Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

457 Ergebnisse für „mieter wohnung kauf vereinbarung“

8.11.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der Käufer spielt mit dem Gedanken den Mietern vergünstigt bzw. komplett mietfrei die Wohnung bis Ablauf der 3-monatigen Kündigungsfrist zu überlassen, ggf. plus eine Entschädigung von 2-3 Mieten (Miete beträgt ca. 600 Euro im Monat) anzubieten. FRAGE(N): Macht eine solche schriftliche Vereinbarung zwischen Mietern und potentiellem Käufer Sinn (bzw. wie nützlich ist diese)? ... Darf der potentielle Käufer den Mieter (der noch nicht erworbenen Wohnung) überhaupt ansprechen und muss der aktuelle Eigentümer darüber informiert werden?

| 19.11.2009
Mal angenommen, ich träfe mit dem Mieter eine schriftliche Vereinbarung, dass er zusagt, auf alle Fälle bei einer Eigenbedarfskündigung auszuziehen und nicht dagegen vorzugehen.
12.11.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Mieter und der Verkäufer sind mit der Umwandlung einverstanden. Da die Umwandlung des Mietvertrages erst möglich ist, wenn wir im Grundbuch eingetragen sind, möchten wir mit dem jetzigen Eigentümer und dem Mieter vor dem Kauf der Eigentumswohnung folgende Vereinbarung treffen: „Hiermit vereinbaren wir, [Name und Adressen vom Eigentümer, Mieter und uns], dass innerhalb eines Monats, nachdem die Eheleute [unsere Name] als neue Eigentümer für die Wohnung [Anschrift, Stockwerk] im Grundbuch eingetragen sind, 1. die Eheleute [unsere Namen] und Herr [Name des Mieters] den in der Anlage befindlichen befristeten Mietvertrag schließen und 2. die Eheleute [unsere Namen] und Herr [Name des Mieters] den unbefristeten Mietvertrag vom [Datum] zwischen Herrn [bisherige Eigentümer] und Herrn [Name Mieter] für die Wohnung [Anschrift, Stockwerk], aufheben. [Ort, Datum und Unterschriften des bisherigen Eigentümers, des Mieters und von uns]" Unsere Frage: Ist die aufgeführte Vereinbarung so juristisch richtig formuliert und später nach dem Kauf der Wohnung für den Mieter auch rechtsbindend, sodass wir dann sichergehen können, dass die Umwandlung nach dem Kauf auch vorgenommen wird?

| 3.1.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Wie sind grundsätzlich für mich die Möglichkeiten einer Kündigung bei Eigenbedarf in dem Fall, wenn sich schon ein Mieter in der gekauften Wohnung befinden sollte? ... Kommt es darauf an wie lange der Mieter schon in der Wohnung ist und wenn ja, wie sind die Fristen im einzelnen? ... Es könnte sein, dass ich erst mal einen Mieter rein lasse um die Wohnung besser abbezahlen zu können.
6.10.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Eine Wohnung ist seit 9 Jahren vermietet, die zweite Wohnung bewohnt sie selbst. ... Danach bekommt Mutter eine seniorengerechte Wohnung und meinetwegen der alte Mieter auch wieder eine Wohnung, aber streng genommen nicht mehr "das selbe" wie vorher. ... Und - last not least - ist meine Mutter als Bewohnerin und Vermieter rechtlich besser gestellt, als ich, wenn ich das Haus kaufe und nicht Bewohner bin?

| 14.5.2011
In einer der drei Wohnungen wohnt seit rund 40 Jahren eine Person, mit einem normalen Mietvertrag und bei Zahlung von Miete (wenn auch nur sehr gering). ... Der Mieter wohnt auch bisher in der Wohnung. ... Käufer?

| 30.10.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Situation: Ich bewohne seit 1 Jahr eine Wohnung in einem Mehrfamilien-Haus (BJ 2012) als Erstbezug. Aufgrund der sehr hohen Trittschall-Belästigung habe ich mich mit meinem Vermieter auf eine Mietminderung i.H. 20% der Miete geeinigt. ... Der Bauträger hat die Wohnung, gültig ab 01.11.2013, an einen neuen Käufer veräußert und dieser verlangt nun die im Mietvertrag vereinbarte Miete ohne Abzug der Mietminderung. meine Frage: Der Mietvertrag muss vom neuen Käufer übernommen werden.
8.11.2010
Wir beabsichtigen ein EFH zu kaufen, welches (sehr provisorisch) zu zwei Wohnungen gemacht wurde. ... Wenn wir das Haus kaufen, dann nur, wenn wir alles nutzen können. ... Wenn wir einziehen, und die Mieter bleiben drin: Können wir dann als Besitzer schalten und walten, wie wir wollen?

