Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.988
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

330 Ergebnisse für „pachtvertrag kündigen“

12.4.2009
4054 Aufrufe
Mit dem Kauf übernahm ich diesen auf unbestimmte Zeit geschlossenen Pachtvertrag. ... Der Pächter kann weiterhin jederzeit kündigen. ... Der Pächter zahlt pünktlich und verstößt nicht gegen den Vertrag - kann ich ihn trotzdem irgendwie kündigen???

| 28.4.2008
4064 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ist es möglich, meinem Sohn als Mitverpächter zu kündigen? Oder ist es möglich die Pachtverträge zu kündigen und anschließend mit meiner Frau neue Verträge zu schließen?
16.8.2004
4555 Aufrufe
Am 14.5.04 wurde ein Pachtvertrag über eine Gaststätte zwischen mir als Verpächter und dem Pächter geschlossen. ... Kann ich den Pachtvertrag fristlos kündigen, wenn weiterhin keine Zahlung oder Bankbürgschaft geleistet wird?

| 10.2.2013
1182 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich habe am 25.05.2012 einen Pachtvertrag als Pächter einer Speise- und Schankwirtschaft, beginnend per 1. ... Kann ich den Pachtvertrag fristlos kündigen? Kann ich den Pachtvertrag evtl. sogar rückwirkend kündigen?

| 8.8.2013
463 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der Pachtvertrag sieht keine ordentliche Kündigungsmöglichkeit vor Ablauf des Termins vor. ... Frage nun, ist es erfolgsversprechend nach jetziger Situation ihn außerordentlich zu kündigen?
8.12.2012
1111 Aufrufe
Wir sind Verpächter eines Resthofes im ländlichen Raum und haben im September 2008 einen Pachtvertrag geschlossen, mit einer festen Laufzeit von 10 Jahren. Im Pachtvertrag ist kein vorzeitiges Kündigungsrecht festgehalten, sondern nur die Möglichkeit der Kündigung aus wichtigem Grund. Nun haben wir inzwischen durch ehemalige Nachbarn erfahren, dass das Pachtobjekt teilweise untervermietet wird, was laut Pachtvertrag ausdrückjlich genehmigt ist.

| 3.8.2006
14208 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Pächter einer kleinen Gaststätte und möchte den Pachtvertrag außerordentlich zum 15.09.2006 kündigen, weil ich den Gaststättenbetrieb aus vorrangig wirtschaftlichen, zweitrangig gesundheitlichen Gründen einstellen und gleichzeitig das Gewerbe abmelden will. ... Hier dazu die Passagen des Pachtvertrages: "§ 2 Beginn und Dauer der Pacht 1. das Pachtverhältnis beginnt am 01.02.2006 und wird für unbestimmte Zeit geschlossen. 2. ... Das Pachtverhältnis kann von jedem Teil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden...Der Pächter kann insbesondere aus wichtigem Grund kündigen, wenn der Verpächter mit den Zahlungen aus dem Umsatz in Verzug kommt oder der Verpächter dem Pächter die Pachtsache entzieht." 4.
18.2.2011
1684 Aufrufe
ich habe einen kleinen hof mit ca 3,5 ha grund erworben , die flaechen sind bis 2019 verpachtet, ich moechte sie selbst gern nutzen. ist es moeglich den pachtvertrag mit der begruendung eigenbedarf zu kuendigen?

