Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

337 Ergebnisse für „verlängerung kündigungsfrist“

13.11.2007
Option 5 Jahre Verlängerung. Anderenfalls würde man den dritten Fall, Verlängerung des Mietverhältnisses um ein Jahr mit einer einjährigen Kündigungsfrist, also Kündigung noch vor Mietbeginn belegen. ... Daher war ich von einer gesetzlichen Kündigungsfrist von 3 Monaten bzw.max 6 Monaten ausgegangen.

| 2.3.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ziff 4) Die Kündigungsfrist beträgt 3 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums weniger als 5 Jahre vergangen sind. 6 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung 5 Jahre vergangen sind. 9 Kalendermonate, wenn 8 Jahre vergangen sind und 12 Kalendermonate, wenn seit der Überlassung 10 Jahre vergangen sind. ... Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist zugehen. ... Ziff 7) Eine stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses gem. § 568 BGB tritt nicht ein.

| 3.4.2007
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Sehr geehrte Damen und Herren, welche Kündigungsfrist gilt bei nachstehendem Auszug aus einem Formularmietvertrag für Wohnungen auf Seiten des Mieters? ... Kündigungsfristen siehe 2. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums weniger als 5 Jahre vergangen sind, 6 Monate, wenn seit der Überlassung des des Wohnraums 5 Jahre vergangen sind, 9 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums 6 Jahre vergangen sind, 12 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums 10 Jahre vergangen sind.
9.8.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Oder gilt nach dem 1 Jahr automatisch die gesetzliche Regelung mit 3 Monate Kündigungsfrist?

| 20.1.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ein wenig habe ich mich schon in diversen Foren und auch hier bzgl. des Themas „Kündigung Mietvertrag bei automatischer Verlängerung" erkundigt. ... Die Kündigung ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist (fristlose Kündigung) richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. ... Sie muss dem anderen Vertragsteil spätestens bis zum dritten Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist zugegangen sein.
3.6.2009
Im weiteren Text werden die Kündigungsfristen detailliert aufgeführt: „… zu 1.b) Die Kündigungsfrist beträgt ….. 12 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraumes 10 Jahre vergangen sind. ... b)beeinflusst die/eine Mietrechtsreform unsere Kündigungsfrist (z.B. 3 statt 12 Monate)?
5.6.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Die Frage ist wie lang ist jetzt unsere Kündigungsfrist? ... Wir wohnen in unserer Wohnung seit sieben Jahren, wenn es jedoch zu einem neuen Vertrag gekommen ist, haben wir die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten.
11.1.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es ist ein Formularmietvertrag von 1989 mit den damals üblichen Kündigungsfristen, außerdem ist im § 2 ''''Mietzeit'''' die Verlängerungsklausel ausgefüllt.
31.3.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Als Kündigungsfristen gelten laut Vertrag 6 Monate, wenn seit der Überlassung der Wohnraums 5 Jahre vergangen sind. ... Unsere Frage: Können wir jetzt (oder bis zum 30.06.06) kündigen, so dass wir mit einer 6monatigen Kündigungsfrist bis spätestens dann im Dezember 06 ausziehen können? Oder können wir erst im Dezember 06 den Vertrag kündigen zum 30.6.06, so dass wir mit 6monatiger Kündigungsfrist erst im Juni 2007 ausziehen können?
30.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nach 5, 8, und 10 Jahren seit der Überlassung des Wohnraumes verlängert sich die Kündigungsfrist für den Vermieter um jeweils 3 Monate. 2. Nur für Verträge von Bestimmter Dauer. a) Verträge ohne Verlängerungsklausel Das Mietverhältnis beginnt mit dem ______ und endet am _______ ohne das es einer Erklärung seitens einer Partei bedürfte. Der Mieter kann spätestens 2 Monate vor der Beendigung des Mietverhältnisses durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vermieter die Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen, wenn nicht der Vermieter ein Berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat. b) Verträge mit Verlängerungsklausel Das Mietverhältnis beginnt mit dem 01.06.2001 und Endet am 30.05.2002.
29.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hier meine Frage : Kann ich diese Kündigungsfrist im Einvernehmen mit meiner Vermieterin auf ca. 2 Jahre verbindlich und schriftlich vereinbaren ?

