Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

186 Ergebnisse für „hotel reiseveranstalter“

Filter Reiserecht

| 21.11.2022
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Vielen Dank vorab Auszug AGB (können im Bedarfsfall zur Verfügung gestellt werden): Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis, abzüglich des Werts der vom Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie abzüglich dessen, was er durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwirbt, welche auf Verlangen des Kunden durch den Reiseveranstalter zu begründen ist. Der Reiseveranstalter hat die nachfolgenden Entschädigungspauschalen unter Berücksichtigung des Zeitraums zwischen der Rücktrittserklärung und dem Reisebeginn sowie unter Berücksichtigung der erwarteten Ersparnis von Aufwendungen und des erwarteten Erwerbs durch anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen festgelegt. aa) Bei Stornierung einer Pauschalreise ( Flug, Hotel, Transfer ) fallen nach Abschluss des Reisevertrages folgende Stornogebühren an: - bis 31 Tage vor Reisebeginn 25 Prozent (mindestens 75 Euro) - von 30 bis 21 Tage vor Reisebeginn 45 Prozent - von 20 bis 11 Tage vor Reisebeginn 60 Prozent - ab 10 Tage bis 3 Tage vor Reisebeginn 80 Prozent - ab 2 Tage vor Anreise und bei Nichtantritt 90 Prozent - Flugscheine werden ab Ausstellung mit mindestes 350.00 Euro Stornokosten belastet, es sei denn der tatsächliche Preis des Flugscheins wäre niedriger.

| 23.10.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Mein Reiseveranstalter hat kurzfristig die gebuchte Pauschalreise abgesagt, da das Hotel vorzeitig schliesse. Die gesamten Reiseunterlagen für Transfer, Flug und Hotel waren mir schon vom Reiseveranstalter zugesandt worden. ... Habe danach bei einem anderen Reiseveranstalter kurzfristig für mehr Geld eine neue Reise in ein anderes Hotel direkt am Strand gebucht.
2.10.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Fischer
Wir haben im Januar 2022 für die Herbstferien der Kinder Ende Oktober/ Anfang November einen Aufenthalt im Hotel gebucht, das im Frühjahr eröffnet werden sollte (Angebot unsererseits angefragt und erhalten in der Woche vom 17.01.2022, Buchungsbestätigung vom Hotel am 21.01.2022, Reisezeitraum: 31.10.-05.11.22, Reisepreis: 5.090€, zu zahlen vor Ort im Hotel). Nun wird das Hotel allem Anschein nach nicht rechtzeitig eröffnet. ... Haben wir irgendeinen Anspruch gegenüber dem Hotel?
31.7.2022
| 66,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Guten Tag, ich befinde mich zur Zeit in einem Hotel in der Schweiz. Dieses wird durch einen deutschen Reiseveranstalter geführt über den die Reise auch gebucht wurde.
2.6.2022
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Dieses konnte laut Aussage des VAE Konsulats in Berlin mit den nötigen Dokumenten sowie einer Hotel-und Flugbuchung beantragt werden. ... Ich bat den Reiseveranstalter FTI um Hilfe, hier konnte keine Auskunft gegeben werden. ... Wie kann die hier vorliegende höhere Gewalt noch stichhaltig beim Reiseveranstalter argumentiert werden?
1.6.2022
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Am 5.5. haben wir von anderen Reisenden erfahren, dass das Hotel nicht rechtzeitig öffnet und der Reiseveranstalter sich bei allen melden würde. ... Wahl, da unser gebuchtes Hotel aufgrund des Neubaus auch hochmodern gewesen wäre. ... Aufgrund der schwierigen Erreichbarkeit obwohl es ein namhafter Reiseveranstalter ist, wissen wir nun nicht so recht wie wir weiter vorfahren sollen.
13.1.2022
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Die Flüge und Voraufenthalt im Hotel von 31.12 - 03.01 habe ich selbst gebucht. ... Die Absage meine Kreuzfahrt hat für mich und meine Familie erheblicher Stress sowie auch Kosten für Hotel, Verpflegung etc in der Zeit von 03.01 -10.01 verursacht.

