Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

174 Ergebnisse für „wohnung vermieter klausel widerspruch“

22.5.2009
Mein Freund möchte die Wohnung weiter bewohnen. Jedoch verlangt der Vermieter auch von meinem Freund, auszuziehen. Und dies aufgrund folgender Klausel im Mietvertrag: "Rechtshandlungen und Willenserklärungen eines Vermieters sind auch für die anderen Vermieter, eines Mieters auch für den anderen Mieter verbindlich.
12.12.2007
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Die Wohnung war soweit beurteilbar in Ordnung. Im Gespräch mit dem Vermieter versicherte uns dieser auch wiederholt das die Wohnung in einem guten Zustand sei und das ausser dem Streichen der Wände keine Renovierungsarbeiten zu erledigen seien. ... Ist die Klausel im Mietvertag bezgl der Rückzahlung der Kaution rechstgültig?

| 6.12.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Klauseln so rechtens oder haben wir eine Grundlage zum eventuellen Widerspruch? b) Können wir vom Vermieter zum Streichen der Wohnung (oder einem Teil der Wohnung?) ... (Dies bezieht sich nochmals auf die Rechtmässigkeit der Klausel 3) d) Würden Sie uns eine Vorabnahme der Wohnung durch den Vermieter bzw andere präventive Massnahme empfehlen?
1.11.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Hallo, ich habe eine 56qm 3-Zi Wohnung für 6 Monate gemietet und wollte ausziehen. 3 Monate vorher gekündigt, alles bestens. ... Der Vermieter allerdings will nach der Besichtigung dass ich komplett alles neu malere, und stellt mir dafür 104 EUR in Rechnung (als vorläufige Rechnung, er hat noch nichts machen lassen). 104 EUR = 17,50 % von ca. 500 EUR, weil angeblich eine Ausschreibung für so eine Wohnung zu einem Preis von 500 EUR kommen würde wenn ein Malerbetrieb das macht. ... Der Vermieter sagt nein, mit dieser Firma hätte man keinen "Rahmenvertrag".
26.10.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Unser Vermieter will möglichst schnell seine Eigentumswohnung verkaufen (an der wir kein Kaufinteresse haben) und sagte uns heute, daß er uns einfach kündigen kann - natürlich "gnädigerweise" unter Einhaltung der o. g.

| 4.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
(Wohnung weiß streichen, beschädigte Tapeten sind neu zu tapezieren, Fenster innen streichen). Alle beschädigten Teile in der Wohnung sind zu erneuern. ... ... Stehen vertragliche Absprachen im Widerspruch zu zwingenden gesetzlichen Regelungen, so gelten die gesetzlichen Regelungen.
6.6.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Vermieter uebernimmt keine Funktionsgarantie der Rollläden, die Mietsache wird im Sinne von "keine Rollläden vorhanden" vermietet. 2. Der bei der Wohnungsbesichtung vorgefundene Zustand der Wohnung insbesondere von Anstrichen (Wänden, Decken, Fußleisten, Heizkörpern) ist für den Mieter in Ordnung, es liegen keine Mängel oder sonstige Beanstandungen vor, die vom Vermieter beseitigt werden müssen. ... Für die Dauer des Mietverhältnisses verpflichtet sich der Mieter anfallende Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung auf eigene Kosten durchzuführen.

| 19.3.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Dann natürlich die ganze Wohnung sauber machen. Der Vermieter hat mich aber 2mal per Mail darauf hingewiesen, dass die Wohnung Renoviert (frisch gestrichen) übergeben worden war und ich die Wohnung entsprechend wieder zurückgeben solle.Ich soll also die ganze Wohnung frisch streichen. ... Muss ich tatsächlich die komplette Wohnung frisch streichen?
20.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Der Sachverhalt: ich bin Hauptmieter einer Wohnung, die 3 Zimmer hat. ... Ich habe jetzt vor die Wohnung "normal" bei meinem Vermieter zu kündigen, d.h. ich kündige den Hauptmietvertrag mit einer Frist von 3 Monaten. ... Meines Erachtens ist klar, dass unabhängig von der Wirksamkeit der Klausel, Untermieter A die Wohnung nach meiner Kündigung des Hauptmietvertrags räumen muss.
30.6.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wir haben die Wohnung unrenoviert übernommen. ... Angaben nicht im Widerspruch? ... Falls nein, wieviel Prozent müssten wir uns anrechnen lassen, falls der Vermieter die Wohnung neu streichen lässt (120 qm) ?

| 20.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Dann meinte er, dass das nur mit der leer stehenden Wohnung im OG zu tun habe. ... Ich rief wieder beim Vermieter an, aber ohne Erfolg. ... Ich stellte schriftlich eine Anfrage an den Vermieter wegen der Reparatur.

| 10.8.2011
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Sehr geehrte Damen und Herren, es besteht eine Diskrepanz zwischen der Interpretation des Mietvertrages zwischen Mieter und dem Vermieter. ... Doch von dem Zeitpunkt an, zu dem dervom Mieter angebotene Nachmieter bereit ist, die Wohnung zu übernehmen, wird der Mieter von seinen Verpflichtungen gegenüber dem Vermieter frei, muss also auch keine Miete mehr zahlen. ... Der Vermieter kann den Mietvertrag kündigen, wenn er die Räume als Wohnung für sich oder für Angehörige seines Haushalts oder für seine Familienangehörigen wegen bisheriger unzureichender Unterbringung benötigt oder ein sonstiges berechtigtes lnteresse im Sinne des Gesetzes nachweist.

