Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

186 Ergebnisse für „reise pauschalreise“

Filter Reiserecht

| 1.6.2010
2007 Aufrufe
Wir haben eine Pauschalreise vom 05.-12.06.2010 bei BigExtra Reisen nach Kalabrien im Internet über reisen.de gebucht und dafür auch eine Bestätigung erhalten. ... gemeldet und erklärt, dass die Reise nun vom 06.06.-12.06.10 für uns stattfindet, also statt der gebuchten und bestätigten 7 Tage nur 6 Tage, der Unterschiedsbetrag soll uns erstattet werden.

| 29.6.2016
547 Aufrufe
Meine Freundin hat am Samstag abend gegen 11 Uhr eine Pauschalreise gebucht für 6 Tage. Die Reise wäre am daurauffolgenden Wochenende. ... Die Reiseunterlagen kamen direkt nach der Stornierung per Email.

| 28.10.2017
241 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ich habe am 19.10.2017 gegen Abend eine Pauschalreise bei Ab in den Urlaub gebucht. ... Daraufhin habe ich diese Reise schriftlich per Post und mit Einschreiben widerrufen. ... Ich möchte noch hinzufügen,das meine Reise erst am 31.08.2018 statfinden soll.

| 3.7.2018
97 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Hallo, ich habe eine (online versehentlich gebuchte) Reise innerhalb von 3h storniert (20 Tage vor Reiseantritt) und trotzdem wird eine Stornierungsgebühr von 850€ verlangt, für eine Reise die 1300€ kostet. Der Reiseunternehmer behauptet ihm sei ein Schaden von 1165€ entstanden, hauptsächlich Vermittlungsgebühr. ... Und kann der Reiseanbieter überhaupt Gebühren verlangen, da ich wirklich innerhalb von Stunden storniert habe?

| 19.4.2014
1664 Aufrufe
von Rechtsanwalt Holger Hopperdietzel
Inhalt: 2 Personen, Pauschalreise, Preis 1024€, Dauer 1Woche, Abflug 6.Juni von Hamburg nach Teneriffa. Ich beantragte einen Namenschange für mich selbst und meinen Mitreisenden, da ich die Reise an 2 neue, für die Reise geeignete Personen abgeben wollte. ... Könnte ich nicht einfach die Reise stornieren und den gesamten Reisepreis zurückfordern?
10.9.2006
2451 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
mein sohn und ich kommen gerade von einer pauschalreise zurück, gebucht bei einem großen reiseveranstalter (flug, all-inclusive hotel). das hotel hatten wir unter anderem deshalb ausgewählt, da es laut katalog eine hoteleigene DISCO haben sollte. dies war eindeutig n i c h t der fall. wieviel wertminderung in prozent des reisewertes kann ich geltend machen bzw. zurückfordern? muss ich dies direkt beim reiseveranstalter selbst machen oder im reisebüro, wo ich gebucht hatte??

| 21.10.2015
610 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben über einen bekannten deutschen Reiseanbieter eine 10tägige Reise in die Türkei gebucht, den Flug sollte SunExpress durchführen. ... Am nächsten Tag haben wir über die gleiche Fluggesellschaft selbsttätig einen neuen Flug gebucht und hiermit unsere Reise angetreten. ... Der Reiseveranstalter oder das Flugunternehmen?
12.2.2019
| 35,00 €
85 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Für den Aufenthalt im Robinson Club erhielten wir ein Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs, das den folgenden Text beinhaltet: "Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302." ... Meine Frage: Besteht in diesem Fall die Möglichkeit Schadensersatz von robinson.com aufgrund der Vereitelung der ursprünglichen Reise zu bekommen?
10.11.2010
3365 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Ich habe eine Pauschalreise am Flughafen in die VAE(Dubai) gebucht. Diese Reise wurde am Flughafen Düsseldorf bei einen namhaften Reisevermittler gebucht, die Reise jedoch von einem Unternehmen in Berlin angeboten.Das Geld wurde auf das Konto des Berliner Unternehmens meinerseits überwiesen.Hierauf kamen die Reiseunterlagen vom Berliner Unternehmen auf mein Email Account.Bei Buchung am Flughafen Düsseldorf beim namhaften Vermittler wurde mir gesagt, dass ich bei Einreise nach Dubai das Visum mit Hotelnachweis bekommen würde.( gebuchter Hotelnachweis war vorhanden). ... Habe eine Reise gebucht, und nur hin und her geflogen das ich mir auch hätte sparen können.

