Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

57 Ergebnisse für „reiseveranstalter kosten storniert“

Filter Reiserecht
12.3.2017
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Der Reiseveranstalter I. storniert die Buchung einer Ferienwohnung. ... Der Reiseveranstalter I., der storniert hatte, lehnt jeden Schadensersatz ab, auch mit dem Hinweis an dem neuen Termin hätte er noch Alternativen gehabt.
1.12.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Aufgrund eines technischen Defektes wurde der Flug jedoch kurzfristig storniert (ca. 1 Stunde vor geplanten Abflug). ... Dies hatte zur Folge, dass ich (auf Kosten der Fluggesellschaft) in Madrid übernachten musste und mit 24 Stunden Verspätung am Urlaubsort eintraf. ... Bei einer Regulierung über den Reiseveranstalter würde mir lediglich ca. 1/14 des Reisepreises plus Taxikosten zum Hotel zustehen (insgesamt ca.150,-€).

| 28.12.2017
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Die An- und Abreise sollten wir auf eigene Kosten und Risiko durchführen. ... Der Reiseveranstalter hat die Reise kostenfrei storniert. ... Hätte der Reiseveranstalter die Kosten für die An/Abreise nicht übernehmen müssen?

| 12.6.2017
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Den großen deutschen Reiseveranstalter über den ich gebucht habe habe ich bereits mehrmals seit dem 6.6. angerufen. Auskunft bisher: noch ist der Flug nicht storniert. Auf der Homepage von QatarAirline steht aber, dass alle Flüge nach Dubai storniert sind.Ersatzflüge können sie eher nicht anbieten, da kein anderer das anfliegt.

| 13.6.2013
von Rechtsanwalt Holger Hopperdietzel
Mallorca in ein Feriencamp bei Veranstalter X Kunde X storniert die Reise und Veranstalter X findet einen anderen Kunden Y der den Platz auf Mallorca einnimmt , aber von Köln aus fliegt. d.h. ... ( geben die die Plätze zurück und zu welchen Kosten ) mfg
28.11.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Hotel kann kostenlos storniert werden, die anderen gebuchten Teilleistungen (Flug) bleiben hiervon unberührt. Anruf unsererseits zwecks Bestätigung des schriftlichen Inhalts der Email, sprich der Flug kann nicht storniert werden! ... Daraufhin wurde mir erklärt, es werde keine weitere Alternative geben, und den Flug kann nicht storniert werden.

| 29.6.2016
Am Montag hat Sie diese wieder Storniert. ... Sofort darauf wurde die Stornierung bearbeitet und der Reiseveranstalter verlangt nun 90% Storno Gebühren.

| 1.8.2020
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Juli eine vor mehreren Monaten gebuchte Pauschalreise nach Katalonien storniert, um nicht eine höhere Stornierungsgebühr als die für diesen Kündigungszeitpunkt geltenden 20 % bezahlen zu müssen. Der Reiseveranstalter teilte uns daraufhin mit, die Anzahlung, die in ebendieser Höhe erfolgt war, einzubehalten. ... Daraufhin forderten wir den Reiseveranstalter auf, uns nun auch die Anzahlung zu erstatten.
29.9.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Guten Tag, ich habe bei einem namhaften Reiseveranstalter online eine Reise gebucht. ... Da die Kosten für die Reise überhalb meinem Kreditkartenlimit lag, bekam ich postwendend die Email, dass meine Kreditkarte nicht belastet werden konnte. ... Der Reiseveranstalter verweigert sich mit der Begründung ich habe ja die Reise storniert.

| 25.4.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Umfang des Pakets: Unterkunft, Essen, Yoga-Stunden (ca. 1500 Euro) 2) In schriftlicher Absprache mit dem Veranstalter wurde uns angeboten, dass wir die Reise auf Juni verschieben, um mir noch die Möglichkeit zu geben, einen Ersatz zu finden, um so nicht komplett auf den Kosten für eine Reise sitzen zu bleiben. ... Hier haben wir jetzt auch schon Flüge gebucht und ein Mietauto reserviert. 3) Heute (Apr. 24) wurde die Reise von Veranstalter-Seite abgesagt (Jun 7 wäre das Retreat losgegangen) und mir angeboten, dass ich die 160 Euro Aufpreis zurück erstattet bekomme, aber nicht den Gesamtpreis, da wir ja "storniert" haben.

| 21.10.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Der Reiseveranstalter oder das Flugunternehmen?
23.8.2019
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich weiß noch nicht mal ob nein freund die ganze Reise storniert hat oder einfach den ganzen Teil im Reisebüro auf mich geschrieben hat.

| 20.7.2020
| 27,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Verstand schlug Herz und wir stornierten. ... Jetzt kommen wir zum Punkt: Leider konnte uns weder TUI als Reiseveranstalter noch das Reisebüro konkret sagen, wie der Corona-Schutz im Urlaub umgesetzt wird. ( Buffet!?
22.3.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Guten Tag, wir (4 Personen) sind am 16.03.2020 mit einem renomierten deutschen Reiseveranstalter (Buchung im Reisebüro) nach Ägypten geflogen. ... Falls Ihr Reiseveranstalter für Ihre Buchung eine außerordentliche, kostenlose Stornierung anbieten sollte, informieren wir Sie unverzüglich per E-Mail." ... Sollten Sie sich entscheiden, in Eigenregie in Ägypten zu bleiben, machen wir Sie darauf aufmerksam, dass Sie aufgrund der Beendigung des Vertragsverhältnisses weitere Reiseleistungen, insbesondere die Rückbeförderung selbst zu organisieren und die entsprechenden Kosten zu tragen haben.

| 2.1.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir stornierten 16 Tage vor Reisebeginn eine Pauschalreise (2 Pers) nach Sardinien (einziger Direktflieger Eurowings) und dafür wurden 60% des Reisepreises als Stornierungskosten (gemäß Vertragsbedingungen) berechnet. ... Die Fluggesellschaft Eurowings war für die gebuchten Flüge ausgebucht (Kopie der Internetseite vorhanden) und auch auf der Internet-Seite des Reiseveranstalters war die Pauschalreise nur noch mit Gabelflügen verfügbar (ebenfalls Kopie vorhanden). ... Zu welchen Stornokosten der Reiseveranstalter die Einzelleistungen zurückgibt wurde uns nicht mitgeteilt.

| 2.7.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Die Reise wurde durch den Veranstalter storniert, ebenso die Flüge. Opodo hat nur einen Gutschein für die Unterkunft angeboten, die Kosten für die Flüge sollten wir uns von der Fluggesellschaft (IBERIA) selbst einholen. ... Ich bin verunsichert, da in manchen Veröffentlichungen Opodo.de nicht als Reiseveranstalter sondern als Reiseportal bzw.

| 1.6.2010
Daraufhin hab ich die Reise storniert, da ich misstrauisch geworden bin und bekam einen Brief mit Stornogebühren von 150 Euro. ... Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen. ... Dem Reisegast steht es frei, dem RV nachzuweisen, dass ihm tatsächlich wesentlich geringere oder keine Kosten entstanden sind, d.h. ein Schaden nicht oder nicht in der vom RV berechneten Höhe entstanden ist. 5.
26.2.2014
von Rechtsanwalt Holger Hopperdietzel
Der Veranstalter erklärte es sei ei Linienflug,, das bei Namensänderung storniert werden muss und neu eingebucht werden muss, deshhalb die emensen Kosten: ist eine Namensänderung bei Linienflug tarifabhängig, oder nicht statthaft?
123