Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

128 Ergebnisse für „vermieter mieterhöhung einzug“


| 27.9.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Zusicherung des Vermieters keine Mieterhöhung während der Mietzeit. ... Dieser will nun eine Mieterhöhung auf 330,00 Euro ab 01.10.2012. ... Ist eine Mieterhöhung gerechtfertigt und dann gleich in dieser Höhe?
3.7.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Da wir noch nicht verheiratet waren, erfragte ich die nötige Erlaubnis bei meinem Vermieter. ... Hierfür trägt der Vermieter die Darlegungslast. ... Dies wurde auch sofort dem Vermieter inkl.

| 24.8.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Anlage zum Nachtrag: Aufmaß" Ich habe mich bereits kundig gemacht und erfahren, dass eine rückwirkende Mieterhöhung nicht möglich ist. ... Können Sie mir bitte eine Empfehlung geben, wie ich rechtssicher den Vermieter darauf hinweisen kann, dass diese rückwirkende Mieterhöhung (zumindest verstehe ich das als solche) nicht rechtens ist und ich deshalb den Nachtrag nicht unterschreiben werde? ... Wir haben bei Einzug durch den alten Vermieter neue Fußböden bekommen (vor allem Auslegware, aber auch Laminat).
11.4.2007
Der Vermieter ist einverstanden, will aber eine Mieterhöhung als Gegenleistung unsererseits. ... (Der Stellplatz gehört zur Wohnung dazu und musste bei unserem Einzug mitgemietet werden.) ... Unser Vorschlag an den Vermieter war, wir akzeptieren die Mieterhöhung falls gestrichen wird.
24.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Hallo, wir wohnen seit 01.06.2004 in einer Wohnung, deren Vermieter bereits zum Zeitpunkt unseres Einzuges ein gerichtlich bestellter Zwangsverwalter war. ... Mieterhöhung auf 480,00€ warm (wir haben bislang ca. 390€ warm gezahlt), außerdem erhöht sich die Miete in einem zweiten Schritt ab 01.08.2005 auf 500€ warm. ... Ist eine Mieterhöhung in diesem Zusammenhang möglich und kann sie in diesem Rahmen erfolgen?
30.6.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Dies ist dem Vermieter ebenfalls seit Jahren bekannt. Für die geschilderten Veränderungen und Tatsachen hat der Vermieter jedoch kein offenes Ohr und strebt nun sogar eine Mieterhöhung von 15% an.
22.4.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Dies weiß der Vermieter seit ca. 8 Monaten im Zuge einer Besichtigung dieser Wohnung, die seit Oktober 2016 zum Verkauf steht. ... Seit Einzug in die Wohnung 2008 fand keine Mieterhöhung statt, jetzt im Zuge des Verkaufs, welcher sich sehr schwierig gestaltet, habe ich eine Mieterhöhung von 15% der Nettomiete erhalten, mit der Begründung, Anpassung an den Mietspiegel, die ich bei den oben beschriebenen, teilweise nicht behebbaren, immer wiederkehrenden Mängel, nicht bereit bin zu zahlen. ... Meiner Meinung nach sollte der Vermieter froh sein, dass ich ohne Mietminderung all die Jahre gezahlt habe und den Schimmel (da wo es möglich war), selbst immer wieder bekämpft habe.
29.10.2017
., dass der Vermieter bei Untervermietung zustimmen muß. Ich habe jetzt mit der Mieterin gesprochen und ihr folgendes vorgeschlagen: - Ich verpflichte sie zur Aufstellung eines Hygrometers im Wohnzimmer, in dem dann Nach Einzug der Freundin 2 erwachsene schlafen würden. ... Da steht u.a. drin, dass die Luftfeuchtigkeit unter 60% zu halten ist. - Die steigende Abnutzung soll in Form einer Mieterhöhung um 50.- Euro berücksichtigt werden (entspricht ca. 10% der aktuellen Kaltmiete).

| 19.11.2016
von Rechtsanwalt Marek Schauer
In welcher Form sollte diese Mieterhöhung vereinbart werden? ... (Bei Einzug war mir mitgeteilt worden, dass das Haus gekauft worden sei, um selber im Alter in meine Wohnung einzuziehen). ... Vermieter hat Schlüssel zu diesem Bereich wg. der dort liegenden Leitungen.

