Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

243 Ergebnisse für „mietminderung rückwirkend“

16.8.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nun erzählte mir ein anderer Mieter im Haus, er hätte schon länger die Miete um 12% gemindert, und die Hausverwaltung hätte das akzeptiert, er meinte, ich könnte die Mietminderung bis 2 Jahre rückwirkend immer noch durchführen. Meine Fragen: 1. kann ich die Miete rückwirkend ab 2013 mindern und falls nein, kann ich sie ab jetzt mindern ? 2. angenommen die (rückwirkende) Mietminderung ist rechtlich wacklig und ich verliere vor Gericht, ist dann eine fristlose Kündigung wegen 2-monatigen Mietrückstandes zu befürchten ?

| 6.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nun haben die Mieter rückwirkend ab Februar die Miete um 20 % gesenkt.
11.1.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wir bewohnen seit fünf Jahren eine Wohnung zur Miete, in der uns ein Mangel aufgefallen ist, der laut BGH-Rechtsprechung zur Mietminderung, auch rückwirkend, berechtigt. ... Wir würden die Mietminderung gerne geltend machen, haben jedoch seit ca. 4 Monaten einen neuen Eigentümer. Ist es möglich, die rückwirkende Mietminderung für den gesamten Zeitraum von 5 Jahren gegenüber dem neuen Eigentümer geltend zu machen oder ist dieser nur für die letzten 4 Monate zuständig, während wir für uns für den Zeitraum davor an den Alteigentümer wenden müssten?

| 23.7.2020
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wilke
Nun hat sich die Hausverwaltung gemeldet mit den Worten „ Des Weiteren muss ich Ihnen mitteilen, dass ich mit Ihrer Forderung einer Rückwirkenden Mietminderung nicht einverstanden bin. Auch weil Rückwirkende Mietminderungen nicht zulässig sind. ... Jetzt meine Frage, können/ dürfen wir Mietminderung verlangen?
31.10.2014
Hallo! Ich habe die Frage hier eigentlich schon einmal gestellt, nach weiterer Lektüre bin ich nun jedoch unsicher, ob die Frage richtig beantwortet wurde. Die Fakten: Baulärm in Wohnung unter uns (und Dreck, ich verzichte an dieser Stelle auf Präzisierungen, da sich Frage nicht mehr auf die Höhe der Ansprüche bezieht) seit dem 31.07 (eigentlich bereits ab 13.07.-18.7. dann wieder ab 31.07) bis ca.

| 29.4.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Daher möchte ich nun auch gerne eine Mietminderung veranlassen. Definitiv ab Mai 2015 und sofern es Möglichkeiten gibt auch rückwirkend.

| 16.2.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Ist hier eine rückwirkende Mietminderung möglich und wenn ja in welcher Höhe und ab welchem Zeitpunkt?

| 20.2.2005
Frage: Kann ich eine Mietminderung rückwirkend geltend machen und wenn in welcher Höhe.

| 24.7.2015
Hallo, folgender Sachverhalt: -Gewerbemietrecht -Mai 2013 Mangel angezeigt -Juni 2014 Mietminderung angedroht ("behalte ich mir ausdrücklich eine Mietminderung vor") -Juni 2015 nochmalige Mietminderung angedroht zum 01.08. mit 10% Bei Durchsicht der Unterlagen fiel mir nun auf, dass ich die Mietminderung bereits im Juni 2014 angedroht hatte. ... Eine genaue Bezifferung in "%" hat jedoch 2014 nicht stattgefunden, vielmehr die Androhung der Ersatzvernahme hilfsweise Mietminderung sollte der Mangel weiterhin ignoriert werden. ... Oder wäre eine Rückrechnung ab August 2014 möglich, da der Mangel gemäß Mietvertrag ordnungsgemäß angezeigt und eine Mietminderung angekündigt wurde?
26.11.2010
hatte lezten winter nasse wand, habe die vermieterin informiert, darauf hin war ein sachverständiger in der wohnung hat für eine woche ein feuchtickeitsmessgerät gelassen, seit demm habe ich nichts mehr gehört.. habe jetzt kind gekriegt wohnung jetzt gekündigt bis ende jahnuar,habe jezt erfahren wenn ich ausziehe wird für neue nachmieter wohnung isoliert, kann ich mietminderung verlangen.. und in welche höhe..mitte 300.. nachzahlung für heizung 700

