Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

478 Ergebnisse für „renovierung verlangt“


| 23.7.2022
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, meine Mitbewohner und mich plagt schon seit einiger Zeit ein Problem und ich hoffe, ich finde hier eine Antwort um die Sache einzuschätzen. Wir leben in einer 5er WG von etwa 150qm. Seit dem 1.11. dürfen keine neuen Mieter mehr einziehen, da er studentische WGs nicht mehr in dem Haus haben will (wir sind 3 werktätige und 2 Studenten, aber okay) und deshalb wollen wir im Oktober alle gemeinsam ausziehen.

| 3.6.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Wir hatten zur Renovierung etwa 34 Schalter und Steckdosen Abdeckungen abmontiert.
11.5.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Jetzt ziehe ich aus und der Vermieter verlangt das ganze Zimmer zu tapezieren damit kein Unterschied in der Struktur der Tapete ist.

| 5.4.2022
| 70,00 €
von Rechtsanwältin Katharina Larverseder
Der Mieter verlangt aufgrund gravierender Mängel Mietminderung um 40%.
9.3.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Er verzichtet auf jeglichen Ersatz von Aufwendungen für Instandsetzungen, die er vorgenommen hat, ohne vorher vom Vermieter Abhilfe innerhalb angemessener Frist verlangt zu haben. ... Ist nach dem Einzug des Mieters bzw. der zuletzt durchgeführten Renovierung und bis zur Beendigung des Mietverhältnisses noch kein voller Renovierungsturnus verstrichen, zahlt der Mieter anteilige Renovierungskosten, die sich in der Regel wie folgt berechnen: Liegen zwischen dem Einzug und den letzten Schönheitsreparaturen während der Mietzeit länger als ein Jahr, zahlt der Mieter der Regel 10 % der Renovierungskosten, länger als zwei Jahre in der Regel 20 %, länger als drei Jahre in der Regel 40 %, länger als vier Jahre in der Regel 60%, länger als fünf Jahre in der Regel 80 %. ... Bei Beginn des Mietverhältnisses nach dem 01.01. oder Beendigung vor dem 31.12. eines Jahres gilt eine zeitanteilige Berechnung nach Nutzungsmonaten. --- aus Ergänzung zum Mietvertrag --- "Sonstige Vereinbarungen" wird wie folgt ergänzt: Renovierung: Dem Mieter werden zu Beginn des Mietverhältnisses eine Wohnung in weißem und ordentlichen Zustand übergeben.
15.2.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, folgender Sachverhalt: Zwischen Mieter und Vermieter besteht ein Mietvertrag, indem zu Schönheitsreparaturen folgendes steht: "Der Mieter verpflichtet sich, die Fliesen in Küche und Bad nicht mit Bohrlöchern zu versehen und keine Dübel anzubringen. Das gilt auch für alle Räume der Wohnung. Der Mieter verpflichtet sich die Wohnung bei Auszug in weißer Farbe frisch gestrichen zurückzugeben."
21.11.2021
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Kolditz
Meine Wohnungen standen ca. 1 1/2 Jahre leer, da ein hoher Kostenaufwand für die Renovierung notwendig war (altes Haus).
9.11.2021
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der Vermieter verlangt nun bei Auszug, dass sämtliche Decken- sowie Wandverkleidungen entfernt werden müssen und Wände und Decken in ihren ursprünglichen Zustand (verputzt, gestrichen) versetzt werden müssen.

| 8.7.2021
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Verständlicherweise hat der Vermieter kein Interesse an einer Renovierung. ... Ergänzend gibt es selbiges Problem bei der Renovierung.
26.6.2021
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Eine komplette Renovierung werden wir nicht durchführen, aber selbstverständlich besenrein und optisch ausgebessert ausziehen. ... Er verzichtet auf jeglichen Ersatz von Aufwendungen für Instandsetzungen, die - ausgenommen bei Gefahr im Verzug - vorgenommen werden, ohne vom ermieter Abhilfe innerhalb angemessener Frist verlangt zu haben.
23.6.2021
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Voraussichtlich kann diese Renovierung mindestens 2, eher 4 Wochen dauern. Der Mieter verweigert einen vorübergehenden Auszug innerhalb des Mietshauses und verweigert ebenso jegliche Kooperation, verlangt jedoch immer weitere Mietminderungen.

| 17.6.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Unser Erachtens wäre keine Streichung notwendig, nur wissen wir nicht ob trotzdem eine Streichung verlangt werden kann.
27.2.2021
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mein Vermieter verlangt von mir Schönheits- und Renovierungsarbeiten wie zum Beispiel Streichen der Heizkörper, Türen und Türrahmen sowie Streichen der Wände, obwohl ich die Wohnung zum damaligen Zeitpunkt (Heizkörper, Türen etc.) in dem selben Zustand übernommen habe. Ebenso wurde das Bad im Jahre 2017 von der Wohngesellschaft modernisiert und jetzt lösen sich die Tapeten und da verlangt der Vermieter von mir ebenfalls dieses instand zu setzen. In meinem Vertrag aus dem Jahr 2013 sind alle 3 - 5 Jahre Schönheitsreparaturen verankert, aber ich habe jetzt mehrfach gelesen, dass es dazu diverse Gerichtsurteile gibt, die besagen, dass Mieter nicht mehr zur Renovierung nach Auzusg herangezogen werden können/müssen.

| 21.12.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Mutter (Witwenrente) bewohnt das Elternhaus (nicht altersgerecht, sanierungsbedürftig) alleine. Ein Sohn hat das Haus vor über 10 Jahren überschrieben bekommen, mit Nießbrauch für die Mutter. Die Mutter möchte nun in eine seniorengerechte Wohnung ziehen und ggf.

| 3.11.2020
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich Zuge einer Renovierung will ich nun im Schlafzimmer die Tapeten herunter nehmen, die Wände grundieren und mit einer Silikatfarbe streichen. ... Der Mieter verzichtet auf jeglichen Ersatz von Aufwendungen für Instandsetzungen, die – ausgenommen bei Gefahr in Verzug – vorgenommen werden, ohne dem Vermieter Abhilfe innerhalb angemessener Frist verlangt zu haben.
26.10.2020
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Nach mündlicher Absprache hat der Mieter bei der Renovierung nach Wunsch eigene Arbeiten durch Fachfirmen durchführen lassen, z.B. sämtliche Innentüren und Designfußbodenbelag. ... Auf diesen Punkt bezieht sich der momentane Mieter jetzt und verlangt, dass der Vermietet ihm alles abkauft.
5.10.2020
von Rechtsanwältin Dr. Judith Freund
Ist nach dem Einzug des Bieters bzw. der zuletzt durchgeführten Renovierung und bis zur Beednigung des Mietverhältnisss noch kein voller Renovierungsturnus verstrichen, zahlt der Mieter anteilige Renovierungskosten, die sich in der Regel wie folgt berechnen.
18.9.2020
von Rechtsanwalt Michael Krämer
Die Mieter sind ausgezogen und mein Ziel ist es nun, die von ihnen verursachten Schäden (Verschmutzungen, unterlassene Renovierung, Rauchschäden) ersetzt zu bekommen.
123·5·10·15·20·24