Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.083 Ergebnisse für „vertrag kündigungsfrist“

16.5.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Im 1981 geschlossenen Mietvertrag steht:Das Mietverhältnis beginnt am 1.4.1981, es läuft auf unbestimmte Zeit.Kündigungsfristen siehe 2) 2:Kündigungsfrist beträgt 3 Monate,wenn seit der Überlassung des Wohnraums weniger als 5 Jahre vergangen sind. 6 Monate,senn seit der Überlassung des Wohnraums 5 Jahre vergangen sind.9 Monate,wenn seit der Überlassung des Wohnraums 8 Jahre vergangen sind.12 Monate,wenn seit der Überlassung des Wohnraums 10 Jahre vergangen sind. Wer kann mir rechtsverbindlich sagen,ob die Mieter nun in drei Monaten ausziehen können,oder ob sie 1 Jahr noch an den Vertrag gebunden sind?
9.8.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Lassen sich in einem Mietvertrag für ein Freizeitgrundstück mit Geräteschuppen vertraglich vereinbaren dass sich der auf zunächst auf 1 Jahr abgeschlossene Mietvertrag um 1 weiteres Jahr verlängert, wenn der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt wird? Oder gilt nach dem 1 Jahr automatisch die gesetzliche Regelung mit 3 Monate Kündigungsfrist?
11.1.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es ist ein Formularmietvertrag von 1989 mit den damals üblichen Kündigungsfristen, außerdem ist im § 2 ''''Mietzeit'''' die Verlängerungsklausel ausgefüllt.

| 3.4.2007
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Sehr geehrte Damen und Herren, welche Kündigungsfrist gilt bei nachstehendem Auszug aus einem Formularmietvertrag für Wohnungen auf Seiten des Mieters? ... Kündigungsfristen siehe 2. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums weniger als 5 Jahre vergangen sind, 6 Monate, wenn seit der Überlassung des des Wohnraums 5 Jahre vergangen sind, 9 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums 6 Jahre vergangen sind, 12 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums 10 Jahre vergangen sind.
31.3.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Als Kündigungsfristen gelten laut Vertrag 6 Monate, wenn seit der Überlassung der Wohnraums 5 Jahre vergangen sind. ... Unsere Frage: Können wir jetzt (oder bis zum 30.06.06) kündigen, so dass wir mit einer 6monatigen Kündigungsfrist bis spätestens dann im Dezember 06 ausziehen können? Oder können wir erst im Dezember 06 den Vertrag kündigen zum 30.6.06, so dass wir mit 6monatiger Kündigungsfrist erst im Juni 2007 ausziehen können?

| 17.8.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
eine Gesetzesänderung in Kraft, die die Kündigungsfristen neu regelt. Welche Kündigungsfrist gilt nun für den obigen Vertrag unter Berücksichtigung der damals in Kraft getretenen Gesetzesänderung? Kann ich etwas falsch machen wenn ich den Vermieter (eine Verwaltungsgesellschaft) freundlich anfrage, welche Kündigungsfrist aus seiner Sicht nach aktuellem Rechtsstand gilt?

| 21.6.2009
Meine zentrale Frage: * Welche Kündigungsfrist ist hier zugrunde zu legen? Legt man den schriftlichen Mietvertrag vom 01.12.1997 zugrunde, so besteht das Mietverhältnis mehr als 10 Jahre und es wäre m.E. eine Kündigungsfrist von 12 Monaten einzuhalten. ... Welche Kündigungsfrist ist in meinem Fall einzuhalten und vor allem, wie ist das in der schriftlichen Eigenbedarfskündigung zu formulieren?
30.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nur für Verträge mit unbestimmter Dauer Das Mietverhältnis beginnt mit dem ________. ... Nach 5, 8, und 10 Jahren seit der Überlassung des Wohnraumes verlängert sich die Kündigungsfrist für den Vermieter um jeweils 3 Monate. 2. Nur für Verträge von Bestimmter Dauer. a) Verträge ohne Verlängerungsklausel Das Mietverhältnis beginnt mit dem ______ und endet am _______ ohne das es einer Erklärung seitens einer Partei bedürfte.
22.4.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wir haben einen unbefristeten Mietvertrag am 01.10.1984 geschlossen und wollen nun demnächst kündigen.Wie genau ist nun unsere Kündigungsfrist?

