Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

783 Ergebnisse für „räumungsklage kündigung“


| 9.3.2006
10631 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Oder besteht bei dieser Konstruktion die Gefahr, daß die fristlose Kündigung (und damit die Räumungsklage) für unzulässig/unwirksam erklärt wird? Da Räumungsklagen hier Monate dauern, kann es sogar sein, daß die fristgerechte Kündigung noch vor der fristlosen fällig wird - kann ich mir dann eine 2. Räumungsklage ersparen, falls das erste Verfahren aufgrund Nachzahlung oder was auch immer nicht zur Räumung führt und dann die ordentliche Kündigung als Trumpfkarte ziehen?
4.2.2015
448 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Wie lange dauert eine Räumungsklage?
20.9.2010
3273 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Pflug
was bedeutet eine Räumungsklage?? ... ist die Kündigung überhaupt rechtens?? ... oder geht dies nicht bei einer fristlosen Kündigung vielen Dank für ihre Antwort..
7.12.2009
2740 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
seit 5 jahren bewohne ich eine wohnung in einem 6 fam. haus. vor einem jahr wollte mein vermieter die wohnung verkaufen, ich legte widerspruch gegen die kündigung ein, kündigungswideruf 2 monate spätermit dem hinweis dass ich dann ende dieses jahres ausziehen müsste zwecks eigenbedarf seiner tochter. ich (alleinerziehend) mit 2 jungs 13+16 sind angeblich seit 2 monate zu laut. laut abmahnung von anwalt unerträglich für die hausgemeinschaft..angeblich immer zu laut zur nachruhe. habe widerspruch gegen abmahnung eingelegt.. droht mir nach der 2 abmahnung wirklich die fristlose kündigung und räumungsklage?

| 1.7.2007
2976 Aufrufe
Jetzt muss ich Räumungsklage einreichen, ich gehe davon aus das ich die Räumungsklage gegen den Mieter (Vater) richten muss! ... Oder muss ich die Räumungsklage gegen den Mieter (Vater) und gegen die Nutzerin (Tochter) richten? Wenn ja, müsste ich vermutlich die Kündigung auch der Nutzerin (Tochter) zusenden!?
10.1.2008
1653 Aufrufe
Falls die Kündigung nicht als zugestellt gilt, wie verhalte ich mich jetzt ? eventuell: a. eine Nachfrist setzen und die Kündigung auch dem Sohn zustellen ? ... Und wie ist das bei der Räumungsklage ?

| 4.1.2007
24114 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Die Kündigung ging der Dame Mitte Juli 05 zu und die 6 Monate begannen offiziell am 01.08.06. Es kam kein Widerspruch auf unsere Kündigung sondern sogar noch der Hinweis das diese in Ordnung gehe und sie sich umgehen etwas Neues suchen wird.

| 21.10.2010
2314 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Folgendes Problem: Mein Anwalt hat für mich die außerordentliche Kündigung gegenüber meinem Wohnungsmieter ausgesprochen, da dieser mich beleidigt hat. ... Räumungsklage ist noch nicht erhoben, weil mein Anwalt meint, dass im ersten Verfahren kostengünstig geklärt werden kann, ob die außerordentliche Kündigung vor Gericht Bestand hat und das Gericht in Kürze entscheiden wird. Ist das richtig oder sollte ich doch darauf drängen, dass Räumungsklage sofort erhoben wird?

| 28.12.2004
2504 Aufrufe
Sachverhalt: - Mir wurde am 28.10.04 die (berechtigte) fristlose Kündigung meiner Wohnung förmlich zugestellt. - RA des Vermieters hat am 25.10.04 beim Amtsgericht gegen mich Klage wegen Räumung und Zahlung erhoben. - RA des Vermieters hat am 28.10.04 beim Amtsgericht die Klage zurückgenommen und beantragt mir die Kosten des Verfahrens aufzuerlegen.