| 22.10.2021
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Mir wurde von der TUI für eine gebuchte Pauschalreise kurzfristig (8 Tage vor Antritt; Buchung 26.2.21) eine Umbuchung des Hotels mitgeteilt. ... Die durch TUI erfolgte Umbuchung auf das Hotel „Principe Grand Punta Cana" akzeptiere ich nicht. ... Wir hatten das gewählte Hotel "Bahia Principe Grand La Romana" u.a. wg. der guten Wassersportmöglichkeiten in Verbindung mit dem Erholungswert ausgesucht und auch Kontakt mit einem entsprechenden Fremdanbieter aufgenommen. 2.
5.8.2021
von Rechtsanwalt Kianusch Ayazi
Sehr geehrte Damen und Herren, ich und meine Kumpels haben über die HolidayCheck AG ein Hotel bei JAHN REISEN gebucht. ... Ein Mitarbeiter vertippte sich bei der Erfassung eines Sonderangebots des Hotels Hyatt Andaz The Palm was in der Folge dazu führte, dass das System nur die Nebenkosten berechnete, jedoch nicht die eigentliche Hotelrate. ... Wir hatten die Reise als Sonderangebot verstanden da das Hotel erst 13 Bewertungen auf HolidayCheck hat.
25.7.2021
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Pauschalreise, Hotel und Flug inklusive. Der Reiseveranstalter hat mich nun kontaktiert, dass ich aufgrund der Einstufung von Spanien als Risikogebiet die Reise kostenlos stornieren kann. ... Frage: kann ich auch noch nach der vom Reiseveranstalter gesetzten Frist die Reise stornieren bei voller Kostenerstattung?
12.4.2021
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Guten Tag , hier unser Problem : Wir haben 2020 eine 14tägige Pauschalreise über das Reiseportal check 24 nach Teneriffa für September 2020 gebucht und bereits mit €4.514,-- an den Reiseveranstalter D.E.S. travelers Berlin bezahlt.

| 3.4.2021
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Hotel und Transfer habe ich separat gebucht.

| 7.1.2021
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
) sowie 2 Übernachtungen im Hotel in Kitzbühel. Die Frage ist, ob der Ort der sonstigen Leistung nach <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/UStG/3b.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 3b UStG: Ort der Beförderungsleistungen und der damit zusammenhängenden sonstigen Leistungen">§3b (1) UStG</a> auch für den Reiseveranstalter (nicht nur für den Busunternehmer) gilt, da der Reiseveranstalter ja nicht nur die Beförderung von Personen bewirkt sondern mehrere Reiseleistungen verkauft. Ist es möglich, in Deutschland eine Rechnung über die Fahrt, Skipass, Hotel = gebündelte Reiseleistungen mit voller 19% (16%) USt auszustellen?
19.10.2020
von Rechtsanwalt Kevin Tidwell
Nachdem ich beim Reiseveranstalter angerufen hatte, ob Corona-bedingt alles mit der Reise in Ordnung geht, hat man mir mitgeteilt, dass die Lufthansa am 10. ... Nach 3 Tagen hatte ich keine Rückmeldung und habe erneut beim Reiseveranstalter angerufen - die Bestätigung konnte mir nicht gegeben werden. ... Inzwischen hatten wir natürlich versucht, in Deutschland den Reiseveranstalter zu kontaktieren, was sonntags unmöglich war.

| 1.10.2020
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Wanderung oder geführte Stadttour) -Finanziell habe ich davon gar nichts Meine Fragen an Sie: -Wie kann ich persönliche Haftung ausschließen (nicht als Reiseveranstalter per Gesetz)? ... -Wenn ich alle Namen an Hotel/Unterkunft weiter leite, gilt das als ob alle selbst gebucht haben? -Wenn jeder bei Ankunft in Hotel/Unterkunft seinen Ausweis vorlegt, gilt das als ob alle selbst gebucht haben?

| 24.9.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Guten Tag, Wir haben im Januar vor Ort im Reisebüro eine Reise (Flüge + Hotel) für vier Personen nach Wien gebucht.
23.8.2020
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Wenn sich ein deutscher Reiseveranstalter (DRV*) , eine ausländische Incoming AGENTUR (IA) und ein oder mehrere Hotels / Hotelketten (H) absprechen, um gleichermaßen gewinnbringend für alle Beteiligten unter Vorspiegelung eines nicht existierenden Angebotes (nämlich eines nicht oder nur bedingt verfügbaren Hotelzimmers ) mittels eines Reisevertrags zwischen RV und Verbraucher (V) diesen gezielt oder auch willkürlich in einem anderen Hotel der gleichen Kette oder eines Dritten unterzubringen, um einen Gewinn zu erzielen, den sie ohne dieses Angebot nicht hätten realisieren können, wie ist so etwas zu beurteilen? ... B. aufgrund eines Wasserrohrbruchs oder ähnlicher unvorhersehbare Ereignisse, sondern um die planmäßige Überbuchung von Hotels durch ihre Betreiber, die mit der Hotelreservierung betraute IA als lokaler Beauftragter des RV, die oftmals im Namen des RV die Überbuchung und damit den Vertragsbruch durch abweichende Unterbringung zum Nachteil des Verbrauchers akzeptiert sowie der RV selbst, der regelmäßig eher im Interesse der Geschäftsbeziehung zum Hotel handelt als zur ordnungsgemäßen Erfüllung der Pflichten aus dem Reisevertrag gegenüber dem Reiseteilnehmer /Verbraucher.) ... Interessanterweise hat die EU bei Flugüberbuchung eine für die Airlines schmerzhafte Regelung zur Eindämmung der Verstöße getroffen, für RV und Hotels gibt es leider keine Beschränkung, obwohl die Nachteile für den Verbraucher objektiv überwiegen.

| 20.8.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
(Flug, Hotel und Shuttle).
123·5·10