Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

145 Ergebnisse für „wohnung kosten küche umzug“


| 27.10.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
wer erstezt mir den schaden an meiner küche oder auch andere möbel? ... Küchenmöbel können nicht mehr nachgeliefert werden.. inwieweit muss ich die nutzungseinschränkungen in der küche dulden? (ggf muss ich die komplette küchenzeile abbauen) ich habe für solche sachen eigentlich keine zeit...bevorstehende renovierung/umzug wie verhalte ich mich richtig?
29.11.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun ist abzusehen das ein erneuter Umzug unumgänglich sein wird, da die Vermieterin das Problem nicht in den Griff bekommen wird. Die Kueche wird nun fuer mich nicht mehr verwendbar sein. ... Kann ich die Kosten auf die Vermieterin umwälze, bzw. diese zum Kauf der Küche verpflichten?
31.5.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ebenso haben wir die Küche vom Vormieter für 800€ übernommen. ... Gibt es eine Möglichkeit Kosten für die Küche und den Schrank geltend zu machen auch anteilig da Möbel beim umzug nicht besser werden und evtl. Umzugskosten für den neuerlichen Umzug bzw.
10.3.2010
Ich müsste aber die Küche, die ich vom Vormieter gekauft habe "natürlich ausbauen", weil er in meiner Wohnung sein Arbeitszimmer einrichten will und keine Küche braucht. ... Ich würde sicher eine andere Wohnung finden, aber bleibe ich dann auf den Kosten für Renovierung, Umzug, die Küche (plus weitere Einbauten, die ich von der Vormieterin gekauft habe), eventuell einen Makler sitzen? ... Kann er trotzdem auf Eigenbedarf klagen und mich auf allen Kosten sitzen lassen?

| 27.8.2010
Unser bisheriges gemietetes Haus wurde zum 31.07.2010 aufgrund Eigenbedarfs gekündigt, so dass wir Ehepaar und zwei Kinder innerhalb kürzester Zeit eine Wohnung oder Haus brauchten. Um nicht auf der Straße zu stehen, mieteten wir eine Wohnung in einer deutlich schlechteren Wohngegend und mit einem wesentlich geringeren Wohnwert an (Zahlen aber auch weniger Miete). ... Maklerkosten für die Wohnung sind nicht angefallen.
4.8.2017
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Schwiegermutter ist am 1.8. in einen neue Wohnung gezogen und hatte im Vorfeld mit dem Vormieter eine Übernahme der Küche für 1200 Euro vereinbart. ... Nun stellte sich beim Umzug heraus, dass lediglich der Kühlschrank neuwertig ist, die Dunstabzugshaube ist nur eine Atrappe und der Ofen sowie Spülmaschine sind sehr alt und teilweise defekt. Außerdem ist die gesamte Küche völlig verdreckt.
13.1.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Muss die Hausverwaltung mir evt noch eine alternative Wohnung anbieten naeher an der Zeit? Muss die Hausverwaltung die gesamten Kosten des Umzugs ein Stockwerk tiefer tragen, sprich, meine persoenlichen Umzugskosten, plus die etwaigigen Reparturen meiner momentanen Wohnung und die Kosten der Uebernahme der Kueche des Vormieters von rund 2500 Euro (die ich uebernehmen muss wenn ich das Angebot annehme)? Ich kann mir so einen teuren Umzug einfach nicht leisten - und er wird mir aufgezwungen, da ich von selbst nicht umziehen wuerde.
4.10.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Nun soll die Wohnung verkauft werden. ... Auch eine neue Küche haben wir damals gekauft. Wer übernimmt diese Kosten?

| 18.7.2013
Die Mietwohnungen im Altbau bieten 2 Zimmer, Küche, Flur, Balkon und Bad auf 57,8 qm (plus separater Waschküche). Sie kosten 534 €, wovon 427 € auf Kaltmiete und Betreuungsleistungen entfallen (nicht getrennt ausgewiesen) und 107 € pauschal für sämtliche Betriebs- und Nebenkosten anfallen. ... Einen separaten Schlafraum gibt es ebensowenig wie einen Flur, eine Küche oder einen Balkon.

| 12.5.2011
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Auch schon vor diesem Zeitpunkt sind die Eigentümer der Teileigentumseinheiten Nr. 31 bis 33 jedoch nach dem Maßstab der Miteigentumsanteile unter Einschluss ihrer Miteigentumsanteile an den Kosten der WEG-Verwaltung und der Brand- und Sturmversicherung sowie der Grundeigentümerhaftpflichtversicherung des Gebäudes beteiligt." Der Eigentümer der Teileigentumseinheit Nr. 33 hat diese zwischenzeitlich zu etwa der Hälfte ausgebaut (auch Küche und Bad sind vorhanden). ... Es stellt sich daher die Frage, ob und in welcher konkreten Höhe der Eigentümer der Einheit Nr. 33 sich hinsichtlich des ausgebauten Teils des Dachgeschosses an den gemeinschaftlichen Lasten und Kosten zu beteiligen hat.

