Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

91 Ergebnisse für „wasserschaden keller“


| 10.3.2012
Im Dezember 2011 stellten wir einen Wasserschaden im angemieteten Keller fest, durch den uns ein finanzieller Schaden von ca. 690 Euro entstanden ist (Schimmel- sowie Rostbefall unserer gelagerten Sachen). Der Wasserschaden ist durch Baumängel entstanden, das Wasser drang durch die Außenwand in den Keller. ... Trotzdem hat er uns den Keller ohne Einschränkung vermietet.
5.6.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes Problem: Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus (Altbau) Aufgrund eines sintflutartigen Regenfalls kam aus dem Abfluss im Keller Wasser. ... Der Keller stand mithin unter Wasser. ... Der Vermieter hat vom Wasserschaden Kenntnis. 1. kriegen wir die kosten für unsere Waschmaschine ersetzt?

| 28.3.2012
Durch einen Defekt einer Tauchpumpe der in den Kellerräumlichkeiten installierten Regen/Grundwasser- Drainageanlage stand der gesamte Keller ca. 5-10cm unter Wasser. ... Laut den Anwohnern des Mietshauses gab es vor 2-3 Jahren bereits einen Wasserschaden wegen dieser Pumpe und es wurden vom Vermieter weder vor Jahren noch jetzt weitere Vorkehrungen getroffen um Wasserschäden in Zukunft zu vermeiden. ... Da ich nur gelegentlich mal in den Keller reinschaue, hatte ich auch nicht die Chance den Keller sofort auszuräumen und ggf. noch einiges zu retten.
6.2.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Der Keller wurde darauf immer abgepumpt oder der Abfluss wurde frei gemacht. ... Der Keller ist nun auch wieder frei vom Wasser. ... Im Mietvertrag steht nicht drin, das Wasserschäden Im Keller ausgeschlossen werden, bzw. dass er sein Hab und Gut auf Palette stellen muss … Da der Keller schon einmal unter Wasser stand (Der Mieter bekam dafür 300 € von mir) und der Mieter auch wusste, dass das Problem deshalb eigentlich wiederkommen könnte … kannte er eigentlich das Risiko eines erneuten Wasserschadens, weil ja seither auch keine Arbeiten an dem maroden Abwassersystem vorgenommen wurden … ZUSÄTZLICHES PROBLEM HEIZUNGEN: In diesem Zusammenhang eine weitere Sache, da die besagte Sanitärfirma auch eine neue Gaszentralheizung installiert hat.
7.4.2008
Hallo Meine Frage bezüglich eines Wasserschadens in meinem Keller einer Mietwohnung bezieht sich auf die Haftbarkeit und die Schadenserstzforderungen. ... Kurze Schilderung des Ablaufs: Vor einem halben Jahr trat durch einen Rohrbruch ein Wasserschaden in meinem Keller auf. Der Rohrbruch wurde sofort provisorisch repariert durch den Haushandwerker, ich wurde allerdings nicht durch den Handwerker oder die Hausverwaltung über den Rohrbruch informiert, erst ein Nachbar machte mich nach 3 Tagen darauf aufmerksam.Nach 2 Wochen brach erneut die provisorische Reparatur und der Keller stand wieder unter Wasser (Zeuge für die erneuten Bruch der Reparaturstelle ein Nachbar,ich habe keinen Sachverständigen dazu gezogen).

| 11.1.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der Keller sah auch bei Besichtigung gut aus, frisch gestrichen, kein Geruch... ... Heute: Seit längerem ist aber regelmäßig nun Wasser im Keller - ob es stark oder weniger stark regnet. ... Wie sehen Sie unsere Chance, von den Eigentümern finanzielle Unterstützung für Maßnahmen gegen zukünftige Wasserschäden zu erhalten, bzw. ob dies gar eine arglistige Täuschung darstellt?
7.6.2010
Durch einen Wasserschaden im Keller (1 Homeoffice ca 30qm, 1 WC und Flur in gehobener Ausstattung, 1 Lagerraum und 1 Hauswirtschaftsraum in Kellerausstattung) sind die Räume ca. 8 Wochen nicht durchgehend nutzbar gewesen.

| 12.4.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Bei der Kaufobjektbesichtigung wurde dem Käufer von den beiden Verkäufern ein früherer Wasserschaden im Keller mitgeteilt. ... Die Verkäufer wurden vom am 25.03.2013 festgestellten Wasserschaden erst mit Schreiben eines Anwaltes des Käufers am 11.04.2013 in Kenntnis gesetzt.
21.10.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Wir haben auch im Keller des Hauses das alte Laminat gefunden: komplett durchweicht und z.T. schimmlig. Wir vermuten, dass der Mieter einen selbst verursachten Wasserschaden vertuschen will (also nur neues Laminat über die Schadstelle, damit auf den ersten Blick alles ok ist, ohne fachgerechte Trockenlegung).

