Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.766
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

691 Ergebnisse für „nebenkosten nachzahlung“


| 27.4.2014
1797 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nebenkosten - Nachzahlung + Erhöhung Hallo Fachleute, ich habe im Juni 2012 eine Wohnung gemietet, die im Vertrag vereinbarte Miete wird wie folgt aufgeschlüsselt: ------ Vertrag ------ §4 Miete 1) Grundmiete € 350,00 Stellplatz € 25,00 Monatliche Grundmiete insgesamt € 375,00 a) [ ] Alle Betriebskosten, wie in §2 der Betriebskostenverordnung (BetrKV) in der jeweils gültigen Fassung aufgeführt (siehe Anlage 1 zum Mietvertrag, Seite 11 ff.) _______ Vorauszahlung für Wärme- u. ... Am 04.04.2013 erhielt ich vom Vermieter eine Nebenkostenabrechnung 01.06.2012 bis 31.12.2012, in der ich zu einer Nachzahlung von € 304,00 und einer Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlung auf € 160,00 aufgefordert wurde. ... Laut der aktuellen Nebenkostenabrechnung hätte ich für 2013 insgesamt über 2700 Euro an Nebenkosten zu bezahlen, was mir relativ hoch vorkommt.
2.11.2012
1812 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Die Miete und die Nebenkosten wurden von der Job Agentur bezahlt. ... Jetzt sind die Mieter ausgezogen und müssen noch 450 Euro Nebenkosten nachzahlen. Sie geben an, dass die Job Agentur die Nachzahlung wegen Überzahlung abgelehnt haben.

| 17.3.2008
1729 Aufrufe
Guten Tag, es geht um die Nebenkostenabrechnung von meinen Mieter. ... Bei der Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2007 ist raus gekommen, dass der Mieter ca. 400€ nachzahlen muß. Der größte Teil der Nachzahlung wurde durch die Heizkosten verursacht.

| 2.4.2009
9643 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Für die ersten 3 Monate kam eine Nachzahlung von 380€. Für die zweiten 3 Monate Nachzahlung von 673€. Anteil Heizkosten an Nebenkosten ~ 65%.

| 1.3.2011
2161 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Nach Ablauf der Frist haben wir rückwirkend für die gesamte Mietdauer die Hälfte der Nebenkosten in Höhe von 100,- EUR pro Monat (insgesamt 2.500,- EUR) einbehalten. ... War es von uns rechtens, rückwirkend die Hälfte der Nebenkosten einzubehalten? ... Ist der Vermieter berechtigt für diese einbehaltenen Nebenkosten Zinsen zu berechnen?
26.1.2016
411 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Am 4.12.15 habe ich die Nebenkostenabrechnung für 2014 (Nachzahlung über 550 EUR) meinem Mieter per email gesendet und am 6.12. besprochen. ... Die Nachzahlung sollte bis zum 27.12. beglichen werden (was nicht erfolgte).

| 11.5.2010
2563 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Nebenkosten werden dadurch 2007, 2008 ca. 66 % höher als die im Mietvertrag festgelegten Vorauszahlungen.Die Nachzahlungen werden vom Mieter verweigert. ... Fragen an einen RAW. 1. ist die Verweigerung der Nachzahlung über die 2 Wochen Frist hinaus ein Verstoß gegen Mietvertrag? ... 3. ist eine fristlose Kündigung aus besonderem Anlass möglich: Rückstände mehr als 2 MM, Verstoss gegen Mietvertrag (Belegung, Zahlung NK) 3.haftet der Lebenspartner für die Miete/Nebenkosten 4.
23.6.2008
2580 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Jetzt, 2008, erhebt der damalige Vermieter (Wohnungsbaugesellschaft) eine Nachzahlung von Nebenkosten, indem er vorgibt, erst nachträglich von einer Erhebung von Niederschlagsgebühren (2003) durch die Stadtverwaltung erfahren zu haben. ... Muß ich diese Nachzahlung leisten, obwohl ich in keinem Rechtsverhältnis mehr zu dem damaligen Vermieter stehe?
25.8.2005
5107 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Beim Vetragsabschluss wurden meine Betriebskosten(Vorauszahlung) so berechnet das nach Aussage des Vermieters (GBH) ich keine Nachzahlung zu befürchten habe. ... Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover erhöhte vom 01.01.2004 an und vom 01.01.2005 an die Müllabfallgebühren ....Zitat ende Die Nachzahlung wurde durch Gutschriften verrechnet so das eine Nachzahlung in Höhe von 167,39€ jetzt zu leisten ist. ... Frage: Wie kann ich mich jetzt gegen die Nachzahlung wehren, was kann ich tun?

