Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.077 Ergebnisse für „rechtens fenster“


| 17.7.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
In der Teilungserklärung einer WEG ist geregelt, dass sämtliche Fenster des Hauses zum Sondereigentum gehören. ... (Es handelt sich nicht um in Innen- und Aussenfenster trennbare Fenster)Zudem habenin einer ordentlichen Eigentümerversammlung 2002 die damaligen Eigentümer einstimmig (100% aller Eigen-tümer)beschlossen, dass die Fenster zum Gemeinschaftseigentum gehören. ... Frage: Die Fenster sollen nun neu gestrichen werden.

| 20.1.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Leider sind momentan einige Fenster in unterschiedlichen Wohungen verfault. ... In der Teilungserklärung gelten die Fenster als Gemeinschafteigentum. ... Vor dem Kauf meiner Wohnung, wurden die Fenster gestrichen.

| 25.10.2019
von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Hallo, in meinem Schlafzimmer befindet sich ein Fenster, bestehend aus zwei Fensterflügeln. Seit Ende Juli hat der rechte Fensterflügel leider einen Defekt: Er lässt sich nicht mehr ankippen und nur noch mit Gewalt verschließen. ... Derzeit habe ich keine Möglichkeit, im Schlafzimmer ein Fenster anzukippen.
10.5.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte einmal um Überprüfung der mittels Teilungserklärung geregelten Kostentragungspflichten bezüglich der Fenster unserer Wohnungseigentumsanlage. In § 2 heißt es u. a.: Hiernach gehören zum Sondereigentum insbesondere: ...alle Fenster einschließlich der Rahmen, die Verglasung und die für die Funktionsfähigkeit der Fenster erforderlichen Scharniere und teschnischen Einrichtungen sowie Rolläden, Rollädenkästen und Bänder. ... Wie verhält es sich hinsichtlich der Kostentragung konkret bei a) notwendigem Austausch der Fenster und b) bei notwendigen Instandhaltungsarbeiten?
15.7.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
„Erneuerung Fenster / Wohnungstüren durch Sondereigentümer Fenster und Wohnungstüren stehen im Gemeinschaftseigentum. Erneuert ein Eigentümer seine Fenster und die Wohnungstür auf eigene Kosten, so ist er nicht an den Kosten zu beteiligen, wenn die übrigen Fenster und Wohnungstüren durch die Gemeinschaft erneuert werden." Ich habe hier zu zwei Fragen: 1.Wie ist ein solcher Beschluss aus Sicht des WEG-Rechts zu werten?

| 2.7.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Nach einem Beschluss der Eigentümergemeinschaft werden nun einige ältere Fenster im Haus ausgetauscht. ... Hart gesagt könnte der Fensterbauer ein fachgemäß abgedichtetes Fenster hinterlassen, alles andere wäre vor allem kostenseitig Aufgabe des Eigentümers. ... Ist das rechtens?

| 2.11.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir Eigentümer wollen eine neue Hausordung und nehmen diese Punkte auch zukünftig in Mietverträge auf. 2 Fragen: Wie können wir Fenster auf Kipp verbieten und Stosslüften anweisen?
7.9.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Hausverwaltung wiederspricht jedoch und sagt: Auch wenn die Fenster vom Denkmalschutz genehmigt sind, passen die Fenster nicht zum Erscheinungsbild und müssen ausgebaut werden. (Hinweis: Es haben mitlerweilen 4 andere Parteien die Fenster erneuert. ... Hat die Hausverwaltung / Eigentümergemeinschaft die Möglichkeit und das Recht diese genehmigten Fenster zu verbieten bzw. den Rückbau zu fordern?

