Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.256 Ergebnisse für „raum schönheitsreparatur“

31.7.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Dabei wurde von der Vertreterin der Gesellschaft festgehalten, dass u. a. in sämtlichen Räumen die Decken und die Wände zu weißen sind. In einem Raum soll sogar tapeziert werden, obwohl von mir der Hinweis kam, dass unter der jetzt vorhandenen Tapete an mindestens einer Wand der Putz großflächig lose ist und eine Schönheitsreparatur nicht möglich ist. ... Sie sind für den Umfang der im Laufe der Mietzeit ausgeführten Schönheits¬reparaturen beweispflichtig. (3)Läßt in besonderen Ausnahmefällen während der Mietzeit der Zustand einzelner Räume der Wohnung eine Verlängerung der nach Abs. 2 vereinbarten Fristen zu oder erfordert er eine Verkürzung, so ist das Wohnungsunternehmen auf Antrag des Mieters verpflichtet, im anderen Fall aber berechtigt, nach billigem Ermessen die Fristen des Planes bezüglich der Durchführung einzelner Schönheitsreparaturen zu ver¬längern oder zu verkürzen. (4) … (5) … Ziffer 13 Rückgabe der Mieträume (1)Bei Beendigung des Mietverhältnisses, spätestens jedoch beim Auszug, sind die überlassenen Räume in sauberem und ungezieferfreiem Zustand ordnungsmäßig zu übergeben. (2) … (3)Haben die Mieter die Schönheitsreparaturen übernommen, so sind die nach Ziffer 5 Abs. 2 der „Allge¬meinen Vertragsbestimmungen“ fälligen Schönheitsreparaturen spätestens bis zur Beendigung des Miet¬verhältnisses nachzuholen.
23.11.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Er haftet daneben für den Schaden, der durch die nachträgliche Ausführung der Schönheitsreparatur entsteht, insbesondere für einen etwaigen Mietausfall. (4) Sind beim Auszug Schönheitsreparaturen in einzelnen Räumen noch nicht fällig, hat der Mieter an das Wohnungsunternehmen die später zu erwartenden Kosten bei Auszug anteilig zu zahlen. ... Status der Wohnung: Der Zustand der Wohnung welche zum 31.12.09 gekündigt wurde stellt sich wie folgt dar: Einzelne Räume wären zwar noch knapp innerhalb der o.g. ... In fast allen Räumen gibt es aber auch Bereiche (hinter Schränken) welche in den letzten 10 bis 20 Jahren nie tapeziert wurden.

| 16.7.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Schönheitsreparaturen zu meinen Mietvertrag. ... Als Schönheitsreparaturen gelten u.a. ... Welche Fristen, Mietkürzung, Mietrückbehalt sind bei einer kompletten Renovierung (neuer Teppich in einen Raum, möglichst neu Tapezieren und nicht nur streichen, Heizkörper streichen) üblich?
18.12.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Schönheitsreparaturen umfassen das Streichen der Wände und Decken. ... Die Höhe der vom Mieter zu zahlenden Abgeltungsquote richtet sich danach, wann die letzten Schönheitsreparaturen (von ihm oder in seinem Auftrag durch Dritte) ausgefiihrt wurden und wann die nächsten Schönheitsreparaturen üblicherweise vorzunelnnen wären. ... Vom Mieter sind fiír jedes volle Jahr, das seit Mietbeginn bzw. dem Zeitpunkt der nach Mietbeginn zuletzt durchgefiihrten Schönheitsreparaturen verstrichen ist, folgende Kostenanteile vom Mieter zu tragen: 1/3 der Kosten fiir die Schönheitsreparaturen in den Räumen, irı denen üblicherweise alle drei Jahre Schönheitsreparaturen durchzufiíhren sind (Nassräume, Küchen, Teeküchen), 1/7 der Kosten für die Schönheitsreparaturen in den Räumen, in denen üblicherweise alle sieben Jahre Schönheitsreparaturen durchzuiühren sind (Nebenräume wie Abstellräume, Keller, etc.) und 1/5 der Kosten für die Schönheitsreparaturen in den Räumen, in denen üblicherweise alle fiinf Jahre Schönheitsreparaturen durchzufiíhren sind (alle Räume die nicht den voreıwähnten Gruppen unterfallen).
5.3.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mietvertrag fälligen Schönheitsreparaturen/Renovierungskosten als Geldbetrag zu geben. ... Der Mieter hat die notwendigen Schönheitsreparaturen fachgerecht auszuführen. ... Als angemessene Zeitabstände von Schönheitsreparaturen gelten üblicherweise Wand-und Deckenanstriche in Küchen, Bädern und Duschen alle drei Jahre, in Wohn-und Schlafräumen, Dielen und Toiletten alle fünf Jahre, in anderen Räumen alle sieben Jahre.
6.5.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hat das Unternehmen die Schonheitsreparaturen uebernommen (vgl. ... Er hat fuer ausreichende Lueftung und heiszung aller ihm ueberlassenen Raume zu sorgen. (2) Schoenheitsreparaturen sind fachgerecht auszufuehren. die Schoenheitsreparaturen umfassen : das Anstreiche, kalken oder tapezieren der Waende und Decken, das Streichen der Fussboeden und den Innenanstrich der Fenster, das Streichen der Tueren und der Aussentueren von innen sowie der Heizkoerper einschliesslich der Heizrohre. ... Par. 2 Abs.6 des Vetrages die Schoenheitsreparaturen uebernommen, so sind die Mieter nicht berechtigt, vom Wohnungsunternehmen die Ausfuehrung von Schoenheitsreparaturen zu verlangen, die ueber den Fristenplan und ueebr den in der Mieter fuer Schoenheitsreparaturen enthaltenen Kostensatz hinausgehen.