| 17.8.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
eine Gesetzesänderung in Kraft, die die Kündigungsfristen neu regelt. Welche Kündigungsfrist gilt nun für den obigen Vertrag unter Berücksichtigung der damals in Kraft getretenen Gesetzesänderung? Kann ich etwas falsch machen wenn ich den Vermieter (eine Verwaltungsgesellschaft) freundlich anfrage, welche Kündigungsfrist aus seiner Sicht nach aktuellem Rechtsstand gilt?

| 8.10.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Am 28.02.2009 wurde dieser Untermietvertrag von dem Hauptmieter zum 31.05.2009 gekündigt (entsprechend der 3-monatigen Kündigungsfrist). ... Prinzipiell würde es sich hierbei nach meinem Verständnis um eine „Stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses“ gemäß § 545 des BGB handeln. Jedoch steht in dem von mir unterschriebenen Untermietvertrag folgender Satz: „Setzt der Mieter nach dem Ablauf der Mietzeit den Gebrauch der Mietsache fort, ohne dass der Vermieter dieser Weiternutzung widerspricht, findet eine Verlängerung des Mietverhältnisses nach § 545 BGB nicht statt.“ Die Frage ist nun folgende: Hat sich das Mietverhältnis verlängert - mit den gesetzlichen Bestimmungen (3-monatige Kündigungsfrist usw.) - oder besteht momentan kein wirksamer Vertrag zwischen den beiden Parteien, das heißt ich könnte jederzeit ausziehen und er könnte mich jederzeit auffordern, das Zimmer zu verlassen?
13.10.2004
Eine Verlängerung des Vertrages, bei Ausübung des Optionsrechts über den Zeitraum des 30.11.2004 hinaus ist möglich, wenn der Vertrag nicht von einer der Vertragsparteien unter Beibehaltung der Kündigungsfrist von jeweils 6 Monaten gekündigt wird. ... Die Kündigungsfrist beträgt 6 Monate."

| 9.6.2005
habe 1995 ein wohnhaus mit ladengeschäft gekauft die ladenbesitzerin hatte einen mietvertrag von 1992 bis 2002 danach hat sie keinen mietvertrag mehr unterschrieben trotz mehrmaligen anschreibens meiner seite ich möchte nun der mieterin kündigen, da ich das ladenlokal neu vermieten könnte. welche kündigungsfristen hat die mieterin besten dank
3.1.2007
von Notarin und Rechtsanwältin Silke Terlinden
es geht um die kündigungsfrist eines garagennutzungsverhältnisses einer nach dem recht der ddr auf meinem grundstück gebauten garage. mir gehört der grund und boden, jemand anderem die garage, die darauf steht. die nutzungsentgeltzahlung erfolgte immer jährlich im voraus. es geht jetzt nicht um den kündigungsschutz - die investitionsschutzfrist ist abgelaufen - ich muß wissen, mit welcher frist ich dem nutzer jetzt kündigen kann. dafür ist wohl maßgeblich, wie der nutzungsvertrag einzuordnen ist. ist das ein miet- oder pachtverhältniss oder was anderes?
28.10.2007
Der Mietvertrag ist jetzt 10 Jahre alt, und dafür ist eine Kündigungsfrist von einem Jahr vermerkt.
7.12.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Vertrag verlängert sich um jeweils ein Jahr, wenn nicht spätestens drei Monate vor Ablauf der Mietzeit eine Partei der Verlängerung widerspricht (der Pasus "ein Jahr" und "drei" Monate sind handschriftlich im Vertrag eingetragen). Dann heißt es weiter im Absatz 3. " Soweit sich der Vermieter gemäß § 564 Abs. 2 BGB nicht auf die vereinbarte Kündigungsfrist berufen kann, gilt auch für den Mieter die für den Vermieter geltende Kündigungsfrist.
123·5·10·15·17