| 15.12.2008
10166 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Darin abgerechnet wird u.a. eine Grundsteuer-Nachzahlung für die Jahre 2005 und 2006 - die Grundsteuer hat sich wegen einer Wertfortschreibung mehr als verdoppelt. ... Die Nebenkostenabrechnungen 2005 und 2006 enthielten keinen Vorbehalt. Ist die Nachforderung der Grundsteuer-Nachzahlung für die Jahre 2005 und 2006 in der Abrechnung des Jahres 2007 rechtens?
21.1.2007
4146 Aufrufe
Ich habe heute ein Gespräch mitbekommen, in dem es darum ging, daß wir für die 6 Monate Mietdauer ca. 1000 Euro Nebenkosten nachzahlen sollen. ... Kann sie wirklich von uns eine so hohe Nachzahlung fordern, wenn sie nun den Verbrauch nach der Wohnungsgröße und Personen berechnet? ... Da es wahrscheinlich schwierig wird, für die Wohnung neue Mieter zu finden, möchte die Vermieterin nun von uns noch so viel Geld wie möglich bekommen - nur deshalb müssen wir jetzt mit einer Abrechnung der Nebenkosten rechnen.

| 6.10.2009
3859 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Die Aussagen des Vermieters: "Ich habe gesehen, dass ihr noch keine Nebenkosten bezahlt habt. Da ich für eine genaue Abrechnung keine Zeit habe, zahlen bei mir alle Mieter 35 % der Kaltmiete als Nebenkosten. ... Ist eine pauschale Berechnung der Nebenkosten rechtlich zulässig?

| 7.5.2014
581 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
habe im jahr 2008 eine etw von meiner mutter geschenkt/ ubertragen bekommen und erhalte erst jetzt in 2014 eine aufforderung durch einen anwalt fur die nachzahlung der nebenkosten erstellt durch die hausverwaltung. bis heute habe ich noch nie eine abrechnung oder was ahnliches durch den hausverwalter empfangen und war auch nie daruber informiert gewesen.was muss ichbtun ?
3.2.2008
1274 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ende November 2007 erhalte ich eine Nebenkostennachforderung in Höhe von 1.153,43 mit Zahlungsaufforderung bis 10.12.2007 Diesem Bescheid habe ich in der Sache und in der Höhe zunächst widersprochen und dies mit erheblichen Mängeln in der Abrechnung begründet. ... Für mich ergibt sich jetzt folgende Frage: Ich habe jeweils eine Abrechnung für die Heiz- und die Nebenkosten erhalten. Die Abrechnungsperiode für die Nebenkosten ist von Januar bis Dezember, folglich sind diese Forderungen offenbar noch nicht verjährt.
25.9.2008
6578 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt ist mir klar, dass ich Nebenkosten zahlen muss, wenn ich vor Ablauf der Kündigung freiwillig ausziehe. Frage: Muss ich diese Nebenkosten auch zahlen, wenn meine Vermieter die Wohnung zu privaten Zwecken nutzen werden.
22.9.2014
1278 Aufrufe
Neben der normalen Miete habe ich auch immer einen Nebenkostenvorauszahlung geleistet. Ab Mitte 2009 habe ich die Nebenkosten zurückbehalten, da trotz Aufforderung ich seit 2005 keine Nebenkostenabrechnung mehr bekommen habe. ... 2) Verjährt die Zahlung der Nebenkosten auch bei einwandfreier Nebenkostenabrechnung?

| 10.10.2010
2845 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Jetzt hat er die NK-Abrechnung für 2009 erhalten: Nachzahlung i.H.v. 583€. In 2009 wurden insgesamt in acht Mietmonaten 744 € NK-Vorauszahlung geleistet, die Nachzahlung stellt also eine Nachforderung oder "Steigerung der NK" i.H.v. rd. 78% dar. ... Kann mein Sohn den Mietvertrag z.B. nach § 119 oder 123 BGB anfechten und damit die Nachzahlung verweigern?

| 16.12.2008
4583 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bei der Verhandlung der Miet- Und Nebenkosten mit dem Vermieter vor Unterzeichnung des Vertrages wurde vom Vermieter eine Nebenkosten-Pauschale von 80 € festgelegt. ... Ich hatte die Ferienwohnung wie folgt in Gebrauch: 2005: 8 Tage 2006: ca. 35 Tage 2007: ca. 3 Tage Der Vermieter macht(e) folgende Nebenkosten durch seine Abrechnung geltend: 2005 (2 Monate): 330 € 2006 (12 Monate):1800 € 2007 (5 Monate): 835 € Daraus ergab sich natürlich eine immense Nachzahlung für mich die ich bis jetzt noch nicht geleistet habe da mir diese Abrechnungen mehr s als ungewöhnlich hoch vorkommen. ... Wie und wo kann ich eine Überprüfung der Nebenkosten fordern?
123·5·10·15·20·25·30·35