| 23.10.2006
Die Wohnung ist mit Rauhfasertapete tapeziert und weiß gestrichen. ... Der Vermieter kann während des Mietverhältnisses die Durchführung der Schönheitsreparaturen verlangen, soweit er daran ein berechtigtes Interesse hat. Bei Kündigung kann der Vermieter, soweit er dazu berechtigt ist, die Durchführung aller zu diesem Zeitpunkt erforderlichen Schönheitsreparaturen zu verlangen. 6.
15.4.2008
Um auch ganz sicher zu gehen dass wir die Wohnung zum 31.12.2007 freigeben, bot der Vermieter uns einen Aufhebungsvertrag u.a. mit folgender Klausel an: Die Vermieter erlassen den Mietern die Verpflichtung zur Durchführung der Schönheitsreparaturen gem. § 3 Ziffern 4 und 5 des Mietvertrages Diesen Aufhebungsvertrag wurde von beiden Vermietern (Frau/Mann) unterschrieben. ... Mit keinem Wort wird in diesem Schreiben die Klausel mit den Schönheitsreparaturen erwähnt. In diesem Schreiben wird darauf hingewiesen, dass wir 2 Monte Zeit hätten um Widerspruch einzulegen.

| 27.4.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, zum Sachverhalt: unsere Vermieter (Eigentümergemeinschaft eines Wohnhauses mit 2 Wohnungen) haben uns und der anderen Partei jeweils die Wohnung wg. ... Es wurde darauf hingewiesen, dass ein etwaigen Widerspruch unsererseits sogleich vorsorglich widersprochen wird... Wir haben keinen Widerspruch eingelegt und wollen nun auch definitiv ausziehen.
17.2.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Dringender Bedarf, da bisherige Wohnung viel zu klein. ... Wohnung ist bei Übernahme de facto in folgendem Zustand: - Unrenoviert und teils ungereinigt (z.B. verschmutzte, verklebte Fensterrahmen, verkrustete Toilette) >> Randbemerkung: Vermieter lässt im Anschluss auf eigene Kosten Toilettenschüssel ersetzen da nicht zumutbar. - Teils tapeziert mit Rauhfasertapete. ... Dieser Bericht wurde von niemandem (weder Vermieter, Vormieter noch Nachmieter) unterzeichnet.

| 24.5.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ist die folgende Klausel gültig, muss der Mieter beim Ausziehen Geld zahlen oder Streichen?? ... Endet das Mietverhältnis, so ist der Mieter verpflichtet, die Kosten für die Schönheitsreparaturen (Tapezieren und An-streichen der Wände und Decken, Streichen der Heizkörper einschließlich Heizungsrohre, der Innentüren samt Rahmen, der Einbauschränke, Fenster und Außentüren von innen, Lasieren von Naturholztüren und -fenstern) aufgrund des Kostenvoranschlages eines Malerfachgeschäftes an den Vermieter nach folgender Maßgabe zu bezahlen, wobei die nachstehend genannten Fristen im Allgemeinen zur Anwendung kommen: a) Liegen die letzten Schönheitsreparaturen während der Mietzeit länger als 1 Jahr zurück, so zahlt der Mieter 25 % der Kosten aufgrund eines Voranschlages eines Malerfachgeschäftes an den Vermieter; liegen sie länger als 2 Jahre zurück 40 %, länger als 3 Jahre 60 %, länger als 4 Jahre 80 %, länger als 5 Jahre 90 %, bei Berechnung des Kostenersatzes für das Streichen von Heizkörpern einschließlich Heizungsrohren, das Entfernen und Anbringen von Raufasertapeten sowie das Lasieren von Naturholztüren und -fenstern gelten folgende Prozentsätze: Länger als 1 Jahr 15 %, länger als 2 Jahre 20 %, länger als 3 Jahre 30 %, länger als 4 Jahre 40 %, länger als 5 Jahre 50 %, länger als 6 Jahre 60 %, länger als 7 Jahre 70 %, länger als 8 Jahre 80 %, länger als 9 Jahre 85 %, länger als 10 Jahre 90 %. b) Für Nebenräume innerhalb der Wohnung sind folgende Prozentsätze maßgebend: Liegen die letzten Schönheitsrepa-raturen während der Mietzeit länger als 1 Jahr zurück 14 % der Kosten gemäß Voranschlag; länger als 2 Jahre zurück 28 %; länger als 3 Jahre zurück 42 %; länger als 4 Jahre zurück 56 %; länger als 5 Jahre zurück 70 % und länger als 6 Jahre zurück 84 %. c) Die Regelung nach a) und b) tritt im Allgemeinen in Kraft, wenn seit Mietbeginn die genannten Zeiträume verstrichen sind. ... Der Vermieter kann im Übrigen bei übermäßiger Abnützung Ersatz in Geld verlangen.
19.1.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Unser Vermieter meint nun, wir hätten die Wohnung neu streichen müssen, auch der Hausverwalter, selbst Rechtsanwalt, stimmt dem scheinbar zu. ... Die Wohnung ist bereits neu Vermietet, ob der Anstrich schon vorgenommen wurde weiss ich nicht. ... Dies würden wir natürlich zahlen, aber da kein Protokoll besteht und der Vermieter keinen Widerspruch gegen das Streichen zulässt würde ich auch gerne Wissen, ob das gezahlt werden muss.
123·5·9