Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

185 Ergebnisse für „mietvertrag vermieter rechtens hauptmieter“

23.4.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Hier meine Geschichte: Mein Freund und ich stehen zusammen im Mietvertrag als hauptmieter. wir haben uns getrennt und mein freund zieht nun aus. ... Hauptmieter zu ändern. ... Ist das rechtens?

| 12.6.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nun möchte ich gerne wissen, welche Handhabe ich gegen den Hauptmieter habe, um ihn aus dem Mietvertrag zu bekommen und den Mietvertrag selbst zu übernehmen. ... Kann ich dadurch Druck auf ihn ausüben, so dass er endlich aus dem Mietvertrag aussteigt? ... - Der Hauptmieter hält mich hin.
13.7.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wir beide standaen als Hauptmieter im Mietvertrag. ... Der Vermieter weigert sich auf auszahlung der Kaution und hat ein Kautionskonto angelegt! Ich weis das beide Hauptmieter kündigen müssen!

| 30.3.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Problem: Vermieter akzeptiert keinen Mieterwechsel. Allgemeine Situation: - 4er WG in einer Studentenstadt in Niedersachsen - alle Mieter sind als gleichwertige Hauptmieter eingetragen - WG besteht seit mindestens 10 Jahren - Ich bin 09 / 2013 eingezogen. - Ablauf bei Mieterwechsel: - Anschreiben des Verantwortlichen (nicht der Vermieter direkt) mit der Information, das ein Mieterwechsel stattfindet - Eigenständige Nachmietersuche; Abgabe der Mieterselbstauskunft - Erhalt eines neuen Mietvertrages - Seit 09/2013 fand ein Mieterwechsel 6 mal auf diese Weise statt Speziele Sitation: Ich bin am 31.01 zu der Hausverwaltung gegangen und wollte meine Kündigung zum Ende März einreichen. ... Für den neuen Mietvertrag mussten wir auch Gebühren bezahlen (60€) Fragen: - Haben wir einen rechtlichen Anspruch einen Mieterwechsel durchzuführen?

| 24.1.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Offiziell ist also der Unter-Mietvertrag gar nicht mehr gültig. ... Der Vermieter wurde vorab natürlich informiert. ... Diese Rechte werden mir nun aberkannt, weil gar kein Konferenztisch mehr frei ist.

| 31.7.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich habe einen Mietvertrag mit dem Vermieter und nicht mit dem Hauptmieter. ... Mein Mietvertrag wurde aber direkt mit dem Vermieter abgeschlossen. ... Ist die Kündigung rechtens?
18.3.2011
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Ich habe meinem Mitbewohner (Hauptmieter) vorgeschlagen, dass wir ein gemeinschaftliches Kündigungsschreiben aufsetzen und er sich danach einen neuen Mietertrag vom Vermieter besorgt. ... Somit werde ich ...... ab dem xx.xx.xxxx von allen Rechten und Pflichten des Vertrags entbunden. ... Muss ich mit dem Vermieter einen Ausschlussvertrag schließen um aus dem Mietvertrag genommen zu werden?
5.7.2019
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Der Vermieter antwortete (per E-Mail) mit einer zwischen uns, als Hauptmieter, und dem Vermieter zu unterschreibenden "Untervermietungsvereinbarung" (als Nachtrag zum Mietvertrag), die u.a. und insbesondere folgende Regelungen enthält: "1. ... Punkt 2 sittenwidrig bzw. nichtig, weil damit Rechte Dritter eingeschränkt werden? ... Da auch hier über Rechte und Pflichten eines Dritten entschieden wird. 4. a.)

| 4.10.2006
Ich habe an meine Hauptmieter zwei Ladenlokale vermietet. ... Sie sind bei ihrem Problem, so wie sie es mir schildern, nicht Mieter, sondern Vermieter des Herrn J., mit dem sie ja angeblich einen mündlichen Mietvertrag gemacht haben. ... Da sie ja nun offenbar das Ladenlokal EG rechts untervermietet haben, stelle ich dazu fest, dass sie laut Mietvertrag dazu nach § 9 Nr. 3 des ihnen vorliegenden Mietvertrages nicht berechtigt waren.

| 17.11.2014
Sie räumte mir als Antwort das Recht auf Untervermietung ein und verlangt dafür eine Erhöhung der Kaltmiete um 75 EUR mtl.. ... Meine Mutter wollte für das Mietverhältnis bürgen Die Vermieterin bestand jedoch darauf, dass sie ebenfalls als Hauptmieterin im Mietvertrag unterschreibt. ... Wenn es sich vermeiden ließe, möchte "mein Mann" kein Untermieter bei mir sein, auch nicht übergangsweise, Er möchte als weiterer Hauptmieter in den Mietvertrag aufgenommen werden.

| 5.6.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Dies ist mit > 10 ehemaligen Mietern (alle mir persönlich bekannt) in den letzten 14 Jahren so abgewickelt worden. - Explizite Ergänzung im Mietvertrag "Die Mieter haben das Recht, Nachmieter zu suchen". - Der Mietvertrag ist ein Standardmietvertrag des Mieterschutzbundes vom Jahr 2011. ... Im Mietvertrag ist keine Adresse vermerkt und der Vermieter ist nur telefonisch zu erreichen. ... Ist die Kündigung bzw. die Gründe rechtens?
5.5.2010
Folgende Situation: Wir sind zwei Hauptmieter in einer 2-Raum Wohnung. ... Der Untermietvertrag besteht zwischen dem anderen Hauptmieter und dem Untermieter. ... Habe ich als Hauptmieter das Recht dazu, wenn ich wirtschaftlich in der Lage bin die Miete der gesamten Wohnung alleine zu tragen, auch wenn der andere Hauptmieter dagegen ist weil er mit dem Untermieter befreundet ist?