| 29.7.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nun der Auszug aus dem Mietvertrag: § 14 Schönheitsreparaturen 1. Der Mieter führt auf eigene Kosten die Schönheitsreparaturen fachgerecht durch. ... Während der Dauer des Mietverhältnisses hat der Mieter die erforderlichen Schönheitsreparaturen durchzuführen.

| 17.12.2004
Sehr geehrte RAe, ist folgender Passus in meinem Mietvertrag über Schönheitsreparaturen rechtens? §9 (2) Der Mieter ist verpflichtet, die Schönheitsreparaturen in Küchen, Bädern und Duschräumen alle 3 Jahre, in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle 5 Jahre, in sonstigen Räumen alle 7 Jahre, jeweils gerechnet vom Beginn des Mietverhältnisses, fachgerecht auszuführen. ... (Dies ist der alleinige Passus über Schönheitsreparaturen im Mietvertrag) Wenn er nicht rechtens ist, was muß nach Auszug machen (Auszug nach 6 Jahren)?
18.11.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, nachfolgend der Text der anzuwendenen Klauseln meines Mietvertrages zu Schönheitsreparaturen. § 15 Schönheitsreparaturen 1. ... Die Schönheitsreparaturen sind während der Mietzeit regelmäßig nach Ablauf folgender Zeiträume seit Mietbeginn oder nach Durchführung der letzten Schönheitsreparaturen auszuführen: in Küchen, Bädern, Duschen, alle 3 Jahre, in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen, Toiletten, offenen Baikonen und Loggien, alle 5 Jahre, in anderen Räumen (wie z. ... Der zur Durchführung der Schönheitsreparaturen Verpflichtete ist für den Umfang der im Laufe der Mietzeit ausgeführten Schönheitsreparaturen beweispflichtig. 5.

| 25.7.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
In unserem Mietvertrag ist die Klausel der Schönheitsreparaturen enthalten. ... Der Vermieter besteht auf Streichen aller Räume, Streichen von Heizungen mit Rohren, Fenstern, und Türzargen.
6.1.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Schönheitsreparaturen während der Dauer des Mietverhältnisses übernimmt der Mieter. Zu den Schönheitsreparaturen gehören insbesondere das Anstreichen bzw. ... Dazu findet sich auch noch eine andere Klausel im Mietvertrag: § 11 Rückgabe der Mietsache Falls der Mieter während der Dauer des Mietverhältnisses die laufenden Schönheitsreparaturen nicht ausgeführt hat, die vorgenannten Fristen abgelaufen oder überschritten sind und ein konkreter Renovierungsbedarf z.B aufgrund eines abgewohnten Zustandes der Räume gegeben ist, hat der Mieter zum Ende des Mietverhältnisses die Schönheitsreparaturen gemäß §1 des Mietvertrages und der nachfolgenden Absätze zu übernehmen.
21.1.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Räume sind mit Ausnahme von Bad und Schlafzimmer (Tapeten "unschön") in einem guten Zustand. ... Nr. 4 Abs. 2 und den seit Ausführung der letzten Schönheitsreparaturen bis zur Räumung abgelaufenen Zeiträumen. Die Kostenanteile des Mieters werden zur Durchführung der Schönheitsreparaturen verwendet (Vgl.

