Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.377 Ergebnisse für „wohnung teilungserklärung“

25.7.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Meine Frage: ist in einer Teilungserklärung nicht erwähnter Raum automatisch Gemeinschaftsraum? Oder kann man argumentieren, wo die Teilungserklärung schweigt, sind die Gegebenheiten maßgeblich (in diesem Fall: ein Dachspeicher der zur Wohnung gehören muss, weil er sonst nicht zugänglich ist). Im Zweifelsfall könnte die Eigentümerversammlung durch einfachen Beschluss entscheiden, wie die Teilungserklärung auszulegen ist, oder müsste man die Teilungserklärung korrigieren lassen, um zu präzisieren, dass der Dachspeicher zur DG-Wohnung gehört (was mit hohen Kosten verbunden wäre)?

| 16.9.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Herren, ich zitiere nachfolgend aus der Teilungserklärung: § 8 Angelegenheiten über die nach WEG u. Teilungserklärung die Eigentümer beschließen können, wird mit Mehrheitsbeschluss entschieden. ... Es gibt 24 Wohnungen mit 15 Eigentümer Ein Eigentümer hat 10 Wohnungen die anderen je eine Wohnung.

| 21.3.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Dieser befand sich beim Kauf der Wohnung hinter dem Haus mit kurzem Weg zum Eingang. ... Antwort des Verwalters: uns ist der Inhalt der Teilungserklärung gut bekannt. ... Die Einteilung der PKW-Stellplätze erfolgte vielmehr gemäß Teilungserklärung („Die PKW-Stellplätze werden den Wohnungen zugeordnet.") durch den WEG-Verwalter.

| 14.12.2007
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Hintergrund: Es besteht ein Zweifamilienhaus mit Zwei Wohnungen W1 im EG und W2 im OG und DG.Es besteht eine Teilungserklärung von 1971 mit je 1/2 ME und Sondereigentum wie folgt: Wohnung 1 (EG) und Garage G1 gehören Eigentümer S. ... S renoviert die EG Wohnung vollständig 1995. ... Die Teilungserklärung wird (wieder) nicht aktualisert.

| 8.7.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Hallo, meine Frau und ich sind Eigentümer zweier Eigentumswohnungen (sowohl im Grundbuch als auch in der Teilungserklärung erscheinen diese beiden Wohnungen). Die beiden Wohnungen exisitieren jedoch in der Realität nicht, da sie zu einer einzigen Wohnung zusammengefasst wurden. ... Die Hausverwaltung berechnet das Verwalterentgelt zweifach (also anteilig pro Wohnung) mit der Begründung, dass es im Grundbuch ja auch zwei Wohnungen gibt.
16.9.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, Ich möchte prüfen lassen, ob ich gemäß der vorhandenen WEG Teilungserklärung zu meiner ETW im Dachgeschoss folgendes umsetzen kann, ohne Anträge stellen zu müssen: - meinen Balkon frei umgestalten kann. ... - Zudem habe ich beim Querlesen gesehen, dass die Teilungserklärung die Möglichkeit bietet in meiner Wohnung Dachfenster nachträglich einzubauen. ... Die Teilungserklärung kann als PDF zur Verfügung gestellt werden.
4.6.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Teilungserklärung aus mehreren Grundstücken (4), wobei die Grundstücke auf unterschiedlichen Straßenseiten liegen und jeweils mit Häusern bebaut sind. ... Ist eine solche Teilungserklärung rechtens? ... Wie (Antrag, Klage etc.), wo (Gericht etc.) und womit (Antrag, Beschwerde, Klage etc.) kann diese Teilungserklärung "ungültig" gemacht werden?