| 29.7.2009
6472 Aufrufe
sehr geehrte Damen und Herren, wir haben gestern unsere Reiseunterlagen erhalten(Pauschalreise TUI 1 Woche von HH -Kos)Der Hinflug war auf der Reisebest. mit 7.00 Uhr (jetzt16.15) und der Rückflug mit 20.10 (jetzt 12.30) angegeben. Es ergibt sich eine Minderung von 16.55 h und ein Ausfall von einer Mahlzeit in einem 5 Sterne Hotel.Die Reise wurde von uns nur unter der Ausnutzung der kompl. 8 Tage gebucht.
9.1.2008
6387 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexandros Kakridas
Sachverhalt: Eine gebuchte Schiffsreise über Weihnachten und Silvester wurde am Tage des Reiseantritts auf Grund technischer Probleme am Schiff durch den Veranstalter kurzfristig komplett storniert. Die Reisekosten (als Pauschalreise incl. Flug gebucht) wurden sofort voll erstattet, als Entschädigung bot der Reiseveranstalter 50% Rabatt auf die nächste Reise.
28.8.2012
937 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Kann ich von der Reise (3tägige Stadtereise, anstatt Ankunft 8 Uhr morgends jetzt um ca. 21 Uhr abends) komplett zurücktreten? Falls wir die Reise doch noch heute abend antreten, welche Ansprüche haben wir? ... Der Reisepreis betrug 548 Euro für 2 Personen. 50 Euro Taxikosten sind auch schon angefallen.
1.12.2014
674 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Vor paar Wochen trat ich eine gebuchte Pauschalreise nach Lanzarote (via Madrid) an. ... Bei einer Regulierung über den Reiseveranstalter würde mir lediglich ca. 1/14 des Reisepreises plus Taxikosten zum Hotel zustehen (insgesamt ca.150,-€). ... Daher meine Frage: Soll ich den Reiseveranstalter, über meinen Schriftverkehr mit der Fluggesellschaft, in Kopie setzen und darauf aufmerksam machen, dass ich evtl. meine Schadensersatzansprüche auch gegenüber den Reiseveranstalter geltend mache (für den Fall, dass mein Anspruch gegenüber der Fluggesellschaft unbegründet sein sollte)?
13.6.2018
109 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Also das, was man wohl unter Pauschalreise versteht. ... Da ich Anfang des Jahres persönlich von der Insolvenz „Mein-Kapitän/Glückskäfer-Reisen" betroffen war (Reisepreis wurde glücklicherweise aufgrund des vorliegenden Sicherungsscheins erstattet), habe ich telefonisch bei „logitravel" nachgefragt. ... Nach dem Gespräch habe ich versucht in den Richtlinien des Europäischen Parlaments über Pauschalreisen eine entsprechende Regelung, die die Aussage von logitravel untermauern würde zu finden, aber erfolglos (vielleicht steht es ja im „kleingedruckten).
31.1.2014
1296 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sie hat eine Pauschalreise also Flüge und Hotel gebucht. Gestern war sie nicht mehr im Internet um zu schauen, ob sich etwas verändert hat, da sie nicht damit gerechnet hat, dass sich 48h vor der Reise die Abflugszeiten ändern. ... Kann Sie von den jetzt gekauften Flügen, die sie brauchte um die Reise anzutreten, etwas von den Kosten zurück bekommen oder bleibt Sie darauf sitzen?

| 11.8.2011
3018 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Meine Reise habe ich bei einem Reisebüro gebucht, der Reiseveranstalter ist TUI. ... mir die Reise kostenfrei zu stornieren. ... Darf eine teuerere Reise als Entschädigung verlangen, und wenn ja - von wem?
2.7.2011
2282 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Buchung einer Reise im Baukastensystem im Reisebüro bei einem Veranstalter, das sowohl Flug(an FRA, Fernstrecke, außereuropäische Fluggesellschaft) als auch Transfer und Rundreise beinhaltete. 10 Stunden vor dem Flug (durch eigene Initiative, nicht durch Information des Veranstalters/Büros/Fluggesellschaft)erfahren, dass der regulär gebuchte Flug storniert ist und wir ohne Information auf einen Flug 22 Stunden früher gebucht wurden.
23.2.2012
1709 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation besteht: Im Oktober 2011 wurde eine Pauschalreise für 2 Personen im Volumen von 4.600€ bei einem Reiseveranstalter im Reisebüro gebucht, Reisezeitraum sind die Osterferien 2012. Die Anzahlung wurde eingezogen und im November 2011 kam die schriftliche Bestätigung der Reise. ... Das Reisebüro/Reiseveranstalter hat die Übernahme dieser Flüge natürlich abgelehnt und will jetzt von der Reise zurück treten.
123·5·10