| 5.4.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, wir haben als Mieter einen Standardmietvertrag für Wohnräume von Oktober 1998 auf unbestimmte Zeit, d.h. mit den damals üblichen Kündigungsfristen, die sich nach diesen Regelungen auch für den Mieter verlängern, mithin nach über 8 Jahren Mietdauer auf 9 Monate. Gilt nun für uns als Mieter mit diesem Vertrag auch die neue Kündigungsfrist lt. ... Kämen wir dann in diesem Fall mit dem Stellen von Nachmietern vorzeitig aus dem Vertrag heraus?

| 2.3.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ziff 4) Die Kündigungsfrist beträgt 3 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums weniger als 5 Jahre vergangen sind. 6 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung 5 Jahre vergangen sind. 9 Kalendermonate, wenn 8 Jahre vergangen sind und 12 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung 10 Jahre vergangen sind. ... Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist zugehen.

| 29.12.2006
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Vertrag endete am 15.7.2005. ... Nun möchte ich das Mietverhältnis kündigen. 1) Welche Kündigungsfrist muss ich hierzu einhalten? (Im abgelaufenen Mietvertrag war eine 3-Monats-Frist vereinbart). 2) Kann ich die Kündigungsfrist verkürzen, indem ich einen Nachmieter suche?
3.1.2007
von Notarin und Rechtsanwältin Silke Terlinden
es geht um die kündigungsfrist eines garagennutzungsverhältnisses einer nach dem recht der ddr auf meinem grundstück gebauten garage. mir gehört der grund und boden, jemand anderem die garage, die darauf steht. die nutzungsentgeltzahlung erfolgte immer jährlich im voraus. es geht jetzt nicht um den kündigungsschutz - die investitionsschutzfrist ist abgelaufen - ich muß wissen, mit welcher frist ich dem nutzer jetzt kündigen kann. dafür ist wohl maßgeblich, wie der nutzungsvertrag einzuordnen ist. ist das ein miet- oder pachtverhältniss oder was anderes?

| 22.5.2007
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wird das Mietverhältnis nicht auf den als Endtermin vorgesehenen Tag unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist gekündigt, so verlängert es sich jedes Mal um 12 Monate. ... Eine Begründung, warum der Mietvertrag befristet war/ist, ist im Vertrag nicht vorhanden. ... Welche Kündigungsfristen gelten für mich als Mieter und zu welchem Zeitpunkt komme ich aus der Wohnung raus?

| 14.4.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im Vertrag stehen nun auch noch zwei Kündigungsarten. Folgendes steht wortwörtlich im Vertrag: 1. ... Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende.
26.9.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Im Vertrag steht: "Der Mietvertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist (*) gekündigt werden." Unter (*) findet man in der Fußnote des Mietvertrages: "Die gesetzliche Kündigungsfrist für Wohnräume beträgt derzeit für Wohnräume: 3 Monate, wenn weniger als 5 Jahre Vermietung 6 Monate, nach 5 Jahren Vermietung 9 Monate, nach 8 Jahren Vermietung 12 Monate, nach 10 Jahren Vermietung. Da ich nicht weiß, ob die Mietrechtsreform mit der 3 monatigen Kündigungsfrist in diesem Fall greift, würde ich gern wissen, wie lange ist meine Kündigungsfrist ?
19.3.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Diese Kündigungsfristen galten somit zunächst fort. ... Juni 2005 können Mieter, deren Formularmietverträge eine solche Klausel enthalten, aufgrund einer Gesetzesänderung immer mit einer dreimonatigen Frist den Vertrag kündigen. Die Wohndauer verlängert in diesen Fällen die Kündigungsfrist nicht mehr.

| 15.5.2006
Er enthält eine Kündigungsfrist von 6 Monaten (ist wörtlich festgehalten worden und es besteht kein Bezug auf die gesetzliche Kündigungsfrist). ... Sind diese 6 Monate eine individuelle Vertragsvereinbarung oder kann ich mich beim Auszug auf die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten berufen?
123·25·50·75·100·105