Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.045 Ergebnisse für „mietvertrag vermieter bgb richtig“

30.7.2008
Daraufhin habe ich sowohl das BGB als auch den Palandt durchgesehen und anschließend dem Vermieter geantwortet, dass die Lebensgefährtin nach §563a Abs. 1 BGB das Mietverhältnis nach dem Tod meines Vaters als Rechtsnachfolger außerhalb und unabhängig von der Erbfolge allein fortsetzt, ich somit nicht in das Mietverhältnis eintrete und auch kein Interesse am Eintritt in den Mietvertrag habe. ... Er bezieht sich dabei jedoch lediglich auf §563 Abs. 3 BGB, welcher hier meines Erachtens nach von §563a BGB verdrängt wird. ... Frage: Liege ich (§563a BGB) oder der Vermieter richtig?

| 20.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Wir möchten diesen Mietvertrag nun kündigen, da wir ein Haus gekauft haben. ... Im Mietvertrag steht unter Mietzeit folgendes: (1) Das Mietverhältnis beginnt am 01.08.2012. ... Für einen Zeitraum von 4 Jahren verzichtet der Mieter auf dieses kündigungsrecht. 1) 1) Die Kündigungsfrist beträgt gemäß BGB $573c zurzeit 3 Monate.Für Vermieter verlängert sich diese Fristnach Ablauf von 5 bzw 8jahren seit Überlassung der Wohnräume um jeweils 3 Monate. -- Einsatz geändert am 20.06.2013 22:17:35

| 4.6.2014
Der Umzug wurde dem Vermieter sofort (1 bis 1,5 Monate vor Umzug) mitgeteilt, damit bereits gefundene Nachmieter im Einverständnis mit dem Vermieter per Nachtrag in den Mietvertrag übernommen werden. ... Leider haften die zwei alten Bewohner weiterhin, da sie ja nie von dem Mietvertrag zurücktreten konnten. ... Gibt es irgendeine Möglichkeit ohne Einverständnis des Vermieters vom Mietvertrag zurückzutreten?

| 20.1.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften. 2.Zusätzliche Kennzeichnung Es handelt sich um einen Mietvertrag mit gestaffelter Miete nach § 557a BGB. §19 – Ersatzmieter Der Mieter ist berechtigt, den Mietvertrag vorzeitig unter Einhaltung der gesetzlichen Frist – das ist am dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Monats – zu kündigen, wenn er dem Vermieter mindestens einen wirtschaftlich und persönlich zuverlässigen und, soweit erforderlich, zum Bezug der Wohnung berechtigten Ersatzmieter bringt, der bereit ist, einen Mietvertrag zu denselben Bedingungen abzuschließen. ... Den Erhalt der Kündigung hat mir der Vermieter schriftlich bestätigt und mir entgegnet, dass „die Kündigungsfrist hinsichtlich dem mit Ihnen geschlossenen Mietvertrag ist wie folgt: Beginn 01.06.2012 - 4 Jahre Festmietzeit = Ende Festmietzeit 31.05.2016. ... Somit ist Ihre Kündigung per 28.02.2017 ungültig, die Kündigung zum 31.05.2017 wäre das richtige Datum".
14.6.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Unter anderem steht dort: "Den Parteien sind die besonderen Schriftformerfordernisse der §§ 550, 578 BGB bekannt. Sie verpflichten sich hiermit, auf jderzeitiges Verlangen einer Partei alle Handlungen vorzunehmen und Erklärungen abzugeben, die erforderlich sind, um diesem Schriftformerfordernis Genüge zu tun und den Mietvertrag nicht unter Berufung auf die Nichteinhaltung der Schriftform vorzeitig zu kündigen.

| 13.3.2010
Verfristet ein einseitig vom gewerblichen Mieter unterschriebener Mietvertrag nach einem gewissen Zeitraum, wenn der Vermieter, der das Gebäude errichten will, den Mietvertrag nicht unterschrieben an den Mieter zurückgibt ?
26.6.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Guten Tag, der Mietvertrag für meine Wohnung ist mit einem Kündigungsverzicht bis Ende März 2018 versehen. ... Dies lehnte der Vermieter allerdings ab. ... " Kann ich meinen Mietvertrag nun außerordentlich mit gesetzlicher Frist gem.

| 20.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Guten Abend, ich möchte einen Mietvertrag für Wohnraum abschliessen, aber sicher sein, dort mindestens für die kommenden 5 Jahre nicht gekündigt zu werden. ... Ist ein Mietvertrag auf Zeit, pünktliche Zahlung vorausgesetzt, vom Vermieter kündbar? Oder genügt ein Mietvertrag mit gesetzlicher Kündigungsfrist, kombiniert mit dem Ausschluss der Eigenbedarfskündigung?

