Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.301
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

205 Ergebnisse für „wohnrecht lebenslang“

17.9.2014
6365 Aufrufe
Hallo, wir haben meiner Mutter in unserem Haus beim überschreiben auf meinen Namen ein lebenslanges Wohnrecht erteilt.
7.5.2012
7272 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Dabei wurde ein lebenslanges Wohnrecht der Eltern im Haus vereinbart und in Grundbuch festgehalten. ... -Aber ich kann nicht unter diesen Bedingungen (Wohnrecht)! ... Schon probiert: Mit dern Eltern zu reden, damit Sie auf Ihr Wohnrecht verzichten und Ihre Tochter eine Chance hat...

| 28.10.2013
1721 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Jetzt wünscht meine Mutter aus Sicherheitsgründen ein lebenslanges Wohnrecht für die Wohnung , da ja nur meine Frau und ich als Eigentümer im Grundbuch eingetragen sind und wir es versäumt hatten dies im Grundbuch einzutragen. ... Wie fahre ich als Eigentümer am besten, da ich gehört habe dass es mit einem lebenslangem Wohnrecht problematisch werden könnte im Fall einer Schweren Krankheit bzw.
11.3.2013
3532 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eckpunkte für meine Fragestellung: Die Schwester meines Vaters sowie Ihr Ehemann besitzen entgeltliches lebenslanges Wohnrecht in diesem Haus, welches im Grundbuch eingetragen ist und wie folgt lautet. Wortlaut des Wohnrechtes laut einer Abschrift aus dem Grundbuch: Wir räumen hiermit der Erschienenen und deren Ehemann ein entgeltliches lebenslanges Wohnrecht an ihrer jetzigen Wohnung im genannten Grundstück, bestehend aus dem gesamten Dachgeschoß, mit Ausnahme eines Zimmers 1. ... Welche sind durch das Wohnrecht eingeschlossen?

| 18.12.2012
2808 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jana Michel
Sie hat von dem 2008 verstorbenen Wohnungsbesitzer laut notariellem Testament, lebenslanges Wohnrecht eingeräumt bekommen. ... Sie soll nun ein Angebot für die Wohnung unterbreiten wobei das lebenslange Wohnrecht im Kaufpreis natürlich zu beachten ist. ... Daten des Wohnrechts: -unentgeltliches Wohnrecht -nächstes Jahr zum Zeitpunkt eines Kaufes 64 Jahre alt (jetzt noch 63 Jahre alt) -Inkrafttreten des Wohnrechts: 2008 Nun zur eigentlichen Frage: -Wieviel muss sie für die Wohnung zahlen bzw. wieviel soll sie anbieten (verrechnet mit ihrem Wohnrecht)?
18.11.2015
749 Aufrufe
Die Lebensgefährtin meines unseres verstorbenen Vaters genießt ein lebenslanges Wohnrecht in einer seiner zwei Wohnungen.
14.10.2014
5246 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Ich habe mir mit meiner Frau zusammen ein Haus gekauft und relativ Blauäugig den Schwiegereltern einen Vertrag auf Lebenslanges Wohnrecht unterschrieben. Der genaue Wortlaut: hiermit richten wir xx ein lebenslanges Wohnrecht für das Objekt / die Wohnung im EG sowie eine lebenslange Nutzung von Keller, Garten und Garage (Grundbuchbezirk xxx) ein. Eine Eintragung dieses Wohnrechtes im Grundbuch erfolgt nicht.

| 18.8.2009
5227 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Um die Last von den Schultern der Eltern zu nehmen, die sich nicht nur auf die Abzahlungen bezog sondern auch auf organisatorische Dinge, die ein Hausbesitzer zu erledigen hat, kauften wir das Haus und räumten den Eltern ein lebenslanges Wohnrecht in der Einliegerwohnung ein, dass im Grundbuch eingetragen wurde. ... So weit ich vorinformiert bin, geht das nur im Einverständnis der Inhaber des Wohnrechts. ... Könnte das Wohnrecht auch anderweitig, z.B. durch Verkauf aufgelöst werden?

