Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

973 Ergebnisse für „wasserschaden versicherung“

26.10.2005
6620 Aufrufe
Der Mieter in der Wohnung über uns verursachte vor ein paar Monaten einen Wasserschaden, da der Schlauch an seiner Spülmaschine geplatzt war. ... Die Leitungswasserversicherung (läuft über die Hausverwaltung) hingegen behauptet, dass sie den Schaden ebenfalls nicht übernehmen wird, da die Versicherung durch eine Selbstbeteiligung in Höhe von 2000 Euro nur bei größeren Schäden hafte. ... Die Eigentümergemeinschaft wurde zwar über den Wechsel der Versicherung, nicht jedoch über eine Selbstbeteiligung und über deren Höhe informiert.

| 12.4.2013
2173 Aufrufe
Bereits bei der ersten Besichtigung zeigte er uns einen Wasserschaden. ... Der Vermieter versicherte uns, dass seine Versicherung für die Beseitigung der Schäden aufkommen würde. ... Bei Übergabe der Wohnung wurde dann ein Übergabeprotokoll erstellt, in dem die Wasserschäden vermerkt sind.
20.6.2006
2936 Aufrufe
Zum Zeitpunkt des Wasserschadens war niemand zu Hause. ... Sollten wir unsere Versicherungen informieren? ... (welche Versicherungen greifen in solchen Fällen?)
15.9.2014
1994 Aufrufe
Die Versicherung erstatte lediglich die Nettomiete, Reinigungsarbeiten zu eine Satz von 12 €/Stunde sowie Stromkosten. ... Versicherung nicht erstattungsfähig, Packkosten nicht mitversichert. Muss ich als Vermieter für die Mehrforderung der Mieter aufkommen oder kann ich mich auf die Aussage der Versicherung berufen

| 12.7.2007
3585 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Liebes Rechtsanwalts-Team, ich habe in meiner Wohnung einen Wasserschaden, der durch die seitens der Vermeiterin eingebaute Spülmaschine passiert ist. ... Für die Versicherung (welche auch immer) habe ich Fotos vom Schadensbereich gemacht. ... 4) Worauf kann ich mich berufen, wenn meine bzw. die zuständige Versicherung den Schaden nicht regeln will?

| 25.5.2016
522 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Eigentumswohnung meiner Mutter ist durch 3 unverschuldete Wasserschäden seit November 2015 bis jetzt zu 100 % nicht bewohnbar gewesen. Meine Mutter lag zum Zeitpunkt der Wasserschäden (ab 21.9.2015) bis zum 19.1.2016 im Krankenhaus, danach musste sie in einem Pflegeheim untergebracht werden, da sie wegen der Sanierungsarbeiten nicht in ihre Wohnung zurück konnte. ... Nun weigert sich die Versicherung, die Betriebskosten von 400 Euro und einen mietgleichen Wert ( VGB Paragraph 9, selbstbewohnte Eigentumswohnung) von 600 Euro für die 7 Monate (insgesamt 7000 Euro) zu erstatten, mit der Begründung meine Mutter hätte zum Zeitpunkt der Schäden nicht mehr in der Wohnung gewohnt.

| 13.10.2009
6183 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Am vergangenen Freitagabend fand ich bei der Heimkehr einen Wasserschaden vor.

| 7.9.2014
3057 Aufrufe
Durch einen Wasserschaden (verursacht von einem von mir beauftragtenHandwerker) muss der gesamte Keller incl. ... Die Versicherung des Handwerkers trägt auch genau für den Zeitraum diese Miet-/NK. ... B. weil er gerade gesundheitlich nicht kann oder weil er für den Rückumzug zu mir noch keine neuen Möbel hat (da er bei mir trotz des Wasserschadens über Wochen nicht bereit war, in eine Ersatzwohnung zu ziehen, waren seine derzeitigen Möbel wasser- und schimmelgeschädigt und mussten entsorgt werden).
29.8.2017
151 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer neu angemieteten Wohnung im Dachgeschoss erlitten wir wenige Stunden nach der Schlüsselübergabe einen Wasserschaden. ... (Mietausfall) Wir zahlten bereits einen Tag vor dem Auftreten des Wasserschadens (der Wohnungsübergabe) die erste Miete und haben (bisher) darauf verzichtet diese zurückzufordern. ... Hat das eventuell etwas damit zu tun, dass wir nach Ansicht der Versicherung unter Umständen die (fahrlässige) Schuld an dem Wasserschaden tragen?

