Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

271 Ergebnisse für „mietvertrag wohnung kündigungsfrist zeitmietvertrag“

8.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Er hatte uns die Wohnung sogar einmal zum Kauf angeboten. ... HINTERGRUND: Wir haben den aktuellen Mietvertrag am 08.02.2009 unterzeichnet, nachdem unser alter Zeitmietvertrag für immer noch die selbe Wohnung abgelaufen war. ... Hat dieser alte Zeitmietvertrag evtl. noch Bestand?

| 2.3.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich (Mieter) möchte meinen "alten" Zeitmietvertrag mit Verlängerungsklausel kündigen. ... Auszug aus dem Mietvertrag: Das Mietverhältnis beginnt am 15. ... Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist zugehen.
30.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe am 24.04.2001 einen Mietvertrag über eine Wohnung in München als Mieter abgeschlossen. ... Aus diesem Grund möchte ich die Wohnung zeitnah kündigen. Im Mietvertrag ist in §2 die Mietzeit wie folgt definiert: ++++++++++++++++++++ 1.

| 28.8.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Ich habe im Januar 2005 einen Zeitmietvertrag abgeschlossen. ... Wie komme ich aus dem Zeitmietvertrag raus ?? ... Wie soll ich die Kündigung des Mietvertrages formulieren ?

| 20.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Guten Abend, ich möchte einen Mietvertrag für Wohnraum abschliessen, aber sicher sein, dort mindestens für die kommenden 5 Jahre nicht gekündigt zu werden. ... Ist ein Mietvertrag auf Zeit, pünktliche Zahlung vorausgesetzt, vom Vermieter kündbar? Oder genügt ein Mietvertrag mit gesetzlicher Kündigungsfrist, kombiniert mit dem Ausschluss der Eigenbedarfskündigung?

| 26.1.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Dort heißt es in §1: "Vermieter wird folgende Wohnung: ... und zwar vom 01.02.2010 bis 31.01.2012 auf die Dauer von 2 Jahren. ... Wird das Mietverhältnis fortgesetzt, gilt für die Kündigung, insbesondere für die Kündigungsfristen, dann das Gesetz. ... Ist der Zeitmietvertrag so rechtsgültig OHNE Berücksichtung der mündlichen Äußerungen, oder ist § 1 unwirksam und es handelt sich um einen Mietvertrag ohne Frist?
1.4.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe einen Zeitmietvertrag abgeschlossen über 5 Jahre, mein Vermieter hat als begründung angegeben das er dann ausläuft wegen Eigennutzung, weiß aber das er das bei unseren Vormietern auch getan hat!! ... Meine Fragen: --darf er in jeden Vertag schreiben: Eigennutzung --was ist wenn im Vertrag drinsteht: alles gilt innerhalb der gesetzlichen Kündigungsfrist,ausser festgesetzter Zeitmiete, ist das rechtens??
7.4.2005
Wir möchten einen Anfang 1999 geschlossenen Zeitmietvertrag über 10 Jahre Laufzeit mit weiteren 5 Jahren Option (keine besondere Begründung für die befristete Laufzeit im Vertrag festgehalten)vorzeitig kündigen. Optimalerweise sollte er in einen unbefristeten Mietvertrag mit 3-monatiger Mieterkündigungszeit umgewandelt werden. ... Zeitmietvertrag aussteigen bzw. ihn in ein "normales" unbefristetes Mietverhältnis umwandeln?

| 17.2.2008
Ist nicht ein Mietvertrag auf Zeit nur in bestimmten Fällen möglich? ... Wenn diese Sorge berechtigt ist, gibt es eine Möglichkeit für eine Klausel, dass der Mietvertrag nach Ablauf der Zeitbindung nur gesetzlich gekündigt werden kann, also als "normaler" Mietvertrag mit gesetzlicher Kündigungsfrist weiterläuft? ... Wenn wir auf einen Zeitmietvertrag ggf. lieber nicht eingehen sollten -- gibt es eine andere Möglichkeit, die wir vorschlagen sollten?

| 5.11.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo ich habe mit einer Studentin der LDT (Textilschule Nagold) nur einen Mietvertrag über 4 Phasen (Blockunterricht) einen Zeitmietvertrag geschlossen. und zwar vom 31.1.09 - 06.03.09 23.8.09 - 30.10.09 10.01.10 - 05.03.10 15.08.10 - 31.01.11 In der Zwischenzeit wird das Studio privat genutzt. Ich habe den neusten Mietvertrag vom Haus und Grund und der Vertrag wurde am 16.10.2008 unterschrieben. ... Mir wurde gesagt, dass Zeitmietverträge nicht gekündigt werden können und Widerspruch für diesen Vertrag nicht gilt.

