Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

164 Ergebnisse für „zeitmietvertrag verlängerung“

6.2.2015
517 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe 2012 ein Zeitmietvertrag im Sinne des § 575 BGB über genau 2 Jahre mit dem Mieter geschlossen. ... Drei Monate vor Ablauf der vereinbarten Mietzeit hat mich der Mieter um Verlängerung des Mietverhältnisses gebeten. ... Nun hat der Mieter mich wieder nach einer Verlängerung des Mietverhältnisses gefragt.
16.4.2008
2666 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Es gibt einen Zeitmietvertrag mit Laufzeit vom 15.05.2005 bis 01.06.2009. ... Im Gesetz steht lediglich, wann der Mieter FRÜHESTENS eine Verlängerung verlangen darf (§575(2)). ... Oder müssen wir erst den Ablauf des Zeitmietvertrags am 01.06.2009 abwarten, und dann, falls der Mieter an diesem Tag nicht auszieht, gleich das Mietverhältnis mit Wirkung ab 01.09.2009 kündigen ?

| 29.8.2013
468 Aufrufe
Mietdauer a) Der Mieter wünscht einen Zeitmietvertrag, welcher am 01.09.2013 beginnt und am 31.08.2023 endet. ... Eine Verlängerung der Mietzeit über den 31.08.2023 schließt der Mieter aus. b) Soweit der Mieter vor dem vor dem 31.08.2023 verstirbt, endet der Vertrag zum Monatsende, in welchen der Todestages fällt.

| 6.7.2012
1571 Aufrufe
Der Zeitmietvertrag meiner Wohnung läuft laut Mietvertrag am 30.09.2012 aus.

| 26.1.2010
2361 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Eine stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses nach Ablauf der Mietzeit gem. § 568 BGB ist ausgeschlossen." ... Ist der Zeitmietvertrag so rechtsgültig OHNE Berücksichtung der mündlichen Äußerungen, oder ist § 1 unwirksam und es handelt sich um einen Mietvertrag ohne Frist?
19.1.2015
571 Aufrufe
von Rechtsanwältin Bianca Rönn
Ich habe 2010 ein Zeitmietvertrag über genau 5 Jahre mit dem Mieter geschlossen, der Vertrag endet Mitte Dezember. ... Der Mieter bittet aus persönlichen Gründen um eine Verlängerung um 2,5 Monate bis Ende Februar 2016. ... Kann ich mit meinem Mieter 11 Monate vor Eintritt des Befristungsgrundes und vereinbarten Vertragsendes eine Verlängerung um 2,5 Monate vereinbaren, ohne dass ich den Charakter und die Vorteile des Zeitmietvertrages verliere?

| 5.11.2008
2313 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo ich habe mit einer Studentin der LDT (Textilschule Nagold) nur einen Mietvertrag über 4 Phasen (Blockunterricht) einen Zeitmietvertrag geschlossen. und zwar vom 31.1.09 - 06.03.09 23.8.09 - 30.10.09 10.01.10 - 05.03.10 15.08.10 - 31.01.11 In der Zwischenzeit wird das Studio privat genutzt. ... Mir wurde gesagt, dass Zeitmietverträge nicht gekündigt werden können und Widerspruch für diesen Vertrag nicht gilt.

| 5.8.2005
2422 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Der Mietvertrag ist vom 01.09.80 und so gehalten daß er nach zwei Jahren endet wenn nicht spätestens drei Monate vorher der Verlängerung widersprochen wird. Dies habe ich per Einschreiben getan und mich an einem Fall der unter dem Betreff "Zeitmietvertrag vom 15.06.1998" auf Ihrer Seite angegeben war orientiert.

| 2.3.2006
6925 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich (Mieter) möchte meinen "alten" Zeitmietvertrag mit Verlängerungsklausel kündigen. ... Ziff 7) Eine stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses gem. § 568 BGB tritt nicht ein.

| 16.3.2018
125 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich habe einen Zeitmietvertrag abgeschlossen, zuerst bis Ende Oktober 2017 und danach noch mal eine Verlängerung zu Ende Oktober 2018. Nun ist in diesem Zeitmietvertrag keine Kündigung vermerkt.

| 12.5.2007
6382 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Mietvertrag ( NRK Nr. 545) lautet wie folgt: § 2 Mietzeit und Kündigung (Von verschiedenen Möglichkeiten wurde folgende angekreuzt) Dieses Mietverhältnis ist ein Zeitmietvertrag gemäß § 575 BGB. ... Verlängerung Der Vermieter will nach Ablauf der Mietzeit: a)evtl. das Mietobjekt als Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts nutzen oder b)evtl. das Mietobjekt an einen zur Dienstleistung Verpflichteten vermieten.
17.3.2010
1548 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Mieter möchte vereinbaren, daß der Vertrag sich bei Stillschweigen dann automatisch verlängert. 1) Wäre es rechtswirksam, wenn man in der Verlängerungsklausel schreibt, daß der Vertrag sich bei Stillschweigen verlängert?
19.7.2007
1229 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Mit ist bekannt, dass Zeitmietverträge nur mit ganz speziellen Gründen gültig sind, zu denen _nicht_ der geplante Verkauf des Objekts zählt.
2.8.2012
837 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe eine Wohnung mit einem Zeitmietvertrag gemietet und möchte am Ende der vereinbarten Mietzeit ausziehen. Muss ich kündigen oder endet der Vertrag automatisch, wenn ich die vereinbarte Option auf Verlängerung nicht nutze?
2.3.2010
1552 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Da mein Eigenbedarf aber evtl. erst später eintritt, wäre eine Verlängerung des Mietvertrages um weitere 12 Monate denkbar.
12.4.2017
151 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sie wurde von mir mit einem Zeitmietvertrag über 3 Jahre vermietet.
27.5.2005
1994 Aufrufe
am 13.08. 2000 habe ich eine wohnung mit wirkung zum 01.12.2000 für 5 jahre bis zum 30.11.2005 an eine familie mit zwei kindern vermietet. der mietvertrag (mustermietvertrag ) sieht keine verlängerung vor,weil "der vermieter die räume dann für eines seiner kinder benötigt". drei monate vor ablauf der vertragszeit muss ich als vermieter schriftlich dem mieter mitteilen, ob die genannte verwendungsabsicht noch besteht.berufung auf §568 BGB ist für beide seiten ausgeschlossen. meine frage: ich habe zwar 3 verheiratete kinder,von denen ein ehepaar dort einziehen möchte/könnte, aber eigentlich möchte ich etwas anderes. ich möchte der in der wohnung lebenden familie einen neuen zeitmietvetrag bis wiederum max. 5jahre geben, um die verfügungsgewalt über die wohnung ( eigentlich ist es ein haus ) zu behalten. es kann sein, dass ich das haus einmal verkaufen möchte oder das eines meiner kinder später dort einzieht ,wenn meine frau und ich älter sind. es ist uns jetzt noch a bisserl früh unsere kinder so nah bei uns zu haben. also: ein neuer vertrag für die bisherigen mieter mit der möglichkeit sie bei bedarf doch sicher loszuwerden. wie geht das am besten??
7.12.2006
4851 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Vertrag verlängert sich um jeweils ein Jahr, wenn nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Mietzeit eine Partei der Verlängerung widerspricht (der Pasus "ein Jahr" und "drei" Monate sind handschriftlich im Vertrag eingetragen).
123·5·9