| 17.11.2014
Wir baten die Eigentümerin des Hauses um Zustimmung.zum Einzug (die Vermieterin wohnt mit im Haus). ... Mein Verlobter möchte nicht nur mein Untermieter sein und dafür noch eine Mieterhöhung hinnehmen. ... Was können wir tun, um unser Ziel zeitnah und am liebsten ohne Mieterhöhung zu verwirklichen?
12.5.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Vermieter bietet an für die Übergangszeit eine Wohnung zu suchen und die jeweiligen Umzüge zu organisieren. ... Jetzt die Fragen: 1.Muß ich bei Auszug renovieren, wenn ich vorher (also vor dem Frühjahr 2007)ausziehe und mit dem Vermieter kein neues Mietverhältnis eingehe ? ... Und muß ich die Mieterhöhung trotzdem zahlen, weil sie vertraglich vereinbart wurde ?
10.12.2012
Der Vostand der WBG hat ohne Anhörung der Vertreterversammlung -als höchstes Organ dieser Genossenschaft- entgegen der bisherigen Praxis Erhöhunhg nach m2 Wohnraum eine pauschale Mieterhöhung von 20 EURO -egal,ob es sich um eine 1-,2,3,4,5 oder 6 Raumwohnung handelt, zum 1.1.2013 beschlossen.... Die Mieterhöhung bewegt sich jedoch im Rahmen des Mietspiegels der Stadt Erfurt. Kann ich als Mieter einer 2-Raumwohnung ohne den o.g.Komfort der größren Wohnungen dieser pauschalen Mieterhöhung widersprechen und eine Teilmieterhöhung auf eine Höhe der letzten Mieterhöhung von 16,50 EURO fordern,ohne die Gefahr einzugehen .daß der Vermieter den Restbetrag von 3,50 EURO einklagt.

| 28.7.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mein, und auch das Zimmer eines Mitbewohners, waren komplett bei den jeweiligen Einzügen nicht renoviert, jedoch gibts es wie anngemerkt hierüber keinerlei Übergabeprotokolle. ... Wie können oder sollen wir der angekündigten Mieterhöhung widersprechen? ... Würde somit bis zum Auszug die Mieterhöhung abgelehnt werden?

| 27.8.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Das Verhältnis zwischen Mieter & Vermieter war immer gut, bis es zu erheblichen Differenzen wegen der Nebenkostenabrechnung kam. ... Kurz nach diesem Gespräch übersendet der Vermieter dem Mieter ein Schreiben, in dem er 1. die vorher genehmigte Tierhaltung (Katzen) mit einer Frist von 1 Monat kündigt, da die Tiere angeblich den Hausfrieden stören. Während der gesamten Mietdauer gab es diesbezüglich bisher keinerlei Beschwerden. 2. die Räumung der Garage mit einer Frist von 2 Wochen verlangt, obwohl die Nutzung der Garage im Mietvertrag vereinbart wurde. 3. eine Erhöhung der Kaltmiete ankündigt, da diese angeblich nicht mehr der üblichen Miete für nicht preisgebundene Wohnungen entspricht (Einzug vor 2 Jahren, Mieterhöhung 11%).
22.7.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
. (=6,57€/m²) Die Miete wurde seit Einzug nicht erhöht. ... Ich erhielt nun ein Schreiben des Vermieters, der meine Zustimmung für eine Mieterhöhung um 60 Euro auf 500 EUR erbittet. ... Die übrigen Mieter zahlen Mieten wie ich oder niedriger (je nach Mietdauer) Auf den Mietspiegel nimmt der Vermieter keinen Bezug.
22.12.2007
Hintergrund: Unser potentieller neuer Vermieter hat uns (voreilig) einen sehr attraktiven Mietpreis zugesagt und scheint dies jetzt zu bereuen. ... Wir hatten mündlich bersprochen, dass man sich im Zweifelsfall lieber zusammensetzt und eine Mieterhöhung diskutiert, als sie pauschal in den Vertrag mit aufzunehmen. Frage: Gestattet der Vetrags-Zusatz dem Vermieter in irgend einer Form weiterreichende Möglichkeiten, die Miete schneller an den ortsüblichen Standard anzugleichen, oder bleiben die rechtlichen Rahmenbedingungen (Kappungsgrenze, erste Erhöhung erst 15 Monate nach Einzug möglich etc.) davon unberührt?
25.2.2008
Wir wohnen als Mieter in EFH mit Ölheizung, kann der Vermieter über Wartungsvertrag für Heizung hinaus, Reparaturen und TÜV Kosten für Heizöltank umlegen? ... Vermieter hat 20.000 € für Instandhaltung und Reparaturen investiert (z.T. längst überfällige seit Einzug 2003 versprochene Dinge) und möchte nun rückwirkend ab Januar die Miete um monatlich 1 % der Investitonssumme (= 200 €)erhöhen, ist dies rechtens ?
29.8.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Auf der anderen Seite ist dies bereits vor unserem Einzug geschehen. ... Darauf ist darüberhinaus von einer Mieterhöhung nicht die Rede. ... Oder handelt es sich um eine Luxussanierung, die der Vermieter zu tragen hat?
123·5·7