Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

88 Ergebnisse für „mietvertrag betriebskosten vereinbarung wohnfläche“


| 17.7.2016
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
In unserem Mietvertrag ist keine Angabe über die Wohnflaeche gemacht worden ! ... Heute hat der Vermieter uns mitgeteilt, das auch nicht die Wohnflaeche sondern die Nutzflaeche relevant waere bei der Nebenkostenabrechnung !

| 30.6.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Weiter sind in dem Objekt zwei große Wohnungen von ca. 110 qm und eine weitere Einraumwohnung von ebenfalls 36 qm insgesamt hat das Haus somit 292 qm Wohnfläche. Im Mietvertrag ist weiter vereinbart, dass die kalten Betriebskosten nach der Wohnfläche verteilt werden, und das die Umlage der Hausreinigungskosten im Verhältnis der Mietparteien umgelegt werden. ... Ist so eine schriftliche Regelung im Mietvertrag rechtmäßig und gültig?
16.12.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Details zum Mietvertrag: 1. ... *Grundmiete/Mieterhöhungen* mangels anderer Vereinbarungen im Mietvertrag genau das Berechnungsverfahren heranzuziehen ist, das zum Zeitpunkt der Vermessung „gültig" war (=WoFlV). Aber auch die bzgl. der *Betriebskosten* im Vertrag stehende Regelung, dass bei Wohnflächen-bezogener Umlegung die Wohnflächen gem.
8.11.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich habe für die Vermietung einer Eigentumswohnung in Mehrfamilienhaus (8 Wohnungen) mit dem Mieter einen Mietvertrag (Fbl. ... Bei § 6 Mietzins; hier Nebenkosten ist vereinbart, daß die Betriebskosten, soweit sie nicht gesondert erfaßt werden (Heizung, Wasser) anteilig ihrer tatsächlichen Höhe nach der Anzahl der Wohnfläche (im Haus) umgelegt werden. ... Die Nebenkostenabrechnung wurde durch die Hausverwaltung analog der BetriebskostenVO nach der Anzahl der Wohnflächen erstellt.
27.4.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Vorfeld und mit Abschluss des Mietvertrages im Febr. 2005 hatten wir auch nach der Wohnfläche gefragt. Diese wurde uns sowohl vom Vermieter als auch vom Vormieter mit 111 qm angegeben, allerdings nicht im Mietvertrag (Beginn 01.05.2005)festgehalten. ... Anfang Oktober 2008 haben wir die Wohnfläche nachgemessen und haben tatsächlich nur 95 qm ermittelt.

| 14.2.2008
Durch eine Beratung eines Rechtsassessors einer Zweigstelle des DMB (Deutschen Mieterbundes) haben wir erfahren, dass es für die Durchsetzung von Forderungen ggü. dem Vermieter entscheidend ist, dass die Wohnfläche ausdrücklich auf dem Mietvertrag steht. ... Ist der Mietvertrag, aufgrund der fehlerhaften Angaben des Vermieters, überhaupt rechtswirksam zustande gekommen? (Wohnfläche weicht um ca. 25% von der Angabe des Vermieters ab) Von der Beantwortung erwarten wir uns eine grundsätzliche Empfehlung, wie wir uns verhalten sollen.
13.2.2012
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Der neue -alte Verwalter weiste mich nicht darauf hin ,dass er die Wohnung mit falscher Wohnfläche billig vermietet hatte. ... Es stellte fest, dass die Wohnfläche 78,18M² sei aber im Mietvertrag stand 68M². ... Sie lehnt auch die Nachzahlungen der BK anhand der tatsächlichen Wohnfläche ab.
23.10.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sind es jetzt plötzlich Betriebskosten? ... In der Rechnung steht 359 m gesamte Wohnfläche, unsere Wohnung war 94 m groß, also 26 %. Bei den unteren Nachbarinnen berechnet er bei der Heizkostenabrechnung die Räume im Souterraein (als Wohnräume ausgebaut und genutzt) zu 100 %, bei der Nebenkostenabrechnung nur zu Hälfte, also kommen auf sie bei dieser Rechnung nur 80 m Wohnfläche anstatt gemieteten 90 m.