| 17.9.2013
Wir haben Wohnung ab dem 1.9 angemietet, mietvertund miet und Kaution bezahlt.zum einzugstermin, konnte die Wohnung nicht bezogen werden weil Vorsitzer nicht geräumt hat.Zum einzugstag standen wir mit umzugehen vor der Tür und mussten gesamtem Umzug wider mit nehmen. Wir leben seit 2 Wochen aus Koffern ,meine Wohnungsamt ich nicht nachbereiten, Verdienstausfall .meien Frau ist schwerbehindert 90 blind.

| 14.2.2013
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Betroffen sind das Bad, Schlafzimmer, Kinderzimmer und ein kleiner Flur - quasi der komplette hintere Bereich der Wohnung, etwa 40 Prozent. ... Wenn ja: - Müssten wir eine Wohnung aus dem Bestand des Vermieters nehmen ? - Wer hätte für die Renovierung der neuen Wohnung zu sorgen ?

| 12.1.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Hallo, ich stehe kurz vor einem Umzug und bin mir nicht sicher ob die Klausel in meinem Mietvertrag nichtig ist: §14 Schönheitsreparaturen 1. Der Mieter führt auf eigene Kosten die Schönheitsreparaturen fachgerecht durch. ... Ferner habe ich meine Wohnung seinerzeit unrenoviert übernommen.
27.9.2011
Der Einzug war für später geplant, wenn die Küche da wäre, aber ich wollte den Umzug vorbereiten und die Wohnung und den dazugehörigen Keller und Autostellplatz voll zur Verfügung haben, also auch schon persönliches Eigentum hinbringen. ... Der Makler äußerte sich in einer Mail an mich auch dahingehend, man wolle mir unnötige Kosten ersparen. ... Ich habe das Gefühl, der Makler wartet bis zum letzten Moment ab, bis er weiß, ob der Nachmieter die Wohnung nicht doch aufgrund einer Einigung mit mir (die für mich nachteilig wäre) schon zum Oktober bekommen kann, was dieser mir für den Fall vorgeschlagen hat, dass ich ihm die Küche dann ohne Kosten überließe, fertig eingebaut.
17.12.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dabei wurden diverse Mängel festgestellt: zersprungene Fliese im Bad, Scharnier ohne Schraube bei Abstellkammer, Arbeitsplatte Küche abgenutzt, Fensterrahmen noch verschmutzt. ... Und falls ich keine Frist eingeräumt bekomme, wer muss dann die Kosten für die ggf. zu beauftragenden Fachfirmen tragen? ... Bisher verweigert der Nachmieter die Abnahme der Wohnung.

| 23.7.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Besprochen war, dass ich an keine Kündigungfrist gebunden bin (im Herbst verreise ich und kann in der Zeit keinen Umzug vornehmen). Jetzt meine Frage: Ist der von meinem Vermieter angebene Grund rechtskräftig (wirtschaftliche Härte) oder kann ich dagegen angehen bzw. die durch den erneuten Umzug entstehenden Kosten von ihm erstattet bekommen? Ich habe zwar bereits eine neue Wohnung in Aussicht, aber der Umzug ist mit allen Drum und Dran natürlich mit nicht unerheblichen Kosten verbunden, die mir ansonsten nicht entstanden wären.

| 15.9.2009
Hallo, wir sind am 01.12.2007 in die Wohnung eingezogen und kündigen jetzt zum 31.12.2009, sodass wir 2 Jahre und 1 Monat in der Wohnung waren. ... Übernommen haben wir die Wohnung so: alle Wände frisch Raufaser tapeziert uznd weiss gestrichen, als Boden überall Linoleum. ... Abs. 2 sind vollständig auszuführen, wenn seit Vertragsbeginn folgende zeiträume abfelaufen sind: - in Küchen, Bädern, Duschen drei Jahre, jedoch Anstriche vder Tren, heizkörper , heizrohre und Fußleisten in diesen Räumen erst nach fünf Jahren - in Wohn- und Schlafrumen, Fluren, Dielen, Toiletten fünf Jahre - in anderen Nebenräumen sieben Jahre.
14.5.2015
von Rechtsanwältin Jenny Weber
Kürzlich hat sie mdl.angekündigt gößere Sanierungsarbeiten in der wohnung durchzuführen,z.T.luxussanierung. was wir im Hinblick auf Alter und Krankheit gleich abgelehnt haben,außer Bad und Küche. Daraufhin hat sie alles "zurückgestellt".Da die küche über 10 Jahre alt ist,haben wir schriftlich angefragt ob sie ihre Zustimmun geben würde wenn wir lediglich die Elektrogeräte auf unsere Kosten austauschen würden, alternativ wären wir auch einverstanden wenn sie die Kosten übernimmt und 11% p.a.umlegt.Darüber hinaus haben wir angeboten,daß wir die Wohnung ab 2016 (neuer mietspiegel) "mit besondere Ausstattung" einstufen würden (einschl.Garten und gäste WC) Wahrscheinlich ist sie jetzt wegen obiger ablehnung beleidigt und rührt sich nicht mehr.
123·5·8