Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

31 Ergebnisse für „vermieter wohnraum vermietung gewerberaum“


| 19.9.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Gewerberäume verfügen über Fenster, haben ein separates Badezimmer und sind mit einer Kochnische ausgestattet. Eine Nutzungsänderung in Wohnraum ist nicht möglich. Ein Szenario sieht vor die Einheit zu möblieren und an Messegäste und Wochenendtouristen zu vermieten.

| 27.8.2009
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
An der Nutzung des Hauses als Wohnraum soll sich nichts ändern. Wir fragen uns nun, ob ein Verein eine gemietete Immobilie offiziell überhaupt als Wohnraum nutzen darf, und zweitens insbesondere, ob eine Vermietung an einen Verein Auswirkungen auf unsere Rechte als Vermieter hat (Kündigungsrecht etc.).

| 26.11.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Der Mietvertrag wurde 1988 geschlossen mit einem Einheitsmietvertrag für Wohnräume des örtlichen Haus- Wohnungs- und Grundeigentümervereins auf dem in §1 "Mieträume" der Zusatz "folgende Räume: als Gewerberäume" vermerkt ist. ... Auf der anderen Seite gibt es seit einem Jahr bauliche Mängel (Gebäude senkt sich an einer Ecke, Risse in Fassade und Spalten an der Fensterlaibung) so dass eine schnelle Vermietung schwer sein könnte. ... Es könnte also sein, dass dem Vermieter an einer langen Kündigungsfrist gelegen ist.
20.5.2015
Zwischenzeitlich ergab sich ein Mieterwechsel und ich habe die Wohnung vor ca. einem Jahr neu vermietet, ohne nochmals die Nutzungsart in Frage zu stellen, da die Wohnung ja inzwischen 6 Jahre lang als Wohnraum, ohne irgendwelche Probleme vermietet war. ... Ich wurde jedoch nicht aufgefordert auf die Mieter hinsichtlich dieser Störungen einzuwirken, sondern diesen zu kündigen und die Wohnung als Gewerbeeinheit zu vermieten, mit dem Hinweis, dass in einem Wohngebiet nur wenige Gewerbe in Frage kämen, so z.B. ... 4.Welche Einschränkungen muss ich tatsächlich bei einer gewerblichen Vermietung beachten?
2.1.2019
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Geschieht dies nicht, kann der Vermieter das Hauptmietverhältnis ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. ... Ist der Vermieter zu dieser Blockade berechtigt oder handelt er rechtswidrig? Muss der Vermieter basierend auf obigen Vertragsklauseln wirklich einer Untervermietung zustimmen?
17.5.2014
Frage dahingehend: welche Handhabe habe ich gegenüber meinem Vermieter?
21.5.2008
Wohnraum (ca 60/40%-Aufteilung) abgeschlossen. ... Dazu hat der Vermieter an die Volksbank weitere Unterlagen zukommen lassen. ... Mai haben sie mit dem Vermieter nochmal über den Kaufpreis verhandelt.
14.4.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Diesen Verzicht nimmt der Vermieter an. [...] 2. [...] ... Diesen Verzicht nimmt der Vermieter an. [...]
8.8.2016
Alle 5 anwesenden Miteigentümer stimmten dem Antrag zu, 1 Miteigentümer war nicht vertreten (auch nicht per Vollmacht). 2014/2015 stellt x einen Antrag beim Bauamt zur Umwandlung seiner Einheit in Wohnraum, Umbaumaßnahmen folgen. 09/ 2015 verkauft x seine Einheit an y. 12/2015 wird die Nutzungsänderung von Seiten der Bauaufsicht vollzogen. 01/2016 wendet sich y schriftlich an die WEG mit der Bitte zur Änderung der TE, so dass eine Vermietung der Einheit als Wohnung möglich wird. y wird daraufhin mündlich von einem WEG Mitglied darauf hingewiesen, dass eine Vermietung zu Wohnzwecken offiziell nicht genehmigt und nicht erwünscht ist. ... In der TE wird unter "Art der Nutzung" die Einheit als Werkstatt mit Lagerraum beschrieben, die anderen Einheiten als "Wohnraum". ... Kann die WEG bei erfolgreicher Klage auf Schadensersatz belangt werden, da zunächst fast geschlossen mit ja über die Allstimmigkeit abgestimmt wurde und daraufhin der mit Kosten verbundene Antrag bei der Bauaufsicht und die Umbaumaßnahmen (x trug Kosten alleine), eingeleitet wurden, bzw. mit Blick in die Zukunft, ein neuer Antrag bei der Bauaufsicht zur Rückumwandlung in Gewerberaum notwendig würde?

