Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

171 Ergebnisse für „wohnrecht grundbuch“

9.12.2007
Für diese Räume besteht ein im Grundbuch eingetragenes Wohnrecht. ... Unsere Fragen: 1.Sind die Bestimmungen des §32(1) WEG auf das vorliegende Wohnrecht anwendbar? ... Wie läßt sich das Wohnrecht (einvernehmlich) aufheben?
27.4.2007
Im Rahmen der Schenkung wurde im Grundbuch ein lebenslanges Wohnrecht für C eingetragen. 3 Jahre nach der Schenkung stellte C die Zahlung der Nebenkosten (Heizung, Wasser, Müll, Abwasser, Steuer, Versicherung usw.) teilweise und die der Eigentümerumlage ebenfalls teilweise ein. ... Frage: Welche Möglichkeiten habe ich gegen den Willen von B und C das Wohnrecht aus dem Grundbuch entfernen zu lassen, die Herausgabe der Wohnung von C zu realisieren und die Wohnung zu verkaufen bzw. zu versteigern ? Alternativ habe ich die Lösung in Erwägung gezogen die Wohnung zu vermieten falls das Wohnrecht im Grundbuch nicht ausgetragen werden kann.

| 27.5.2013
Seiner zweiten Ehefrau räumte er ein im Grundbuch eingetragenes Wohnrecht für die Wohnung im 1. ... Falls wir eine Löschung des Wohnrechtes im Grundbuch wünschen, mögen wir einen Notar damit beauftragen. ... - Besteht das Risiko, dass die Wohnrechtsinhaberin zu einem späteren Zeitpunkt das Wohnrecht wieder aufleben lassen kann, solange es nicht im Grundbuch gelöscht ist oder ist die abgegebene schriftliche Verzichtserklärung rechtsverbindlich?

| 28.10.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Jetzt wünscht meine Mutter aus Sicherheitsgründen ein lebenslanges Wohnrecht für die Wohnung , da ja nur meine Frau und ich als Eigentümer im Grundbuch eingetragen sind und wir es versäumt hatten dies im Grundbuch einzutragen. ... Wie fahre ich als Eigentümer am besten, da ich gehört habe dass es mit einem lebenslangem Wohnrecht problematisch werden könnte im Fall einer Schweren Krankheit bzw. ... 2 Frage: Ist hier eine schriftliche Vereinbarung zw. den Parteien auch rechtlich wirksam oder kann dies ausschliesslich nur über eine Eintragung im Grundbuch erfolgen?

| 18.8.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Um die Last von den Schultern der Eltern zu nehmen, die sich nicht nur auf die Abzahlungen bezog sondern auch auf organisatorische Dinge, die ein Hausbesitzer zu erledigen hat, kauften wir das Haus und räumten den Eltern ein lebenslanges Wohnrecht in der Einliegerwohnung ein, dass im Grundbuch eingetragen wurde. ... So weit ich vorinformiert bin, geht das nur im Einverständnis der Inhaber des Wohnrechts. ... Könnte das Wohnrecht auch anderweitig, z.B. durch Verkauf aufgelöst werden?

| 9.11.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Verbunden mit diesem Wohnrecht ist auch eine monatliche Mietersparnis in Höhe eines 3-stelligen DM-Betrages. ... In ihrem Kündigungsschreiben fordert die Mietpartei vom Vermieter / Eigentümer eine finanzielle Entschädigung für die Aufgabe ihres Wohnrecht. ... Wäre einfach die im damaligen Steuerbescheid benannte Summe anteilig auszuzahlen (nominaler "Restwert" des Wohnrechts nach Jahren)?

| 7.2.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Es ist ebenfalls im Grundbuch eingetragen, allerdings weiss ich nicht ob dort auch das Wort undendgeltlich geschrieben steht. ... Ist durch Besitzänderung das Wohnrecht unentgeldlich in Gefahr? Lässt sich das Wohnrecht ggf auch weitervererben?
11.3.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eckpunkte für meine Fragestellung: Die Schwester meines Vaters sowie Ihr Ehemann besitzen entgeltliches lebenslanges Wohnrecht in diesem Haus, welches im Grundbuch eingetragen ist und wie folgt lautet. Wortlaut des Wohnrechtes laut einer Abschrift aus dem Grundbuch: Wir räumen hiermit der Erschienenen und deren Ehemann ein entgeltliches lebenslanges Wohnrecht an ihrer jetzigen Wohnung im genannten Grundstück, bestehend aus dem gesamten Dachgeschoß, mit Ausnahme eines Zimmers 1. ... Welche sind durch das Wohnrecht eingeschlossen?
12.11.2007
In diesem Überlassungsvertrag wurde ein lebenslängliches mietfreies Wohnrecht an sämtlichen Räumen des Wohnhauses für meine Großmutter und ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann vereinbart. ... Dieses Wohnrecht ist bis heute nicht im Grundbuch eingetragen worden. ... Kann meine Großmutter aus dem Wohnrecht aus dem Überlassungsvertrag an meine Mutter von 1989 Rechte ableiten?