| 6.4.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In der gültigen Teilungserklärung aus dem Jahr 1990 heißt es zu diesem Sondereigentum u.a.: " ...Sondereigentum an dem im Dachgeschoss Nr. ... gekennzeichneten Teileigentum (Abstellräume) (...) Diese Abstellräume im Dachgeschoss sollen zu einer Wohnung umgebaut werden." ... Meine Frage: Darf das Dachgeschoss weiterhin als Wohnung genutzt werden, auch wenn eine Umschreibung im Grundbuch nie erfolgt ist (Das umgebaute Dachgeschoss als Wohnung ist aber von der Bauaufsicht abgenommen und genehmigt, unsere Wohnungen befinden sich unter der Dachgeschosswohnung)?
7.12.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Guten Tag, Die Teilungserklärung einer mir zum Kauf angebotenen Wohnung enthält den folgenden Absatz: " 2. ... Aus einer Teilungserklärung ergeben sich ja potentiell Ansprüche, die für ein Individuum ruinös sein können (zB Wiederaufbau), und ein potentieller Käufer einer dieser Wohnungen könnte somit einen potentiell ruinösen Vertrag ´zu Lasten Dritter´ eingehen, ohne dass dieser Dritte davon etwas mitkriegt. ... 2) Wenn nein, ist die Teilungserklärung trotzdem gültig, auch ohne salvatorische Klausel?
12.4.2008
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, in einer Eigentümergemeinschaft mit 29 Wohnungen soll durch Beschluss von den Vorgaben der Teilungserklärung bzgl. der einheitlichen Ansicht der Fassade abgewichen werden. In der Teilungserklärung besteht hierzu folgende Formulierung: "Änderungen dieser Urkunde können - soweit dies gesetzlich zulässig ist- von den Wohnungseigentümern grundsätzlich mit einer Mehrheit von mindestens 2/3 aller Stimmberechtigten beschlossen werden. ... Frage: Wie definiert sich nach dem neuen WEG Gesetz die 2/3 Mehrheit, ist hier die Anwesenheit aller 29 Stimmberechtigten erforderlich um die Abweichung von der Teilungserklärung zu ermöglichen, oder reicht es wenn 2/3 der ANWESENDEN zustimmen, bzw. wie verhält es sich bzgl. der Anwesenheit bei den Punkten, die der Einstimmigkeit bedürfen?
22.3.2007
Entsprechend erhält der Erblasser die vom Treppenhaus abgeschlossenen Wohnungen im 1. und 2. ... Wohnung samt zugehörigen Nebenräumen an Käufer B, so dass jeder von ihnen 1/4 MEA erwirbt. ... (vulgo: Beide Wohnungen an einen Käufer, was schwer werden dürfte).
16.5.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Eine WEG mit 2 Eigentümern umfasst 3 Wohnungen. Aufteilung der Wohnungen nach Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung: Eigentümer der Wohnung 1 bewohnt diese selbst. ... Kann der Eigentümer der Wohnungen 2 und 3 bei der Vermietung dieser die Aufteilung der Kellerräume und Sonderutzungsrechte beleigib vornehmen oder muss er sich auch bei der Vermietung seiner 2 Wohnungen an die Aufteilung in der Teilungserklärung halten?

| 7.7.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ein Miteigentümer hat ein Sondernutzungsrecht an einem PKW-Stellplatz, der zwar in der Teilungserklärung aufgeführt, jedoch in Wirklichkeit nicht vorhanden ist. Der Miteigentümer versucht nun, die Eigentümergemeinschaft nachträglich zur Erstellung dieses Stellplatzes gemäß der fehlerhaften Teilungserklärung zu zwingen und verlangt eine diesbezügliche Beschlussfassung in der Eigentümerversammlung, ansonsten droht er mit gerichtlichen Schritten.

| 16.8.2017
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Die Hausverwalterin unserer Eigentumswohnungen (ich wohne in einem Haus mit 7 Wohnungen) versicherte mir, dass diese Kosten für die Tür von den Instandhaltungskosten beglichen werden würden. ... Ich wohne erst 4 Jahre im Haus und wusste daher nichts von dieser Teilungserklärung. ... Was ist wenn ich die Teilungserklärung nicht unterschrieben habe ?

| 19.8.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im Aufteilungsplan der Teilungserklärung meiner Eigentumswohnung habe ich jetzt (nach 10 Jahren Besitz) festgestellt, dass Wohnungsschnitt und -grösse diesem nicht entsprechen. ... Was gilt: die Teilungserklärung oder der Kaufvertrag nach dem Motto“gekauft wie gesehen“? ... Kann man Wohnungsternnwänd, baurechtlich gesehen, ziehen, wie man möchte.
14.4.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Einer unserer Miteigentümer möchte nachträglich einen Balkon an seine Wohnung anbringen lassen. ... Nun haben wir gelesen, dass ein Balkon immer und zwingend Gemeinschschaftseigentum ist (außer eventuell der Balkonbelag) und dass dies auch nicht durch eine Änderung der Teilungserklärung verändert werden kann.
26.11.2010
Dieser wurde schon vor der Versammlung von mir schriftlich widersprochen, da die Kostenverteilung nicht gemäß der Teilungserklärung vorgenommen wurde. Es handelt sich um eine WEG mit mehreren Häusern, jedes Haus (Untereinheit) besteht aus 2 Eingängen mit jeweils 4 Wohnungen. Die betreffenden Passagen der Teilungserklärung lauten wie folgt: Die Instandhaltungskosten für die jeweilige Untereinheit umfassen alle Kosten der jeweiligen Gebäude und zwar innen als auch außen sowie das jeweilige Dach.

| 31.12.2018
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In der Teilungserklärung steht für die DG- Wohnung ein Sondernutzungsrecht für eine Terrasse und für 2 Balkone. ... Nun hat der Eigentümer die Wohnung verkauft und zu diesem Zweck einiges angepflanzt und die Wohnung mit Garten verkauft. ... Teilungserklärung gibt akzeptieren sie nicht weil sich im Anhang der Teilungserklärung eine Zeichnung befindet wo dieser Grundstücksstreifen mit Nr. 2 gekennzeichnet ist und somit würde es zur ihrer Wohnung gehören.
123·15·30·45·60·69