Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

51 Ergebnisse für „reise schadensersatz minderung“

Filter Reiserecht
15.10.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Reise wurde rückbestätigt und komplett bezahlt(rund 3800Euro). ... Heute, am 15.10.2011 wurde mir von der Hotline angeboten das ich die Reise kostenlos stornieren könnte, was ich aber abgelehnt habe. ... Bekomme ich Schadensersatz für entgangene Urlaubsfreunden?

| 17.5.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir hatten eine Flusskreuzfahrt gebucht, um die besondere, vor allem entspannte, genussvolle Atmosphäre einer solchen Reise zu erleben. ... Das heißt, die Reise hätte rechtzeitig abgesagt bzw. den Teilnehmern die Bus-Alternative als Wahlmöglichkeit angeboten werden können. Fast alle Teilnehmer der Reise haben die Reiseleitung vor Ort über die Missstände hingewiesen und angekündigt, Schadenersatz zu fordern.
13.10.2014
Am 27.12. 2013 buchtenn wir über einen Reisedienst eine Kreuzfahrt mit dem Logo. " Große Schwarzmeerkreuzfahrt in der schönsten Jahreszeit" für die Zeit vom 03.10. bis 14.10.2014. ... Während der Kreuzfahrt - 27.09. 14 - wurden wir in Istanbul von einer weiteren Änderung der Reiseroute wegen schlechter Wetterbedingungen ( Sturm ) in Kenntnis gesetzt. ... Haben wir einen Anspruch auf teilweise Rückerstattung des Reisepreises, da 4 andere Häfen als gebucht angelaufen wurden und die Reise ncht mehr der Buchung bzw.
12.3.2009
Diese Peinlichkeit hätte ich mir gern erspart.Den Betrag den ich in Bar bezahlt habe, ist zwar bei der Endabrechnung mit dem Veranstalter in Abzug gebracht worden allerdings bin ich bei meinen Kunden wegen dem Vorfall in Ungnade gefallen, welches sich mit Stornierungen nachfolgender Reisen und oder Nichtbuchungen ausdrückte. ... Außerdem sind 5 % Reisepreisnachlass für alle Personen als Schadensersatz geltend zu machen wegen der nicht vorhandenen Sauna. ... So das mir hier ebenfalls Schadensersatzforderungen zustehen würden.
5.4.2011
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Da dort aber der Flughafen wegen Sturms geschlossen wurde , konnte ich erst nach vielem Telefonischen Kontakten mit meinem Reiseveranstalter und schlaflosen Nächten mit Umwegen über einen anderen Flughafen in Thailand und nachfolgender Autofahrt nach Bangkok gebracht werden , um den internationalen Flug zu bekommen.Da ich erst am 3.4.2011 wieder in Deutschland war , konnte meine Freundin und ich nicht der geregelten Arbeit nach gehen. Hat meine Reise ein verminderten Wert?

| 1.6.2010
Auf meine Anfrage nach einem günstigeren Flugtermin, wurde mir gesagt, die Reise sei so in Ordnung und einen anderen Termin würde ich nicht bekommen. ... Daraufhin hab ich die Reise storniert, da ich misstrauisch geworden bin und bekam einen Brief mit Stornogebühren von 150 Euro. ... Tag vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt wird, ist unwirksam. 4.3 Im Falle einer Preiserhöhung um mehr als 5% oder der erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung, ist der Reisegast berechtigt, unentgeltlich vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer anderen, mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der RV in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisegast aus seinem Angebot anzubieten.
13.4.2010
Er muss den Reisenden über alle wesentlichen Veränderungen zwischen Buchung und Reiseantritt im Zielgebiet informieren. ... Eine erhebliche Beeinträchtigung der Reise im Sinne von <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/651f.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 651f BGB: Schadensersatz">§ 651f Abs. 2 BGB</a> liegt vor, wenn Reisemängel in dem Ausmaße bestehen, dass eine Reisepreisminderung in Höhe von mindestens 50% gerechtfertigt ist. Da die Reise so stark beeinträchtigt war, dass sie sogar eine Minderungsquote von 60% (45% + 15%) rechtfertigte, besteht ein Anspruch auf Schadensersatz wegen entgangener Urlaubsfreude (§ 651 f Abs 2  in Höhe 50% des Reisepreises.
30.6.2014
Wir wollten vor einigen Tagen in den Urlaub nach Ägypten reisen. ... Nun sind wir wie gesagt am Abreisetag nicht eingecheckt worden, weil angeblich nach den Reisebestimmungen sie ein Vorabvisum benötigt hätte oder als Gruppe hätte reisen müssen.
17.6.2017
von Rechtsanwalt Holger Hopperdietzel
Das Hotel ist nun, 4 Wochen vor Reisebeginn (Sommerferien), nicht rechtzeitig fertig. ... Wenn wir nun ein Alternativhotel nehmen, haben wir trotzdem Schadensersatzansprüche? ... Da wir vorher noch 4 Tage in Rom sind und von dort der Flug ibs Zielgebiet geht, können wir nicht einfach komplett von der Reise zurücktreten.
3.9.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Der Verlauf der Reise wurde durch uns geplant und die weitere Buchung von Fähren und Hotel wurden an ein Reisebüro=Veranstalter übergeben. ... In der Frankfurter Tabelle ist von 10-25% Reisepreis Minderung die Rede. 2.Die prozentuelle Minderung z.B.: 10% bezieht sich diese auf den Gesamtpreis der Reise (1545€), oder auf den Übernachtungspreis pro Nacht in dem überbuchten Hotel? ... Der Reisende kann nach Rückkehr von der Reise eine Herabsetzung des Reisepreises verlangen, falls Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht worden sind und er es nicht schuldhaft unterlassen hat, den Mangel anzuzeigen."