| 30.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Lagerplatz genutzt wird (Zitat-Mietvertrag). ... Es wurde immer wieder versucht, zumindest diese Kosten, mit den Mietern (über die Wohnfläche 40qm zu 190qm) abzurechnen. ... 2.)Heizkosten und Warmwasserabrechnung 50% Wohnfläche 50% Personen möglich?

| 18.3.2010
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Mein nunmehr ca. 11-jähriger Mieter hat festgestellt, daß die von ihm bewohnte Wohnung statt der im Mietvertrag angegebenen ca. 91m² tatsächlich nur 77m² Wohnfläche hat. Es wird also die 10%-Grenze überschritten, dies allerdings nur, weil ein ca. 6m² großer Abstellraum, welcher vom Mietvertrag umfaßt ist und ausschließlich vom Mieter genutzt wird, wohl nicht zur Wohnfläche gezählt wird, da dieser im Erdgeschoß separat liegt und nicht direkt an die Wohnung angrenzt (allerdings ist auch der Abstellraum im Mietvertrag explizit genannt). ... Der Mietpreis ist bei Annahme von 91m² Wohnfläche unterdurchschnittlich bei Annahme von 77m² ortsüblich.
30.11.2009
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Die Wohnfläche wurde im Immobilienscout mit 130 qm Wohnfläche angegeben. ... Die Wohnfläche ist im Mietvertrag nicht dargelegt. ... Wenn das so wäre könnte man ja ein Haus mit 140 qm Wohnfläche verkaufen obwohl das Haus nur 110 qm Wohnfläche hat.

| 13.1.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
2006 habe ich einen Mietvertrag über ein kleines Ladenlokal abgeschlossen. ... Der Käufer verpflichtete sich im Kaufvertrag die bestehenden Mietverträge unverändert zu übernehmen. ... Muß ich nun die geforderten Nebenkosten bezahlen, die in meinem Mietvertrag nicht explizit als Nebenkosten aufgeführt sind?

| 11.10.2009
Mein Mietvertrag besteht seit Mitte der 70er Jahre. Im Mietvertrag selbst sind keine qm genannt. ... Oder gilt die vor 20 Jahren getroffene Vereinbarung, die ich als Ergänzung zum Mietvertrag aufgefasst habe, nach wie vor?
27.5.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wie müsste ich die Kaltmiete, die ich für die reguläre Mieterhöhung aus Punkt 2 ansetzen muss, berechnen: Verbrauchs- und sonstige Nebenkosten auf die Gesamt-qm Wohnfläche umlegen und den Wohnflächen-Teil der Mieterin ausrechnen und von der Pauschalmiete abziehen?
7.1.2005
Im Dezember 2002 ist das Haus an einen neuen Eigentümer übergegangen, wobei es keine Änderungen am Mietvertrag und keine zusätzlichen Vereinbarungen gab. Im Mietvertrag vom 7.02.1991 stehen folgende Regelungen zu den Betriebskosten: -------------------- Zitat ------------------------- § 4 Mietzins, Betriebskosten und weitere Nebenkosten 1. ... Darin werden sämtliche Betriebskosten einzeln nach Verbrauch bzw. nach Wohnfläche abgerechnet, was am Ende zu einer Nachforderung von über 900 Euro führt!

| 19.7.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Im Mietvertrag ist die Grundsteuer nicht separat geregelt, hier bezieht man sich auf: Die Betriebskosten werden nach Paragraph 2 Betriebskostenverordnung umgelegt!
25.5.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, in meinem Mietvertrag befindet sich folgender Satz: Sobald nichts anderes vereinbart wird 6.1 (Wasser) nach Anzahl der Personen abgerechnet.

| 18.3.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Meine Tochter bewohnt mit ihrer Familie den unteren Teil des Hauses (gleiche Wohnfläche).
123·5