| 19.5.2013
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
wir bewohnen auf dem Land eine wohnung im 1. og. im februar ´13 begannen im erdgeschoss umfangreiche, bis jetzt noch nicht abgeschlossene sanierungsarbeiten (incl. aufschneiden der bodenplatte, verlegen neuer heizungsleitungen, "neue" wände durch angebrachte gipsplatten, mauer und putzarbeiten, elektrik, fenster, sanitär, fliesenabriss.... dies ist und war mit massiver lärm und schmutzbelastung verbunden. zeitweise ausfall der heizung. eine andere möglichkeit zu heizen gab es nicht durch einen schaden an der abwasserleitung und folgender sperrung der toilette und küchenabwässer mussten wir die wohnung verlassen die abwasserleitung wurde repariert aber nicht richtig verputzt, folge: mäuse in der wohnung löcher in eigenleistung verputzt (eine andere lösung fiel unserer vermieterin nicht ein) heute wasserschaden im eg, da aus der neuen leitung abwässer austreten - heisst erneute sperrung toilette und küchenabwässer. in welchem umfang wäre eine mietminderung gerechtfertigt. ist diese auch ohne lärmprotokoll u.ä. gerechtfertigt?

| 24.4.2007
Frage: Kann man aufgrund dieser arglistigen Täuschung auch eine rückwirkende Mietminderung geltend machen?

| 15.6.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Andere Hausverwaltungen haben Ihren Mietern sogar Mietminderung angeboten wegen der überfluteten Keller und Stromausfällen. Kann ich in diesem Fall einmalig 30% (Mangel 10/30 tagen) Mietminderung veranschlagen und im Folge Monat 30% weniger zahlen (rückwirkende Minderung) ?
19.11.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Auf Grund mangelnder Räumlichkeiten kann nach dem Umbau weiterhin kein Kellerraum zur Verfügung gestellt werden, weshalb die Mietminderung vom V vorerst akzeptiert wird. ... Die M fordert nun rückwirkend die Mietminderung ab Ende 2009 vom V zurück. ... Ist die rückwirkende Rückforderung der M grundsätzlich rechtmäßig bzw. wovon hängt die Rechtmäßigkeit ab?
20.11.2011
Vor 2 wochen haben wir einen Schreiben bekommen, dass er nun die die einbehaltende Mietminderung am Mai 2011 zurückhaben möchte, da die Wände mitlerweile trocken sind.

| 25.5.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Die Frage: Bin ich rechtlich berechtigt die Miete für die Zeit der Sperrung des Balkons zu kürzen, wird die Kürzung von der Nettomiete (Kaltmiete) oder Bruttomiete berechnet und darf die Kürzung auch rückwirkend sein, d. h. seit Februar 2007 bis ca.
12.5.2009
Haben wir das Recht in diesem Fall auf rückwirkende Mietminderung?
27.4.2020
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Aufgrund der Unbewohnbarkeit der Wohnung steht mir aus meiner Sicht eine hundertprozentige Mietminderung zu. ... Des Weiteren habe ich angekündigt, die Mietzahlungen aus den Monaten September und Oktober und teilweiße aus August mit den nächsten regulären Mietzahlungen zu verrechnen, da die Wohnung bereits in diesen Monaten unbewohnbar war und mir daher eine Mietminderung zusteht. ... Sofern eine rückwirkende Mietminderung/Verrechnung nicht zulässig ist, sollte doch zumindest die anteilige Miete für Oktober (Zeitpunkt ab Eingang der Mitminderungsanzeige) in Verrechnung gebracht werden können.
123·5·10·13