| 11.3.2019
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir sind ein Unternehmen und auf der Suche nach Gewerberäumen in Berlin. ... Dennoch haben wir von einem Vermieter für Privatwohnungen eine Zusage erhalten, dass wir seine Privatwohnung mieten und als Büro nutzen dürfen.
12.9.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Problem: Aufgrund gestiegener Nebenkosten begehrt die Vermieterin eine (angemessene) Erhöhung der Vorauszahlung unter Berufung auf § 560 Abs. 4 BGB. Die Mieterin lehnt dies ab mit der Begründung, dass § 560 BGB nur für Wohnräume gelte. Frage: Gilt § 560 BGB tatsächlich nur für Wohnräume.

| 12.7.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Der Vermieter argumentiert aber, dass es eine gewerbliche Versicherung sei und zitiert die Betriebskostenverordnung.
30.5.2015
Geschäftsraummietvertrag §2 Die Vermietung erfolgt zur ausschließlichen Nutzung als Änderungsschneiderei. §7 Anpassung der Mietzinses 1) erhöht oder vermindert sich künftig vom Stat.Bundesamt amtlich festgestellte Verbraucherpreisindex für DTLD (auf der Basis 2005=100) gegenüber dem für den Monat des Vertragsabschlusses veröffentlichten Index um mind.10%, so ändert sich der Mietzins automatisch im gleichen prozentualen Verhältnis nach oben oder unten zum 01.01 des Folgemonazs. 2) Haben die vom Mieter auf eigene Kosten vorgenommenen baulichen Veränderungen eine Werterhöhung der Mieträume zur Folge, so hat diese bei einer Neufestsetzung des Mietzinses außer Betracht zu bleiben. 3) Kommt eine Einigung zwischen den Parteien über die Anpassung des Mietzinsen nicht innerhalb von 2 Monaten nach dem erstmaligen Änderungsverlangen des Vermieters zusatnde, so ist der Vermieter befugt, unter Beachtung des obigen Maßstabes die neue Miete gemäß <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/315.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 315 BGB: Bestimmung der Leistung durch eine Partei">§ 315 BGB</a> billigem Ermessen festzusetzen. ... Diese Kaltmiete entspricht nicht mehr der Miete, die in der Gemeinde für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage gezahlt wird.
23.1.2020
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Der Vermieter schuldet keine Renovierungen, Verbesserungen, Reparaturen, Sanierungen oder Modernisierungen. ... Kann sich der Vermieter durch einen solchen Passus alle Freiheiten bzgl. der Größe seiner Immobilie einräumen?
27.11.2009
Hat ein Vermieter das Recht, bei einer Geschäftsimmobilie während der Kündigungszeit ein Vermietungsplakat am Schaufenster anzubringen? Die Geschäftsimmobilie wurde seitens des Mieters gekündigt und daraufhin drängt der Vermieter auf die Anbringung eines Plakats.
12.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
In einem Einfamilienhaus habe ich aus der Einliegerwohnung Gewerberäume gemacht. Der Gewerbemietvertrag wurde wie folgt ausgestellt: Gewerblicher Betrieb, 60 qm für die Gewerberäume. ... Muss der Vermieter die Installationen der Zähler bezahlen?
2.11.2010
Der befristete Mietvertrag soll auf 5 Jahre befristet werden und soll dann enden ohne dass es einer Kündigung bedarf. Eine Verlängerung der Mietzeit ist aus folgendem Grund nicht vorgesehen: Verkauf des Hauses !( ab dato ) Ist dies ein Grund ?
22.7.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Philipp Vestweber
Durch eine kürzlich gestellte Anfrage habe ich erfahren, dass mein Vermieter meine gewerbliche Tätigkeit als Einzelunternehmer genehmigen muss. ... Könnte der Vermieter den Mietvertrag dann wegen arglistiger Täuschung anfechten? ... Die Antwort "Ja" führt häufig jedoch sofort zum Ausscheiden schon vor der Besichtigung, da Vermieter mit Gewerblicher Nutzung keine Erfahrung haben, und sich damit auch nicht beschäftigen möchten.
12