| 16.4.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren, mein am 23.9.2005 abgeschlossener und am 31.3.2012 endender Mietvertrag enthält folgende Klauseln bzgl. der Schönheitsreparaturen in der Wohnung: 1) (Art der Schönheitsreparaturen): Der Mieter ist verpflichtet, die notwendigen Schönheitsreparaturen fachgerecht auszuführen. Die Schönheitsreparaturen umfassen das Streichen der Wände und Decken, dem das Anbringen einer weiß gestrichenen Raufasertapete gleichsteht, das Reinigen von Parkett- und Teppichböden, das Lackieren von Heizkörpern und Heizrohren, der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen, außerdem das Beseitigen kleinerer Putz- und Holzschäden. 2) (Laufende Schönheitsreparaturen): Die Schönheitsreparaturen sind üblicherweise in folgendem Turnus, gerechnet ab Beginn des Mietverhältnisses, auszuführen: Wand- und Deckenanstriche in Küchen, Bädern und Duschen alle 3 Jahre; in Wohn- und Schlafräumen, Dielen und Toiletten alle 5 Jahre; in anderen Räumen alle 7 Jahre; alle übrigen Schönheitsreparaturen sind alle 6 Jahre durchzuführen. 3) (Quotenklausel): Endet das Mietverhältnis vor Ablauf dieser Fristen, so kann der Vermieter einen prozentualen Anteil der Kosten der erforderlichen Schönheitsreparaturen verlangen. ... Die Selbstdurchführung der erforderlichen Schönheitsreparaturen bleibt dem Mieter unbenommen.
3.2.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Diese Verpflichtung besteht in der Regel spätestens, wenn für Küche, Bad und WC 3 Jahre, für alle sonstigen Räume 5 Jahre seit Vertragsbeginn oder einer späteren Herrichtung der betreffenden Räume verstrichen sind. Zu den Schönheitsreparaturen gehört u.a. Entfernen alter Tapeten, Tapezieren, Anstreichen von Decken und Wänden, der Versorgungsleitungen, der Heizkörper und sonstiger Geräte des Holzwerkes innerhalb des Wohnbereichs..." 2) Schönheitsreparaturen bei Vertragsende: "...Für Schönheitsreparaturen, die bei Vertragsende noch nicht fällig sind, hat der Mieter von den aus dem Kostenvoranschlag eines vom Vermieter ausgewählten Malerfachgeschäftes ersichtlichen Kosten als Abgeltung der aufgrund der Abnutzung der Wohnung durch ihn erforderlichen Schönheitsreparaturen an den Vermieter zu zahlen, wenn die Schönheitsreparaturen seit Vertragsbeginn oder einer späteren fachgerechten Vornahme länger zurückliegen als...Küche/Bad/WC 7Monate=20%...34 Monate=90%...bei allen anderen Räumen 12 Monate=20%...54Monate=90%.

| 10.10.2007
Im Mietvertrag stehen zum Thema Schönheitsreparaturen hierzu folgende Klauseln: Nr. 3) In der Regel sind Schönheitsreparaturen in folgenden Zeitabständen erforderlich: Alle 3 Jahre in Küchen, Bädern und Duschen. ... Alle 7 Jahre in allen anderen Räumen.
13.9.2006
Auszüge Mietvertrag: §3 Miete und Nebenkosten Die Schönheitsreparaturen trägt der Mieter. Der jeweils Verpflichtete hat die Schönheitsreparaturen fachgerecht und regelmäßig während des Mietverhältnisses durchzuführen; für alle Nassräume, wie Küche, Bad, Dusche usw. jeweils nach drei Jahren, für alle anderen Räume jeweils nach 5 Jahren. ... 2.Ist die Übergabe der Verantwortung der Schönheitsreparaturen gemäß Mietvertrag zulässig oder unzulässig?
23.1.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wir (Vermieter) haben 1986 einen Mietvertrag (Formularvertrag des Kölner Grundbesitzervereins) mit einem Mieter abgeschlossen, der jetzt bei Auszug die Schönheitsreparaturen mit HInweis auf gängige Rechtsprechung und Behauptung der Unwirksamkeit der entsprechenden Klauseln ablehnt. §9 regelt u.a., dass der Mieter Schönheitsreparaturen zu tragen hat und z.b.

| 3.7.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Klauseln zu Schönheitsreparaturen durch den Mieter. ... Wir waren 5,5 J. in den Räumen. ... Bezüglich der Durchführung von Schönheitsreparaturen durch den Mieter wird Folgendes vereinbart: Der Mieter verpflichtet sich zur Durchführung der regelmäßigen Schönheitsreparaturen.
123·15·30·45·60·63