Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

12 Ergebnisse für „sondernutzungsrecht miteigentümer übertragung gehen“

8.12.2019
wenn es heisst: die Übertragung eines Sondernutzungsrechts an einer Grundstücksfläche ist nur möglich bei Übertragung an einen ( anderen) MITEIGENTÜMER ist letzteres meist fett gedruckt, weil damit verdeutlich wird, dass das Sondernutzungsrecht nicht "fremd" gehen darf. Gibts es andererseits Hinderungsgründe, wonach die Übertragung an mehr als einen Miteigentümer untersagt sein soll ? Ich habe mir bei Errichtung einer WEG , um abschliessende Massnahmen im Aussenbereich noch selbst zu verwirklichen, das Sondernutzungsrecht ( mit Ausnahme des Zugangs)am gesamten Grundstück in der TE vorbehalten - möchte jetzt allerdings die Wohnungen( ausser einer selbstgenutzten) an meine Söhne stockweise verschenken und diesen mit der Übertragung der Wohnungen auch das anteilige Sondernutzungsrecht an einer neu bestimmten Grundstücksfläche übertragen ( entweder mit mir zusammen oder ausschliesslich sie sind nunmehr Inhaber des Rechts) - verbunden mit der Verpflichtung, die restlichen Baumassnahmen durchzuführen-

| 10.6.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
-Die anderen Miteigentümer sind von der Mitbenutzung ausgeschlossen. ... -Jeder Miteigentümer gestattet dem jeweiligen Nutzungsberechtigten bzw. dem Rechtsnachfolger die unentgeltliche, alleinige Nutzung der Sondernutzungsrechte. Da ich den Kfz-Stellplatz selbst nicht benötige, habe ich ihn an eine außenstehende, nicht zu den Miteigentümern gehörige Person vermietet.

| 26.4.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
In meinem Kaufvertrag von 1998 ist das Sondernutzungsrecht nicht erwähnt. ... Ist es richtig, dass jeder Miteigentümer der seine Wohnung nicht 1985 vom damaligen Gesamteigentümer, der die Teilung vollzogen hat, sondern vom Vorbesitzer gekauft oder ersteigert hat, unabhängig von dem was im jeweiligen Kaufvertrag steht, kein Sondernutzungsrecht an den PKW-Stellflächen erworben haben kann, da dies nicht veräußerbar ist. Somit wären die PKW-Stellflächen Gemeinschaftseigentum und können von allen 30 Miteigentümern genutzt werden.

| 29.9.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Gemäß Teilungserklärung wurden Sondernutzungsrechte, auch an Terrassen, eingeräumt. So heißt es gemäß Teilungserklärung: "Schließlich nutzt und benutzt der jeweilige Eigentümer der Wohnung Nr. 1 gemäß Nachtragsbescheinigung vom 30.11.2000 unter Ausschluß der anderen Miteigentümer die Terrasse nebst Zugang."

| 26.5.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Keine Haftung durch die Miteigentümer. Übertragung dieses Sondernutzungsrechts auf die Eigentümer anderer Wohnungseigentumseinheiten bedarf keiner Zustimmung der übrigen Wohnungseigentümers oder des Verwalters. ... VII somit auch das Sondernutzungsrecht an dem unbebauten Grundstück, welches violett gekennzeichnet ist erhalten?
29.3.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, in einer WEG mit zwei Familien haben wir an unsere Wohnung angebaut und einen Teil der Garagen überbaut (auf die überbaute Garage hat die zweite Partei ein Sondernutzungsrecht).

| 29.3.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Übertragung des Sondereigentums an einer Garage und an der bereits errichteten Terrasse mit Wintergarten habe ich an den Bauträger, somit der Firma XY einen Betrag von XXX € bezahlt. ... Der Erwerber nimmt die Übertragung an. 5. ... Er behauptet auch, dass die Umschreibung in Sondereigentum/Sondernutzungsrecht keine Formalie wäre.
19.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sondernutzungsrechte sind vereinbart. ... Der Umfang des Sondernutzungsrechts an der Gartenfläche ist geändert. Sondernutzungsrecht an dem Kfz -Stellplatz Nr. 8 ist der hier vorgetragenen Einheit zugeordnet.
11.6.2020
| 95,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Sondernutzungsrechte bestehen an definierten Grundstücksflächen, die die Häuser sowie Gartenflächen und Stellplätze umfassen. ... In den für beide Reihenhäuser in 2019 abgeschlossenen Kaufverträgen findet sich keine Stelle, die explizit auf die Übertragung dieser schuldrechtlichen Verpflichtung eingeht. ... B. die Eigentümergemeinschaft einen Miteigentümer bevollmächtigen, für die Gemeinschaft in den betroffenen Angelegenheiten tätig zu werden?
21.11.2011
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
In einer Teilungserklärung sind folgende Passagen enthalten: § 2 u.a. " Gegenstand des Sondereigetums sind die im § 1 dieser Teilungserklärung bezeichneten Räume sowie die zu diesen Räumen gehörenden Bestandteile des Gebäudes, die verändert, beseitigt oder eingefügt werden können, ohne daß dadurch das gemeinschaftliche Eigentum oder ein auf Sondereigentum beruhendes Recht eines anderen Wohnungs- oder Teileigentümers über das nach § 14 WEG zulässige Maß hinaus beeinträchtigt oder die äußere Gestaltung des Gebäudes verändert wird. In Ergänzung dieser Bestimmung wird festgelegt, daß zum Sondereigentum gehören: .... k)Fenster sowie Türen der Loggien, Balkone und Dachterrassen einschließlich Verglasung und inneren Fensteranstrich. Im § 5 ist zusätzlich folgende Verinbarung getroffen: "Über den äußeren Fensteranstrich des Wohnteils befinden, kostenmäßig zu Ihren Lasten, ausschließlich die Wohnungseigentümer.

| 18.4.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Erschienenen erklärten folgenden Kaufvertrag über eine Eigentumswohnung § 1 Grundbuchstand Der Verkäufer ist als Eigentümer im Wohnungsgrundbuch des Amtsgerichts xxxxxxxxxxxxxxx, Grundbuchamt, xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxx Blatt 1289 eingetragen, und zwar bezüglich folgenden Wohnungseigentums: Miteigentumsanteil von 1004/10.000 am Grundstück Flurstück 62/10 der Flur 1 Gemarkung xxxxxxxxxxxxx verbunden mit dem Sondereigentum an der im Aufteilungsplan mit Nr. 2 bezeichneten Wohnung im Untergeschoß sowie den Sondernutzungsrechten an dem Abstellraum Nr. ... Das Baulastenverzeichnis hat die Notarin nicht eingesehen. § 2 Verkauf Der Verkäufer verkauft dem Käufer das unter § 1 näher bezeichnete Wohnungseigentum einschließlich aller Rechte sowie der gesetzlichen Bestandteile und Zubehörstücke, so weit sie in seinem Eigentum stehen und wobei auf ihre Einzelverzeichnung verzichtet wird, - im Folgenden gemeinsam "die Eigentumswohnung" genannt - zum Miteigentum je zur ideellen Hälfte. ... Dies sind insbesondere: a) Übernahme aller Rechten und Pflichten in bzw. gegenüber der Wohnungseigentümergemeinschaft und den anderen Miteigentümern.
1