Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9 Ergebnisse für „mieter zeitmietvertrag kündigungsrecht vermieterin“

18.5.2005
In Anlehnung an meine vormals gestellte Frage "Möglichkeiten zum vorzeitigen Ausstieg aus Zeitmietvertrag (als Mieter) - altes Recht" würde ich gerne wissen, ob die Entscheidung des Bundesgerichtshofes (VIII ZR 27/04), daß längere Fristen als vier Jahre bei Verzicht beider Parteien auf eine ordentliche Kündigung unwirksam sind, auch für Zeitmietverträge gilt, d.h. ob diese Entscheidung des Bundesgerichtshofes Mietern die Möglichkeit gibt, einen Zeitmietvertrag nach Ablauf von 4 Jahren ordentlich zu kündigen.

| 26.8.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
OG sind 2 Räume wovon ein Raum gar nicht über die Hauptheizanlage beheizbar ist, was uns die Vermieterin jedoch verschwieg und mein Mann nach Vertragsunterzeichnung von den jetzigen Mietern erfahren hatte, als er Dinge wie Ablöse von Küche, Kamin und Grill regeln wollte. ... Die Vermieterin behauptet bis heute, dass diese Zahlen nicht stimmen. ... Energieausweis gefragt, doch wie vermutet hat die Vermieterin gar keinen.
24.9.2006
Wenn wir nicht regulär zum 31.12.2006 aus diesem Mietvertrag herauskönnen, muß sich die Vermieterin auf einen von uns gestellten Nachmieter einlassen, damit unsere nachteilige finanzielle Belastung gemindert wird?

| 21.4.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nach ca. 1 ½ Monaten bot mir der Schwiegersohn meiner Vermieterin telefonisch an einen neuen Mietvertrag, einen Zeitmietvertrag, abzuschließen, ich lehnte dies ab und bat zum Gespräch. Während des folgenden Gespräches zwischen Vermieterin, deren Schwiegersohn und mir wurden wir uns mündlich einig, dass die Kündigung somit zurückgezogen ist und meine Vermieterin mit mir als Mieterin verkauft. ... Pünktlich eintreffende Mieteinnahmen sind wahrscheinlich auch eine zusätzliche Sicherheit und ich zahle eine vergleichsweise hohe Miete. 2 Wochen später sah es ganz anders aus, der Makler meiner Vermieterin rief mich aufgeregt an und erzählte mir, dass sie sich ein Jahr umsonst abgemüht hätten.
13.8.2010
Nun haben wir mit der Vermieterin telefoniert ob man den Vertrag in beiderseitigem Einverständnis auflösen können.

| 18.2.2009
Er wurde von uns gemeinsam im Beisein der Vermieterin und des Maklers unterzeichnet. ... Setzt der Mieter den Gebrauch der Mietsache nach Abluaf der Mietzeit fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert. ... Wir haben heute Abend einen Termin mit unserer Vermieterin in dem wir versuchen mit Ihr zu reden und alles gütlich zu regeln.
22.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In 02/2004 wurde eine formlose "Ergänzung zum Mietvertrag" mit folgendem Wortlaut verfasst: "Name Vermieter" und "Name Mieter" vereinbaren hiermit eine Verlängerung des zwischen den Parteien in 02/1999 geschlossenen Mietvertrags über die "Anschrift Wohnung" um weitere fünf Jahre bis zum Ende 02/2009.Die Verlängerung erfolgt zu den gleichen Konditionen, wie sie im Mietvertrag von 1999 festgelegt wurden." ... Obwohl ich mich mit diversen Ausführungen zum Mietrecht beschäftigt habe ist für mich nicht erkennbar, um welche Art von Mietvertrag es sich handelt - Zeitmietvertrag nach altem oder neuem Mietrecht, Zeitmietvertrag nach altem Mietrecht mit oder ohne Kündigungsschutz? ... Wer muss diese Kündigung aussprechen, wenn ich die ETW beziehen möchte - meine Mutter als Vermieterin/Nießbrauchnehmerin oder ich als Eigentümer?
9.7.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Nachdem ich dann meine Vermieterin darauf ansprach, bekam ich raus, dass wohl ihr Elektriker einfach in der Wohnung war um etwas an den Zählern zu überprüfen - das Haus wird im Moment im Dachgeschoss (welcher aber einen anderen Eingang hat) "umgebaut". ... Von meiner Vermieterin habe ich mehrere Emails und eine Sms in der Sie sich für die Vorfälle entschuldigt (somit auch einen gewissen "Nachweis"), und vorgibt, sie hätte von dem Ganzen nichts gewusst.
1