| 5.9.2011
Wir haben im guten Glauben unsere Wohnung nun gekündigt und baten unseren alten Vermieter um vorzeitige Entlassung aus dem Mietvertrag zum 30.09.2011, da die neuen Mieter auf Grund eines schnellen Hausverkaufs auch schon Ende September 2011 einziehen wollen. ... Wie verhalten wir uns nun richtig? ... Wie verhalten wir uns richtig?

| 23.3.2010
Neuer Vermieter hat Objekt von Bank gekauft. (Keine Versteigerung) Jetzt soll ich bei dem Erwerber einen neuen Mietvertrag zu meinem Nachteil unterschreiben. Kann ich mich auf den alten Mietvertrag berufen?
14.6.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Hallo, wir haben unerwartet eine " Kündigung des Mietverhältnisses gemäß § 573 BGB in Verbindung mit § 573a BGB" erhalten. ... Sind nicht § 573 BGB und § 573a zwei gegensätzliche Dinge. Zweifamilienhaus vom Vermieter auch genutzt ist auf jeden Fall gegeben.

| 18.4.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Noch dazu soll dieser Mietvertrag auf Lebenszeit geschlossen worden sein. Bislang habe ich noch keine Einsicht in den Mietvertrag erhalten. Hat dieser Mietvertrag immer noch Bestand?
28.4.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 01.03. einen befristeten Mietvertrag für ein Zimmer in einer 3er WG für 6 Monate abgeschlossen (Wortlaut Mietvertrag: "Das Mietverhältnis beginnt am 1.3. und endet am 31.8.13. ... Ich leitete dem Vermieter daraufhin eingehende Anfragen für das Zimmer weiter, er suchte einige Personen aus die ich darum bat sich bei Interesse direkt mit dem Vermieter in Verbindung zu setzten. ... Wäre eine fristlose Kündigung (§ 543 Abs. 2 Nr. 1 BGB i.

| 12.4.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ist ein Zeitmietvertrag gemäß § 575 BGB gültig, der folgende Angaben enthält: "$ 4 Mietzeit, Kündigung 1. ... (dieser komplette Absatz 1.1 wurde vom Vermieter durchgestrichen) 1.2 Zeitvermietung gemäß § 575 BGB: Das Mietverhältnis endet, ohne dass es einer Kündigung Bedarf, am TT.MM.JJ (danach geht dieser Vertrag in das gesetzl. ... Der Vermieter widerspricht sich hier selbst, indem er einen Mietvertrag auf Zeit aufsetzt, mit der Begründung, die Räume danach für den Eigenbedarf nutzen zu wollen; gleichzeitig jedoch soll das Mietverhältnis nach Ablauf der vertraglich festgelegten Mietzeit weiterlaufen..?

| 10.3.2008
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Nebenkosten eine monatliche Pauschale (Vorauszahlung durch gestrichen) a, frei (Anlage 3 zu§27) oder b, die nachfolgen angekreuzten Positionen Wasser, Grundsteuer, Heizung, Müllabfuhr, Abwasser, Antenne/Kabel, Kaminkehrer Straßenreinigung Ist folgende Zusatstzvereinbarung nach BGB § 560 rechtswirksam? Zitat aus Mietvertrag § 17: evtl.

| 31.8.2015
Frage: Ist in dem im Folgenden beschriebenen Fall der Mieter verpflichtet, die vom Vermieter aufgrund Betriebskostenanpassung 2015 geforderte erhöhte Miete zu zahlen? ... A) Mietvertrag: (Es handelt sich um einen Berliner Mietvertrag aus dem Jahre 1981. ... Gemäß § 558 BGB und dem geltenden Mietspiegel kann die monatliche Miete für Ihre Wohnung erhöht werden.

| 27.8.2014
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Guten Tag, ich habe 2007 eine preisgebundene Wohnung gemietet, die der Neubaumietenverordnung per Mietvertrag unterliegt. ... -Nimmerleins-Tag (=Ende des Mietverhältnisses) oder muss die Vermieterin den Mietvertrag nach Ablauf der Förderungen auf den BGB-Modus umstellen?

| 31.7.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich habe einen Mietvertrag mit dem Vermieter und nicht mit dem Hauptmieter. ... Mein Mietvertrag wurde aber direkt mit dem Vermieter abgeschlossen. ... Miete-, Nebenkosten, Schönheitsreparaturen Die Nebenkosten zahlt Herr YYY direkt an Herrn XXX Ansonsten ist es ein ganz normaler Mietvertrag mit dem Vermieter.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·53