| 20.11.2014
2181 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Hallo, meine Kinder das Haus ihrer Mutter, meiner geschiedenen Frau, vor der Zwangsversteigerung bewahrt, indem sie es gekauft haben und ihr ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt haben. ... Ist das Wohnrecht evtl. zu kippen und dürfen wir uns Zugang zu dem Haus beschaffen?.

| 26.2.2017
166 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, meine Mutter hat ein lebenslanges Wohnrecht in dem Einfamilienhaus ihrer Stieftochter. ... Allerdings gehen wir nicht davon aus, dass sich ein Käufer für das Einfamilienhaus mit eingetragenem lebenslangem Wohnrecht finden lässt.
15.5.2016
396 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Der Opa ist bereits 1989 verstorben, damals wurde auch das Haus auf seinen Vater überschrieben und dessen Geschwister ausbezahlt (alles beim Notar festgehalten) im Rahmen dieser Übergabe wurde auch ein lebenslanges Wohnrecht (+wart und Pflege) der Oma für das EG (4zimmer, Küche, Bad; allerdings keine abschließbare separate Wohnung) vereinbart. Nun zur Frage Mein Freund und ich würden nun gerne die Wohnung der Oma renovieren und dort einziehen. 1. ist dies trotz Wohnrecht überhaupt möglich?

| 7.2.2010
2160 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Folgende Situation: ich habe vor zwei Jahren ein Haus nahe Bremen gekauft und meinem Vater sowie seiner Lebenspartnerin etwas blauäugig ein notariell eingetragenes, lebenslanges Wohnrecht eingeräumt. ... Die 2 Fragen nun: 1) Können wir die Lebenspartnerin überhaupt und möglichst "kostengünstig" aus dem Wohnrecht heraus bekommen? ... Ich denke, hier könnte es zu einer ernsthaften gerichtlichen Auseinandersetzung kommen, da die Ex-Lebenspartnering keinerlei Absicht zeigt, sich freiwillig und unentgeltlich aus dem Wohnrecht zu verabschieden.
16.6.2010
2378 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo, wir wollen umziehen und unser neuer Vermieter würde uns ein lebenslanges Wohnrecht erteilen.
17.12.2006
6739 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Makler vermerkt, dass sich in diesem Haus ein Mieter befinde, der lebenslanges Wohnrecht habe und 160,- Kaltmiete zahle. ... - Gilt das lebenslange Wohnrecht uneingeschränkt - selbst wenn wir (beispielsweise durch eine unvorhersehbare Notlage) selbst einziehen (vor Ableben des Mieters) müssten, um das Haus zu halten (Eigenbedarf)?
24.8.2008
4228 Aufrufe
Die Formulierung des Wohnrechts im Grundbuch ist nicht bekannt. ... Welches der Wohnrechte ist nun maßgebend: Das im Grundbuch eingetragene oder das im Überlassungsvertrag fixierte? Kann die Dame mit Hinweis auf das im Überlassungsvertrag festgeschriebene lebenslange Wohnrecht darauf bestehen, die Pflege bis zu ihrem Tod in ihren vier Wänden vornehmen zu lassen, also sich der Unterbringung in einem Pflegeheim erfolgreich zu widersetzen?
25.6.2007
4575 Aufrufe
Im Grundbuch findet sich keine Eintragung über ein Wohnrecht. ... Hat die Vereinbarung über ein lebenslanges Wohnrecht für mich Bedeutung oder erlischt sie nach dem Eigentümerwechsel. Trete ich womöglich in ein Mietverhältnis mit lebenslanger Laufzeit ein?
11.7.2007
5386 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Meine Mutter erhielt lebenslanges unentgeltliches Wohnrecht unter der Bedingung, die Verbrauchskosten zu tragen( notariell festgelegt), so dass ich finanziell nicht belastet werde. ... Nun will sie von mir das Wohnrecht ausgezahlt bekommen. ... Gibt sie ihr lebenslanges Wohnrecht durch Auszug auf?
12.8.2009
4578 Aufrufe
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Wir haben seinerzeit meinen Eltern in einem formlosen Schreiben ein lebenslanges mietfreies Wohnrecht zugestanden. ... Könnten sie "Abstandzahlungen" verlangen, weil das Wohnrecht bestehen bleibt?
123·5·10·11