen und z.B. einen Monat später neu stellen (weil dann mehr als 1 Jahr seit der Eigenkündigung vergangen ist) ?

| 28.9.2020
| 58,00 €
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Oktober eine Sperrzeit mit verminderter Anspruchsdauer bekommen. Eine Sperrzeit sicher vermeiden könne ich nur, wenn ich mich erst zum 01.12.2020 arbeitslos melde (Anmerkung meinerseits: Bei Fristversäumnis dieses letztmöglichen Termins droht mir der komplette Verlust meines ALG-1-Anspruchs, was der Arbeitsagentur sicher nicht ungelegen käme ...). ... Die für mich entscheidende Frage ist nun: Kann ich die Arbeitslosmeldung zum 1.10.2020 gefahrlos fortsetzen, weil nach § 148 SGB III keine Sperrzeit mehr verhängt werden kann (= Aussage der Agentur für Arbeit war falsch) oder sollte ich die Arbeitslosmeldung doch besser auf dem 01.12.2020 verschieben, weil nach der aktuellen Rechtssprechung als sperrzeitbegründendes Ereignis eher das Ende des Arbeitsverhältnisses angesehen wird?
30.10.2016
Bekomme ich aufgrund der Abfindung überhaupt ALG 1? Ich möchte ungern ALG 1 - weil ich über genug Rücklagen verfüge und vom Staat auch nichts möchte!

| 17.6.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Nun meine Fragen: Wenn ich mit Zustimmung meines Arbeitgebers meine Elternzeit vorzeitig zum September 2010 beende und dann unter Einhaltung meiner "normalen" Kündigungsfrist (6 Wochen zum Quartal) einen Aufhebungsvertrag schließe, um mir eine sehr wesentliche Abfindungszahlung zu sichern, wie verhält es sich mit dem Anspruch auf ALG I, d.h. a) erhalte ich eine Sperrfrist? b) wird ein Teil meiner Abfindung auf meinen ALG I-Anspruch angerechnet?
30.6.2013
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Wie ich erfahren habe sind auch beim ALG I Leistungskürzungen möglich, wenn ich gegen meine Mitwirkungspflichten verstoße. ... ALG II bezieht. ... Wenn ich nun ca. 6 - 11 Monate ALG I beziehe, kann ich mich dann nach Ende dieser Beanspruchungszeit "freiwillig" bei der GKV auf eigene Kosten krankenversichern, d.h. ist die Anwärterzeit (2 Jahre) nach Ende meiner Inanspruchname von ALG I noch "gültig" oder erlischt der Gültigkeitsanspruch nach Anspruchnahme von ALG I?
19.7.2013
Kann es zu Sperrzeiten kommen? Werden fuer Sperrzeiten meine Kuendigung in Deutschland oder meine Situation im Ausland herangezogen? Welche Sperrzeiten koennen auf mich zukommen?

| 4.6.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Bei Ausscheiden mit Ablauf der Kündigungsfrist ist meinen bisherigen Recherchen nach weder mit einer Ruhezeit noch Sperrzeit seitens der AfA zu rechnen. ... Sobald ALG1 effektiv gezahlt wird tritt die Pflichtversicherung in Kraft und die freiwillige GKV endet - und damit die Anrechnung der Abfindung. a) Wird die Abfindung weiter angerechnet, wenn ich über das Ende der Ruhezeit - und damit auch der Kündigungsfrist - hinaus weiter freiwillig GKV-versichert bleibe ohne ALG zu beanspruchen? ... Oder liesse sich so mit evtl. sogar wenigen Tagen ALG-Bezug der GKV-Beitrag auf den Mindestsatz reduzieren?
123·4