| 12.5.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, ich möchte in nächster Zeit ein 2familien Haus kaufen. Mein Problem ist,es wohnt ein Mieter in der oberen Wohnung der Vorkaufrecht und lebenslanges Wohnrecht hat.Wenn er sein Vorkaufsrecht nicht war nimmt,was ist mit dem lebenslangen Wohnrecht? Muss ich als Käufer dieses Hauses auch die Abmachungen zwischen altem Hausbesitzer und Mieter mit übernehmen?
23.9.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Bereits beim Kauf war eine der Wohnungen durch die Mieter untervermietet an einen Dritten. ... Von einer solchen Zustimmung habe ich keine Kenntnis und als ich kurz nach dem Kauf die Mieter aufgefordert habe, diese vorzulegen, bekam ich nie eine Antwort. ... (insbesondere wenn sie mehr Untermiete verlangen, als Miete bezahlen könnten sie ja auf die Idee kommen, zwar aus der von ihnen bewohnten Wohnung auszuziehen und die zweite Wohnung weiterhin untervermietet zu behalten.)

| 15.4.2009
Im Kaufvertrag wurde vom Vorbesitzer darauf hingewiesen dass die Nutzung des Kellers derzeit nicht möglich ist, da dieser durch den Mieter der Wohnung B genutzt wird. ... Nun möchten wir verständlicherweise den Kellerraum unserer Wohnung A nutzen und haben daher den Mieter darauf angesprochen. ... Gibt es ein Gewohnheitsrecht für den Mieter der Wohnung B?

| 11.11.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Der Mieter und der Verkäufer sind mit der Umwandlung einverstanden. Die Umwandlung der Verträge möchten wir noch vor dem Kauf der Wohnung mithilfe einer Vollmacht des Verkäufers vornehmen. Damit alle Seiten abgesichert sind, sollen sowohl der Mietaufhebungsvertrag als auch der neue Mietvertrag mit aufschiebender Wirkung bis zum wirtschaftlichen Übergang der Wohnung geschlossen werden; sollte es also aus irgendeinem Grund nicht zum Kauf der Wohnung kommen, sollen sowohl der Mietaufhebungsvertrag als auch der neue Mietvertrag nichtig sein.

| 28.10.2014
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Die derzeitigen Mieter bewohnen die Wohnung seit März 2006. ... Im April 2014 habe ich die Mieter informiert, dass ich die Wohnung in Eigenregie (von privat an privat) verkaufen möchte. ... Drei weitere Fristen (25.07.2014, 24.08.2014 und 24.10.2014) bezüglich der Vereinbarung eines Notartermins sind ergebnislos verstrichen.
4.11.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Kann der Vermieter dem Mieter erfolgreich kündigen, wenn das Haus verkauft werden soll? Oder hat der Mieter einen besonderen Kündigungsschutz? ... Oder gibt es auch hier für den Mieter ein Recht in der Wohnung bleiben zu können?
17.2.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun gilt der Grundsatz: Kauf bricht nicht Miete. ... - Anpassung der Miete? ... Hierzu noch einige, wesentliche Vertragsinhalte: - Vertragslaufzeit 5 Jahre, Kündigungsfrist 6 Monate ( ab 12.01.2017 - Vertragspartner zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses: nießbrauchberechtigter Alteigentümer -Vertragsüberschrift: "Vereinbarung", weitere Formulierungen "Mieter" , "Vermieter" - "Für die Dauer der Vereinbarung ist eine Neuerrichtung von Werbeanlagen auf dem Grundstück nur nach schriftlicher Zustimmung des Mieters gestattet."
9.11.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Bevor meine Eltern die Wohnung gekauft haben, fragten wir den Verkäufer per Email, ob Renovierungsarbeiten in der Wohnung getätigt worden sind und wer die Kosten dafür trug. ... Die Mieter haben damit nichts zu tun. Es gibt dazu auch keine Vereinbarung.
21.10.2013
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Mutter beabsichtigt nach dem Tode meines Vaters und dem Verkauf ihres Hauses eine kleine Wohnung zu kaufen. Diese Wohnung ist bewohnt, der jetztige Besitzer kann dem Mieter natürlich nicht kündigen. ... Und das Risiko, ob beim Kauf der Wohnung die Eigenbedarfskündigung auch wirklich funktioniert, möchten wir auch nicht eingehen.

| 18.11.2008
Einem neuen Mietvertrag mit dem Eigentümer wollten die Mieter nicht zustimmen. Der Eigentümer hat daher für das vermietete Einfamilienhaus mit den Mietern folgende schriftliche Vereinbarung getroffen, die ich nachstehend inhaltlich wiedergebe: ""Vereinbarung Hiermit wird unwiderruflich in gegenseitigem Einvernehmen verbindlich festgelegt: Für die Nutzfläche von xxx qm wird ab xxx eine Nettokaltmiete von xx Euro pro qm und Monat erhoben. ... Grund der Fragestellung ist der mögliche Kauf dieser Immobilie.
123·5·10·15·20·23