Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

179 Ergebnisse für „wohnrecht grundbuch“

12.1.2023
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde ein Wohnrecht (dinglich) vererbt, für die untere Etage eines EFH wo ich seit 2011 lebe. ... Zitat „Pascal A. erhält das Wohnrecht Patterre". ... Gemäß § 1093 BGB kann ein WOhnrecht auf für einen "Teil eines GEbäudes" bestellt werden.
12.12.2022
| 95,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wilke
Sowie Eintragung im Grundbuch, zweite Abteilung: "Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Wohnungs- und Mitbenutzungsrecht), löschbar bei Nachweis […]" Weitere Vereinbarungen/Verträge existieren nicht. ... Für beides, Garten und Keller Anbau, kann nur §1090 BGB als beschränkte persönliche Dienstbarkeit angewendet werden, wie es ja auch im Grundbuch eingetragen wurde. §1090 berechtigt den Übertraggeber dazu, das Grundstück „zu benutzen".
19.8.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Jetzt möchte unser Vermieter das Haus verkaufen, will uns aber vor einer möglichen Eigenbedarfskündigung des neuen sowie ggf. aller weiteren Käufer für einen befristeten Zeitraum, (sagen wir mal 8 Jahre) schützen und uns bis dahin ein sicheres Wohnrecht garantieren. ... 3. befristetes Wohnungsrecht nach §1093 BGB unter Ausschluss des Eigentümers und Eintragung ins Grundbuch. (allerdings nicht unentgeltlich, sondern weiterhin mit der aktuellen Miete und unabhängig vom Wohnrecht) Haben wir hier ggf. steuerliche Nachteile und wird der bestehende Mietvertrag damit ebenfalls vom Käufer übernommen?
5.7.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Guten Tag, ich möchte wissen, inwieweit eine mündliche Zusage bzw. ein Versprechen, lebenslanges und mietfreies Wohnrecht auf Lebenszeit notariell im Grundbuch eintragen zu lassen, bindend ist. ... Dennoch beharrte er darauf, dass ich mich darauf verlassen könne, besagtes Wohnrecht (lebenslang, mietfrei, ohne weitere Bedingungen) zu erhalten, „sobald die notariellen Formalitäten" des neuen Hauskaufs erledigt wären. ... Der Hausbesitzer wollte aber keinesfalls alleine nach Norddeutschland ziehen - und versprach uns beiden daher eben dieses Wohnrecht, falls wir mitziehen.
23.6.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Mein Bruder will meiner Mutter zu Lebzeiten das Haus abkaufen und ihr ein lebenslanges Wohnungsrecht geben. Da wird ja normalerweise die Minderung des Kaufpreises errechnet. Ist denn die Minderung verpflichtend oder kann mein Bruder auch darauf verzichten, wenn er den gesamten Wert des Hauses bezahlen will?

| 25.4.2022
| 35,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Victoria Meixner
Hallo, Wir haben eine Etagen Wohnung gekauft, wo die ehemaligen Eigentümer ein Nutzungsrecht bis zum 30.06.22 gegen eine Mietzahlung erhalten haben und im Kaufvertrag vom Notar beurkundetet wurde. Jetzt möchten die ehemaligen Eigentümer, bereits am 15.05.22 ausziehen und am 17.05.22 die Schlüsselübergabe durchführen und keine weitere Mietzahlungen zu tätigen. Dies wurde mir mündlich zugetragen und nicht Schriftlich.

| 8.3.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Frau und ich stellten für diese Vollmacht ein paar Forderungen, unter anderem das meine Eltern ein lebenslanges Wohnrecht in dem Haus erhalten. Das Wohnrecht bekamen sie auch wie vereinbart. ... Nun kam vor kurzem mein Bruder der "neue" Besitzer des Hauses auf uns Brüder zu und verkündete folgendes: „Da ich eine Nachfinanzierung über die Volksbank vorgenommen habe, benötigen die eine Grundschuldeintragung vor dem Wohnrecht für unsere Mutter.
23.2.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Er behauptet nun, dass er das Wohnrecht anfechten wird.
17.2.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Bewohner (Vater) hat ein lebenslange Wohnrecht (nicht im Grundbuch eingetragen) und zahlt keine Miete oder ähnliches an uns (Söhne).

| 24.1.2022
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Im Grundbuch ist dies als beschränkte persönliche Dienstbarkeit eingetragen. ... Ein Ausüben des Wohnrechts durch C kommt nicht in Betracht und ist auch nicht Ziel dieser Maßnahme.

| 6.9.2021
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Grundbuch (nach Schenkung) mir und werden von meinen Eltern bewohnt. ... Frage 1: wie wird das Wohnrecht der Dame angesehen, für das es keinen Mietvertrag etc. gibt und rein auf Duldung basiert?

| 7.8.2021
Ehepaar: Ehefrau Hauseigentümerin, Ehemann hat ins Grundbuch eingetragenes lebenslanges, an keine Bedingung geknüpftes, Wohnrecht. ... Ehemann möchte, dass die Ehefrau aus dem eigenen Haus auszieht, da er ja lebenslanges Wohnrecht habe, sie aber NUR Hauseigentümerin sei und deswegen aus dem bisher gemeinsam bewohnten Haus raus muss, während er jedes Recht habe zu bleiben.

| 14.7.2021
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
In der Konsequenz möchten wir uns im Rahmen des Verkaufs ein temporäres Wohnrecht eintragen lassen, oder alternativ einen Mietvertrag mit den neuen Eigentümern abschließen.

| 7.7.2021
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Dabei wurde meiner Mutter im Grundbuch ein Wohnrecht eingeräumt, wobei unter anderem folgender Wortlaut beim Notar vermerkt wurde: „Eine Übertragung der Ausübung des Wohnungsrechts ist der Berechtigten nicht gestattet, eine Vermietung oder Untervermietung somit nicht möglich."
27.1.2021
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Soweit wie ich mich informiert habe, könnte ich mich einfach mit ins Grundbuch eintragen lassen.

| 5.11.2020
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Frage ist nun, welches Risiko für mich besteht, wenn hier ein Wohnungsrecht in das Grundbuch eingetragen wird. Ein Mietvertrag ist ja, wenn ich das richtig verstehe, ein schludrechtliches Verhältnis, das in keinem Zusammenhang mit einem dinglichen Wohnungsrecht im Grundbuch steht.
18.10.2020
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Hallo, Ich wohne mit mit meiner Freundin in meinen Haus. Wenn ich nun sterben sollte , geht das Haus an meine Tochter. Sollte nun ( was man niemals hoffen würde ) mein Tochter mit mir sterbe, z.b.
23.3.2020
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Guten Morgen, ich habe ein zwei Fragen bezüglich Kündigungsrecht (trotz im Grundbuch eingetragenes Wohnrechst) Ich habe ein Haus gekauft, der Vorbesitzer hat ein eingetragenes Wohnrecht, und bewohnt seine alte Wohnung. ... Hab ich das Recht, das Wohnrecht zu kündigen ( auch die Löschung aus dem Grundbuch) wenn er die Miete nicht zahlt?
123·5·9