| 25.3.2009
Mein Ex-Stiefvater hat lebenslanges Wohnrecht laut Grundbuch seit der Überschreibung des Hauses auf mich (zu diesem Zeitpunkt war ich noch minderjährig). ... Meine Mutter lebt nun allein im Haus, in dem er neben meiner Mutter auch das Wohnrecht besitzt. ... Gibt es Ausnahmeregelungen das Wohnrecht zu löschen?
5.8.2013
Nun sind in der letzten Mail von ihr Worte gefallen wie "Da ich solange bei dir noch Wohnrecht hätte...." Hätte sie ein Wohnrecht?

| 21.10.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Diese erhielt seinerzeit beim Kauf des Hauses durch mich ein Wohnrecht auf Lebenszeit notariell bestätigt und im Grundbuch eingetragen, mit der Maßgabe, daß dieses Wohnrecht bei einem Auszug verfällt. ... Gibt es irgendeine Möglichkeit, dieser Mieterin das lebenslange Wohnrecht wieder zu entziehen, so daß ihr fristgerecht gekündigt werden kann?

| 4.8.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Und weiter: „Darüber hinaus verfüge ich, daß <Name der Lebensgefährtin> ein uneingeschränktes Wohnrecht in meiner Eigentumswohnung hat." ... Leider hängt nun erbrechtlich jede Menge von der Interpretation dieses einen Satzes ab und der Anwalt der Lebensgefährten argumentiert, es handle sich um ein, zu Lebzeiten uneingeschränktes und unentgeltlich eingeräumtes, Wohnrecht, welches als Leihe nach § 598 BGB zu qualifizieren sei und formfrei vereinbart werden konnte.
7.5.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Dabei wurde ein lebenslanges Wohnrecht der Eltern im Haus vereinbart und in Grundbuch festgehalten. ... -Aber ich kann nicht unter diesen Bedingungen (Wohnrecht)! ... Schon probiert: Mit dern Eltern zu reden, damit Sie auf Ihr Wohnrecht verzichten und Ihre Tochter eine Chance hat...

| 16.3.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Guten Morgen, muss ein Wohnrecht zwingend bei einem Notar vereinbart werden? ... Kann dieses Wohnrecht angefochten werden bzw. müsste ich es einklagen?
25.6.2007
Es existiert eine privatrechtliche Vereinbarung (datiert später als Mietvertrag) neben einem Mietvertrag in der sich Mieter und Eigentümer beidseitig ein unwiderrufbares Wohnrecht auf Lebenszeit einräumen. ... Im Grundbuch findet sich keine Eintragung über ein Wohnrecht. ... Hat die Vereinbarung über ein lebenslanges Wohnrecht für mich Bedeutung oder erlischt sie nach dem Eigentümerwechsel.
17.12.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Dazu würde seine Mutter ausziehen und auf das Wohnrecht verzichten. ... Darf sie uns das Wohnrecht dann schenken? ... Und darf die Mutter uns ihr Wohnrecht schenken, ohne dass ihr Hartz IV gestrichten wird?

| 2.10.2008
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Vertragsdauer: Unbefristet, mit der Nutzerin wurde (nur vertraglich, NICHT grundbuchlich) in der ergänzenden &quot;Mietvereinbarung&quot; ein lebenslanges, unwiderrufliches Wohnrecht&quot; vereinbart. ... Bleibt das lebenslange &quot;Wohnrecht&quot; erhalten (nicht im Grundbuch festgehalten, also wie oben beschrieben nur in einer Mietvereinbarung festgehalten) oder erlischt es mit meinem Erwerb des Objektes, so dass ich die Mieterin &quot;kündigen&quot; kann (Abriß des Objektes, Neuvermietung, Nutzung meines Sohnes)?
123·5·9