| 7.9.2014
Durch einen Wasserschaden (verursacht von einem von mir beauftragtenHandwerker) muss der gesamte Keller incl. ... B. weil er gerade gesundheitlich nicht kann oder weil er für den Rückumzug zu mir noch keine neuen Möbel hat (da er bei mir trotz des Wasserschadens über Wochen nicht bereit war, in eine Ersatzwohnung zu ziehen, waren seine derzeitigen Möbel wasser- und schimmelgeschädigt und mussten entsorgt werden). ... Diese Zahlung war (völlig separat zu der Miet-/NK-Zahlung) je nach Verbrauch vereinbart und sollte im Nachhinein vom Mieter beglichen werden, ohne dass dafür ein bestimmtes Datum vereinbart wurde Mit freundlichen Grüßen Privatperson wohnhaft in eigenem Haus und kleiner Mieteinheit im Keller
22.5.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Am 08.05.09,10.05.09 und 21.05.2009 kam es bei starkem Regen zu einem Wassereinbruch in den Kellerräumen. Laut Versicherungs Gutachten sind alle Leitungen i.O., aber der Wassereintritt erfolgt durch die Kellerwände und sickert durch die Kellerböden in das Erdreich.

| 22.4.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Im Keller des von uns gemieteten Einfamilienhauses ist es zu einem erheblichen Wasserschaden gekommen, der durch das aus einem defekten Boiler im Heizungskeller austretende Wasser verursacht wurde.

| 20.8.2013
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund heftige Regenfälle in Juni 2013, hatten wir in unserem Keller Grundwassereinbruch. ... Wir haben bereits den Vermieter mehrmals nahegelegt, die Kellerräume durch eine Fachfirma trocken zu lassen. ... Nun heißt es, da eben 2 Monate vergangen seien, sei der Keller ausreichend trocken.

| 2.9.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Folgende Situation ist nun entstanden: Im Keller der Wohnung von B wurde Hausschwamm entdeckt. ... •Es lag ein Wasserschaden im Keller vor, der – da die Wohnung der B unbewohnt ist – erst spät entdeckt, dann jedoch sofort behoben wurde und zusätzlich wurden Heizlüfter aufgestellt, was jedoch wohl nicht ausgereicht hat. ... Eventuell ist unklar, auf Grund welchen Wasserschadens der Schwamm entstanden ist.
21.8.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Vor ein paar Wochen gab es dort einen Wasserschaden. Dies sind die Aussagen der anderen Bewohner: eine Wasserleitung war verstopft, der Ausgang der Leitung in meiner Küche war nicht korrekt abgedichtet was wiederum zur Folge hatte, dass das Wasser in meiner Wohnung herausgedrückt wurde, nach unten in den Keller getropft ist und es somit zum Schaden kam. ... Der Schaden entstand in erster Linie in meiner Wohnung und im darunterliegenden Kellerraum (Mauerwerk, Heizung), Fenster gibt es dort keine.

| 20.7.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Vor genau einem Jahr kam es zu einem Wasserschaden in sämtlichen Kellerräumen. ... Am darauffolgenden Tage jedoch, nachdem der Mieter seinen zerstörten Müll aus dem Keller entfernt hatte, teilte er mir mit, es befände sich doch ein Revisionschacht in seinem Keller. ... Durch den zweiten Wasserschaden sind mir erhebliche Schäden entstanden, u.a. 300 Bücher zerstört.
14.6.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nach fristgerechter Kuendigung meinerseits verlangt die Vermieterin, am Tag der Wohnungsuebergabe, die Bezahlung der Reparatur eines mir bis dahin unbekannten Wasserschadens in meinem Kellerabteil. Der Wasserschaden wurde durch einen unbekannten Dritten durch das Abstellen eines Sofas auf ein Wasserrohr in meinem Keller verursacht. ... Die Vermieterin wurde vom Wasserschaden durch einen weiteren Mieter in Kenntnis gesetzt hat es aber bis zum Tag der Wohnungsuebergabe unterlassen mich zu benachrichtigen.
12.9.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Leider kam es während des Baus zu einem größeren Wasserschaden im Wohnkeller. ... Nach langen hin und her zwischen dem Bauträger, dem Eigentümern sowie zweier Gutachter hat man sich nun zur Totalsanierung des Kellers entschieden. Der Keller ist ein Wohnkeller und auch so ausgebaut.
123·5