| 6.8.2013
Meine Fragen: 1.Was müssen wir beachten, wenn wir die Reise antreten und voraussichtlich das Hotel wechseln müssen um Minderung- und Schadensersatzansprüche zu wahren? Kann das Antreten der Reise als Zustimmung zu den geänderten Konditionen gewertet werden? 2.Aufgrund der Buchungszusage haben wir Flüge und Mietwagen gebucht - ist der Veranstalter im Fall einer Stornierung auch hierfür schadensersatzpflichtig?

| 21.4.2012
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Beschwerdegrund und Rückforderung zumindest des Reisepreises, da StrandZielhotel auf Palmeninsel, wie von uns gebucht, einen Tag vor "Check In" angeblich "unser betroffenes RSD- Gruppenkontingent" komplett gestrichen habe; Umbuchung in ein anderes 5* "StadtHotel" (Kongresshotel),was davon nichts wußte, deshalb "Check in" erst ab 18:00 Uhr, nach Ankunft um 16:00. ... Auskunft auf unsere direkte Nachfrage danach), dass die dortige Hotelleitung das Kontingent von unserer RSD Reisegruppe gestrichen habe (1 Tag vor Check in, erhielten wir wortlosen einen weiteren Scheck über 200 Euro,jedoch ohne die angekündigte schriftliche Bestätigung der Schuld des dortigen Hotels für die Streichung unserer eigentlich für dort erfolgten Buchung (auch ursächlichen Reisegrund).
2.1.2013
Folgendes Problem: Reise nach Afrika über deutschen Anbieter gebucht. ... Aus diesem Grund haben wir auch keine Kleidung und Hygieneartikel nachgekauft, da wir jeden Tag mit unserem Gepäck gerechnet haben, Dieses Nachkaufen, war im späteren Verlauf der Reise (Rundreise durch Nationalparks,..) nicht mehr möglich. Wir haben 25% des Reispreises vom deutschen Anbieter der Reise als Ausgleichszahlung gefordert, dieser lehnt diese Zahlung mit der Begründung, das die Reise keine Pauschalreise sei, ab.

| 28.12.2017
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Da die Reise für uns nicht zumutbar war, haben wir die Reise nicht angetreten. Der Reiseveranstalter hat die Reise kostenfrei storniert. Ich habe vor vom Reiseveranstalter Schadensersatz für entgangene Urlaubsfreuden zu verlangen.
16.10.2009
Wir haben im Mai bei einem Internet-Reisebüro/-vermittler eine USA Reise gebucht. ... Wir sollten unsere Reiseunterlagen ca. 2 Wochen vor Reisebeginn erhalten. ... Aufgrund der Zeitverschiebung konnten wir das Reisebüro nicht mehr erreichen.
23.9.2008
Anderen Fällen konnten wir entnehmen dass wir innerhalb von 7 Tagen bei der Fluggesellschaft einen Schadensersatz- anspruch melden können, wobei es uns nicht auf die Erstattung eines Telefonats oder 10 Euro Verzehr ankommt. wir möchten konkret wissen ob wir eine Möglichkeit haben anteilig die Flugkosten vom Gesamtreisepreis einzufordern und auf welchen Paragraphen o.ä. wir uns dabei berufen können?!
3.10.2012
von Rechtsanwalt Jörn Blank
Der Reiseveranstalter hat uns (2 Erw., 2 Kinder) nun pauschal 135 Euro sowie einen bei ihm innerhalb der nächsten 2 Jahre einzulösenden Reisewertgutschein von 50 Euro als Entschädigung angeboten.

| 27.12.2009
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Ich hatte über PHOENIX Reisen eine 14-tägige Urlaubsreise vom 11.12. – 25.12.09 nach Ägypten – Hurghada gebucht. Der Reisepreis betrug € 679.--. ... Frage: Welche Ansprüche kann ich gegenüber PHOENIX REISEN geltend machen?
123