Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

143 Ergebnisse für „pferd kaufvertrag“

25.8.2012
Guten Tag, ich habe Gestern ein Pferd verkauft, Das Pferd wurde Probe geritten und gesprungen sowie eine Ganzkörperuntersuchung durchgeführt bei dem Tag des Kaufes wurde das Pferd auch beim gehen gesehen und für gut befunden. das Pferd wurde verladen und der Kaufvertrag, der beinhaltet das nach unterzeichnen des Kaufvertrages alle Lasten und nutzen und Gefahren an den Käufer über gehen wurde unterzeichnet. ... Kaufvertrag sah wie folgt aus: Verkauft wird der 13 jhr wallach ink beigefügte Paieren das Pferd wird verkauft wie besichtigt und Probe geritten. Mit Abschluss des Kaufvertrags gehen Gefahren, Nutzen und Lasten auf den Käufer über. der Verkäufer versichert dass das Pferd sein freies uneingeschränktes Eigentum ist und mit Rechten Dritter nicht belastet ist.

| 27.2.2009
Das Pferd kann daher nicht sofort als Reitpferd genutzt werden. ... Die Haftungsbeschränkungen betreffen keine Ansprüche bei zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens. § 5 Übergabe Die Übergabe des Pferdes erfolgt am 28.02.2009 an den Käufer persönlich. § 6 Gefahrübergang Gefahr und Kosten gehen mit Wirksamwerden des Kaufvertrages / mit der Übergabe des Pferdes an den Käufer oder dessen Beauftragten über. ... Der Käufer stellt das Pferd in XXXXXXXX ein.
19.6.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Pferd wurde explizit als Freizeitpferd, auf Grund 2er Sehnenschäden angeboten. ... Am 08.04.17 wurde das Pferd an die Käuferin für 1300,- verkauft. ... Ein Pferd mit 2 schweren Sehnenschäden ist kaum 2000,- wert.

| 23.3.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo ich habe Anfang November 2005 ein Freizeitpferd verkaufter war hier immer lieb und brav und wurde von einem 12 jährigem Mädchen, nachweislich hier geritten,(per handschlag verkauft)nun will der käufer das pferd zurückgeben, weil er sich nicht mehr reiten lassen soll.das war hier nicht der fall.sie meint ich hätte verschwiegen das er nicht von kindern geritten werden könnte.habe aber noch ein Foto von dem mädchen wie sie das pferd hier reitet.was kann ich tun?
4.7.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Zum Sachverhalt: Ich habe als Privatperson im Dezember 2010 ein Pferd gekauf.Der Kaufpreis betrug 1000 Euro. zum damaligen Zeitpunkt hatte das Pferd eine Verletzung am Schlauch, die bereits in tierärztlicher Behandlung war und für mich als Laie einen schnellen Heilungsprozess erahnen ließ.Da das Tier ganzjährig auf einer Koppel stand und die Besitzerin von Zeitmangel und Krankheit Ihrerseit sprach, hatte ich die blendende Idee :o), das Pferd doch zu mir zu holen, da ich täglich vor Ort bin um es gesund zu pflegen. Im Kaufvertrag wurde die Wunde vermerkt und vereinbart, dass der Verkäufer die anfallenden Tierarztkosten übernimmt. ... Schließlich habe ich viel Geld für ein Pferd bezahlt, das ich nicht einmal reiten konnte und was jetzt tot ist.

| 5.5.2017
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nach unserer Trennung habe ich Ihr jeden Monat 50€ für das Pferd (die Hälfte der Unterbringungskosten) überwiesen. ... Nach einigem hin- und her ist Sie nun bereit das Pferd gemeinsam mit den aktuellen Reitbeteiligungen zu übernehmen. Im Internet sind einige vorgefärtigte Pferde Kaufverträge zu finden, aber da steht vieles drinnen was eigentlich nicht passt und die Krankheiten des Pferdes kennt Sie auch ohne eine Untersuchung eines Tierarztes.
8.5.2008
Hallo, erstes Pferd 1 mal probegeritten im gelände, keinen galopp da ich noch etwas verunsichert war von den "fremden Pferd", der Händler versicherte mir jedoch das das pferd aus dem stand aus galoppiert wenn man die Beine richtig anlegt und es auch Westerntounier potentieal hat, da ich an Weiterbildung interesse hatte. ... Am Sonntag fiehlen mir dicke gelänke an den pferd auf und das sie ausgesprochen ruhig war. ... Nun drückt sich mein Händler davon das Pferd abzuholen (doch meinen Monatliche Stallmiete läuft weiter) Er will mir meine 1500Euro geben und mein erstes Pferd (mit dem ich aus Reiterlichen Gründen nicht zurechtkam).
10.6.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Habe vor 3 Monaten mein Pferd unter Schutzvertrag verkauft. ... Ich habe ihnen jetzt angeboten ihn zurück zu holen und auf raten abzubezahlen,nun habe ich mit der Stallbesitzerin gesprochen,die die Käufer auch nicht mehr per Telefon erreicht,sie sagt Natürlich das das Pferd erst vom Hof geht wenn die offene Pacht bezahlt ist und wenn sie schriftlich und mündlich die bestätigung von den Käufern hat das er wieder mir gehört... Ich weiß jetzt echt nicht was ich machen soll ich hab nicht mal eben soviel geld das ich das einfach alles bezahle zumal laut schutzvertrag das Pferd mir ohne Kosten zu rück zu übereignen ist wenn gegen den Schutzvertrag verstoßen wurde...
30.9.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich habe mein Pferd an privat verkauft. ... Das Pferd schlug bisher noch nie aus. ... Der Kaufvertrag ist ja noch nicht ganz zum Abschluss gekommen, da die Ankaufsuntersuchung noch nicht durchgeführt wurde.