| 31.10.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich möchte als Vermieter gerne weiterhin die Wohnung vermieten. ... Meine Frage: 1)Welche Kündigungsfristen müssen eingehalten werden, wenn die Mieter keinen neuen Zeitmietvertrag wünschen? 2)Ist der seit 3 Monaten abgelaufene Zeitmietvertrag komplett unwirksam oder verlängert er sich, da die Mieter weiter stillschweigend die Wohnung bewohnen?

| 8.9.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Bei Abschluss des Mietvertrages wurde ich von der Maklerin lediglich mündlich darauf hingewiesen, dass der Vermieter nach Ablauf des Mietzeitraumes einen Verkauf der Wohnung plant. Auf dem Mietvertrag selbst sind die drei Gründe für den Zeitmietvertrag vorgedruckt und müssen nur angekreuzt werden. ... Meine Frage: Kann ich den Zeitmietvertrag aufgrund des fehlenden Kreuzchens als normalen Mietvertrag mit unbestimmter Laufzeit betrachten und somit die geseztlichen Kündigungsfristen in Anspruch nehmen?

| 28.9.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Da wir die Aufhebung des alten, unbefristeten Mietvertrages und die Unterzeichnung eines neuen, auf 8 Jahre befristeten Mietvertrages erst dann vertraglich festhalten können, wenn wir Eigentümer der Wohnung sind, wir umgekehrt aber die Wohnung nur kaufen möchten, wenn wir sicher sein können, dass der Mieter den unbefristeten Mietvertrag nach dem Kauf auch wirklich in einen auf 8 Jahre befristeten Mietvertrag umwandelt, haben wir folgende erste Fragen: 1) Kann der jetzige Eigentümer mit den derzeitigen Mietern bereits jetzt schon, also noch vor dem Verkauf der Wohnung, einen Aufhebungsvertrag des alten unbefristeten Mietvertrages und einen neuen, befristeten Mietvertrag unterschreiben, bei denen zu Beginn jeweils in einem ersten Absatz festhalten wird, dass der Aufhebungsvertrag bzw. der neue befristete Mietvertrag nur dann gültig werden, wenn wir die Eigentumswohnung bis zu einem bestimmten Datum erworben haben? ... Sollte Herr x (ich) die Wohnung xy nicht bis zum Datum xy gekauft haben, ist der folgende Aufhebungsvertrag / befristeten Mietvertrag nichtig." Ergänzend haben wir noch eine kurze Frage zu einer Regelung, auf die wir uns in den Vorgesprächen mit dem jetzigen Mieter für den auf 8 Jahre befristeten Mietvertrag geeinigt hatten: „Während der Laufzeit des befristeten Mietvertrages kann der Mieter das Mietverhältnis mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten kündigen.
30.9.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, gibt es eine gesetzlich zulässige Möglichkeit in einen Mietvertrag eine Kündigunsfrist Seitens des Vermieters zu vereinbaren? ... Sollten sich die Umstände wieder ändern, möchte ich schnellstmöglich wieder in die für mich ausgebaute Wohnung im 2.Obergeschoss einziehen. Welche Formulierungsmöglichkeiten bezüglich des Mietvertrags gäbe es in diesem Fall?
22.6.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Wir sind uns nicht sicher, welcher Form des Mietvertrages uns mehr Sicherheit gibt, so dass wir unser Haus nach Rueckkehr selber wieder nutzen koennen. Zeitmietvertrag mit ggf. Verlaengerungsklausel oder unbefristeten Mietvertrag und ordentliche Kuendigung im Bedarfsfall?
16.1.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Hallo, ich habe 2003 eine vermietete Wohnung geerbt. ... Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass es sich um kein Zeitmietvertrag gemäß § 564 c BGB handelt. ... Wie sieht es mit den Kündigungsfristen aus?
3.2.2008
Dieser Mietvertrag trägt zwar die Überschrift &#8222;Qualifizierter Mietvertrag&#8220;, jedoch beinhaltet er keinen Befristungsgrund. ... Mein Vermieter beharrt jedoch auf dem Mietvertrag und will mich nicht vorzeitig aus der WG ausziehen lassen, obwohl dies laut §575 BGB<&#x2F;a> nicht zulässig ist. ... weiterzuzahlen oder kann ich die Zahlung zum Ende der Kündigungsfrist von 3 Monaten einstellen?

| 12.11.2016
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Ich möchte meine Whg befristet vermieten für 5 jahre da ich nach ablauf dieser zeit die whg evtl selbst beziehen möchte gem 575 abs 1 s1 bgb. kann ich als vermieter dem mieter trotzdem ein kündigungsrecht einräumen, damit er nicht gebunden ist, obleich qual. mietvertraege dies ja eigentlich nicht vorsehen?
123·5·10·14