| 22.11.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die andere Partei hatte bereits mit der Hausverwaltung beschlossen, die Fenster nochmals auszutauschen auf Kosten der Hausgemeinschaft. ... Ich bitte um Antwort, ob in diesem Fall eine Klage gegen die Hausverwaltung und/ oder die Dame der man zum zweitenmal die Fenster eingebaut hat, erfolgreich sein kann,denn auch der Einbau der zweiten Fenster wurden bereits der Hausgemeinschaft über Entnahmen aus den Rücklagen in Rechnung gestellt. Ich möchte noch erwähnen, dass der zweite Versuch die Fenster dicht zu bekommen( bei nur einer der beiden Parteien ) durch die Firma die die Fenster einbaute, erfolgreich war.Der anderen Partei hatte man schon die neuen Fenster genehmigt, die nun irgenwo vor sich hingammeln.
8.1.2021
| 41,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Durch undichte Fenster ist bei stärkerem Regen Wasser in meine Mietwohnung eingedrungen. ... Ein Gutachter hat mir und dem Vermieter mitgeteilt, dass die Fenster nicht mehr dich sind und ausgetauscht werden müssen. ... Bin ich im Recht?
26.7.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ohne eine Eigentümerversammlung hat nun ein Eigentümer auf seine Kosten in seiner Wohnung ein Dachfenster ersetzt und 3 weitere Fenster wegen Undichtigkeit reparieren lassen. Nun verlangt er von den restlichen Eigentümern, dass diese sich im Nachhinein an den Kosten für die Fenster beteiligen. Ist das rechtens, muss die Gemeinschaft sich daran beteiligen?
2.9.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Seit Frühjahr 2009 ist mein Dachfensterin der Küche undicht, es regnet rein, die Wand unter dem Fenster weißt Wasserflecken auf. Es handelt sich um ein einfachverglastes Holzfenster (Holz ist porös und rissig) Der Vermieter wurde sofort über die Mängel aufgeklärt, versuchte den Schaden mit isolierband zubeheben, half aber nicht, nach dreimaliger Prüfung wurde ein neues Fenster vom Vermieter bestellt, welches immer noch nicht eingesetzt wurde. ... Meine Frage, welche Rechte kann ich geltend machen?
22.5.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Nun aber meine Frage, desweiteren ergeben sich Reparaturarbeiten wegen Fensterundichtigkeit in der Wohnung des DG. ... Hier steht unter Gegenstand des Sondereigentums. sind die im §2 dieser TE bezeichneten Räume sowie die zu diesen Räumen gehörenden Bestandteile des Gebäudes, die verändert, beseitigt oder eingefügt werden können ohne dass dadurch das gemeinschaftliche Eigentum oder ein auf Sondereigentum beruhendes Recht eines anderen Wohnungseigentümers über das nach §14 WE zulässige Maß hinaus beeinträchtigt oder die äußere Gestaltung des Gebäudes verändert wird. ... (hier nur was Fenster betrifft genannt von mir).hier die Innentüren der im SE sehenden Räume und bei Doppelfenstern die Innenfenster..Klappläden und Rolläden.
19.4.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
An dieser Loggia gibt es eine Glastüre zum Wohnzimmer, ein Fenster zum Schlafzimmer und ein Fenster (Milchverglast) zum Treppenhaus des Nachbargebäudes, welches zur Eigentümergemeinschaft gehört. ... Die Nachteile für uns durch das gekippte Fenster sind, Lärmbelästigung (auch nachts) aus dem Treppenhaus, bei offenem Schlafzimmerfenster im Sommer bis in unsere Wohnung und Störung unserer Privatsphäre auf Loggia, weil private Unterhaltung auf der Etage hinter dem offenen Fenster mitgehört werden kann. Nicht zuletzt befürchten wir auch, daß durch ein gekipptes Fenster ein Einbruch in unsere Wohnung erleichtert wird.
30.10.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Auch alle Fenster sind gleich angeordnet und gleich groß. ... Mich stört zwar sein Fenster im Grunde nicht, ich will aber in meiner Wohnung bei einer Renovierung wieder solch ein großes Fenster einsetzen lassen. ... Wenn die Gemeinschaft nun dem Umbau durch Herrn Müller zustimmt und beschließt, dass die Fenster einheitlich zu tauschen sind: Gibt es für mich eine Möglichkeit, dennoch auf einem großen, durchgängigen Fenster zu bestehen?

| 4.11.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Die Wohnung gehörte einem starken Raucher und befindet sich in einem recht verwahrlosten Zustand. ... Diese Fenster sind zwar nicht kaputt, aber sehr marode (z. ... Beim System <xyz> handelt es sich um ein bestimmtes Profilsystem, dass im Fenster verbaut ist.
29.11.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Außerdem kommt erschwerdend hinzu, das die Fenster nur unter größten Kraftanstregungen (bei einem Mann, eine Frau kriegt die garnicht auf) zu öffnen sind. ... Er sagt, das es ein bekanntes Problem sei, welches auch die Nachbarwohnung hatte, wo jetzt neue Fenster drin sind.Da Winter war, haben wir uns auf Frühjahr vertrösten lassen. ... Sehe ich das Richtig, das erst bei kompletter Mangelbeseitigung wieder die komplette Miete gezahlt werden kann oder ist der Protest seitens der Hausverwaltung rechtens?
19.9.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Im Nachhinein haben wir bemerkt, dass die Wohnung keine Schallschutzfenster besitzt und die alten Fenster zwar einigermaßen gut erhalten sind, jedoch nicht abdichten, d.h. es zieht rein und die vorbei fahrenden Züge sind extrem zu hören (auch in der Höhe). Bei der letzten Eigentümerversammlung wurde von mehreren Eigentümern der Antrag gestellt, auf eigene Kosten neue Fenster einzubauen, auch unter dem Hinblick, dass es nun im Haus Babys gibt, die durch die nicht sehr weit entfernte Bahnlinie im Schlaf gestört werden und eine Renovierung der alten Holzfenster (keine Schallschutzfenster) sich nicht mehr lohnt. ... Gibt es nach den neuesten Verordnungen die Möglichkeit, neue Fenster einbauen zu lassen, um Energie zu sparen und den Lärm von mind. 6 Zügen pro Stunde (auch nachts) zu dämmen?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·54