| 5.11.2007
1809 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maurice Moranc
Sehr geehrte Damen und Herren, die Reperatur von unserem Wasserschaden in unserer Mietwohnung ist fast abgeschlossen. ... Kann ich für diese Zeit eine entschädigung verlangen von der Versicherung? Auf schnelle Antwort warte ich, da ich dies weitergeben muß an den Schadensregulierer von jener Versicherung.

| 13.8.2011
980 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
An der oberen Wohnung ein paar Monaten vorher hat ein großer Wasserschaden stattgefunden. ... Die Hausverwaltung hat daraufhin die Versicherung angefragt und eine Genehmigung für Reparaturarbeiten inkl. neuer Heizung mit Heizkörper usw. im Gesamtwert von ca. 28000 Euro erhalten. ... Bin ich jetzt für die Versicherung der beschädigte Eigentümer oder Ansprechpartner?
21.5.2009
16036 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bin raus, 2 Stunden später große Aufregung, Wasserschäden in der Wohnung darunter.
7.6.2010
6211 Aufrufe
Durch einen Wasserschaden im Keller (1 Homeoffice ca 30qm, 1 WC und Flur in gehobener Ausstattung, 1 Lagerraum und 1 Hauswirtschaftsraum in Kellerausstattung) sind die Räume ca. 8 Wochen nicht durchgehend nutzbar gewesen. ... Diese Summe möchte ich auch der Versicherung als Schaden durchgeben.
28.11.2011
2979 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Schadensbeschreibung: Wasserschaden im Badezimmer innerhalb des Rigipskoffers an der Warmwasser Zirkulationsleitung (Rückwand zur Küche). ... Wessen Versicherung muss für die Schäden aufkommen, welche innerhalb der Gewährleistungspflicht des Bauträgers am Gemeinschafts- bzw.

| 12.4.2013
1152 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Bei der Kaufobjektbesichtigung wurde dem Käufer von den beiden Verkäufern ein früherer Wasserschaden im Keller mitgeteilt. ... Die Verkäufer wurden vom am 25.03.2013 festgestellten Wasserschaden erst mit Schreiben eines Anwaltes des Käufers am 11.04.2013 in Kenntnis gesetzt.

| 13.9.2006
9666 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
In dieser kam es zu einem Wasserschaden durch einen losen Siphon an der Badewanne, die Teil der vermieteten Wohnung ist. Hierdurch entstand in der darunterliegenden Wohnung (in Besitz der Bewohner) ein Wasserschaden von mehreren tausend Euro. Es besteht eine Versicherung für das Haus, diese wird aber vermutlich nicht für die Schäden haften.
29.12.2017
86 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir haben einen Wasserschaden in unsere Mietswohnung und leben derzeit in einem Hotel seit 1 Monat dieses wurde auch bereits von der Hausratversicherung übernommen werden voraussichtlich noch 1 1/2 bis 2 Monate hier leben müssen im Hotel. ... Kann ich dies beim Vermieter geltend machen oder bei einer Versicherung und wenn ja mit welchen Tagessatz pro Person sind da 10€ angemessen ?
21.8.2018
| 60,00 €
125 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Vor ein paar Wochen gab es dort einen Wasserschaden. ... Bitte um Beantwortung durch einen Fachanwalt im WEG Recht oder Versicherungsrecht.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·49