| 27.9.2010
2137 Aufrufe
Sehr geehrte Rechtsanwälte, Es handelt sich um einen Pachtvertrag, den wir 2008 mit Person x über eine Pferdebox abgeschlossen haben. ... Und kann Person y den bestehenden Vertrag einfach und problemlos kündigen?
2.1.2007
9263 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ein schriftlicher Pachtvertrag existiert nicht, obwohl dieser nach dem Kauf noch von dem Immobilienmakler oder der Verkäuferin nachgereicht werden sollte. ... Der Pachtvertrag wurde zwar nicht schriftlich, aber mündlich geschlossen und ist deshalb rechtsgültig. ... Der Pachtvertrag wird im notariellen Kaufvertag übrigens mit einem Nebensatz erwähnt, ohne weiter darauf einzugehen.
3.2.2013
6413 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Schriftlichen Pachtvertrag wollte er nicht abschließen, wegen Steuer und seinem Scheidungsprozess ("sonst bekommt meine Frau noch mehr"). ... Ich überwies daraufhin die Pachtsumme von 1.050 Euro mit folgendem Verwendungszweck: "Pachtvertrag 12-22 7 Mo à 150 Euro 06/12-12/12" Die Kosten für das Heu habe ich mit getrennter Überweisung überwiesen. ... Wie verhält es sich bei einem mündlichen Pachtvertrag mit den vereinbarten 10 Jahren Pacht?
30.4.2007
7820 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wenn wir nun besagte Halle von ihm (Onkel) auf z.B. 20 Jahre pachten, er irgendwann mal verstirbt und de facto sein Sohn das dann erbt (sofern wir es vorher nicht kaufen): Kann uns dieser dann - obwohl vielleicht noch 10 Jahre Pachtvertrags-Laufzeit sind - aufgrund der veränderten Eigentumsverhältnisse den Vertrag dann kündigen? Ebenso: Wie sieht das allgemein aus mit einem Pachtvertrag über z.B. 20 Jahre: Kann dieser seitens des Eigentümers definitiv vorher nicht gekündigt werden solange alle Vertragsbedingungen eingehalten werden (er könnte ja - wie z.B. bei einer Miete - auf die Nutzung zu Eigenbedarfszwecken pochen wollen)? In welchem Fall darf ich kündigen bei gleichem Szenario (noch Restlaufzeit)?
21.7.2012
928 Aufrufe
von Rechtsanwalt Torsten Vogel
Es geht um einen Pachtvertrag (Erholungszweck)der am 3.11.1991 abgeschlossen wurde.Die Pachtdauer ist auf 20 Jahre festgelegt. ... Könnten wir kündigen ?
26.11.2007
1198 Aufrufe
Nachdem das Bistro ein finanzieller Verlust war, übernahm ich am 1.9.06 den Pachtvertrag mit der Option mit 3 Mon. ... Kündigen, damit LGin in das Pachtverhältnis wieder eintritt? Sie müßte dann außerordentlich/fristlos kündigen.
25.4.2007
3006 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Aus dem Pachtvertrag geh nur hervor: §7 Bauliche Massnahmen 3.Zur Herstellung von Anschüssen an Versorgungsleitungen ist die vorherige schriftliche Einwilligung des Verpächters erfoderlich.

| 7.3.2011
4137 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wir möchten einen Pacht und Mitbenutzungsvertrag vorzeigig kündigen. ... Nun verstehen wir uns mit dem Vermieter nicht mehr und möchten vorzeitig kündigen.
14.6.2016
401 Aufrufe
Pächter und Verpächter haben sich darauf verständigt, dass der Pachtvertrag innerhalb des ersten Jahres sehr kurzfristig gekündigt werden kann. Die dafür vorgeschlagene Regelung findet sich in Satz 7 des nachfolgenden Ausschnitts des Pachtvertrages über die Pachtdauer. ... Dort stand: 7.Daneben steht dem Pächter das einmalige außerordentliche Kündigungsrecht zu, das Pachtverhältnis mit einer Frist von drei Monaten auf das Ende des ersten Pachtjahres zu kündigen.)

| 3.4.2010
3785 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Der Vorstand der Kleingartenanlage möchte, dass wir den Turm entfernen, da er auf Stelzen gebaut ist und das laut Vereinbarung zwischen dem Berliner Senat und den Kleingartenanlagen verboten ist, ansonsten würde er uns kündigen. ... Im Pachtvertrag steht, leider erst heute gefunden, drin, dass Spielgeräte nur mit mit einer Grundfläche von 2m² und 1,25m Höhe gestattet sind - sehr altertümlich. Darf er das verlangen und kann uns kündigen?
123·5·10·15·17