| 23.7.2011
3643 Aufrufe
Die HV hat jetzt Räumungsklage eingereicht. ... Was sind die genauen Voraussetzungen für eine Räumungsklage?... 2.)Ist durch die Ratenzahlungsvereinbarung die Kündigung nicht erloschen oder unterbrochen, oder gilt die Kündigung ewig?
15.1.2008
3251 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Der formhalber habe ich jetzt ein Einwurfeinschreiben mit einer Mahnung und Aufforderung zur Zahlung der Miete verschickt (obwohl diese vermutlich nicht gelesen wird, da der Mieter nicht da) und werde dann falls nicht bis Ende nächster Woche bezahlt (was mehr als wahrscheinlich ist), per Einwurfeinschreiben die fristlose Kündigung nach §543 aussprechen. Meine Frage: Wenn er nie da ist, wird er nie die Kündigung lesen und deshalb nicht ausziehen. Darf ich die Wohnung nach der Frist leerräumen und die Habseligkeiten sicher zwischenlagern oder muss ich den Weg der teuren Räumungsklage gehen, wobei sicher ist, dass ich Geld wohl nie wieder zurück bekomme inkl.

| 13.8.2015
653 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo liebe Fachleute, auf eine Räumungsklage (privater Wohnraum) hin habe ich die (angeblichen) Rückstände komplett bezahlt, inkl. ... Ursprünglich hatte ich die Miete gemindert, aber der Stress der Räumungsklage war es mir dann doch nicht wert. ... Ich habe sodann beantragt die Klage abzuweisen, da die fristlose Kündigung bereits durch Zahlung geheilt wurde.

| 12.6.2013
850 Aufrufe
Folgender Sachverhalt. Ich lebte von meinem Mann getrennt. Der lebte die letzten 4 Jahre mit einer ausländischen (neu EU-Land) Frau.
4.3.2011
2602 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese Kündigung beendet das Mietverhältnis mit sofortiger Wirkung. ... Für den Fall des ergebnislosen Ablaufs der gesetzten Frist werden wir unverzüglich Räumungsklage bei Gericht einreichen. ... Muss ich mit einer Räumungsklage rechnen, wenn ich die Wohnung nicht bis zum 21.03.2011 geräumt habe?
1.4.2006
4900 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wenn ich diese Wohnung nach §573a am 04.04.2006 per 31.03.2007 kündigen möchte, was passiert mit dieser Kündigung, wenn ein neuer Besitzer des Einfamilienhauses mit der seit 9 Jahren vermieteten ELW ab 01.05.2006 im Grundbuch eingetragen ist ? Bleibt dann die Kündigung nach § 573a wirksam, oder kann der neue Besitzer (berechtigtes Interesse, da seine pflegebedürftige Mutter im Rollstuhl sitzt) dann auf Eigenbedarf am spätestens 04.05.2006 per 31.01.2007 seinerseits kündigen ? Von wem müsste dann eine eventuell notwendig werdende Räumungsklage betrieben werden ?

| 29.3.2013
964 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo liebe Anwälte für Mietrecht, habe heute per Boten die fristlose, hilfsweise ordentliche Kündigung meiner Wohnung bekommen. ... Nun zu meinen Fragen: 1) Ist der Kündigungsgrund rechtens?
7.3.2008
4334 Aufrufe
Lärmbelästigung durch den Vermieter gerichtlich Räumungsklage angedroht mit einer laut Anwalt unzulässigen fristlosen Kündigung. ... Nun zu meiner Frage: 1.Wenn ich mich gegen die Kündigung bzw. Räumungsklage gerichtlich verteidigen würde.
5.12.2011
1732 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Eine schrifltiche Kündigung des Meitverhältnisses ist nicht erfolgt. Jedoch die Kündigung unserer Seits wg Mietrückstand! Muss ich nun als Vermieter eine teuere Räumungsklage machne, wenn Sie eh weg ist?
123·5·10·15·20·25·30·35·40