| 27.4.2008
von Rechtsanwalt Michael Euler
Ich habe vor 1 Woche ein Pferd gekauft. Der erste Kaufvertrag war ein ganz normaler selbst geschriebener. ... Ich habe das Pferd sehr günstig bekommen.
6.5.2011
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Am nächsten Tag unterschrieb ich in einer Ausnahmesituation (ich hatte das Gefühl nicht klar denken zu können, weil ich mich von meinem alten Pferd trennen mußte) den Kaufvertrag. ... Desweiteren ist das Alter des Pferdes im Nachhinein strittig. ... Der Kaufvertrag ist 5 Tage alt.
30.1.2016
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Die Anzahlung steht auch im Kaufvertrag , die Verkäuferin hat den equidenpass vom Pferd behalten , bis es vollständig bezahlt wurde , dies steht ebenfalls im Vertrag das nach vollständiger Bezahlung sie mir den Pass schickt . ... Außerdem hat mir die Verkäuferin vor kurzem eine Kopie von der Eigentumsurkunde des Pferdes geschickt , kann ich die Verkäuferin auffordern , mir die orginale Eigentumsurkunde auszuhändigen ?
30.4.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sportliche Beschaffenheit Das Pferd hat folgenden Ausbildungsstand: Ungeritten/ angeritten Das Pferd hat schon folgende sportliche Leistungen gezeigt bzw. ... Die Gefahr einer zufälligen Verschlechterung oder des Untergangs des Pferdes sowie Lasten und Kosten gehen mit Wirksamwerden des Kaufvertrages auf den Käufer über. 2. ... Könnte ich dann nach §5 innerhalb von 3Monaten das Pferd zurückgeben, da der Verkäufer mir in §2.2 versichert, dass das Pferd keine gesundheitlichen Mängel hat, falls der Tierarzt etwas feststellt?
15.6.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
In der Zwischenzeit ist das Pferd an eine akuten Hufgelenksentzündung erkrankt, womit das Pferd eine lange Genessungszeit benötig. Im Kaufvertrag steht folgender Absatz: Das Pferd wird verkauf unter Ausschluss jedweder Mangelhaftung des Verkäufers.Von diesem Ausschluß mit umfasst sind auch alle versteckten Mängel des Pferdes zum Zeitpunkt des Verkaufs, es sei denn, der Verkäufer habe bestimmte Eigenschaften vertraglich zugesagt oder Mängel arglistig verschwiegen. ... Bzw. ist eine Rückgabe des Pferdes möglich?
21.1.2005
Guten Tag, wir haben am 17.01.04 ein Pferd von Privat gekauft mit schriftlichen Kaufvertrag. ... Wir vereinbarten im Kaufvertrag, dass wir das Pferd trotzdem holen um es von einem Tierarzt unseres Vertrauens untersuchen zu lassen. ... Das Pferd ist als Reittier nicht mehr nutzbar.

| 22.8.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Diese Pferd wurde als Herzensgut und super lieb beschrieben. ... Das Pferd habe ich vom einem Offiziellen Pferdehändler gekauft. Habe ich das Recht , dass Pferd zurück zu geben?

| 1.4.2012
Wir haben vor einigen Tagen ein Pony von einer Pferdehändlerin, gekauft, welches angepriesen wurde als von jedermann reitbar. ... Der Kaufvertrag ist sehr einfach, dort steht "ich kaufe das Pferd wie gesehen", aber genau diesen Satz hat die Händlerin durchgestrichen, warum weiß ich nicht.

| 6.8.2009
Guten Tag, ich habe vor vier Wochen ein Pferd privat verkauft und dieses vor zwei Wochen zur Käuferin gebracht. Sie hat das Pferd vor dem Kauf probegeritten, sich vom Trainer vorreiten lassen und dann den Kaufvertrag abgeschlossen. Am Dienstag rief sie mich an und sagte mir, dass sie mit dem Pferd nicht zurecht käme und es deshalb zurückgeben möchte.
123·5·8