| 26.6.2007
von Rechtsanwalt Sascha Kugler
Sowohl Vermieter als auch Untermieter gehen davon aus, dass ich die Wohnung noch komplett renoviere (weißer Anstrich), da ich sie bei Einzug renoviert übernommen habe. §9 Übergabe, Instandhaltung und Instandsetzung des Mietobjektes Der Vermieter übergibt die Mieträume in folgendem mit dem Mieter vereinbarten Zustand: Renoviert (angekreuzt). ... Eine Kostenbeteilung nach Maßgabe der angegeben Quoten kann der Mieter dadurch abwenden, dass er die Schönheitsreparaturen, zu deren Vornahme er nach dem Mietvertrag (§ 9 Ziff. 2)verpflichtet war, bei Beendigung des Mietverhältnisse sach- und fachgerecht ausführt. ... Bodenbelag in Wohnraum, Schlafraum und Diele sowie die komplette Einbauküche mit elektrischen Geräten wird vom Vormieter übernommen und ist nicht Bestandteil des Mietvertrages.
18.9.2009
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
guten tag, ich habe folgendes problem: mein mitbewohner und ich sind vor etwa einem jahr zusammen gezogen, stehen beide als hauptmieter im vertrag. da es mit ihm jedoch zu persönlichen zerwürfnissen kam, beschlossen wir dass ich aus der wohnung ausziehe. da wir nun beide hauptmieter sind kann der vertrag nicht teilweise, sondern nur gemeinschaftlich gekündigt werden. weil mein mitbewohner aber weiterhin in der wohnung bleiben möchte kam dies nicht in frage - die schwierigkeit ist nämlich dass mein vermieter keine wg mehr möchte und mein mitbewohner die wohnung alleine gar nicht bezahlen kann, da er von hartz 4 lebt. die wahrscheinlichkeit dass mein vermieter mit dem mitbewohner einen neuen vertrag macht ist daher verschwindend gering. einen untermieter als alternative erlaubt mein vermieter ebenfalls nicht (obwohl er dies meines wissens eigentlich nicht verweigern darf). er meinte aber nun dass ich ihm einfach einen stichtag nennen solle ab dem ich nicht mehr in der wohnung bin, und der alte vetrag würde einfach mit meinem mitbewohner weiterlaufen. dies habe ich auch getan, und den vermieter gebeten mir schriftlich zu bestätigen, dass ich ab diesem zeitpunkt aus dem vertrag entlassen bin und mein mitbewohner der volle hauptmieter ist. eine solche bestätigung verweigert er allerdings. ich befürchte der vermieter hat mich mit seinem "angebot" irregeführt, da er mich nicht darauf hingewiesen hat dass ich nach wie vor rechtlich verpflichtet bin für die miete aufzukommen, solange mein name im vertrag steht. was soll ich jetzt tun -denn ich habe bereits einen neuen mietvertrag unterzeichnet und befürchte dass ich trotzdem noch für die alte wohnung bezahlen muss, da ich mir nicht vorstellen kann dass mein mitbewohner die komplette miete alleine bezahlt. die einzige möglichkeit die ich mir noch vorstellen kann ist dass mein mitbewohner mir schriftlich bestätigt dass er alleine für die miete haftet. aber wäre eine solche vereinbarung rechtsgültig bzw kann mich der vermieter dann nicht mehr belangen?

| 26.1.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Untermieter hat das Recht zur Mitnutzung von Wohnzimmer, Bad und Küche. Beide Mietverträge sind unbefristet. ... Der Vermieter ist einverstanden dass der Hauptmieter einen adäquaten Nachmieter sucht, dann kann der Hauptmieter zu einem beliebigen Zeitpunkt vor Ablauf der 3 Monate ausziehen.

| 28.11.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Der Vater bat nun den Vermieter, seinen Sohn als zweiten Mieter aufzunehmen. ... Muss der Vermieter den Sohn zu gleichen Konditionen den Mietvertrag "überschreiben". ... Ist der Vermieter dazu rechtlich verpflichtet?

| 15.7.2009
Die Hauptmieter der Wohnung, meine Eltern (Vater), haben kein einziges Schreiben erhalten, keine Mahnung, keine Zahlungserinnerung, kein Hinweis dass keine Miete gezahlt wird. ... Ist es Rechtens, das das Geld von meinen Eltern verlangt wird, aber nicht von mir?

| 24.7.2018
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
(z.B. fristlose Kündigung oder erst Abmahnung, Schadenersatz da die Miete im Haus mittlerweile fast das Doppelte kostet) Ich möchte gern der Hauptmieter werden und habe meine Vermieterin (also die Hauptmieterin, die auch kein Interesse an der Wohnung mehr hat und mich nur aus Gefälligkeit dort wohnen lässt) gefragt, ob sie mich als ihren Lebenspartner ausgibt und mich so in den Mietvertrag aufnimmt, da mir diese illegale Nummer aus diversen Gründen mittlerweile auf den Keks geht. ... In diesem Zusammenhang bitte das strenge Berliner Meldegesetz seit November 2015 beachten, wo der Vermieter alle gemeldeten Personen in seinem Haus abfragen kann. ... in den Mietvertrag aufzunehmen und kann sie irgendwann sagen, dass wir uns getrennt haben und sie scheidet aus dem Mietvertrag aus, so dass ich der einzige (Haupt)Mieter der Wohnung bleibe?
123·5·10